Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Zwischen den Stühlen

Zwischen den Stühlen

30. Januar 2016 um 6:10

Mein Kollege und ich hatten vor 2 Jahren eine sehr enge Zeit miteinander verbracht.Im Beruf sind wir auf einer Wellenlänge und privat hat er mich zu einem Projekt geführt,das auch mir sehr am Herzen liegt.So entstand ein gutes Band über das Kollegen_Dasein hinaus.Und dann wurde es kompliziert.Er ist viel jünger und er machte mir sehr direkt klar,dass es so nicht mehr weitergehen kann, dass er sich auch nach einer Frsu sehnt und eine Familie gründen möchte.Vom Verstand ist das völlig verständlich, aber da wurde mir bewusst,dass ich noch andere Empfindungen hatte.Es begann eine Spirale von Traurigkeit,Spannungen,Diskuss ionen.Das war sehr anstrengend.......auch für ihn.Mich führte es auch zu Antidepressiva , bis ich wieder die Kraft hatte ,mich zu befreien.Nach 3 Wochen setzte ich die Medikamente ab,akzeptierte Stück für Stück die Distanz , wenn wir außerhalb der Arbeit aufeinandertreffen, wäge und filtere meine Gefühle und erweitere bewusst meinen Freundeskreis und suche ebenfalls nach einer Partnerschaft.Ich gehe wieder selbstbewusster durchs Leben.Und nun die Zwi_spältigkeit.Er ist krank und möchte öfter mit mir reden.Ruft mich zu Hause an oder an der Arbeitsstelle,und das nicht nur kurz.Gibt Hochrechnungen ab,wie lange er noch krank ist,sendet mir wieder SMS,wo sonst Funkstille war.Drängt sich wieder neu und intensiv in mein Leben ein.Auf privaten Veranstaltungen gehen wir uns unausgesprochen beidseitig aus dem Weg.Dieses Hin-und Her von Nähe und Distanz macht mir zu schaffen.Was denkt ihr und wie kann ich mich auch gut abgrenzen?

Mehr lesen

30. Januar 2016 um 20:14

.
51 - ich / 32 - er

Gefällt mir

30. Januar 2016 um 20:22

Klar beschrieben.
Sehr gut beschrieben.Unser Altersunterschied ist eine *Hausnummer*, er fiel erst ins Gewicht,als er sein Lebensziel benannte.Dann bekam die Seelengemeinschaft Risse und ich habe mich für meine Gefühle geschämt und war nicht mehr ich selbst.Ich habe schon viele Methoden genutzt,mit ihm aufrichtig zu sprechen.Er ist immer ausgewichen.Da wir uns privat nicht treffen,habe ich die Zeit nach der Arbeit genutzt,aber das ist so anstrengend.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Welche w sucht Freundschaft +++
Von: deki79
neu
30. Januar 2016 um 15:50
Will er wirklich nur Freundschaft?
Von: nocciolona32
neu
30. Januar 2016 um 8:54

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen