Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Zweifel an allem

Zweifel an allem

15. September 2016 um 15:06 Letzte Antwort: 18. September 2016 um 10:43

Seit der Trennung zu meinem Freund, ist in meinem Leben alles ziemlich verdreht.
Vor 2 Tagen habe ich mich entgültig von meinem Freund getrennt.
Die Trennung war sehr hart für mich und hat sich 6 Wochen lang hin gezogen.
Er ist meine erste große Liebe und mir ging es in der Zeit wirklich sehr schlecht, ich habe jeden Tag geweint, war sehr verwirrt, traurig usw.
Seit der entgültigen Trennung vor 2 Tagen geht es mir deutlich besser, aber die Verwirrung wird immer größer.
Vor einer Woche habe ich meine Ausbildung angefangen. Ich wollte den Beruf immer lernen und war mir da immer zu 100 % sicher.
Meine Mutter und Schwester arbeiten auch in der Brache und ich weißt deshalb was in der Ausbildung dran kommt.
Doch plötzlich habe ich aus unergründlichen keine Lust mehr auf die Ausbildung.
Es kann nicht daran liegen das ich jetzt plötzlich gemerkt habe das der Beruf doch nichts für mich ist, da ich ja schon lange weiß wie die Ausbildung aussieht. (Was ich lernen muss usw)
Noch eine andere Sache ist, das ich am Freitag auf ein Konzert gehe und plötzlich absolut keinen Lust mehr habe, auch aus unerklärlichen Gründen!
Ich war Jahre lang Fan dieses Sängers und habe seine Musik hoch und runter gehört.

Wie kann es sein das ich plötzlich an Dingen zweifle, denen ich mir jahrelang sicher war und an denen ich immer Spaß hatte?
Den Sänger mochte ich auch schon vor meiner gescheiterten Beziehung und das ich diese Ausbildung machen möchte weiß ich schon seit ich in der Grundschule bin! Ich verbinde also nichts der beiden Sachen mit meinem (ex) Freund.

Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was mit mir los ist, ich habe mich so lange auf das Konzert gefreut und war mir der Ausbildung immer sehr sicher!

Hoffe ihr habt mir einen Rat.
Lg Stella

Mehr lesen

15. September 2016 um 19:19

Hallo
Deine Niedergeschlagenheit und Lustlosigkeit ist vorübergehend normal - gerade bei tragenden Lebensveränderungen.
Den Prozess der Neufindung durchläufst du so lange, bis die Anpassung an die neuen Umstände gelungen ist.
Beschleunigen kannst du dieses Prozess nur durch Aktivität deinerseits.

Alles Gute dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2016 um 9:50

Liebe Stella!
Ich würde Dir empfehlen, einmal mit Deinem Hausarzt über dieses/Dein Problem zu sprechen, weil dies auch körperliche Ursachen haben kann.

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2016 um 10:43

Lass dich nicht hängen...
Lass dich nicht hängen und versuche dich zu motivieren am Leben teilzuhaben. Das Leben kann auch ohne Partner Spaß machen. Man kann auch superglücklich nur mit sich selbst sein, muss es aber teilweise erst mal "lernen".

Vielleicht musst du dich selber auch erst mal "wiederfinden",
vielleicht hast du viel zurückgesteckt in dieser Partnerschaft?

Vielleicht gab es auch Freundschaften/Dinge/Hobbies, die du nicht weiter geführt hast, weil die nicht in der Partnerschaft Platz gefunden haben? Mach das wieder!

Und vielleicht ist es auch wichtig für dich im Moment mal andere Wege zu gehen und dich wiede neu zu entdecken und neue Pläne zu schmieden.

Zum Thema Ausbildung: Vielleicht brauchst du neue Ziele
Vielleicht fehlt dir ja auch eine spannende Herausforderung und es geht dir auf den Zeiger dass allles schon so festgelegt ist.

Lernst du in dieser Branche weil es alle so machen in der Familie, oder weil du von selber auch darauf gekommen wärst dass das genau das ist was du als eine tolle und spannendere Herausforderung betrachtest, du diese Arbeit liebst und es deine ganze Leidenschaft ist?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest