Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Zwei Menschen mit Narben auf Körper und Seele

Zwei Menschen mit Narben auf Körper und Seele

10. September 2017 um 20:41 Letzte Antwort: 12. September 2017 um 14:58

Hallo,
Ich (32, single, komme aus Polen – sorry für die Fehler) bin momentan von meinem persönliches Leben total überfordert… Vor einem Monat war alles ganz langweilig – eigentlich nur Arbeit, da ich aber mein Hobby zum Beruf entwickelt habe war es nicht schlimm. Anfang August hat mir am Facebook ein altes Freund angeschrieben und seit dem steht alles auf dem Kopf. Bin total verwirrt und weiß nicht was ich denken soll… Leider habe ich niemandem, mit wem ich darüber reden kann – nur Oberflächlich, aber um das ganze zu verstehen muss man schon in Details kommen. Deswegen möchte mich hier aussprechen, vielleicht bekomme ich Bemerkungen von Außen… Es ist sehr lang aber anders könnte man die Zusammenhänge nicht verstehen. Ich werde sehr dankbar wenn es jemand lesen würde...
Es ist eine Geschichte von Sorte  „Freundschaft oder mehr“, aber weil wir beide Narben auf Körper und Seele haben, ist es komplizierter als sonst.

Wie am Anfang geschrieben ein alte Freund hat mich am Facebook kontaktiert. Seine Großeltern sind Nachbarn von meine Eltern und wir haben jahrelang jede Sommer zusammen verbracht. Wenn ich etwa 15 war haben wir Kontakt verloren und jetzt nach etwa 15 Jahren hat er sich gemeldet. Wir sind beide Sportler und haben erstmal darüber gesprochen, gleich am erste Tag bis 1 Uhr in Nacht. Am zweite Tag sind wir zum tieferen Themen gekommen. Er hat mir dann seine Geschichte erzählt, auch Sache von welchen ich nichts wusste. Sein Vater war Alkoholiker, hat ganze Familie terrorisiert, die Kinder hatten oft Hunger. Wer mein Freund 12 war, haben sich die Eltern getrennt. Dann hat aber seine Mutter begonnen zu trinken, war weiterhin kein Geld zu Hause und er ist Familienleiter geworden. Eltern haben sich nie um die Kindern gekümmert, er musste als Jugendliche arbeiten um etwas zum Essen kaufen können. Hat aber geschafft gut Abi zu machen und wollte Architektur studieren. Seine Kusine hat ihn Arbeit am Baustelle in Spanien gefunden, damit er etwas Geld für Studien verdienen kann. Dann ist aber ein Unfall passiert und die Ärzte mussten ihn Fuß amputieren, später noch 5 mal etwas und in endefekt hat er fast halbes BEIN VERLOREN. Er hat eine Prothese bekommen und kann laufen, aber es ist trotzdem nicht so wie am eigene Beinen…  Nach Reha ist er zurück nach Heimat gekommen, konnte sich erst kein Platz in Leben finden. Er kann machen das was ihm Spaß macht und muss nicht über Geld denken, weil er gute Unfallrente hat. Er hat mit Para Gewichtheben begonnen und jetzt ist erfolgreiche Sportler, letztens 5 Platz in Weltcup. Ist zwar Para Sport, es funktioniert aber genauso wie bei gesundem Profisportler.
Ich habe schon früher über seine Bein gehört aber wusste nichts von seine Problemen zu Hause. Habe ihn gefragt, ob er weiß, wie ähnlich unsere Schicksal war und meine Geschichte erzählt. Es war das gleiche nur in andere Reihenfolge – ich hatte mit 3 einen Unfall und verbrennte Beine. Bis heute kein Haut am Oberschenkeln, hatte keine Reha, habe aber alles soweit gut hinbekommen dass ich laufen kann nur bei Sport habe ich Probleme. Das wusste er aber alles, er kennt auch meine Beine da ich als Kind auch Kurze Hose getragen habe. Als Jugendliche hatte ich auch Probleme zu Hause – kein Geld, Krach zu Hause, mein Vater hat meine Mutter geschlagen (uns Kinder aber nicht, nur zufällig wenn ich meine Eltern trennen wollte). Ich habe auch die Verantwortung für meine Familie übernommen, früh gearbeitet, dann Studien abgeschlossen und nach Deutschlang ausgewandert.

Wir hatten beide erstmal das Gefühl, von jemandem wirklich verstanden zu sein. Haben zwei Wochen Stundenlang geschrieben und sehr ehrlich über Emotionen, Plänen usw gesprochen. Ich bin für alle ein Kind von gute zu Hause und bislang wüssten nur zwei Personen, was bei mir zu Hause los war. Wir haben beide nicht viel Vertrauen zu anderen Menschen, ich habe dazu noch Angst von Männern. Also bei normalen Kontakt ist alles gut, habe auch viele männliche Bekannte mit welche ich gerne rede, aber ich halte alle auf Abstand – vor allem körperlich. . Er war der dritte Mensch und gleichzeitlich erste Mann, mit welchem ich darüber gesprochen habe. Er hat auch viel über sich erzählt und ich hatte wirklich Vertrauen zu ihn.

Nachdem wir fast jede Nacht bis 3- 4 Uhr gesprochen haben ist mein Urlaub gekommen. Ich wollte es am polnische Ostsee mit meine Eltern verbringen (inzwischen ist alles soweit es geht gut, mein Vater weiß was er getan hat und gibt sich richtig Mühe). Wir haben uns zuerst Spaß gemacht, dass er auch nach Ostsee kommt, dann aber ernst entschieden, dass wir uns treffen wollen und er kommt für WE (500km in ein Rihtung). Ich war erstmal seit lange Zeit glücklich… Wir haben inzwischen begonnen zum flirten und ich habe leise gehofft, dass wenn wir uns treffen wird vielleicht von unsere Freundschaft auch etwas mehr…

Dann war es soweit und wir haben uns getroffen. Und das war das Anfang von unsere Probleme. Ich habe ihn gesehen und war total angespannt. Er hat gelächelt und wollte mich begrüßen, hat dann aber gemerkt dass ich kaum was sagen kann und kurz vor Herzinfarkt bin und hat nur gesagt „ach so…“ und Hand geschüttelt. Unsere „geschriebene“ Gespräche waren so toll und plötzlich konnte ich zwei Tage fast nie etwas sagen… Ich wusste, dass niemand so viel über mich weiß und dass hat mich irgendwie geblockt. Dazu wenn ich ihn gesehen habe (Bilder war nicht das gleiche) ist mir bewusst geworden, wie viel Muskeln und Kraft er hat (eigentlich logisch, er drückt 195kg&hellip. Wir haben ein Abend zusammen verbracht und er hat mich zurück zu meinem Pension gebracht. Habe ihn noch in Nacht geschrieben, dass ich nicht dachte, dass es für mich so schwer wird… Er hat geschrieben, dass wir für nächste Tag volles Programm haben und vorgeschlagen, dass ich meine Pyjama mitnehme dann kann ich bei ihn übernachten und wir können die ganze Nacht reden, er hat Zimmer mit zwei Betten. Nächste Tag war nicht besser, ich konnte irgendwie nichts reden. Wir sind am Strand gewesen und auch in seinem Zimmer, weil er Pausen machen musste um seine Prothese auszuziehen und sich ausruhen. Er hat die ganze Zeit immer wieder versucht auf leichte Themen zu reden, aber ohne Erfolg. Er hat sich die ganze Zeit nur wie ein Kollege verhalten, ich war diese, die mit verliebten Augen geschaut hat. Wir haben noch Abend Spaziergang gemacht und Sonnenuntergang beobachtet, dann früh in Nacht in sein Zimmer. Dann haben wir irgendwie begonnen mit schwierige Themen und das Gespräch geht endlich los. Er wollte sich hinlegen, dann sind wir beide ganz brav in unsere Pyjamas in unsere Betten gegangen (waren wirklich zwei getrennte, aber dicht zusammengestellt). Haben noch gesprochen, er hat sein T Shirt ausgezogen und Licht ausgemacht, damit wir nicht von Mücken lebendig gefressen werden. Fenster war auf und es war für mich sehr kalt, dann hat er gesagt ich kann zu ihn kuscheln (wir haben schon früher geschrieben, dass ich schnell friere und ihn immer warm ist und dass ich kuscheln kann um nicht zu frieren). Bin zu ihn gerutscht und mich am seine Brust hingelegt. Noch kurz gesprochen aber ich war total entwaffnet und konnte wieder nicht reden… Habe noch nie einem Mann so vertraut und ich fühlte mich bei ihn wirklich gut. Er ist eingeschlafen und ich hatte nächste drei Stunden gegrübelt, dann war er wach und wollte sich am Seite drehen. Wir sind am Seite gelegt, Gesicht zu Gesicht, und weiter gekuschelt. Dann begann er mich am Rücken zu streichen, was mir gefallen hat. Dann ist aber seine Hand unten mein Shirt von Rücken auf mein Brust gerutscht und ich hatte 1000 Gedanken pro Minute. Er hat gefragt ob ich Jungfrau bin, ich war aber wieder geblockt. Er hat dann noch mal gefragt, ob ich schon mit einen Mann war und dann habe ich ehrlich „nein“ geantwortet. Ich habe gefragt, ob wir nicht nur kuscheln können und er hat geantwortet, dass natürlich ja. Ich war voll aufgeregt und habe begonnen zu  zittern. Er hat mich in Arm gehalten und nach etwas Zeit gesagt „Entschuldigung, ich wollte dir kein Angst machen“. Wir haben noch kurz gekuschelt und dann jeder in seinem Bett geschlafen.
Morgens war die Atmosphäre recht steif, er ist schnell nach Hause gefahren. Wir sollten uns aber noch nach paar Tagen in unsere Ort treffen

Ich habe Abend zu ihn geschrieben und habe versucht zu reden, aber er hat nur geschrieben das sein Handy kaputt ist und er kann nicht so viel schreiben (nur von Laptop). Ich bin zum Elternhaus gekommen, er hat sich aber nicht gemeldet wegen unsere Treff. Habe ein bisschen abgewartet und noch mal geschrieben – habe ihn erklärt das es nicht um ihn persönlich geht nur das es Endeffekt von meine Probleme mit Männer war (und darüber wusste er früher). Habe ihn auch geschrieben, dass ich früher in eine langjährige Beziehung mit eine Frau war und dass ich einfach total überrascht war, weil er hat sich früher nur als Kumpel verhalten hat. Es sah für mich so aus, als er nur ONS will und ich kann nicht so, ich verbinde Sex mit Gefühlen. Habe auch geschrieben, dass ich hoffe, das wir wieder wie früher schreiben können. Er hat nur geantwortet, dass er keine schlechte Absichten hatte und meldet sich nicht mehr. Wieder abgewartet und noch mal gefragt was ist los, warum können wir nicht normal reden, wie sieht er das ganze aus, das sein derzeitige Verhalten stimmt gar nicht damit, was er geschrieben hat… Er hat die Nachricht bekommen aber erst nach zwei Tagen gelesen und weiterhin nicht geantwortet. Dann habe noch ganz kurz etwas bezüglich vorherige Nachricht geschrieben und das hat er nicht mal gelesen.


Normalerweise würde ich solche Mensch welche nicht mal reden will von Grund aus abhaken.
Hier bin ich aber total verwirrt. Ich weiß nicht ob er früher ehrlich geschrieben hat – falls ja, ist es ein ganz sensible Mann und füllt sich jetzt blöd an, weil ich so zurückhaltend war. Und falls er einfach nur dass geschrieben hat, was ich lesen wollte – konnte er doch jetzt offen schreiben, dass er nur Sex wollte und dann würde ich mindestens wissen, was ist los. Ich wohne jetzt in Deutschland, er in Polen, da brauch er sich keine Gedanken machen, dass wir uns zufällig treffen. Bin total verwirrt, habe ihn vertraut wie noch niemandem zuvor und hatte dass Gefühl, dass er auch ganz ehrlich ist. Jetzt kann ich nur hoffen, dass er sich doch irgendwann meldet damit ich mindestens weiß, was los ist. Am Ende des Monat fliegt er zum Weltmeisterschaften, ich schicke ihn dann noch ein lustiges Bild mit Erfolgswünschen. Ich weiß, dass sein Trainer total gegen Kontakten mit Frauen ist, weil er will nicht, dass seine Sportler über etwas anderes als Sport denken. Ich habe auch später erfahren, dass um zu mich zu kommen mein Freund ein Training verlassen hat und deswegen Stress mit Trainer hatte. Ich hoffe noch, dass er sich nach WM meldet. Wenn nicht, dann werde ich vermutlich bis Lebensende grübeln was das ganze war…

Falls jemand es alles gelesen hat: vielen lieben Dank 😊
 

Mehr lesen

12. September 2017 um 10:30
In Antwort auf haroun_12487290

Hallo,
Ich (32, single, komme aus Polen – sorry für die Fehler) bin momentan von meinem persönliches Leben total überfordert… Vor einem Monat war alles ganz langweilig – eigentlich nur Arbeit, da ich aber mein Hobby zum Beruf entwickelt habe war es nicht schlimm. Anfang August hat mir am Facebook ein altes Freund angeschrieben und seit dem steht alles auf dem Kopf. Bin total verwirrt und weiß nicht was ich denken soll… Leider habe ich niemandem, mit wem ich darüber reden kann – nur Oberflächlich, aber um das ganze zu verstehen muss man schon in Details kommen. Deswegen möchte mich hier aussprechen, vielleicht bekomme ich Bemerkungen von Außen… Es ist sehr lang aber anders könnte man die Zusammenhänge nicht verstehen. Ich werde sehr dankbar wenn es jemand lesen würde...
Es ist eine Geschichte von Sorte  „Freundschaft oder mehr“, aber weil wir beide Narben auf Körper und Seele haben, ist es komplizierter als sonst.

Wie am Anfang geschrieben ein alte Freund hat mich am Facebook kontaktiert. Seine Großeltern sind Nachbarn von meine Eltern und wir haben jahrelang jede Sommer zusammen verbracht. Wenn ich etwa 15 war haben wir Kontakt verloren und jetzt nach etwa 15 Jahren hat er sich gemeldet. Wir sind beide Sportler und haben erstmal darüber gesprochen, gleich am erste Tag bis 1 Uhr in Nacht. Am zweite Tag sind wir zum tieferen Themen gekommen. Er hat mir dann seine Geschichte erzählt, auch Sache von welchen ich nichts wusste. Sein Vater war Alkoholiker, hat ganze Familie terrorisiert, die Kinder hatten oft Hunger. Wer mein Freund 12 war, haben sich die Eltern getrennt. Dann hat aber seine Mutter begonnen zu trinken, war weiterhin kein Geld zu Hause und er ist Familienleiter geworden. Eltern haben sich nie um die Kindern gekümmert, er musste als Jugendliche arbeiten um etwas zum Essen kaufen können. Hat aber geschafft gut Abi zu machen und wollte Architektur studieren. Seine Kusine hat ihn Arbeit am Baustelle in Spanien gefunden, damit er etwas Geld für Studien verdienen kann. Dann ist aber ein Unfall passiert und die Ärzte mussten ihn Fuß amputieren, später noch 5 mal etwas und in endefekt hat er fast halbes BEIN VERLOREN. Er hat eine Prothese bekommen und kann laufen, aber es ist trotzdem nicht so wie am eigene Beinen…  Nach Reha ist er zurück nach Heimat gekommen, konnte sich erst kein Platz in Leben finden. Er kann machen das was ihm Spaß macht und muss nicht über Geld denken, weil er gute Unfallrente hat. Er hat mit Para Gewichtheben begonnen und jetzt ist erfolgreiche Sportler, letztens 5 Platz in Weltcup. Ist zwar Para Sport, es funktioniert aber genauso wie bei gesundem Profisportler.
Ich habe schon früher über seine Bein gehört aber wusste nichts von seine Problemen zu Hause. Habe ihn gefragt, ob er weiß, wie ähnlich unsere Schicksal war und meine Geschichte erzählt. Es war das gleiche nur in andere Reihenfolge – ich hatte mit 3 einen Unfall und verbrennte Beine. Bis heute kein Haut am Oberschenkeln, hatte keine Reha, habe aber alles soweit gut hinbekommen dass ich laufen kann nur bei Sport habe ich Probleme. Das wusste er aber alles, er kennt auch meine Beine da ich als Kind auch Kurze Hose getragen habe. Als Jugendliche hatte ich auch Probleme zu Hause – kein Geld, Krach zu Hause, mein Vater hat meine Mutter geschlagen (uns Kinder aber nicht, nur zufällig wenn ich meine Eltern trennen wollte). Ich habe auch die Verantwortung für meine Familie übernommen, früh gearbeitet, dann Studien abgeschlossen und nach Deutschlang ausgewandert.

Wir hatten beide erstmal das Gefühl, von jemandem wirklich verstanden zu sein. Haben zwei Wochen Stundenlang geschrieben und sehr ehrlich über Emotionen, Plänen usw gesprochen. Ich bin für alle ein Kind von gute zu Hause und bislang wüssten nur zwei Personen, was bei mir zu Hause los war. Wir haben beide nicht viel Vertrauen zu anderen Menschen, ich habe dazu noch Angst von Männern. Also bei normalen Kontakt ist alles gut, habe auch viele männliche Bekannte mit welche ich gerne rede, aber ich halte alle auf Abstand – vor allem körperlich. . Er war der dritte Mensch und gleichzeitlich erste Mann, mit welchem ich darüber gesprochen habe. Er hat auch viel über sich erzählt und ich hatte wirklich Vertrauen zu ihn.

Nachdem wir fast jede Nacht bis 3- 4 Uhr gesprochen haben ist mein Urlaub gekommen. Ich wollte es am polnische Ostsee mit meine Eltern verbringen (inzwischen ist alles soweit es geht gut, mein Vater weiß was er getan hat und gibt sich richtig Mühe). Wir haben uns zuerst Spaß gemacht, dass er auch nach Ostsee kommt, dann aber ernst entschieden, dass wir uns treffen wollen und er kommt für WE (500km in ein Rihtung). Ich war erstmal seit lange Zeit glücklich… Wir haben inzwischen begonnen zum flirten und ich habe leise gehofft, dass wenn wir uns treffen wird vielleicht von unsere Freundschaft auch etwas mehr…

Dann war es soweit und wir haben uns getroffen. Und das war das Anfang von unsere Probleme. Ich habe ihn gesehen und war total angespannt. Er hat gelächelt und wollte mich begrüßen, hat dann aber gemerkt dass ich kaum was sagen kann und kurz vor Herzinfarkt bin und hat nur gesagt „ach so…“ und Hand geschüttelt. Unsere „geschriebene“ Gespräche waren so toll und plötzlich konnte ich zwei Tage fast nie etwas sagen… Ich wusste, dass niemand so viel über mich weiß und dass hat mich irgendwie geblockt. Dazu wenn ich ihn gesehen habe (Bilder war nicht das gleiche) ist mir bewusst geworden, wie viel Muskeln und Kraft er hat (eigentlich logisch, er drückt 195kg&hellip. Wir haben ein Abend zusammen verbracht und er hat mich zurück zu meinem Pension gebracht. Habe ihn noch in Nacht geschrieben, dass ich nicht dachte, dass es für mich so schwer wird… Er hat geschrieben, dass wir für nächste Tag volles Programm haben und vorgeschlagen, dass ich meine Pyjama mitnehme dann kann ich bei ihn übernachten und wir können die ganze Nacht reden, er hat Zimmer mit zwei Betten. Nächste Tag war nicht besser, ich konnte irgendwie nichts reden. Wir sind am Strand gewesen und auch in seinem Zimmer, weil er Pausen machen musste um seine Prothese auszuziehen und sich ausruhen. Er hat die ganze Zeit immer wieder versucht auf leichte Themen zu reden, aber ohne Erfolg. Er hat sich die ganze Zeit nur wie ein Kollege verhalten, ich war diese, die mit verliebten Augen geschaut hat. Wir haben noch Abend Spaziergang gemacht und Sonnenuntergang beobachtet, dann früh in Nacht in sein Zimmer. Dann haben wir irgendwie begonnen mit schwierige Themen und das Gespräch geht endlich los. Er wollte sich hinlegen, dann sind wir beide ganz brav in unsere Pyjamas in unsere Betten gegangen (waren wirklich zwei getrennte, aber dicht zusammengestellt). Haben noch gesprochen, er hat sein T Shirt ausgezogen und Licht ausgemacht, damit wir nicht von Mücken lebendig gefressen werden. Fenster war auf und es war für mich sehr kalt, dann hat er gesagt ich kann zu ihn kuscheln (wir haben schon früher geschrieben, dass ich schnell friere und ihn immer warm ist und dass ich kuscheln kann um nicht zu frieren). Bin zu ihn gerutscht und mich am seine Brust hingelegt. Noch kurz gesprochen aber ich war total entwaffnet und konnte wieder nicht reden… Habe noch nie einem Mann so vertraut und ich fühlte mich bei ihn wirklich gut. Er ist eingeschlafen und ich hatte nächste drei Stunden gegrübelt, dann war er wach und wollte sich am Seite drehen. Wir sind am Seite gelegt, Gesicht zu Gesicht, und weiter gekuschelt. Dann begann er mich am Rücken zu streichen, was mir gefallen hat. Dann ist aber seine Hand unten mein Shirt von Rücken auf mein Brust gerutscht und ich hatte 1000 Gedanken pro Minute. Er hat gefragt ob ich Jungfrau bin, ich war aber wieder geblockt. Er hat dann noch mal gefragt, ob ich schon mit einen Mann war und dann habe ich ehrlich „nein“ geantwortet. Ich habe gefragt, ob wir nicht nur kuscheln können und er hat geantwortet, dass natürlich ja. Ich war voll aufgeregt und habe begonnen zu  zittern. Er hat mich in Arm gehalten und nach etwas Zeit gesagt „Entschuldigung, ich wollte dir kein Angst machen“. Wir haben noch kurz gekuschelt und dann jeder in seinem Bett geschlafen.
Morgens war die Atmosphäre recht steif, er ist schnell nach Hause gefahren. Wir sollten uns aber noch nach paar Tagen in unsere Ort treffen

Ich habe Abend zu ihn geschrieben und habe versucht zu reden, aber er hat nur geschrieben das sein Handy kaputt ist und er kann nicht so viel schreiben (nur von Laptop). Ich bin zum Elternhaus gekommen, er hat sich aber nicht gemeldet wegen unsere Treff. Habe ein bisschen abgewartet und noch mal geschrieben – habe ihn erklärt das es nicht um ihn persönlich geht nur das es Endeffekt von meine Probleme mit Männer war (und darüber wusste er früher). Habe ihn auch geschrieben, dass ich früher in eine langjährige Beziehung mit eine Frau war und dass ich einfach total überrascht war, weil er hat sich früher nur als Kumpel verhalten hat. Es sah für mich so aus, als er nur ONS will und ich kann nicht so, ich verbinde Sex mit Gefühlen. Habe auch geschrieben, dass ich hoffe, das wir wieder wie früher schreiben können. Er hat nur geantwortet, dass er keine schlechte Absichten hatte und meldet sich nicht mehr. Wieder abgewartet und noch mal gefragt was ist los, warum können wir nicht normal reden, wie sieht er das ganze aus, das sein derzeitige Verhalten stimmt gar nicht damit, was er geschrieben hat… Er hat die Nachricht bekommen aber erst nach zwei Tagen gelesen und weiterhin nicht geantwortet. Dann habe noch ganz kurz etwas bezüglich vorherige Nachricht geschrieben und das hat er nicht mal gelesen.


Normalerweise würde ich solche Mensch welche nicht mal reden will von Grund aus abhaken.
Hier bin ich aber total verwirrt. Ich weiß nicht ob er früher ehrlich geschrieben hat – falls ja, ist es ein ganz sensible Mann und füllt sich jetzt blöd an, weil ich so zurückhaltend war. Und falls er einfach nur dass geschrieben hat, was ich lesen wollte – konnte er doch jetzt offen schreiben, dass er nur Sex wollte und dann würde ich mindestens wissen, was ist los. Ich wohne jetzt in Deutschland, er in Polen, da brauch er sich keine Gedanken machen, dass wir uns zufällig treffen. Bin total verwirrt, habe ihn vertraut wie noch niemandem zuvor und hatte dass Gefühl, dass er auch ganz ehrlich ist. Jetzt kann ich nur hoffen, dass er sich doch irgendwann meldet damit ich mindestens weiß, was los ist. Am Ende des Monat fliegt er zum Weltmeisterschaften, ich schicke ihn dann noch ein lustiges Bild mit Erfolgswünschen. Ich weiß, dass sein Trainer total gegen Kontakten mit Frauen ist, weil er will nicht, dass seine Sportler über etwas anderes als Sport denken. Ich habe auch später erfahren, dass um zu mich zu kommen mein Freund ein Training verlassen hat und deswegen Stress mit Trainer hatte. Ich hoffe noch, dass er sich nach WM meldet. Wenn nicht, dann werde ich vermutlich bis Lebensende grübeln was das ganze war…

Falls jemand es alles gelesen hat: vielen lieben Dank 😊
 

Hallo Maui,

​ich denke ihr hatten Beide unterschiedliche Vorstellungen von dem Treffen. So wie ich das verstanden habe, kanntet ihr ja euch damals als Jugendliche und habt euch jetzt erst als Erwachsene wieder gesehen.

​Wenn man so viel schreibt und Kontakt hält ohne sich gegenüber zu stehen, baut man sich manchmal ein Bild von einer Person auf das mit der Realität nicht allzu viel zu tun hat. Und wenn man sich dann trifft, ist es dann einfach sofort vertraut oder aber komisch.

​Ich denke, ihr hättet vielleicht vorher darüber reden sollen welche Erwartungen ihr an ein Treffen habt. Vielleicht hätte das etwas geholfen.

​Denn welche Vorstellungen er hatte oder warum er jetzt so enttäuscht ist od. vielmehr nicht mehr interessiert scheint, kann ich aus deinen Erzählungen auch nicht nachvollziehen. Ich finde, gerade weil du ihm ja so viel erzählt und anvertraut hattest sollte er ja verstehen können dass es für dich nicht einfach ist dich jemandem zu öffnen.

​Vielleicht solltest du dich einfach zurück ziehen und die schönen Gespräche in Erinnerung behalten, die dir ja in dem Moment viel gegeben haben. Und wenn er keinen Kontakt mehr sucht, dann hat er doch irgendwie nicht ganz verstanden was dich ausmacht und er hat dich auch einfach nicht verdient.

1 LikesGefällt mir
12. September 2017 um 13:04

Schwierige Situation, da du ihn nicht beeinflussen kannst. 
Du solltest versuchen das positive aus dem ganzen zu nehmen. Du bist den ganzen Balast der auf dir lag auch mal los geworden. 
Wenn man sich einen Menschen anvertraut bürgt das immer Gefahren. Aber das ist ein Risiko was man eingehen muss um nicht zu vereinsamen. 
Hab erstmal etwas Abstand zu alle dem und falls dir danach ist, kannst du in ein paar Wochen nochmal versuchen eine Antwort zu bekommen. 
Ich persönlich finde es gemein von ihm dir nicht wenigstens endgültige Antworten zu geben. Aber das machen manche Menschen leider so. Vielleicht ist er auch selber überfordert. 
Wichtig ist, dass du einen Weg findest wie du am besten mit dem ganzen umgehen kannst. 
Du weisst jetzt dass du dich schriftlich besser öffnen kannst als persönlich. Das heisst nächstes Mal, egal wen es betrifft, kannst du das vorher schon klar stellen. 
Versuch erst einmal Ruhe reinzubringen. Jede Erfahrung ist für irgendetwas gut. Das zeigt sich nur manchmal erst später.

1 LikesGefällt mir
12. September 2017 um 14:58

Danke für lesen und euere Beitrage. Das Problem liegt aber nicht in meinen Vorstellungen. Es stimmt einfach nicht zusammen, was er über sich geschrieben hat und wie er sich jetzt verhält. Was ich jetzt nicht weiß - hat er einfach früher gelogen oder ist jetzt überfordert. 
Wir haben beide gesagt, dass wir einfach nur live reden von diese Treff erwarten. Ich meinte, wenn es irgendwann mehr wird, wird es schön, wäre aber auch mit Freundschaft zufrieden. 
Es ist aber weder eins noch andere... 
Er wusste ganz genau, dass für mich generell keine ONS ins Frage kommen. Hat sogar geschrieben, dass es er gut verstehen kann, dass ich mehr Zeit brauche um zu vertrauen weil er selbst Opfer von Häusliche Gewalt ist usw. Hat sogar geschrieben, dass er nicht zum Leute gehört, die sich so einfach abschrecken lassen und auch wenn etwas schief geht versucht er immer es zu reparieren... Und das passt einfach nicht zusammen.
Ich dachte zuerst, vielleicht denk er dass er Korb bekommen hat, ist ihn jetzt blöd dass er zu viel erwartet hat oder macht sich Gedanken wegen seine Bein (weiß nicht ob er nach amputation schon jemanden hatte, mache mich aber selber Gedanken was jemand über meine Narben denkt deswegen könnte mich es auch bei ihn vorstellen). Deswegen habe ihn extra geschrieben, dass es nicht um ihn persönlich geht, nur generell um mein Problem mit Männer... 
Jedenfalls ich mache jetzt nichts mehr und warte bis die Weltmeisterschaften vorbei sind. Entweder meldet er sich noch wenn das Turnierstress vorbei ist oder gar nicht. 
Und zu dem Balast.. Hae mich lange Zeit damit nicht mehr beschäftigt und hatte damit meine Ruhe. Jetzt ist es wieder frisch und tut erneut weh. Ich wusste schon, dass ich Probleme mit Männern habe, aber ich dachte nicht, dass es so schlimm ist. Jetzt habe ich einem vertraut, habe mich selbst überrascht wie schlimm es bei mir ist und dann wenn ich total am Boden war ist er einfach weg...

Gefällt mir