Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Zwangsgedanken-schlechtes Gewissen-..

Zwangsgedanken-schlechtes Gewissen-..

9. Juni 2011 um 19:03

Hallo,

ich habe ein wirklich lästiges Problem.
Mich belasten schon die kleinsten Sachen und ich wollte einfach mal um eure Meinung bitten und um evtl. Tipps.

Ich habe gerade mit meinem Gewissen zu kämpfen, ihr werdet sicherlich denklen "wegen so einer Kleinigkeit..?"

meine mutter hat am montag angerufen.
und wollte mit mir quatschen (obwohl wir erst vor 2 tagen fast eine stunde tellefoniert haben.
ich habe dann klipp undklar gesagt, dass ich gerade keine zeit zum tel. habe da ich jetzt lernen muss.

ganz ehrlich ich hatte keinen bock!!
weil meine mutter mich andauernt zutextet!

und dann kommen so argumente wie: wir haben soo lange nicht mehr tel. etc...

schöön und gut, gespräch beendet aber danach hatte ich ein richtig schlechtes gewissen, ich bin diesen gedanken nicht mehr losgeworden, wollte mein schlechtes gewissne bereinigen und habe zurück gerufen aber meine mutter hat den Ab angehabt und die darauffolgenden tage habe ich sie auch nicht erreicht.

ich kan mich auf nichts anderes konzentrieren

so ergeht es mir andauernd.. ich habe angst etzwas falsch zu machen, etwas falsches zusagen

da sich dann diese zwangsgedanken aufdrängen die ich nicht loswerde
bin ich die einzige die so gestört ist??

Mehr lesen

9. Juni 2011 um 21:15


Was genau denkst du in diesen Momenten?

Machst du dir Gedanken darüber, was für ein Bild sie jetzt von dir hat? Das sie jetzt beeeestimmt denkt, "er liebt mich nicht blabla" ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2011 um 9:29
In Antwort auf ruud_12640826


Was genau denkst du in diesen Momenten?

Machst du dir Gedanken darüber, was für ein Bild sie jetzt von dir hat? Das sie jetzt beeeestimmt denkt, "er liebt mich nicht blabla" ?

Aw:
ich denke ich den momenten darüber nach was ich falsch gemacht habe, ich habe angst das die andere person anders über mich denkt als noch zuvor.
kaum ist das mit meiner mutter vergeben und vergessen, da ich mit ihr gestern 1 h telefoniert habe (owbohl ich garkeine lust hatte aber um mein schlechtes gewissen zu bereinigen), schon belastet mich was anderes.....
nur weil ich meinen kollegen beim verlassen des büros nicht NOCHMAL ein schönes wochenende gewünscht habe und mich nur verabschiedet habe, erzeugt das ein ganz ungutes gefühl.
ich rede mir dann ein, dass ich keinen anstand habe...
obwohl ich paar min vorher wo ich gesagt habe dass ich gehe allen ein schönes wochenende und urlaub gewünscht habe.

aber ich habe dann das gefühl das die personen anders über mich denken.
ich rede mir einfach das ich ihnen das nicht gesagt

ahhh das ist so krank

und das beschäftigt mich schon seit gestern nachdem ich das büro verlassen habe

ich kann diese zwangsgedanken nicht verdrängen

brauch ich eine therapie...das ist mal echt schön sich den frust von der seele zu schreiben

ich denke dass ich mit solchen unsinnigen gedanken von meinen eigentlich problemen ablenke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2011 um 15:41

Hi Sonni
Aua! Deine Mutter hat dich aber ganz schön dominant im Griff. Wenn Du nicht springst wie sie will, dann 'bestraft' sie Dich.
Daß Du jetzt Schuldgefühle hast ihr gegenüber, ist schon eigenartig, aber Du bist ganz sicher nicht die einzige der es so geht. Sie ist es, die bestraft werden müsste, nicht Du, weil sie hat null Respekt vor Dir. Ich meine Du bist doch nicht verantwortlich dafür, daß es ihr gutgeht!
Du solltest das Verhältnis zu deiner Mutter unbedingt mal mit einem Verhaltenstherapeuten/Psychologen durchkauen. Das würde deinen Blickwinkel verändern, und dir die Kraft geben, das Problem richtig anzugehn. Sonst wirst Du den Rest deines Lebens unter ihrer Fuchtel stehn. Oder eines Tages den Kontakt ganz verlieren. Und das willst Du ja trotz allem sicher auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2011 um 16:05
In Antwort auf elena_12509730

Aw:
ich denke ich den momenten darüber nach was ich falsch gemacht habe, ich habe angst das die andere person anders über mich denkt als noch zuvor.
kaum ist das mit meiner mutter vergeben und vergessen, da ich mit ihr gestern 1 h telefoniert habe (owbohl ich garkeine lust hatte aber um mein schlechtes gewissen zu bereinigen), schon belastet mich was anderes.....
nur weil ich meinen kollegen beim verlassen des büros nicht NOCHMAL ein schönes wochenende gewünscht habe und mich nur verabschiedet habe, erzeugt das ein ganz ungutes gefühl.
ich rede mir dann ein, dass ich keinen anstand habe...
obwohl ich paar min vorher wo ich gesagt habe dass ich gehe allen ein schönes wochenende und urlaub gewünscht habe.

aber ich habe dann das gefühl das die personen anders über mich denken.
ich rede mir einfach das ich ihnen das nicht gesagt

ahhh das ist so krank

und das beschäftigt mich schon seit gestern nachdem ich das büro verlassen habe

ich kann diese zwangsgedanken nicht verdrängen

brauch ich eine therapie...das ist mal echt schön sich den frust von der seele zu schreiben

ich denke dass ich mit solchen unsinnigen gedanken von meinen eigentlich problemen ablenke

Ups!
Hatte den Text hier gar nicht gesehn!
Ja wenn Du das auch in anderen Situationen so ausgeprägt hast, dann brauchst Du wirklich eine Therapie. Ich hab das auch mal gemacht. Das hat mir sehr viel gebracht. Wir sind alle einzelnen Familienmitglieder durchgegangen, und wie sich diese Beziehungen beim Heranwachsen auf mein Leben ausgewirkt haben. Sich dessen bewußt zu werden, hilft Lösungen zu finden, auf die man vorher nie gekommen wäre. Heute habe ich, im Gegensatz zu früher, ein ganz normales Verhältnis zu meiner Familie. Ich habe Grenzen gesetzt, und siehe da, auf einmal haben sie Respekt vor mir und üben auch keinen Druck mehr aus. Ich habe das dann auch bei anderen Beziehungen angewendet, und immer wieder positive Erfahrungen gemacht. Das hat mein Selbstwertgefühl derartig gesteigert, daß ich heute viel stabiler bin, weniger Depris habe und mich im Kopf mit Dingen beschäftigen kann die wichtig für mich sind, statt mir den Kopf mit Minderwertighkeitsgefühlen zu zermartern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2011 um 16:07
In Antwort auf elena_12509730

Aw:
ich denke ich den momenten darüber nach was ich falsch gemacht habe, ich habe angst das die andere person anders über mich denkt als noch zuvor.
kaum ist das mit meiner mutter vergeben und vergessen, da ich mit ihr gestern 1 h telefoniert habe (owbohl ich garkeine lust hatte aber um mein schlechtes gewissen zu bereinigen), schon belastet mich was anderes.....
nur weil ich meinen kollegen beim verlassen des büros nicht NOCHMAL ein schönes wochenende gewünscht habe und mich nur verabschiedet habe, erzeugt das ein ganz ungutes gefühl.
ich rede mir dann ein, dass ich keinen anstand habe...
obwohl ich paar min vorher wo ich gesagt habe dass ich gehe allen ein schönes wochenende und urlaub gewünscht habe.

aber ich habe dann das gefühl das die personen anders über mich denken.
ich rede mir einfach das ich ihnen das nicht gesagt

ahhh das ist so krank

und das beschäftigt mich schon seit gestern nachdem ich das büro verlassen habe

ich kann diese zwangsgedanken nicht verdrängen

brauch ich eine therapie...das ist mal echt schön sich den frust von der seele zu schreiben

ich denke dass ich mit solchen unsinnigen gedanken von meinen eigentlich problemen ablenke

Hallo,
schön, dass das Darüberschreiben dir ein wenig hilft!
Allerdings wäre es wirklich gut, wenn du mit einem Experten darüber sprichst, denn du machst dir ja dein ganzes Leben mit diesen Gedanken kaputt. Hinter deinem schlechten Gewissen steckt ein unrealistischer Perfektionsgedanke, den du mit einem Therapeuten besprechen solltest.

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen