Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Zustand von anderen Übernehmen?

Zustand von anderen Übernehmen?

9. September 2017 um 3:06 Letzte Antwort: 16. September 2017 um 22:34

Hey,
ich weiß, das mag jetzt merkwürdig klingen, aber kennt das jemand von euch, dass ihr nach einer Weile die Laune, bzw körperlichen Symptome von anderen übernehmt, mit denen ihr darüber geredet hat?

Eine Freundin hat mir z.B vor ein paar Monaten erzählt wie es ist, nach einem Schlaganfall halbseitig gelähmt zu sein.
Nachdem wir uns 1 Monat lang ein Zimmer geteilt haben (Klinikaufenthalt) konnte ich Nachts manchmal meinen Arm nicht mehr bewegen, bzw ein Bein.

Eine andere Freundin hat mir vorgestern erzählt, sie kann nichts mehr essen, weil ihr danach sofort schlecht wird.
Heute kann ich nichts mehr essen oder trinken ohne direkt danach würgen zu müssen.

Wenn meine Schwester über Kopfschmerzen jammert, hab ich am nächsten Tag auch Kopfschmerzen.

Ein Freund meinte, er hat Erfahren, dass Frieren ein Symptom von Depressionen sein kann -  Ratet mal, wer nurnoch friert (wobei meine Depressionen fast komplett weg sind).




Ich weiß, dass das alles "unecht" ist, also ich kein Übermensch bin, der andere kopieren kann, aber die Schmerzen sind halt trotzdem da - auch wenn es nur einbildung ist.

Mir ist bewusst, dass ich Gefühle übernehmen kann wenn ich mit anderen zusammen bin (Mein Psychologe meinte irgendwas von wegen hochsensibel und Empathie), aber denkt ihr, das oben genannte hängt damit auch zusammen?

Wie kann ich mir klar machen, dass das alles unecht ist und ich endlich wieder was essen kann ohne mich danach zu übergeben?

Lg
 

Mehr lesen

13. September 2017 um 18:46

Hypochondrie ist eine psychische (somatoforme) Störung, bei der Betroffene die unbegründete Angst empfinden, schwer krank zu sein.


Ich empfinde keine Angst, krank zu sein.

Typischen Symptome:
Angst, an einer bösen Krankheit zu leiden, ohne dass eine bestätigende Diagnose von Seiten des Arztes vorliegtDas Leben wird permanent von dem Gedanken bestimmt, etwas könnte mit dem Körper nicht stimmen.Körperliche Signale werden fehlinterpretiert. Sie sind davon überzeugt, eine schwere vielleicht sogar tödliche oder zumindest eine schmerzauslösende Krankheit zu haben.Die Gedanken kreisen immer nur um die Themen Gesundheit bzw. Krankheit.Patienten mit Hypochondrie beobachten ihren Körper exzessiv, achten extrem auf Veränderungen und tendieren dazu, kleinste und irrelevante Abweichungen als Signal für eine schlimme Krankheit zu interpretieren. So kann zum Beispiel eine kleine Hautabschürfung als ein erstes Anzeichen von ">Hautkrebs gehalten werden.



Ein Hypochonder bin ich definitiv nicht.
Meine psychischen Erkrankungen sind diagnostiziert und Angst hab ich nicht -  mir ist das auch sehr egal.

Ich denke nur, dass mein "Mitleid" mit anderen es möglich macht, dass ich dieselben Symptome habe, obwohl ich weiß dass es keine echten Gründe dafür gibt.

Quasi: geteiltes Leid ist halbes Leid.

Und dass ich in der Lage bin Gefühlszustände zu übernehmen ist mir bewusst, deswegen meine Frage ob das mit Körperlichen zuständen für eine Weile (höchstens paar Tage lang) auch funktionieren kann oder nicht

Gefällt mir
15. September 2017 um 0:28
In Antwort auf max_11853305

Hey,
ich weiß, das mag jetzt merkwürdig klingen, aber kennt das jemand von euch, dass ihr nach einer Weile die Laune, bzw körperlichen Symptome von anderen übernehmt, mit denen ihr darüber geredet hat?

Eine Freundin hat mir z.B vor ein paar Monaten erzählt wie es ist, nach einem Schlaganfall halbseitig gelähmt zu sein.
Nachdem wir uns 1 Monat lang ein Zimmer geteilt haben (Klinikaufenthalt) konnte ich Nachts manchmal meinen Arm nicht mehr bewegen, bzw ein Bein.

Eine andere Freundin hat mir vorgestern erzählt, sie kann nichts mehr essen, weil ihr danach sofort schlecht wird.
Heute kann ich nichts mehr essen oder trinken ohne direkt danach würgen zu müssen.

Wenn meine Schwester über Kopfschmerzen jammert, hab ich am nächsten Tag auch Kopfschmerzen.

Ein Freund meinte, er hat Erfahren, dass Frieren ein Symptom von Depressionen sein kann -  Ratet mal, wer nurnoch friert (wobei meine Depressionen fast komplett weg sind).




Ich weiß, dass das alles "unecht" ist, also ich kein Übermensch bin, der andere kopieren kann, aber die Schmerzen sind halt trotzdem da - auch wenn es nur einbildung ist.

Mir ist bewusst, dass ich Gefühle übernehmen kann wenn ich mit anderen zusammen bin (Mein Psychologe meinte irgendwas von wegen hochsensibel und Empathie), aber denkt ihr, das oben genannte hängt damit auch zusammen?

Wie kann ich mir klar machen, dass das alles unecht ist und ich endlich wieder was essen kann ohne mich danach zu übergeben?

Lg
 

Google schwarzen turmalin-schörl.thema auraschutz wäre auch was zum  einlesen.du bist zu offen und nimmst alles wie ein schwamm auf.das laugt so aus und macht wirr im kopf.

Gefällt mir
15. September 2017 um 18:31

Probier es aus

Gefällt mir
16. September 2017 um 22:34

Schön dass du uns zeigst, dass du lesen kannst.
Das habe ich oben auch geschrieben, ich weiß dass es Einbildung ist.

Es geht mir um eine Lösung und nicht darum dass Leute meine Worte bereits wiederholen

Gefällt mir