Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Zu viele Aengste?

Zu viele Aengste?

8. Juni 2010 um 1:21

Hallo alle miteinander.

Also. Ich hab meinem Freund letztens von meinen Aengsten und Phobien erzaehlt und er meinte, das ich einfach zu viele haette.

So, damit ihr euch mal ein Bild machen koennt schreib ich euch mal alles auf was mir Panik bereitet:

Spinnen
Hoehe
Clown
Dunkelheit
Boote
mit dem Kopf unter Wasser
Alleine sein
Zukunft
alle Krabbeltierchen
Stille


Und ich leide seid einiger Zeit unter schlimmen Alptraeumen, was mir langsam auch Panik bereitet, weil ich seid fast 2 Wochen nicht mehr richtig durchgeschlafen habe.

Wie seht ihr das ?
Habe ich zu viele Aengste ?
Sind das ganz normale Aengste ?
Ich freue mich ueber eure Anregungen
LG Vanessa

Mehr lesen

12. Juni 2010 um 23:35

Hallo
Hallo Vanessa.....Angst ist dann normal,wenn eine wahre Gefahr für uns menschen bestehtt.Also du hast z.Bsp. Angst vor Clowns,aber Clowns sind ja nicht eine wirkliche Gefahr für dich,oder?Also ist das nicht normal.Es gibt aber viele Menschen die ähnliche oder gleiche Ängste wie du haben. Ich hatte z. Bsp. schon als kleines Kind Angst vor Spinnen,Dunkelheit,Höhenangst und konnte auch ganz gut damit leben...Das problem ist das sich viele dieser Ängste mit der Zeit verstärken könnten , es entwickeln sich vielleicht neue Ängste und irgendwann entstehen sogar Panikattacken. Dies muss natürlich nicht passieren,ich möchte dir auch keine Angst machen aber du solltest deine Ängste

Gefällt mir

12. Juni 2010 um 23:52

Hatte kein platz mehr zum schreiben
....aber du solltest deine Ängste "beachten" und versuchen dich ihnen zu stellen indem du dich genau in den situationen begibst ,die dir angst machen oder indem du zu einem Therapeuten gehst.Es heisst nicht "du bist psychisch krank und musst zum Therapeuten" aber du musst über deine Ängste reden und sie wegbekommen.letztendlich musst du selber darüber nachdenken ob dich deine Ängste stören und ob du sie loswerden möchtest oder ob du mit ihnen weiter leben möchtest. ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. wenn du Fragen hast kannst du mir gerne schreiben.LG

Gefällt mir

7. Juli 2010 um 15:13

^^
Hey, ist bei mir so in etwa sie selbe Situation mit meinem Freund und mir, er sagt das Gleiche und er hat auch Recht.
Ich hab z.B. Angst vor Höhe (insbesondere vorm Fliegen oder lange in den Himmel schauen), vorm Tauchen auch ein bisschen, wobei ich das vor ein paar Jahren noch konnte.^^
Ich mein, ich kann es immer noch, aber ich trau mich nicht.
Hatte sogar Angst vor ner großen Wasserrutsche im Schwimmbad, brauchte zwar 3 Anläufe, bis ich damit gerutscht bin, aber als ich gerutscht bin, wars geil .
Ich hab auch Angst, dass ich mich verschlucke oder die Kontrolle über mich verliere. Nuja, man muss sich seinen Ängsten stellen denke ich, denn wenn man's tut, fühlt man sich im Nachhinein viel besser.^^

LG+

Gefällt mir

28. August 2010 um 10:04

Hmm..
Hej Vanessa,

das kommt mir total bekannt vor. Mir ging oder besser gesagt, geht es auch so. Man sammelt so seine Ängste an und nachher kann man fast gar nichts mehr machen.

Meine Therapeutin meint, dass ich mich hinter den Ängsten verstecke. Mich selbst bemitleide und nur ganz alleine da raus kann.

Gelesen habe ich, dass eine Phobie für einen Menschen ganz normal ist. Aber ich hatte Angst vor dem Fahrstuhl, U-Bahnfahren und Flugzeug sowieso. Jetzt einfach nur Panik, wenn irgendwas zuviel wird und ich nicht mehr da raus komme.

Ich habe heute früh für mich entschieden mich selbstbewusst diesen Ängsten zu stellen. Und nicht immer nachzugrübeln, mich zum Opfer zu machen.

Ach ja, Alpträume hatte ich auch. Die kommen bei mir immer dann, wenn ich psychisch total überfordert bin.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Liebe Grüße

Daniela

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen