Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Zu große Potenz/Potesta Maxima

Zu große Potenz/Potesta Maxima

21. Februar 2016 um 1:11

Hallo Zusammen!

Mein Name ist Andrea, ich bin 41 Jahre alt und habe seit geraumer Zeit einen Lover. Meine Ehe ist nicht in die Brüche gegangen, aber auf sexueller Ebene ist es einfach nicht mehr wie früher. Ich bin fast schon süchtig nach meinem Neuen...

Der Vorteil von Olli ist aber fast schon als Nachteil auslegbar: Sein Genital ist in Größe und Form mit meinem Oberschenkel vergleichbar. Aufgrund dieser anatomischen Gegebenheiten verspüre ich beim Geschlechtsverkehr enorme Erregung, aber in seiner ganzen Fülle ist es meiner Vagina unmöglich ihn zu empfangen.
Allerdings ist Olli nicht der einfühlsame Typ Mann. Er bietet viel und setzt ebenso viel voraus. Aus diesem Grund hat er mir klar gemacht, dass ich, wenn ich mit ihm in sexuellem Kontakt bleiben möchte, ihm bald mehr "geben" müsse.
Die Frauen unter euch werden bestimmt verstehen, dass bei einem Anblick wie dem, den sein Phallus bietet, Vorsicht geboten sein sollte. Da sich sein Gemächt verjüngt, war die Spitze(!) seines Penis bis jetzt immer an meinem Cervix. Er ist Lateinlehrer. Ich befürchte, dass, wenn er ihn gänzlich hineinschieben würde, ich schwerwiegende Folgen und Organschäden davontragen könnte. Außerdem fürchte ich mich vor dem Tag, an dem Olli mich zu Oral- oder Analsex einlädt... Mein Kiefer wäre zwar theoretisch ausrenkbar, aber ich bezweifle, dass mein Rachen seinen Schaft aushält. Der Geschlechtsverkehr mit Olli ist einerseits das mit Abstand geilste Gefühl, das man als Frau überhaupt haben kann, andererseits kann sich dieser Akt auch schnell zu einem furchtbaren Albtraum entwickeln, der schwere Folgeschäden nach sich ziehen könnte.

Aufgrund dieses Zwiespalts stehe ich mit mir selbst zunehmend in Konflikt. Deshalb brauche ich dringend Hilfe und frage euch um Rat.

Danke im Voraus,

Mehr lesen