Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Zu erst war es nur Freundschaft

Zu erst war es nur Freundschaft

18. November 2006 um 16:05 Letzte Antwort: 23. November 2006 um 8:52

Ich weiß das es nicht richtig ist , aber ich als Vorgesetzter habe mich in eine Mitarbeiterin verliebt, die auch in einer festen Bindung ist. Zirka 1 1/2 Jahre habe ich sie fast tgl. nach dem Dienst nach Hause gefahren und wir haben uns auf dem Rückweg so gut kennengelernt das wir über fast alles gesprochen haben , was wir inbesondere sie in ihrer festen Beziehung nie erzählen würde.Wir hätten auch über China fahren können , die Zeit verging durch unsere Gespräche wie im Fluge .Sie schenke mir und ich ihr das gesamte Vetrauen , obwohl sie nicht offiziell zugab warum.
Sie ist für mich wie ein offenes Buch woraus ich lesen kann , da sie über Gefühle nicht spricht , weil sie mit anderen Männern nur schlechte Erfahrungen in ihrem Leben gesammelt hat und rein gefallen ist.Sie hat mir auch bestätigt das ich sie besser kenne und verstehe als ihr Freund.Ihm musste sie erst mal alles erklären, wie sie denkt und tickt. Sie sagt auch zu mir nicht das sie ihren Freund liebt sondern sie sagt mir nur besser als jetzt ist es mir noch nie gegangen( Sicherheit etc)Es war und ist ein rein freundschaftliches Verhältnis / Umgang ohne Sex und ohne Küssen .
Ab und zu haben wir zwar Hand in Hand im PKw gesessen oder uns im Gesicht mal gestreichelt als kleine Zärtlichkeit ,auch nach dem ich ihr vor zirka 4 Wochen erklärt habe das ich sie Liebe, ich mich aber zurückziehen will , damit es betrieblich und privat zu keinen Komplikationen kommt. Natürlich funktionierte es nicht so wie geplant , sondern wir fuhren weiter abends zusammen und es ging alles so weiter wie vorher.
Am letzten Abend als ich sie zu Hause abgesetzt hatte und ich für ein paar Tage ins Ausland mußte , fragte ich sie ob sie wirklich von mir weiterhin auch wenn ich im Ausland bin SMS bekommen möchte . Dieses bestätigte sie mir mit einem traurigen ja ich will. Da diese Kommunikationsweise fast im nur einseitig war und mich auch sehr oft selbst nervte, hielt ich aber mein versprechen weiter ein , weil sie mir nicht aus den Kopf geht und ging. Natürlich auch mit bestimmten Inhalten einer Liebeserklärung. Zwei Tage Später erhielt ich eine E_mail über Handy von ihrem Freund ob wir uns über die Konseqenzen Gedanken haben. ( er hat mit einer neuen Handysoftware alle Telefonate , SMS Ein und Ausgänge von ihrem Handy , sowie die Ortung wann und wo sie sich befunden ohne ihres Wissens aufgezeichnet.Ich nahm natürlich alles auf meine Kappe
um ihre Beziehung zu schützen und das auch wirklich nichts war und sendete Ihm eine SMS und eine E_mail.
Er wollte zwar das sie den Arbeitsplatz wechselt was sie aber nicht will und hat ihm überzeugt das zwiscen uns nichts ist. Wir gehen nun wieder normal miteinander um , ohne ein richtiges Gespräch geführt haben und tut so als ob es Ihr nichts angeht obwohl immer noch Gefühle aus meiner Sicht vorhanden sind .Wie soll man diese Frau vestehen bzw. was soll ich tun. Für Spiele bin ich eigendlich zu Alt.
Welchen Tip habt Ihr

Mehr lesen

18. November 2006 um 20:22

Zu erst war es nur Freundschaft
Zur Vervollständigung muss ich sagen , das ich ihr am Telefon gesagt habe sie soll ihren Mann erzählen , das
meine Freundin und ich demnächst geplant haben zu heiraten , damit er die ganze Situation glaubt.
Nun mein Problem , meine Lebensgefährtin arbeitet auch
in dieser Firma und sehr eng mit meiner neuen Liebe zusammen und hat sicherlich gemerkt , das mir sehr viel an dieser Kollegin liegt( tgl.berufliches Thema zu Hause am Tisch).Als nun der große Knall war ,
behauptet nur meine Lebensgefährtin ( sie wusste natürlich nichts vom Knall )zu meiner neuen Liebe das wir im nächsten Jahr heiraten wollen und sie sich ein
tolles Kleid kaufen will .
Zwischen uns war aber nie das Thema im Gespräch gefallen.
Nun glaubt meine neue Liebe das ich sie angelogen habe
und ich wie alle Männer bin , obwohl ich davon wirklich
nichtst wußte , noch zu diesem Thema zugestimmt habe( auch nicht nach einem Bier). Die neue Liebe ist mir aber
sehr wichtig und ich möchte das sie mir glaubt und das
sie mich auch wenn wir nicht zusammen kommen werden
in guter Erinnerung behält und das ich es mit meinen
Gefühlen ernst meinte ohne das ich eine Entscheidung haben wollte.

Gefällt mir
23. November 2006 um 8:52
In Antwort auf kettil_12243025

Zu erst war es nur Freundschaft
Zur Vervollständigung muss ich sagen , das ich ihr am Telefon gesagt habe sie soll ihren Mann erzählen , das
meine Freundin und ich demnächst geplant haben zu heiraten , damit er die ganze Situation glaubt.
Nun mein Problem , meine Lebensgefährtin arbeitet auch
in dieser Firma und sehr eng mit meiner neuen Liebe zusammen und hat sicherlich gemerkt , das mir sehr viel an dieser Kollegin liegt( tgl.berufliches Thema zu Hause am Tisch).Als nun der große Knall war ,
behauptet nur meine Lebensgefährtin ( sie wusste natürlich nichts vom Knall )zu meiner neuen Liebe das wir im nächsten Jahr heiraten wollen und sie sich ein
tolles Kleid kaufen will .
Zwischen uns war aber nie das Thema im Gespräch gefallen.
Nun glaubt meine neue Liebe das ich sie angelogen habe
und ich wie alle Männer bin , obwohl ich davon wirklich
nichtst wußte , noch zu diesem Thema zugestimmt habe( auch nicht nach einem Bier). Die neue Liebe ist mir aber
sehr wichtig und ich möchte das sie mir glaubt und das
sie mich auch wenn wir nicht zusammen kommen werden
in guter Erinnerung behält und das ich es mit meinen
Gefühlen ernst meinte ohne das ich eine Entscheidung haben wollte.

Oh je...
das klingt verdammt schwierig. Vielleicht bin ich noch ein bisschen zu jung, um einen richtig guten Ratschlag zu bringen. Aber ich kann mich zumindest in die Lage deiner neuen Liebe versetzen! Denn mir geht es ähnlich, außer dass mein Kumpel, der sich in mich verliebt hat, keine Freundin hat - was aber irgendwo alles für mich einfacher machen würde, wo ich doch in ner Beziehung bin.

Deine Kollegin will sicher einfach nur nicht alles zerstören. Deine Beziehung, ihre Beziehung... aber was ihr Freund gemacht hat, entschuldige, dass sie das so einfach hat durchgehen lassen?? Ich hätte ihm etwas anderes erzählt, das kannst du mir glauben.

Wichtig finde ich es, dass ihr beide, du und deine neue Liebe, euch erstmal klar werdet was ihr wollt und v.a. mit wem! [ja, ich weiß ja dass das v.a. für sie nicht leicht ist!!] Wenn ihr euch entschieden habt, dass es nur mit dem/der Neuen geht, dann müsst ihr Reden und zwar mit euren jetzigen Partnern.

Aber vielleicht solltest du sie auch vorher erst noch einmal einladen zu einem Gespräch unter 4 Augen...das wird ihr erstmal nicht gefallen, weil sie sich vielleicht eingestehen muss, dass sie auch mehr für dich empfindet oder sie wird dadurch nur noch verwirrter, aber wenn dir etwas an ihr liegt, und das merkt man schon sehr, dann rikier was um sie zu gewinnen!
Erklär ihr auch das mit der Hochzeit...

Anscheinend ist ihre Beziehung ja auch nicht mehr so perfekt, wenn ihr Freund ihr schon so fies hinterherspioniert...aber möchte mir darüber eigtl auch garkein Urteil erlauben.

Drücke euch auf alle Fälle die Daumen. Und wie gesagt ich kann es sehr nachvollziehen was deine neue Liebe macht. Sie ist total verwirrt. Sie weiß nicht was richtig ist... wie gesagt, mir geht es verdammt ähnlich.

Viele Grüße von Ela

Gefällt mir