Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Zärtliche Gesten mit dem Freund erzeugen Angst

Zärtliche Gesten mit dem Freund erzeugen Angst

28. März 2015 um 22:01

Hallo an alle,

kurz zu mir: ich bin in meiner Kindheit von meinen Eltern stark emotional vernachlässigt worden und habe deshalb große Probleme, mich der Gesellschaft anzupassen. Ich gehe auch zu einem Psychiater und nehme Antidepressiva. Das macht auch vieles besser. Trotzdem eine Frage an euch.

Es passiert mir oft, wenn ich mit meinem Freund unterwegs bin und wir uns entweder mit Freunden treffen oder irgendwie mit Dritten (Kellner, Verkäufer...) kommunizieren, dass ich unter starken Stressattacken leide. Das führt leider oft dazu, dass mir seine Zärtlichkeiten und seine Nähe zu viel sind und ich schnippisch werden kann. Ich empfinde es auch tendenziell eher als unhöflich vor anderen miteinander zu zärtlich oder lieb umzugehen. Er sagt auch, dass ich sehr aggressiv in solchen Momenten werden kann.

Leider trifft ihn das immer sehr und er kann sich gar nicht vorstellen, dass ich das nur schwer bis gar nicht kontrollieren kann. Er versucht dann immer verzweifelt meine ganze Psyche umzugraben, um iregendwie eine Begründung dafür zu finden, warum ich ihn "weggebissen" habe. Das eskaliert dann leider auch immer, weil es mir irgendwann einfach zu viel wird und ich das Gefühl habe, ihm nicht mehr sagen und durch Erklärungen nicht mehr beruhigen zu können.

Ein weiteres Phänomen ist, dass ich große Schwierigkeiten damit habe, vor Freunden mit ihm "feminin" und sanft zu sein. Dinge, die mir an ihm positiv auffallen, kommentiere ich dann oft mit einem ironischen Ton, weil es mir einfach sehr schwer fällt ihn, weil ich dann direkt das Gefühl bekomme, ich würde ihn "anhimmeln" und so wirken als sei ich abhängig von seinem Zuspruch.

Er nimmt das dann leider immer so wahr, als würde ich mich über seine Charakterigenschaften lächerlich machen und nicht zu ihm stehen. Das ist aber ein Gefühl, dass ich ihm auf gar keinen Fall geben will.

Ich will das auf jeden Fall ändern, es ist wohl auch schon viel besser geworden.

Wie würdet ihr damit umgehen? Seht ihr das als unhöflich an, vor Dritten sehr nah miteinander umzugehen? Würde für euch eine Entschuldigung im oben genannten Fall genügen? Oder würdet ihr euch gefühlsmäßig distanzieren?
Er sagt immer, er würde mich logisch verstehen, könnte sich aber gefühlsmäßig nicht so schnell regenerieren. Wie geht ihr damit um?

Vielen Dank im Voraus

Mehr lesen

28. März 2015 um 22:13

Verstand vs. gefühl
das ist genua der punkt. es ist völlig egal wie ich oder die anderen das hier sehen. es gibt da kein richtig oder falsch. das einzige was zählt ist was es bei euch auslöst.

das gesagt sehe ich persönlich es nicht als schlecht oder falsch an vor anderen miteinander zärtlich zu sein. war mal im restaurant mit nem mädel und hab sie geküsst etc. bis der kellner kam und uns zu verstehen gab, dass das etwas zu krass ist. hab dann darüber innerlich gelacht und sie fands toll, dass ich so sehr wollte...
aber jeder ist anders.
das schwierige ist wohl, dass du ihn runtermachst und er das so versteht, aber du dich damit nur schützen willst. das fände ich auch schwer als partner. ich würde schauen, dass du daran arbeitest, dass du diesen schutz nicht mehr brauchst. und macht vielleicht ein zeichen aus, mit dem du ihm signalisieren kannst, dass du es toll findest, aber dich nur nicht traust es zu sagen, damit da keine verwirrtung in der zwischenzeit aufkommt.

ganz wichtig ist glaub ich ne exterm ehrlich kommunikation. also sowas wie: ich mag dich/liebe dich. im moment ist mir die situatin mit dem kellner zuviel. bitte lass mich kurz allein sammeln.

persönlich würde ich dir ne therapie ans herz legen - glaub das kann viel gutes bewirken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freundin vergewaltigt
Von: anonymi95
neu
28. März 2015 um 21:15
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen