Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Zählt das unter Kindesmissbrauch?

Zählt das unter Kindesmissbrauch?

30. Mai 2016 um 22:32

Ich (w,17) bin neu hier, also seid bitte nachsichtig.
Ich hab lange überlegt, ob ich mich in einem Forum anmelden soll, aber die Frage macht mich fertig.
Als ich etwa 7 Jahre alt war, begann ich mit privatem Keyboardunterricht. Der Keyboardlehrer ist ein Kumpel von meinem Vati (paar Jahre älter). In letzter Zeit muss ich ständig an die Zeit denken, als ich 11-12 Jahre alt. Mein Keyboardlehrer hat mich immer nach Hause gefahren, weil er selbst in den Nachbarort musste für die nächste Keyboardstunde. Dabei hat er immer kurz bei Schlecker (ja damals gabs das noch) angehalten und mit Nutella und Go geholt. Ich hatte ihn echt gern. Aber er hat mich immer so lange bei ihm zu hause (im Keller ist sein Musikraum) umarmt. Schön und gut... Ich war da so ca. 11 Jahre alt. Dann hat er immer seine Hand in meine Hose gesteckt und meinen Hintern befummelt und ich hing immer wie gelähmt in seinen Armen und hab gehofft, dass es aufhört. Er hat mich immer gestreichelt (ob auch an der Scheide weiß ich nicht). Manchmal hat er mir auch immer das Kleingeld mit dem er Nutella and Go kaufen wollte, mit absicht in meine Hose fallen lassen, damit ich sie runter ziehen musste und er das geld rausholen konnte. Er hat mich immer an meinem nackten Kinderpo begrabscht. Ich hatte immer diese Schlüpfer mit "Montag" oder "Mittwoch" an (also diese Wochentage aber nicht immer der richtige) so meinte er jedesmal wenn ich da war, dass er mal gucken wolle, welchen Wochentag ich denn heute anhätte... Und jedesmal, wenn er wieder anfing mich zu umarmen und seine Hand in meine Hose ging, sagte ich "wie lange machst du das noch? Wenn ich Geburtstag hab, dann hörst du damit auf, okey?" (Ich weiss leider nicht mehr, ob es mein 12. oder 13. geburtstag war) ... Und wann es genau anfing kann ich aucg nicht sagen. Auf jeden Fall hat es dann tatsächlich aufgehört und ich bin auch immer gerne zum Keyboard gegangen, aber in letzter Zeit muss ich so oft daran denken, vor allem wie ich so gelähmt in seinen Armen hin und ihn bat, dass er aufhört, wenn ich geburtstag hab. Und das passierte ja immer kurz bevor wir losfuhren, also jedesmal wenn wir aus dem Keller gingen hatte ich Angst, dass er mich zurück hält und die Umarmungen losgehen. Auch heute noch (spiele immer noch dort) stürme ich immer halb aus dem Keller (aber umarme ihn immer zur Begrüßung). Nun ist meine Frage: kann es sein, dass nochmehr passiert ist, als nur streicheln und betatschten? Ihn musste ich nie anfassen soweit ich mich erinnere und ich kann mich auch noch dran erinnern, dass ich mir immer geschworen hatte, dass sobald mehr passiert, es jemandem erzähle. Aber hab es nie erzählt, also ist nicht mehr passiert? Und zählt das zu Kindesmissbrauch oder übertreibe ich einfach? Es war ja nur anfassen? Aber ich wollte immer, dass es aufhört... Ich bin 17 und hatte noch keine Beziehung. Ungewöhnlich. Auch noch keinen Sex gehabt. Rumgemacht hab ich schon. Liegt es vielleicht an den Ereignissen der Vergangenheit oder bin ich einfach so, dass es bei mir länger dauert? Wie gesagt, ich muss so oft dran denken und weinen. Habe es niemandem erzählt, ich weiss das man das machen sollte, aber habe Angst, dass mir entweder keiner glaubt, den Keyboardlehrer darauf anspricht oder es gar als normal empfindet? Übertreibe ich oder wurde ich als Kind missbraucht? Bitte helft mir!

Mehr lesen

1. Juni 2016 um 21:24

Hallo, ich habe mich jetzt extra hier angemeldet um dir zu antworten.
Als erstes, JA das ist ein Missbrauch! Du übertreibst kein bisschen! Und es gibt kein NUR anfassen! Alles was dir zugefügt wird und du nicht willst, ist ein Missbrauch. Noch dazu hat er dich an sehr intimen Stellen berührt!!!
(Dann hat er immer seine Hand in meine Hose gesteckt und meinen Hintern befummelt. Manchmal hat er mir auch immer das Kleingeld mit dem er Nutella and Go kaufen wollte, mit absicht in meine Hose fallen lassen, damit ich sie runter ziehen musste und er das geld rausholen konnte. Er hat mich immer an meinem nackten Kinderpo begrabscht.)
Lies dir das nochmal durch. Das ist NICHT normal!!! Das muss dir klar sein. Dein Körper gehört dir und du musst lernen NEIN zu sagen.

Noch dazu warst du 11/12 Jahre alt und ein Kind, dass sich absolut nicht zu wehren.

(also diese Wochentage aber nicht immer der richtige) so meinte er jedesmal wenn ich da war, dass er mal gucken wolle, welchen Wochentag ich denn heute anhätte...
Allein für diese Aussage gehört der schon hinter Gittern.

Es kann gut möglich sein, dass damals noch mehr passiert ist und dein Hirn das versucht zu unterdrücken. Das kann man nicht 100 % sagen. Es kann auch sein, dass nicht mehr passiert ist, aber trotzdem ist das an was du dich erinnern kannst eine sehr schlimme Erinnerung die man verarbeiten sollte in einer Behandlung.

Wenn ich dir einen Rat geben kann, dann solltest du mit deinen Eltern sprechen (falls du ein gutes Verhältnis mit ihnen hast). Sag ihnen ganz ehrlich alles was passiert ist. Du bist nicht alleine und das muss dir klar sein. Das ist wichtig! Dann solltet ihr zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Denk daran, wenn er das mit dir gemacht hat, dann macht er es auch mit anderen und wird es weiter machen bis er die gerechte Strafe bekommt. Er gehört verurteilt! Sollten deine Eltern nicht 100% hinter deiner Entscheidung stehen (was ich nicht hoffe!) dann rate ich dir trotzdem zur Polizei zu gehen. Egal ob er jetzt ein guter Freund von deinem Vater ist oder dein Onkel oder dein Nachbar oder der Postler etc... Kein Mensch hat das Recht eine/n andere/n zu misshandeln!

Besuche eine/n Psychologen/in die Erfahrung mit dieser Thematik hat. Es gibt auch genug Institutionen die Mädchen/Frauen in deiner Situation helfen und bestens ausgebildet sind. Und sie werden dir glauben solange es die Wahrheit ist.

Es ist absolut nicht ungewöhnlich, dass du mit 17 Jahren noch keinen Freund hast oder sexuell aktiv bist. Entweder fühlst du dich bereit oder nicht. Manche sind früher schon aktiv. Da ist jeder anders. Du sollst nur, dass tun was du wirklich willst. Lass dich nicht zu etwas zwingen oder überreden. Da du in jungen Jahren eine schlechte Erfahrung mit der Intimität hattest und das noch nicht verarbeiten konntest, kann es auch zu Hemmungen führen, was absolut menschlich ist. Um das herauszufinden brauchst du Hilfe.

Ich muss sagen, dass ich dich für deine Stärke bewundere. Nämlich dafür, dass du dich NOCH IMMER zu diesem Mann nach Hause wagst. Du bist sehr stark und das sollte dir klar sein.

Du kannst mich jederzeit anschreiben. Egal ob du Fragen hast oder einfach nur reden willst. Jederzeit und das meine ich so!

LG, teacher (25, w)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hassliebe ihrerseits oder eher Abneigung?
Von: ariel_12930864
neu
1. Juni 2016 um 15:39
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen