Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Yoga Probleme

Yoga Probleme

19. Dezember 2019 um 14:35 Letzte Antwort: 22. Dezember 2019 um 22:57

hatte das gleiche schon im fit und gesund forum gepostet. da denke ich, war es aber falsch.


hi, bin michaela. bin zwecks studium in eine neue stadt gezogen. um ein bischen unter leute zu kommen, habe ich zusammen mit einer freundin einen yoga-kurs belegt. das ist jetzt ungefähr 1,5 jahre her. mein problem ist, dass ich im lauf der zeit sehr weich geworden bin. und meine freundin eben nicht. ich meine wir haben zusammen angefangen. irgendwie scheint das yoga eine immer größere mauer zwischen uns zu werden. wenn es um tiefe asanas geht werde ich manchmal in die mitte genommen um zu zeigen. mit unterstützung des lehrers komme ich eben dann oft sehr tief in dehnungen. merke, dass das meiner freundin zu schaffen macht. sie scheint auch die lust am yoga zu verlieren.mir macht yoga eben schon wahnsinnig spass, wahrscheinlich auch aufgrund der bestätigung dort. muss auch zugeben, dass ich oft auch alleine zuhause übe. manchmal auch bis ein gelenk knackt, um dann vom leher wieder anerkennung zu bekommen. weiss nicht, was ich machen soll. weil meine freundin möchte ich nicht verlieren. sie hat mir in der anfangszeit in der fremden stadt sehr geholfen. was würdet ihr mir denn raten?
michaela

Mehr lesen

19. Dezember 2019 um 15:05

Findest Du dein verhalten und deine Einstellung grundsätzlich richtig? Du lässt es knacken zu Hause um Anerkennung vom Lehrer zu bekommen? Das ist völlig daneben. Mich würde es nicht wundern wenn sich andere dir anwenden 

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 22:15

Du kannst noch mit ihr befreundet blieben, wenn sie Interesse an Yoga verliert. Ihr könnt ja was anderes zusammenmachen. Vielleicht Kino oder Schach oder Shoppen oder Wandern.
Dann kannst du immernoch Yoga selber machen, aber mit ihr über andere Dinge unterhalten.
Eins sollst du darüber nachdenken - warum du das Yoga machst. Wenn es um Anerkennung geht, dann noch mehr nachdenken, ob das so mit Yoga übereinstimmt. 

Gefällt mir
21. Dezember 2019 um 12:36
In Antwort auf michaela459

hatte das gleiche schon im fit und gesund forum gepostet. da denke ich, war es aber falsch.


hi, bin michaela. bin zwecks studium in eine neue stadt gezogen. um ein bischen unter leute zu kommen, habe ich zusammen mit einer freundin einen yoga-kurs belegt. das ist jetzt ungefähr 1,5 jahre her. mein problem ist, dass ich im lauf der zeit sehr weich geworden bin. und meine freundin eben nicht. ich meine wir haben zusammen angefangen. irgendwie scheint das yoga eine immer größere mauer zwischen uns zu werden. wenn es um tiefe asanas geht werde ich manchmal in die mitte genommen um zu zeigen. mit unterstützung des lehrers komme ich eben dann oft sehr tief in dehnungen. merke, dass das meiner freundin zu schaffen macht. sie scheint auch die lust am yoga zu verlieren.mir macht yoga eben schon wahnsinnig spass, wahrscheinlich auch aufgrund der bestätigung dort. muss auch zugeben, dass ich oft auch alleine zuhause übe. manchmal auch bis ein gelenk knackt, um dann vom leher wieder anerkennung zu bekommen. weiss nicht, was ich machen soll. weil meine freundin möchte ich nicht verlieren. sie hat mir in der anfangszeit in der fremden stadt sehr geholfen. was würdet ihr mir denn raten?
michaela

Hallo Michaela,

geht es dir jetzt in erster Linie um die Freundschaft oder um deinen Wunsch nach Bestätigung?
 

Gefällt mir
22. Dezember 2019 um 15:05
In Antwort auf smini

Hallo Michaela,

geht es dir jetzt in erster Linie um die Freundschaft oder um deinen Wunsch nach Bestätigung?
 

hallo alle,
hallo smini,
möchte meine freundin nicht verlieren! die ist mir superwichtig. kann ja auch nichts dafür, dass ich so weich bin.  gibt es da keine möglichkeit beides zu haben? natürlich ist bestätigung schön, brauche aber auch die freundschaft. wir haben zusammen schon soviel überstanden.
auf der anderen seite ist es total schön mal zu zeigen, was ich kann. mir ist selten was zugeflogen im leben. musste auch in schule und noch immer im studium kämpfen. was ich wirklich gut kann, ist mich verrenken. das bringt im yoga schon anerkennung. auf der anderen seite sehe ich, dass es meine freundin schon belastet, wenn ich so einfach in den spagat rutschen kann. ich weiss echt nicht, was ich tun soll.
michaela

Gefällt mir
22. Dezember 2019 um 22:57
In Antwort auf michaela459

hallo alle,
hallo smini,
möchte meine freundin nicht verlieren! die ist mir superwichtig. kann ja auch nichts dafür, dass ich so weich bin.  gibt es da keine möglichkeit beides zu haben? natürlich ist bestätigung schön, brauche aber auch die freundschaft. wir haben zusammen schon soviel überstanden.
auf der anderen seite ist es total schön mal zu zeigen, was ich kann. mir ist selten was zugeflogen im leben. musste auch in schule und noch immer im studium kämpfen. was ich wirklich gut kann, ist mich verrenken. das bringt im yoga schon anerkennung. auf der anderen seite sehe ich, dass es meine freundin schon belastet, wenn ich so einfach in den spagat rutschen kann. ich weiss echt nicht, was ich tun soll.
michaela

Liebe Michaela,

ich finde nichts daran auszusetzen, dass du gut im Yoga bist und dass du die Anerkennung genießt.
Du kannst etwas – und darauf kannst du stolz sein.
Wenn deine Freundin eifersüchtig ist, dann ist das in erster Linie ihr Problem.
Aber natürlich wird es auch zu deinem Problem, weil ihr Freunde seid.
Grundsätzlich sehe ich übrigens kein Problem darin, dass man befreundet ist, obwohl die eine etwas besser kann als die andere.

Ich verstehe noch nicht ganz, inwiefern das zwischen euch steht. Kannst du dazu noch mal etwas schreiben?

Hast du schon mal mit ihr darüber geredet?
Reden und Offenheit ist doch eine Grundlage für eine Freundschaft - zumindest kommt man da nicht drum herum.
Also falls du es noch nicht getan haben solltest, würde ich dir dazu raten.

Liebe Grüße 

Gefällt mir