Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Würden Frauen Sex mit einem Schwulen haben wollen?

Letzte Nachricht: 26. Juli 2013 um 13:40
Z
zhou_12935763
14.12.07 um 22:10

Hallo! Ich brauche dringend die Meinung von Frauen:

Nun bin ich aber froh, dass ich auf diese Seite gestoßen bin. Ich muss Euch unbedingt was fragen: ich bin schwul und lebe seit 16 Jahren mit meinem Partner zusammen. Wir lieben uns und haben vieles gemeinsam, unser Leben haben wir miteinander aufgebaut, menschlich verstehen wir uns sehr gut. In den letzten Jahren hat der Sex immer mehr an Reiz verloren, nun ist er fast auf dem Null-Punkt. Ich habe mit der Zeit gemerkt, dass ich mir auch Sex mit einer Frau vorstellen könnte. Ich muss dazu sagen, ich hatte vorher niemals Sex mit einer Frau. Nun reizt mich der Gedanke immer mehr und sehe mir erotische Bilder von Frauen an und befriedige mich auch darauf. Meine Frage wäre nun, könnt ihr Euch vorstellen, dass eine Frau Interesse daran hätte, einem schwulen Mann einmal den Heterosex zu zeigen? Ich würde es gerne ausprobieren, würde aber wollen, dass die Frau Bescheid darüber weiß. Wie stellt man das am besten an? - doofe Frage, ich weiß- Meine Phantasien lassen mich manchmal nicht mehr los. Mehr und mehr glaube ich, dass ich bisexuell bin, aber das wäre mit wichtig, das herauszufinden, dann könnte auch wieder beruhigter sein. Meine Gefühle fahren täglich Achterbahn, ich hätte gerne irgendwann Gewißheit.
Liebe Grüße an Euch!

Mehr lesen

K
ksenia_12283610
25.12.07 um 14:14

Warum auch nicht?
Hallo, grüß dich...
Habe gerade zufällig deinen Text entdeckt, auf den ich dir gerne einen Antwort geben möchte bzw. meine Meinung dazu mitteilen möchte.
Also von Grund auf würde ich sagen, dass es kein sehr großes Problem sein wird, eine Frau zu finden, die euch beiden die Vorzüge ihres Körpers zeigen, und euch in die Welt de Heterosex einführen wird.
Eine, auch wage ich zu sagen viele, Frauen träumen von einem Dreier. Die hetero Männer aber leider nur - in den meisten Fällen - von einer zweiten Frau, aber keinesfalles ein zweiter Mann.
Bei Schwulen bzw. Bi Männern sieht das ja ganz anders aus... wie gesagt, ich denke nicht, dass ihr sehr lange suchen müsst, um eine Frau zu finden!
Außerdem finden viele Frauen Schwule doch einfach genial. Ihre eigene Art, einfach anders zu sein, und sich gut mit Frauen zu verstehen, das "Klischee" eben einfach Und dann noch gleich ZWEI von diese genialen Menschen im Bett verwöhnen und mit ihnen Spaß haben zu dürfen, muss doch einfach super sein!
Ich wünsche euch viel Erfolg bei eurer Suche und noch eine entspannte Zeit...
LG, BlackBeauty

Gefällt mir

S
sonia_12333223
01.01.08 um 17:09

Wahrscheinlich gibt es viele...
...die daran Interesse hätten. Schwieriger ist es allerdings diese vorher ausfindig zu machen. Versuch es doch einmal mit einer lokalen Kleinanzeige im Internet. Wichtig wäre dann, dass Du gegenseitigen Respekt und Vertrauenswürdigkeit rüberbringst. Mit ein bisschen Geduld müsste das eigentlich machbar sein.

Gefällt mir

B
bosede_12862125
01.01.08 um 17:31
In Antwort auf ksenia_12283610

Warum auch nicht?
Hallo, grüß dich...
Habe gerade zufällig deinen Text entdeckt, auf den ich dir gerne einen Antwort geben möchte bzw. meine Meinung dazu mitteilen möchte.
Also von Grund auf würde ich sagen, dass es kein sehr großes Problem sein wird, eine Frau zu finden, die euch beiden die Vorzüge ihres Körpers zeigen, und euch in die Welt de Heterosex einführen wird.
Eine, auch wage ich zu sagen viele, Frauen träumen von einem Dreier. Die hetero Männer aber leider nur - in den meisten Fällen - von einer zweiten Frau, aber keinesfalles ein zweiter Mann.
Bei Schwulen bzw. Bi Männern sieht das ja ganz anders aus... wie gesagt, ich denke nicht, dass ihr sehr lange suchen müsst, um eine Frau zu finden!
Außerdem finden viele Frauen Schwule doch einfach genial. Ihre eigene Art, einfach anders zu sein, und sich gut mit Frauen zu verstehen, das "Klischee" eben einfach Und dann noch gleich ZWEI von diese genialen Menschen im Bett verwöhnen und mit ihnen Spaß haben zu dürfen, muss doch einfach super sein!
Ich wünsche euch viel Erfolg bei eurer Suche und noch eine entspannte Zeit...
LG, BlackBeauty

Hmmm...
Ich sollte mal mit meinem Kumpel auch kurz schwul werden, wenn Frauen zwei Schwulen gegenüber so sehr aufgeschlossen sein und kein Problem damit haben sollen, mit ihnen eben mal ins Bett zu steigen und die Vorzüge des Heterosexuellen zu zeigen

Gefällt mir

Anzeige
M
monica_11893015
01.01.08 um 19:13

Cool
hey ja,
probiers doch einfach aus! Ich finde es gut wenn auch schwule "tolerant" sind und sich auch was mit ner frau vorstellen können!

bei mir stellt sich nur die frage, willst du nur Sex mit ihr oder Beziehung?
Weil ich fände es nicht fair die frau nur für
Sex aus zunutzen, ich finden wenn dann sollte man es auch mit Beziehung probieren und nicht nur schöden Sex!

Aber das ist nur meine Meinung! Jetzt würde mich noch deine Interessieren! Würde mich freuen! Auf so nen Beitrag habe ich schon lange gewartet =)

Gefällt mir

B
bosede_12862125
01.01.08 um 19:30
In Antwort auf bosede_12862125

Hmmm...
Ich sollte mal mit meinem Kumpel auch kurz schwul werden, wenn Frauen zwei Schwulen gegenüber so sehr aufgeschlossen sein und kein Problem damit haben sollen, mit ihnen eben mal ins Bett zu steigen und die Vorzüge des Heterosexuellen zu zeigen

Ist net bös gemeint
...nur ich halte es a bißl für ein fake, bin meinerseits mit Frauen immer ehrlich, ohne irgendwelche Spielchen. Lieber auf eine gute Runde Sex zu verzichten, als dann eine verletzte Seele da stehen zu lassen, wie viele hier auf dieser Seite um Rat suchen.

Wenn einem es nur um Sex geht, ausprobieren eben, ob es klappt - geh doch zu einer Prostituierten, ohne Scheiß (ups, Verzeihung) - da macht man nichts falsch, es wird alles freundlich gezeigt, und zwar mit Safersex, bin ich mir sicher.

Gefällt mir

Z
zhou_12935763
01.03.08 um 11:50
In Antwort auf bosede_12862125

Ist net bös gemeint
...nur ich halte es a bißl für ein fake, bin meinerseits mit Frauen immer ehrlich, ohne irgendwelche Spielchen. Lieber auf eine gute Runde Sex zu verzichten, als dann eine verletzte Seele da stehen zu lassen, wie viele hier auf dieser Seite um Rat suchen.

Wenn einem es nur um Sex geht, ausprobieren eben, ob es klappt - geh doch zu einer Prostituierten, ohne Scheiß (ups, Verzeihung) - da macht man nichts falsch, es wird alles freundlich gezeigt, und zwar mit Safersex, bin ich mir sicher.

Hallo an alle, die geantwortet haben
Hallo!

Ich habe es bis jetzt immer noch nicht geschafft, Kontakt mit einer Frau zu knüpfen. Es fällt mir schwer, einen Flirt anzufangen. Wahrscheinlich muss die "Leidensphase" noch etliche Zeit gehen. Mehr und mehr festigt sich dieser Wunsch. Es ist total verrückt. Es gäbe auch die Möglichkeit, in ein bestimmtes Établissement zu gehen, aber ich denke, das ist nicht der richtige Sex, da wird nur eine Dienstleitung getan. Außerdem festigt sich bei mir doch dort nur der Eindruck, dass Frauen die Sexrolle der Dienerin einnehmen, dafür wäre es doch zu schade? Ich hätte nie damit gerechnet, daß ich einmal mit solchen Gefühlen konfrontiert werde. Es stellt sich aber immer mehr und mehr so dar, daß ich Gewißheit haben möchte. Ich stelle mir Sex mit einer Frau sehr gefühlvoll und kuschelig vor. Sex unter Männern ist sehr triebhaft gesteuert, die Gefühle bleiben nicht lange. Auf der anderen Seite kann ich mir auch nicht vorstellen, dass sich Männer in Heterobeziehungen nicht anders verhalten, wie meine schwulen Zeitgenossen. Ich bin nun völlig offen, was passiert. Auf der einen Seite die Ungeduld und die Angst vor Neuem, dann aber wieder die große Neugier nach etwas, was sich mir seither nicht eröffnete. Ich könnte mir aber auch eine Beziehung vorstellen, damit wäre mein Wunsch nach Kinder in erreichbarer Nähe gerückt. Mein Partner ist sehr tolerant eingestellt und sagt, ich solle es einfach ausprobieren, aber auf der anderen Seite kommen eben auch Schuldgefühle auf, nämlich das Wissen, dass ich etwas zerstöre, nämlich meine Beziehung und damit das Ende einläute. Ich habe nicht vor, mit meinem Partner zusammen Sex mit einer Frau zu haben. Zumindest weiß ich, dass ich nicht der einzige bin, der diese Entwicklung durchmacht, man darf eben nie die einzigartigen Biographien der Menschen, die da im Hintergrund mitwirken, vergessen. Ich habe die ganzen Jahre aber auch nichts vermisst, ich dachte felsenfest, dass ich durch und durch schwul bin.
Wichtig wäre es, dass die Gesuchte vorher Bescheid weiß, wenn nicht, dann wäre die ganze Sache schon von Anfang an vergiftet: ich kann aber nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Vielleicht hat eine/einer hier ein Tipp für mich, wäre schön. Hat jemand ein Tipp, welche Kontaktanzeigenplattform hier im Internet eher seriös ist?
Liebe Grüße an Euch

Gefällt mir

Anzeige
N
nekane_11939636
17.04.08 um 19:44

Wie beruhigend!
Hallo lieber Mann!
Stell Dir vor, ich muß Dir mal meine Geschichte erzählen mit meinem ersten Freund (wir waren 16), der nun -wie Du eine richtige Homo-Ehe hat- und den ich nach einer längeren Sendepause jetzt regelmäßig treffe. Wohlgemerkt bin ich verheiratet (mit einem Mann!), habe Kinder und bin eigentlich eine ganz brave Frau (naja).
Mein schwuler Freund, er nennt sich gerne Schwuppe und so nenne ich ihn der Einfachheit halber jetzt mal, schreibt mir jeden Tag SMS, wir telefonieren -zum großen Ärger unserer Ehemänner- täglich. Wir lachen zusammen, gucken DSDS zusammen, denken über die gemeinsame Schulzeit und die Vergangenheit nach und kuscheln auf dem Sofa.
Nun betont er zwar immer wieder gerne, wie schwul er doch ist, aber ich meine ihn soweit zu kennen, daß er sich da auch ein bißchen versteckt. Und unter uns gesagt, bin ich ganz froh, daß mein Ehemann, der ihn kennt, auch weiß, daß Schwuppi schwul ist. Denn irgendwie ist da was. Da ich nun Dein Problem gelesen habe, beruhigt mich das. Ich dachte schon, so was kommt bei "guten Schwuppen" nicht vor.
Früher, als wir 16 waren, haben wir ja auch geschmust und gefummelt und damals fand er das eindeutig klasse.
Insofern hast Du wohl nur das Problem Deines Ehepartners, denn ich glaube nicht, daß ich eine so ungewöhnliche Frau bin. Und ich habe manchmal trotz meiner wirklich schönen Ehe ein bißchen Lust auf mehr mit meinem Schwuppi.
Hast Du nicht eine Freundin so wie mein Ex-Freund mich hat, die Dich ein bißchen mehr als nur mag?? Sonst spiel doch mit offenen Karten. Ich glaube, das mögen Frauen!
Gerne würde ich auf dem laufenden bleiben, wie es bei Dir weitergeht... Deine Ehrlichkeit ist soooo prima! Wir können uns gerne mailen.
Viele Grüße

Gefällt mir

N
nekane_11939636
17.04.08 um 20:06
In Antwort auf zhou_12935763

Hallo an alle, die geantwortet haben
Hallo!

Ich habe es bis jetzt immer noch nicht geschafft, Kontakt mit einer Frau zu knüpfen. Es fällt mir schwer, einen Flirt anzufangen. Wahrscheinlich muss die "Leidensphase" noch etliche Zeit gehen. Mehr und mehr festigt sich dieser Wunsch. Es ist total verrückt. Es gäbe auch die Möglichkeit, in ein bestimmtes Établissement zu gehen, aber ich denke, das ist nicht der richtige Sex, da wird nur eine Dienstleitung getan. Außerdem festigt sich bei mir doch dort nur der Eindruck, dass Frauen die Sexrolle der Dienerin einnehmen, dafür wäre es doch zu schade? Ich hätte nie damit gerechnet, daß ich einmal mit solchen Gefühlen konfrontiert werde. Es stellt sich aber immer mehr und mehr so dar, daß ich Gewißheit haben möchte. Ich stelle mir Sex mit einer Frau sehr gefühlvoll und kuschelig vor. Sex unter Männern ist sehr triebhaft gesteuert, die Gefühle bleiben nicht lange. Auf der anderen Seite kann ich mir auch nicht vorstellen, dass sich Männer in Heterobeziehungen nicht anders verhalten, wie meine schwulen Zeitgenossen. Ich bin nun völlig offen, was passiert. Auf der einen Seite die Ungeduld und die Angst vor Neuem, dann aber wieder die große Neugier nach etwas, was sich mir seither nicht eröffnete. Ich könnte mir aber auch eine Beziehung vorstellen, damit wäre mein Wunsch nach Kinder in erreichbarer Nähe gerückt. Mein Partner ist sehr tolerant eingestellt und sagt, ich solle es einfach ausprobieren, aber auf der anderen Seite kommen eben auch Schuldgefühle auf, nämlich das Wissen, dass ich etwas zerstöre, nämlich meine Beziehung und damit das Ende einläute. Ich habe nicht vor, mit meinem Partner zusammen Sex mit einer Frau zu haben. Zumindest weiß ich, dass ich nicht der einzige bin, der diese Entwicklung durchmacht, man darf eben nie die einzigartigen Biographien der Menschen, die da im Hintergrund mitwirken, vergessen. Ich habe die ganzen Jahre aber auch nichts vermisst, ich dachte felsenfest, dass ich durch und durch schwul bin.
Wichtig wäre es, dass die Gesuchte vorher Bescheid weiß, wenn nicht, dann wäre die ganze Sache schon von Anfang an vergiftet: ich kann aber nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Vielleicht hat eine/einer hier ein Tipp für mich, wäre schön. Hat jemand ein Tipp, welche Kontaktanzeigenplattform hier im Internet eher seriös ist?
Liebe Grüße an Euch

Antwort endlich gefunden...
Frau ist scheinbar blöd - ich jedenfalls. Ich bin ja neu hier und habe ganz energiegeladen meine Geschichte mit meinem schwulen Freund erzählt, und nun sehe ich, daß Du sozusagen das Thema schon beendet hattest. Solltest Du doch noch mal hier reingucken:
1. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Partner. Mein Ehemann ist eher mißtrauisch und der Mann meines schwulen Freundes auch irgendwie. Zumindest kommen da regelmäßig "dumme Sprüche".
2. Geht es um einen Kinderwunsch? Könnt Ihr Schwulis denn keinen Zwerg adoptieren?
3. So wie Du Dich anhörst, bist Du viel zu intelligent und gefühlvoll für eine KOntaktanzeige und dann ein zackiges Betterlebnis (eben dann OHNE Gefühl und Kuschelkram).
4. Sag mal, ich brauche auch mal einen Tipp: Wie finde ich denn heraus, ob mein Schwuppi mich wohlmöglich mehr als nur nett findet? Meinst Du, ich kann das immer noch sehen? Was würde ein "durch und durch" Schwuler denn machen, wenn er gefühlsmäßig ins Strudeln kommt?
DANKE für Deine Hilfe und bleib locker - Du findest das, was Du suchst!
Liebe Grüße von der verwirrten Ehefrau

Gefällt mir

Anzeige
Z
zhou_12935763
18.04.08 um 14:12
In Antwort auf nekane_11939636

Antwort endlich gefunden...
Frau ist scheinbar blöd - ich jedenfalls. Ich bin ja neu hier und habe ganz energiegeladen meine Geschichte mit meinem schwulen Freund erzählt, und nun sehe ich, daß Du sozusagen das Thema schon beendet hattest. Solltest Du doch noch mal hier reingucken:
1. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Partner. Mein Ehemann ist eher mißtrauisch und der Mann meines schwulen Freundes auch irgendwie. Zumindest kommen da regelmäßig "dumme Sprüche".
2. Geht es um einen Kinderwunsch? Könnt Ihr Schwulis denn keinen Zwerg adoptieren?
3. So wie Du Dich anhörst, bist Du viel zu intelligent und gefühlvoll für eine KOntaktanzeige und dann ein zackiges Betterlebnis (eben dann OHNE Gefühl und Kuschelkram).
4. Sag mal, ich brauche auch mal einen Tipp: Wie finde ich denn heraus, ob mein Schwuppi mich wohlmöglich mehr als nur nett findet? Meinst Du, ich kann das immer noch sehen? Was würde ein "durch und durch" Schwuler denn machen, wenn er gefühlsmäßig ins Strudeln kommt?
DANKE für Deine Hilfe und bleib locker - Du findest das, was Du suchst!
Liebe Grüße von der verwirrten Ehefrau

Deine Antwort schickt irgendwie der Himmel .....
Liebe Rosenregen65,

...... ich bin froh, wieder von jemandem zu diesem Thema zu hören, weil mich das noch absolut beschäftigt. Ich bin in meinem Inneren so verzweifelt und aufgewühlt, trotzdem muss es weitergehen. Ich habe nun einen Weg für mich gefunden: ich konnte meine Beziehung nicht mehr aufrecht erhalten. Zum einen hat das jetzt nicht unbedingt d.h. mittelbar mit meinem Problem vielleicht ein bischen - zu tun. Das Ende hätte auch später oder früher sein können (das ist eine andere Geschichte). Nun kann ich mehr in mich hinein hören und habe da Raum für mich und kann mich mehr um mich selbst kümmern. So ist nun die Ausgangslage: das heißt konkret ich bin auf der Suche nach einer Frau. Dies gestaltet sich derart schwer, das hätte ich nie gedacht. Deshalb würde ich meine Situation nicht von Anfang an der Partnerin erklären, ich würde ja gleich alles kaputtmachen. Ich habe für mich erkannt, daß es eigentlich mit dem Sex und miteinander schlafen gar nichts zu tun hat. Ich habe für mich gemerkt, daß ich da nach etwas viel tieferem suche, letztendlich ein Leben und eine Beziehung mit einer Frau und letztendlich Verantwortung für ein Kind mit zu übernehmen. Die Aussicht, daß es mit dem Kinderwunsch vielleicht doch was wird, macht mich total glücklich und stolz. Ich machte anfangs den Fehler, das nur auf den Sex abzustellen, was völlig daneben ist und dann dachte ich, ich ticke schon wie ein Hetero! Ich möchte jetzt herausfinden, ob ich dazu überhaupt Lust habe, vorstellen könnte ich es mir schon. Ich habe meine Männlichkeit neu entdeckt und das ist ein wunderbares Gefühl. Ich wurde in meiner Beziehung in die weibliche Seite gedrückt, die ich jetzt nicht mehr möchte. Ich möchte einer Frau Geborgenheit und Schutz geben und auch bekommen, ich möchte mit ihr zusammen unsere eigene Lust und Liebe entwickeln, so wie wir es wollen. Ich würde mir so sehr wünschen, einfach mit ihr nackt im Bett liegen (ohne Sex) und einfach sich einander nahe sein und streicheln und das am besten tagelang. Wenn sie früher oder später meine Vergangenheit herausbekommt, bzw. ich würde ihr es irgendwann sowieso erzählen, müßte sie dazu stehen können und wenn sie mich liebt, akzeptieren.
Danke für Deinen Glückwunsch. Mein Partner steht mir immer noch zur Seite (sozusagen das zweite Glück), wir begegnen uns eben nicht mehr sexuell, aber menschlich gerade nach der Trennung umso mehr. Wir hatten vorher nie solche intensiven Gespräche. Ich könnte mir zwar vorstellen, einen schnellen Sex (vielleicht nur, um Dampf abzulassen?)mit einem Mann, aber mein Augenmerk gilt den Frauen. Danke, Du überschüttest mich ja mit Komplimenten. Wahrscheinlich bin ich zu ungeduldig, ich habe freilich schon Kontaktanzeigen aufgegeben, aber es tut sich nichts. Auf der einen Seite hätte ich ja schon gute Karten, ich konnte ja in meiner Beziehung meine weibliche und weiche Seite entwickeln, das ist doch gerade das, was Frauen wollen? Aber irgendwie habe ich den Eindruck, daß Frauen vielleicht doch einen Macho wollen, ja gut nicht alle, aber es sollte so 70/30 sein. Schwierig ist es, mit Frauen in Kontakt zu kommen, wenn man nicht gerade der "Draufgänger" ist. Zu Deiner Frage: ich antworte Dir: er würde Dir mehr Aufmerksamkeit als sonst geben, und Dich vielleicht berühren wollen, Dich anders/verstohlener ansehen. Das ist aber nur meine subjektives Gefühl! Du hast Dich in ihn verliebt? Halt mich auf dem Laufenden!

Liebe Grüße an Dich nach irgendwo in Deutschland.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
meriel_12368422
18.04.08 um 22:48

Hallo
Und? Wie sieht es aus bei dir? Bist du ein Stückchen weiter gekommen? Ich denke mal, wenn du von Anfang an ehrlich bist, dann wird es auch kein Problem für die Frau sein. Natürlich solltest du nicht direkt beim ersten Treffen mit der Tür ins Haus fallen. Nimm dir Zeit, überstürze nichts! Wenn das Vertrauen erstmal aufgebaut ist, wird es dir leichter fallen über deine Träume und Wünsche zu sprechen. Ich drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen! Irgendwo da draußen gibt es eine Frau, die auf dich wartet. Nur Geduld. Suche nicht und sie wird dich finden )

Ganz liebe Grüße

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1193963799z
18.04.08 um 23:07
In Antwort auf zhou_12935763

Deine Antwort schickt irgendwie der Himmel .....
Liebe Rosenregen65,

...... ich bin froh, wieder von jemandem zu diesem Thema zu hören, weil mich das noch absolut beschäftigt. Ich bin in meinem Inneren so verzweifelt und aufgewühlt, trotzdem muss es weitergehen. Ich habe nun einen Weg für mich gefunden: ich konnte meine Beziehung nicht mehr aufrecht erhalten. Zum einen hat das jetzt nicht unbedingt d.h. mittelbar mit meinem Problem vielleicht ein bischen - zu tun. Das Ende hätte auch später oder früher sein können (das ist eine andere Geschichte). Nun kann ich mehr in mich hinein hören und habe da Raum für mich und kann mich mehr um mich selbst kümmern. So ist nun die Ausgangslage: das heißt konkret ich bin auf der Suche nach einer Frau. Dies gestaltet sich derart schwer, das hätte ich nie gedacht. Deshalb würde ich meine Situation nicht von Anfang an der Partnerin erklären, ich würde ja gleich alles kaputtmachen. Ich habe für mich erkannt, daß es eigentlich mit dem Sex und miteinander schlafen gar nichts zu tun hat. Ich habe für mich gemerkt, daß ich da nach etwas viel tieferem suche, letztendlich ein Leben und eine Beziehung mit einer Frau und letztendlich Verantwortung für ein Kind mit zu übernehmen. Die Aussicht, daß es mit dem Kinderwunsch vielleicht doch was wird, macht mich total glücklich und stolz. Ich machte anfangs den Fehler, das nur auf den Sex abzustellen, was völlig daneben ist und dann dachte ich, ich ticke schon wie ein Hetero! Ich möchte jetzt herausfinden, ob ich dazu überhaupt Lust habe, vorstellen könnte ich es mir schon. Ich habe meine Männlichkeit neu entdeckt und das ist ein wunderbares Gefühl. Ich wurde in meiner Beziehung in die weibliche Seite gedrückt, die ich jetzt nicht mehr möchte. Ich möchte einer Frau Geborgenheit und Schutz geben und auch bekommen, ich möchte mit ihr zusammen unsere eigene Lust und Liebe entwickeln, so wie wir es wollen. Ich würde mir so sehr wünschen, einfach mit ihr nackt im Bett liegen (ohne Sex) und einfach sich einander nahe sein und streicheln und das am besten tagelang. Wenn sie früher oder später meine Vergangenheit herausbekommt, bzw. ich würde ihr es irgendwann sowieso erzählen, müßte sie dazu stehen können und wenn sie mich liebt, akzeptieren.
Danke für Deinen Glückwunsch. Mein Partner steht mir immer noch zur Seite (sozusagen das zweite Glück), wir begegnen uns eben nicht mehr sexuell, aber menschlich gerade nach der Trennung umso mehr. Wir hatten vorher nie solche intensiven Gespräche. Ich könnte mir zwar vorstellen, einen schnellen Sex (vielleicht nur, um Dampf abzulassen?)mit einem Mann, aber mein Augenmerk gilt den Frauen. Danke, Du überschüttest mich ja mit Komplimenten. Wahrscheinlich bin ich zu ungeduldig, ich habe freilich schon Kontaktanzeigen aufgegeben, aber es tut sich nichts. Auf der einen Seite hätte ich ja schon gute Karten, ich konnte ja in meiner Beziehung meine weibliche und weiche Seite entwickeln, das ist doch gerade das, was Frauen wollen? Aber irgendwie habe ich den Eindruck, daß Frauen vielleicht doch einen Macho wollen, ja gut nicht alle, aber es sollte so 70/30 sein. Schwierig ist es, mit Frauen in Kontakt zu kommen, wenn man nicht gerade der "Draufgänger" ist. Zu Deiner Frage: ich antworte Dir: er würde Dir mehr Aufmerksamkeit als sonst geben, und Dich vielleicht berühren wollen, Dich anders/verstohlener ansehen. Das ist aber nur meine subjektives Gefühl! Du hast Dich in ihn verliebt? Halt mich auf dem Laufenden!

Liebe Grüße an Dich nach irgendwo in Deutschland.

Spannend!
Magst Du mir Deine Emailadresse schicken - ist ja doch recht privat mittlerweile...??
[email protected]
DANKE.

Gefällt mir

A
an0N_1193963799z
19.04.08 um 0:11
In Antwort auf zhou_12935763

Deine Antwort schickt irgendwie der Himmel .....
Liebe Rosenregen65,

...... ich bin froh, wieder von jemandem zu diesem Thema zu hören, weil mich das noch absolut beschäftigt. Ich bin in meinem Inneren so verzweifelt und aufgewühlt, trotzdem muss es weitergehen. Ich habe nun einen Weg für mich gefunden: ich konnte meine Beziehung nicht mehr aufrecht erhalten. Zum einen hat das jetzt nicht unbedingt d.h. mittelbar mit meinem Problem vielleicht ein bischen - zu tun. Das Ende hätte auch später oder früher sein können (das ist eine andere Geschichte). Nun kann ich mehr in mich hinein hören und habe da Raum für mich und kann mich mehr um mich selbst kümmern. So ist nun die Ausgangslage: das heißt konkret ich bin auf der Suche nach einer Frau. Dies gestaltet sich derart schwer, das hätte ich nie gedacht. Deshalb würde ich meine Situation nicht von Anfang an der Partnerin erklären, ich würde ja gleich alles kaputtmachen. Ich habe für mich erkannt, daß es eigentlich mit dem Sex und miteinander schlafen gar nichts zu tun hat. Ich habe für mich gemerkt, daß ich da nach etwas viel tieferem suche, letztendlich ein Leben und eine Beziehung mit einer Frau und letztendlich Verantwortung für ein Kind mit zu übernehmen. Die Aussicht, daß es mit dem Kinderwunsch vielleicht doch was wird, macht mich total glücklich und stolz. Ich machte anfangs den Fehler, das nur auf den Sex abzustellen, was völlig daneben ist und dann dachte ich, ich ticke schon wie ein Hetero! Ich möchte jetzt herausfinden, ob ich dazu überhaupt Lust habe, vorstellen könnte ich es mir schon. Ich habe meine Männlichkeit neu entdeckt und das ist ein wunderbares Gefühl. Ich wurde in meiner Beziehung in die weibliche Seite gedrückt, die ich jetzt nicht mehr möchte. Ich möchte einer Frau Geborgenheit und Schutz geben und auch bekommen, ich möchte mit ihr zusammen unsere eigene Lust und Liebe entwickeln, so wie wir es wollen. Ich würde mir so sehr wünschen, einfach mit ihr nackt im Bett liegen (ohne Sex) und einfach sich einander nahe sein und streicheln und das am besten tagelang. Wenn sie früher oder später meine Vergangenheit herausbekommt, bzw. ich würde ihr es irgendwann sowieso erzählen, müßte sie dazu stehen können und wenn sie mich liebt, akzeptieren.
Danke für Deinen Glückwunsch. Mein Partner steht mir immer noch zur Seite (sozusagen das zweite Glück), wir begegnen uns eben nicht mehr sexuell, aber menschlich gerade nach der Trennung umso mehr. Wir hatten vorher nie solche intensiven Gespräche. Ich könnte mir zwar vorstellen, einen schnellen Sex (vielleicht nur, um Dampf abzulassen?)mit einem Mann, aber mein Augenmerk gilt den Frauen. Danke, Du überschüttest mich ja mit Komplimenten. Wahrscheinlich bin ich zu ungeduldig, ich habe freilich schon Kontaktanzeigen aufgegeben, aber es tut sich nichts. Auf der einen Seite hätte ich ja schon gute Karten, ich konnte ja in meiner Beziehung meine weibliche und weiche Seite entwickeln, das ist doch gerade das, was Frauen wollen? Aber irgendwie habe ich den Eindruck, daß Frauen vielleicht doch einen Macho wollen, ja gut nicht alle, aber es sollte so 70/30 sein. Schwierig ist es, mit Frauen in Kontakt zu kommen, wenn man nicht gerade der "Draufgänger" ist. Zu Deiner Frage: ich antworte Dir: er würde Dir mehr Aufmerksamkeit als sonst geben, und Dich vielleicht berühren wollen, Dich anders/verstohlener ansehen. Das ist aber nur meine subjektives Gefühl! Du hast Dich in ihn verliebt? Halt mich auf dem Laufenden!

Liebe Grüße an Dich nach irgendwo in Deutschland.

Derselbe Rosenregen
... nicht dass Du irritiert bist, habe nur Probleme mit meinem Pseudonym und daher den 2. Rosenregen angelegt.

Gefällt mir

Anzeige
Z
zhou_12935763
29.04.08 um 15:52
In Antwort auf meriel_12368422

Hallo
Und? Wie sieht es aus bei dir? Bist du ein Stückchen weiter gekommen? Ich denke mal, wenn du von Anfang an ehrlich bist, dann wird es auch kein Problem für die Frau sein. Natürlich solltest du nicht direkt beim ersten Treffen mit der Tür ins Haus fallen. Nimm dir Zeit, überstürze nichts! Wenn das Vertrauen erstmal aufgebaut ist, wird es dir leichter fallen über deine Träume und Wünsche zu sprechen. Ich drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen! Irgendwo da draußen gibt es eine Frau, die auf dich wartet. Nur Geduld. Suche nicht und sie wird dich finden )

Ganz liebe Grüße

Antwort auf Deine Frage
Hallo lasund, ich habe Dir eine Nachricht geschickt, einfach mal checken. Gruß

Gefällt mir

S
steren_12931194
30.10.09 um 15:37
In Antwort auf zhou_12935763

Hallo an alle, die geantwortet haben
Hallo!

Ich habe es bis jetzt immer noch nicht geschafft, Kontakt mit einer Frau zu knüpfen. Es fällt mir schwer, einen Flirt anzufangen. Wahrscheinlich muss die "Leidensphase" noch etliche Zeit gehen. Mehr und mehr festigt sich dieser Wunsch. Es ist total verrückt. Es gäbe auch die Möglichkeit, in ein bestimmtes Établissement zu gehen, aber ich denke, das ist nicht der richtige Sex, da wird nur eine Dienstleitung getan. Außerdem festigt sich bei mir doch dort nur der Eindruck, dass Frauen die Sexrolle der Dienerin einnehmen, dafür wäre es doch zu schade? Ich hätte nie damit gerechnet, daß ich einmal mit solchen Gefühlen konfrontiert werde. Es stellt sich aber immer mehr und mehr so dar, daß ich Gewißheit haben möchte. Ich stelle mir Sex mit einer Frau sehr gefühlvoll und kuschelig vor. Sex unter Männern ist sehr triebhaft gesteuert, die Gefühle bleiben nicht lange. Auf der anderen Seite kann ich mir auch nicht vorstellen, dass sich Männer in Heterobeziehungen nicht anders verhalten, wie meine schwulen Zeitgenossen. Ich bin nun völlig offen, was passiert. Auf der einen Seite die Ungeduld und die Angst vor Neuem, dann aber wieder die große Neugier nach etwas, was sich mir seither nicht eröffnete. Ich könnte mir aber auch eine Beziehung vorstellen, damit wäre mein Wunsch nach Kinder in erreichbarer Nähe gerückt. Mein Partner ist sehr tolerant eingestellt und sagt, ich solle es einfach ausprobieren, aber auf der anderen Seite kommen eben auch Schuldgefühle auf, nämlich das Wissen, dass ich etwas zerstöre, nämlich meine Beziehung und damit das Ende einläute. Ich habe nicht vor, mit meinem Partner zusammen Sex mit einer Frau zu haben. Zumindest weiß ich, dass ich nicht der einzige bin, der diese Entwicklung durchmacht, man darf eben nie die einzigartigen Biographien der Menschen, die da im Hintergrund mitwirken, vergessen. Ich habe die ganzen Jahre aber auch nichts vermisst, ich dachte felsenfest, dass ich durch und durch schwul bin.
Wichtig wäre es, dass die Gesuchte vorher Bescheid weiß, wenn nicht, dann wäre die ganze Sache schon von Anfang an vergiftet: ich kann aber nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Vielleicht hat eine/einer hier ein Tipp für mich, wäre schön. Hat jemand ein Tipp, welche Kontaktanzeigenplattform hier im Internet eher seriös ist?
Liebe Grüße an Euch

Hallo
und hast es mittlerweile probiert??

Mich würde es interessieren, da ich auch einen freund hab, der ähnlich tickt..

kenne ihn schon ziemlich lang, vertrauen wäre da, reize auch, aber es fehlt ihm an Mut...

vielleicht kannst Du mir sagen, ob es überhaupt möglich ist..

ganz liebe grüsse

Gefällt mir

Anzeige
kietzemaze
kietzemaze
06.08.12 um 20:36

Ich finde
schwule sooooo toll

Gefällt mir

F
feliz_12913683
16.08.12 um 2:01

Ihr
Schwule seid ja doch regelmäßig recht appetitliche Kerle!
Warum sollte es da nicht die eine oder andere geben, die Sex mit Dir zugetan ist. Allerdings würde ich mit dem "outing" nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Da könnte sich die Auserwählte doch (und berechtigterweise!!!) ausgenutzt fühlen.
Entweder sagst Du nix zu Deiner "wahren" (ist das wirklich so???) Orientierung oder offenbarst Dich erst später. Aber das "Echo" kann unangenehm ausfallen. Es sei denn, Du hast das Glück und findest eine Frau, die einfach nur guten Sex will, weil ihr "richtiger" Stecher es ihr nicht (mehr) so besorgt, wie sie es gern hätte. Dann mußt Du aber wirklich gut sein oder mindesten bereit, Dich von Ihr leiten zu lassen - kein Problem, oder?

Probiers halt, viel Vergnügen...

Gefällt mir

Anzeige
C
cosimo_12115456
22.07.13 um 17:13
In Antwort auf bosede_12862125

Hmmm...
Ich sollte mal mit meinem Kumpel auch kurz schwul werden, wenn Frauen zwei Schwulen gegenüber so sehr aufgeschlossen sein und kein Problem damit haben sollen, mit ihnen eben mal ins Bett zu steigen und die Vorzüge des Heterosexuellen zu zeigen

Haha
versuchs, hat bei mir geklappt auf ein neues abenteur

1 -Gefällt mir

M
moriko_11957482
26.07.13 um 13:40

Es gibt doch
für jedes Bedürfniss, jemanden mit dem man das ausleben kann...

Gefällt mir

Anzeige