Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wo ist das Selbstbewusstsein?

Wo ist das Selbstbewusstsein?

11. Juni 2012 um 20:45

Hm... Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll...Es ist im Moment so schwierig. Zumindest fühle ich das so!
Vielleicht erstmal etwas zu mir: Ich bin 22 Jahre, wohne mit einer guten Freundin zusammen, habe gerade die Ausbildung zur Heilerziehungpflegerin. Ich habe eine tolle Familie und tolle Freunde.
Doch seit einigen Wochen geht es mir von Tag zu Tag beschissener.
Eig. fängt alles damit an, dass ich bei einer Größe von 1,82cm, 100kg gewogen habe. Das ist drei Jahre her. Immer wieder mache ich seit dem Diäten und hab auch schon viel abgenommen. Mittlerweile wiege ich 71 kg. Für einige vllt. nicht nachvollziehbar, aber für mich immernoch nicht genug. Ich höre zwar oft, dass ich total hübsch geworden bin und nicht weiter abnehmen soll. Aber ich sehe das halt anders. Sie sehen mich nur in Klamotten. Seit Anfang des Jahres versuche ich also noch mehr abzunehmen, war zwischendurch schon bei 68kg. Mit jedem Gramm weniger habe ich mich wohler gefühlt. Ich muss dazu sagen, dass ich mich jeden Tag auf die Waage stelle. Dieses Gefühl hält jedoch nur kurz an. Dann gibt es wieder Zeiten, wo ich mich fett und unansehnlich fühle. Nackt in den Spiegel zu schauen ist manchmal eine Qual. So auch jetzt! Vor den Prüfungen habe ich wieder viel gegessen, um den Stress zu vergessen. (Nachdem essen habe ich grundsätzlich ein schlechtes Gewissen). Ich habe also wieder zugenommen, wiege wieder 71kg. Nun waren wir am Wochenende auf meine Prüfungen feiern. Ich habe gesehen, dass die Mädels, die gefahren sind, total ausgelassen tanzen und nichts darauf geben, was andere denken. Das kann ich nicht. Ich habe ständig das Gefühl, sie schauen mich blöd an und reden über mich. Wenn wir auf Tour gehen, trinke ich meistens, weil ich dann ausgelassen und fröhlich bin und tanzen kann, ohne an die anderen Leute zu denken. Ich würde niemals, niemals tanzen gehen, ohne getrunken zu haben. Aus Angst.
Ebenso ist es, wenn ich nur durch die Stadt oder Schulaula laufe. Ich versuche allen Blicken auszuweichen und niemandem ins gesicht schauen zu müssen.
Nun möchte ich dazu auch noch erzählen, dass ich, wenn ich Alkohol trinke manchmal mit Männern nach Hause gehe. Für den einen Moment fühl ich mich dann schön und begehrenswert. Wache ich am nächsten Morgen auf, fühle ich mich widerlich und benutzt. Es kommt also auch noch das Gefühl dazu, dass alle denken, ich wäre eine Schlampe. Ich würde sowas nie machen, wenn ich mir selber mehr wert wäre und ich nicht so viel trinken würde, nur damit ich ausgelassen sein kann....
Hört sich alle wohl sehr gestört an...
Außerdem macht es mir auch ziemlich Angst, dass ich noch nie eine richtige Beziehung hatte. Auch hier rede ich mir ein, dass es an meinem Aussehen liegt. Klar, gab es Männer, die Interesse an mir hatten. Aber häufig war ich bei Treffen sehr zurückhaltend und hab wenig von mir aus erzählt. Es macht mir einfach Angst, dass ich keine beziehung hatte/bzw. habe und villeicht auch nie haben werde. Ich setze mich hierbei sehr unter Druck und sehe in jedem mann, den ich kennenlerne einen potenziellen Partner. Noch hinzu kommt außerdem, dass meine Mitbewohnerin und gleichzeitig beste Freundin nun jemanden kennengelernt hat, mit dem es sehr gut zu laufen scheint. Versteht mich nicht falsch ich gönne ihr wirklich nur das Beste. Aber es macht mich unglaublich neidisch, dass sie glücklich ist und gleichzeitig macht es mich traurig, wobei ich das ja gar nicht will...
Ich möchte doch einfach selbstbewusst sein und mich lieben. Denn wenn ich mich nicht liebe, wer soll es dann tun?!...
Ich war heute beim hausarzt und hab mir eine Überweisung zum Psychotherapeuten geben lassen... Ich mag so einfach nicht mehr sein, möchte mich endlich finden und zufrieden sein....
Vllt habt ihr Ratschläge oder jemand kann über ähnliche Situationen berichten...Ich musste alles einfach mal loswerden...

Liebste Grüße

Mehr lesen

25. Juni 2012 um 19:11

Liebe dich selbst
Hey lila, versuchs doch mal: sei einfach du!!! Versuch nicht ständig dich zu ändern. Nimm dich erst mal selber an. Versuchs mal damit: Stell dich morgens vor den Spiegel, schau dir ins Gesicht und sag: Ich bin schön, ich bin stark, ich bin klug und ich liebe mich, so wie ich bin. Wie du schon sagst: "Denn wenn ich mich nicht liebe, wer soll es dann tun?!..." Denk mal drüber nach und mach es einfach. Nur für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen