Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wo fängt sie an - die Untreue

Wo fängt sie an - die Untreue

28. Juni 2016 um 9:38 Letzte Antwort: 30. Juni 2016 um 18:02

Hallo!
Ich bin neu hier und muss mir einfach mal was von der Seele reden und hoffe auf ein paar Tipps oä

Kurz zu meiner Geschichte:
Ich bin seit 10 Jahren mit meinem Mann verheiratet, zusammen sind wir seit 16 Jahren.
Wir haben zusammen 4 Kinder im Alter von 1 bis 8 Jahre.
Außerdem ein geoßes Haus und einen Pferdestall am Haus mit 6 Pferden - also viel viel Arbeit und viel zu wenig Zeit, va für uns als paar.

Vor 3 Jahren bekam mein Mann die Diagnose "Hirnhautentzündung & burn out" - er ging daraufhin auf Reha und als er wiederkam, war er ein anderer Mensch.
Hat gesagt er liebt mich nicht mehr, wir standen kurz vor der Trennung.
Haben uns dann aber wieder zusammengerauft und die Sache wieder hinbekommen.
Es lief dann einige Zeit ganz gut, aber der Alltags -Stress holt einen verdammt schnell wieder ein

Im Herbst letzten Jahres habe ich auf seinem Handy gesehen, dass er mit mehreren Frauen per whats App und Facebook schreibt, ua sehr zweideutig
Er: ich wüsste schon was ich mit dir gerne machen würde
Sie: was denn?
Er: reiten gehen ... Oh das war jetzt aber sehr zweideutig
Sie: ja stimmt
Er: war nicht so gemeint, es sei denn, du willst es gerne

Dieses Mädels war 18 Jahre alt (er 37) und die reitbeteiligung bei uns am Stall

Außerdem hat er mit anderen geschrieben, zum Teil bekannten von mir (!!!) und nicht von ihm.
Er wäre jetzt gerne bei ihr, würde jetzt gerne zu ihr kommen, auch sehr schön war eine Kundin von mir: die hatte wohl eheliche Probleme und er schreibt: ich würde dich gern mal ganz fest drücken, aber leider sind wir ja nie allein. Vielleicht können wir uns mal treffen.

Mir ging es damals komplett beschissen, hab mit ihm darüber gesprochen, warum er das tut, was ihm fehlt und dass mir das sehr weh tut, wenn er mit anderen Frauen so schreibt

Ich persönlich glaube nicht, dass da was lief (also körperlich), aber ich fühl mich dadurch echt betrogen.
Er hat sich dafür entschuldigt, hat gesagt er macht es nicht mehr und dass er mich liebe.

Danach wurde unsere Beziehung wieder besser.

Letzte Woche hat sein Handy gedingelt, und ich wollte schaun, ob das Training der Kids stattfindet oder nicht (er hat Kontakt zum Trainer per whats App) - und was sehe ich???
Er schreibt schon wieder mit so ner tussi -
Sie schreibt "du fehlst mir "
Und er "denke auch oft an dich"
Und wisst ihr, wo und wann er das geschrieben hat? Als wir im KH mit unserer Tochter gewartet haben, weil sie sich verletzt hat - und ich saß neben ihm!!!

Ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen soll, es tut einfach so weh! Und ihn scheint das wenig zu kümmern oder was auch immer.
Hab ihn drauf angesprochen, er sagt: tut mir leid, war falsch von mir. Kommt nimmer vor"
Ja genau- das hab ich schonmal gehört!!!

Vielleicht hat wer von euch nen guten Rat für mich.
Und Sorry für den langen Text

Sandymaus

Mehr lesen

28. Juni 2016 um 15:03

Traurige Geschichte..
Also ich habe mir das hier mal alles von dir durchgelesen.
Ich bin zwar noch nicht verheiratet und habe keine Kinder jedoch kann ich sehr wohl nachvollziehen wie sehr das weh tut und verletzt jedes mal auf ein neues so etwas zu lesen.

Ich hatte vor 5 Jahren das aller selbe Problem nur eben war es nicht mein "Mann" sondern mein Partner.

Er hat auch immer mit anderen Frauen geschrieben, auch über FB sich auf sämtlichen Foren angemeldet im Internet.. Richtig eindeutige und "Derbe" Seiten.

das ging alles so lange über Monate und Jahre... Das es zu einem Seitensprung kam von ihm ...zu diesem ich dazu gestoßen bin. ich bin mir sicher, das dass nicht das erste mal gewesen war. jedoch kann ich heute nach 5 Jahren sagen, dass ich sehr froh bin das ich es gesehen habe... Sonst wäre ich wahrschienlich immer noch nicht getrennt.

Ich vermute dein Mann ist in einer "Midlife" krises.. und sucht andauernd irgendwelche Weiblichen Bestätigungen. Und von einer 18 Jährigen finden es die meisten Männer natürlich ganz besonders toll.. Das sie noch Attraktiv sind und dadurch ihren EGO steigern.

Ich habe mich damals natürlich von ihm getrennt und bin ausgezogen. Klar, war es wahrscheinlich bei mir sehr viel einfacher als wie es sich bei dir anhört.. Ich konnte einen sauberen Klaren Strich ziehen. Bei dir wird das ganze wahrscheinlich alles etwas schwieriger mit Kind und Kegel und Hof und Pferde usw. (Ehe). Jedoch würde ich mich fragen ob er das Wert ist dich als Frau hinstehen zu lassen das er dich betrügen /Kann.. Ein Mann der sich so in der Art und Weise Reizen lässt und schon so weit mit mehreren verschiedenen Frauen schreibt.... geht definitiv weitere Schritte nach vorne mit anderen Frauen..

Wenn er es nicht vll. schon getan hat was du wahrscheinlich nie Erfahren wirst wenn er nicht ehrlich ist zu dir.

Also ich persönlich wollte nicht, dass andere (Mädels 18 . J.,) und Junge Frauen auf meinen Hof kommen und diese wissen... "Jaja... mit Ihrem Mann schreib ich täglich .. wenn die wüsste" oder mit "Ihrem Mann..... "

Also es ist ein echt bescheidenes Thema und ich kann das echt völlig verstehen das man hierbie nicht weiß wie man das ganze angehen soll.

Jedoch wird es nicht aufhören dich zu "Fuchsen".

Ich würde in die Front gehen und ihn erstmal darauf ansprechen. Dabei musst du natürlich so ehrlich sein und ihm auch klar machen das du es 100% weißt das du sein Handy /Nachrichten gesehen hast.

Die typische Klassische Verleugnung wird definitiv kommen, ich wurde damals auch als Schizophren bezeichnet.. aber mach dir nichts daraus.. Lass dich nicht für dumm verkaufen und zeig ihm das du über ihm in dieser Situation stehst.

Berichte mal wie es weiter ging..

Liebe Grüße!

Gefällt mir
28. Juni 2016 um 17:48

Ich kann dich so gut verstehen...
mir ging es mit meinem Freund schon mal genauso. Damals waren wir zwar erst ein halbes Jahr zusammen, aber er war eben meine erste große Liebe. Ich habe dann herausgefunden, dass er mit seiner Exfreundin ziemlich zweideutige Sachen schrieb in denen er eindeutig mit ihr einen Seitensprung wollte, verraten hat sie es mir, da er dann den Kontakt mit ihr beenden wollte und sie so sauer darüber war, dass sie uns auseinanderbringen wollte. Als ich ihn darauf ansprach meinte er, dass ihm das alles so furchtbar leid täte und er schwört dass da nichts lief und es hauptsächlich von ihr ausging. Natürlich war ich da stocksauer und total fertig. Er hat mich dann zurückgewonnen und alles dafür getan, dass ich ihm wieder vertrauen kann, aber wenn das Vertrauen einmal weg ist... ich wittere seitdem bei jedem anderen Mädchen Gefahr. Mitterweile sind wir über 3 Jahre zusammen und sind auch glücklich, aber die Angst, dass sowas nochmal passiert bleibt wohl :/

Gefällt mir
30. Juni 2016 um 18:02

Was möchtest du für dich und dein Leben?
Liebe Sandymaus,

es tut mir sehr leid, zu lesen, was du gerade durchmachst.
Ich habe etwas ähnliches vor vielen Jahren schon erlebt.
Wir hatten seinerzeit drei wunderschöne Kinder, meine süße kleine Tochter war noch nicht einmal ein Jahr, noch ein Stillkind, die Jungs waren drei und fünf.
Da begann mein damaliger Mann mit anderen Frauen etwas anzufangen, er log sicher viel, denn ich habe das erst gar nicht gemerkt und auch gar nicht für möglich gehalten.
Es heißt immer, beide Partner hätten schuld daran, aber ich weiß bis heute nicht, was ich falsch gemacht habe, ich habe mich wirklich liebevoll um meine Mäuse gekümmert, habe ihm dabei immer noch alle Freiheiten gelassen, er durfte jederzeit allen Interessen, Hobbies etc. nachgehen, ich war keine Meckertante oder so, nicht unzufrieden oder irgendwie unfreundlich zu ihm, Sex war für mich schon immer etwas Schönes, aber mit kleinen Kindern ist der Alltag schon sehr anstrengend gewesen.
Ihm war das alles wohl zu viel, weshalb er dann wohl eine Art Flucht daraus suchte.
Für mich ist eine Welt zusammengebrochen, vor allem auch wegen der Kinder, wegen des Verrats an unserer Familie, die für mich heilig war.
Im Nachhinein würde ich mir gut überlegen, ob ich diesem Mann noch vertrauen kann, der ganz offenbar die Verantwortung für seine Familie nicht tragen kann, der uns nicht beschützt und dem wir auf der Welt nicht das allerwichtigste sind. Meine Antwort wäre heute ganz klar: Nein.
Ich war seinerzeit so schockiert, so vollkommen hilflos und sooo verletzt. Ich habe geweint und geweint und konnte es nicht fassen. Ich habe alles versucht, um meinen Mann zu halten, bei mir, bei uns. Und er blieb auch, aber seitdem habe ich ihn immer mit Distanz betrachtet, das Urvertrauen - wenn ich das so nennen darf- war hinfort. In den folgenden zwei Jahren konnte ich das Gefühl nicht mehr loswerden, dass dieses Leben mit ihm einfach nur würdelos sei und nicht mein Leben. Ich wollte die Kinder nicht in einer Lebenslüge groß werden lassen.
Nach etwa zweieinhalb/drei Jahren wollte ich die Trennung und so kam es dann auch, mit einigen Widerständen von ihm.
Heute bin ich froh, dass meine Kinder in Frieden aufwachsen können, ich lebe allein mit ihnen, sie sind jetzt schon ziemlich groß, der Anfang mit den noch kleinen Kindern war hart, aber es war richtig, absolut!, sich zu trennen.
Was ich anders machen würde?
Falls du es schaffst, dich zu trennen bzw. du diesen Entschluss fassen solltest:

Bleib so ruhig, wie es nur irgendwie geht!!!!!

Erspare den Kindern Streit!
Erspare den Kindern Geschrei!
Erspare den Kindern eine schlimme Trennung!

Beschütze deine Kinder und beschütze dich.

Plane für dich und die Kinder, wie euer Leben gestaltet werden kann.
Dein Mann ist innerlich schon getrennt, er hat sich bereits anderweitig orientiert, das ist sehr deutlich geworden.
Lass nicht zu, dass du so behandelt wirst.
Er ist deshalb kein schlechter Mensch, aber für dich und die Kinder ist es schlecht.
Willst du im diesen Preis mit diesem Mann leben??
Ich bereue heute sehr, dass ich mich nicht sofort getrennt habe und die Kinder in diesem Spannungsfeld noch Jahre leben mussten.
Und dass ich so sehr geschaut habe, wie ich meinen Mann glücklich machen kann, statt einfach nur bei meinen Kindern zu sein und zu schauen, dass sie mit mir friedlich und glücklich leben können.
Dein Mann wird schnell Ersatz finden, deine Kinder aber brauchen DICH!!!

Gefällt mir