Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Freundschaft zwischen Männern und Frauen? / Wirklich nur platonisch oder doch mehr?

Wirklich nur platonisch oder doch mehr?

12. August 2015 um 22:16 Letzte Antwort: 22. August 2015 um 12:53

Ich (w25) bin seit 2 J. verheiratet und habe zwei Kinder 3+5. Mein Mann hat auf einer Party eine Frau kennen gelernt. Danach fuhr er oft zu einem Kumpel damit die Hunde spielen. Einmal kam eine Freundin vom Kumpel diesen bei uns besuchen. Ihr Hund hat dann mit unserem gespielt und ich verstand mich auch gut mit ihr. Später nahm ich einen Anruf für ihn entgegen und sah das er mit ihr schreibt. In deren Dialog erkannte ich das er immer wenn er beim Kumpel sein wollte mit ihr im Wald war. Das hatte aber keiner erwähnt als sie da war. Einige Tage später war sie wieder da mit dem Kumpel und dessen Freundin. Mein Mann gab mir Küsschen und war sehr liebevoll was in der Öffentlichkeit nicht normal ist. Doch er hat sich weiter heimlich mit ihr getroffen. Natürlich gab es Stress als ich das raus fand. Er sagt, es ist nur weil sein Kumpel durch die neue Freundin keine Zeit mehr hat, wegen den Hunden und da ihm zuhause sonst die Decke auf den Kopf fällt. Er hat es mir nicht gesagt, weil er wusste das ich sauer bin aber er habe kein Interesse an ihr. Die Dialoge von denen sind neutral, er sagt zB "das es schade ist, das er nur sie hat um über den stress zuhause zu reden und das, obwohl sie sich erst so kurz kennen" und sie sagt ,"für Freunde sei sie immer da". Aber auch "das die Treffen mit ihr sein einziger Lichblick sind". Ich verzieh ihm und erlaubte, das er sie trifft und er meinte er fährt noch wo hin und danach trifft er sie am Hallenbad. Am nächsten Tag erfuhr ich zufällig das sie wieder im Wald waren und wo er vorher hin wollte, war er auch nicht gewesen. Ich weiß, das er nachts stundenlang mit ihr geschrieben hat. Komme ich nachts nochmal ins Wohnzimmer hat er sein Handy in der Hand und macht es schnell aus, frage ich ob er mit ihr schreibt, verneint er. Vom ersten Dialog weiß ich das er auch sie belügt und sagt er hat grade kein Auto. Zuhause hilft er jetzt mehr mit und bemüht sich. Aber dann wechselt er das schreiben mit ihr von Whats App zu anderen Apps und bewacht sein Handy. Wir haben leider die letzte Zeit wenig gemacht ohne Kinder. Ich will glauben, das da nichts ist, aber da er immer wieder lügt ist da der Zweifel. Er kann schlecht nein sagen, weswegen er oft zu Notlügen greift. Ich denke, das ich alles zu doll auf bausche, daher hätte ich gerne eure Meinung dazu und vielleicht Tipps, wie ich meine Zweifel in den Griff bekomme. Ich befürchte, sonst verschließt er sich immer mehr und lügt weiter, um nicht noch mehr stress zu haben.

Mehr lesen

14. August 2015 um 17:33

Für mich sieht das aus
wie eine Flucht aus der Beziehung. Er kann mit niemandem sonst über seine Probleme mit dir reden und sie ist verständnisvoll, bei ihr gibt es keinen Stress etc, was eben bei dir alles ist, also tut er alles dafür das zu halten. Und dass er lügt ist allerdings ein mehr als schlechtes Zeichen, denn dass sie sich treffen weisst du bereits, also weswegen muss er da weiter was verheimlichen? Ausserdem finde ich die Texte die er ihr schreibt (sein einziger Lichtblick!) alles andere als neutral.

Also ich würde ihn mal fragen wenn es da nichts zu verheimlichen gibt und es rein platonisch, weswegen er dich um's verrecken belügen muss? Du nimmst es ihm ja schliesslich nicht weg dass er sich mit ihr trifft, im Gegenteil, also weswegen belügt er dich dann und macht dein Vertrauen zu ihm weiter kaputt? Denn dem Stress geht er damit ja auch ganz und gar nicht aus dem Weg...

Gefällt mir
14. August 2015 um 19:10
In Antwort auf rundp

Für mich sieht das aus
wie eine Flucht aus der Beziehung. Er kann mit niemandem sonst über seine Probleme mit dir reden und sie ist verständnisvoll, bei ihr gibt es keinen Stress etc, was eben bei dir alles ist, also tut er alles dafür das zu halten. Und dass er lügt ist allerdings ein mehr als schlechtes Zeichen, denn dass sie sich treffen weisst du bereits, also weswegen muss er da weiter was verheimlichen? Ausserdem finde ich die Texte die er ihr schreibt (sein einziger Lichtblick!) alles andere als neutral.

Also ich würde ihn mal fragen wenn es da nichts zu verheimlichen gibt und es rein platonisch, weswegen er dich um's verrecken belügen muss? Du nimmst es ihm ja schliesslich nicht weg dass er sich mit ihr trifft, im Gegenteil, also weswegen belügt er dich dann und macht dein Vertrauen zu ihm weiter kaputt? Denn dem Stress geht er damit ja auch ganz und gar nicht aus dem Weg...

Wirklich nur platonisch oder doch mehr?
Ich hab ihn das schon gefragt, er meinte als er losgefahren war wusste er noch nicht das das erste ausfällt. Und dann haben die spontan entschieden sich doch im Wald zu treffen und nicht am Hallenbad.

Mit dem Lichtblick weiß ich nicht mehr genau, kann sein das er auch gesagt hat die Treffen wären sein einziger Lichtblick.

Was mich am meisten verstört ist das er von Whats app zu iwas wechselt, wenn er nichts zu verbergen hat warum versteckt er es denn?

Aber alles was ich gelesen hatte war ja außer das mit dem Lichtblick neutrale Sachen.
Gleichzeitig hat sie auch öfters vorgeschlagen sich so zu treffen das es bei mir nicht immer schlechte Gefühle auslöst. Aber er hat dann jedes mal (aus Trotz vllt) gesagt ne wir können uns wieder im wald treffen.

Er ist hier zuhause auch wieder liebevoller geworden und hilft mehr mit.

Einen Tag habe ich sogar nach einem Streit die Kinder gepackt und habe eine Nacht bei meinen Eltern geschlafen. In der Nacht hatten wir uns auch noch mal zum reden getroffen und da habe ich gesehen das er geweint hatte, aber mir gegenüber war er trotzig und genervt. Er hat früher nie gelernt seine Gefühle zu zeigen, geschweige denn drüber zu reden. Dazu kann er nicht nein sagen sondern macht immer ausreden. Zum Beispiel wenn er feüher kein Bock hatte sich mit seinem Kumpel zu treffen hat er ausreden benutzt. Hat er vielleicht wirklich nur gelogen weil er wusste das ich nicht begeistert reagieren würde?
Ich komme nicht mehr klar. Ich finde das alle so wieder sprüchlich. Ich glaube ihm schon aber dadurch das er gelogen hat ist da der Zweifel.

Gefällt mir
15. August 2015 um 7:21
In Antwort auf hyng_12903070

Wirklich nur platonisch oder doch mehr?
Ich hab ihn das schon gefragt, er meinte als er losgefahren war wusste er noch nicht das das erste ausfällt. Und dann haben die spontan entschieden sich doch im Wald zu treffen und nicht am Hallenbad.

Mit dem Lichtblick weiß ich nicht mehr genau, kann sein das er auch gesagt hat die Treffen wären sein einziger Lichtblick.

Was mich am meisten verstört ist das er von Whats app zu iwas wechselt, wenn er nichts zu verbergen hat warum versteckt er es denn?

Aber alles was ich gelesen hatte war ja außer das mit dem Lichtblick neutrale Sachen.
Gleichzeitig hat sie auch öfters vorgeschlagen sich so zu treffen das es bei mir nicht immer schlechte Gefühle auslöst. Aber er hat dann jedes mal (aus Trotz vllt) gesagt ne wir können uns wieder im wald treffen.

Er ist hier zuhause auch wieder liebevoller geworden und hilft mehr mit.

Einen Tag habe ich sogar nach einem Streit die Kinder gepackt und habe eine Nacht bei meinen Eltern geschlafen. In der Nacht hatten wir uns auch noch mal zum reden getroffen und da habe ich gesehen das er geweint hatte, aber mir gegenüber war er trotzig und genervt. Er hat früher nie gelernt seine Gefühle zu zeigen, geschweige denn drüber zu reden. Dazu kann er nicht nein sagen sondern macht immer ausreden. Zum Beispiel wenn er feüher kein Bock hatte sich mit seinem Kumpel zu treffen hat er ausreden benutzt. Hat er vielleicht wirklich nur gelogen weil er wusste das ich nicht begeistert reagieren würde?
Ich komme nicht mehr klar. Ich finde das alle so wieder sprüchlich. Ich glaube ihm schon aber dadurch das er gelogen hat ist da der Zweifel.

Update
Mein Mann und ich hatten beschlossen das sie nochmal für ein Treffen hier hin kommt. Ich hatte gesagt das es vllt besser wäre wenn die Kinder dann noch wach sind. Zu dritt schweigend da rum sitzen wäre ja auch komisch. Zumal ich nicht wisse was die von mir denkt. Da meinte er ihr gehe es auch nicht anders, ich soll einfach versuchen mit ihr zu reden. Und wenn erst Smalltalk wie süß die Hunde spielen.

Heute hätte es so weit sein sollen. Aber gestern Abend war sie noch kurz da um was abzuholen. Unser Hund hat das Auto gehört und nachdem er den anderen Hund im Auto entdeckt hat ist er sofort runter gerannt. Dann bin ich ans Fenster und hab gesagt das der Hund unten vor der Tür steht. Sobald sie mich gehört hat hat sie sich total versteift.

Paar Minuten später kam mein Mann dann hoch und meinte ob ich nicht auch kommen möchte. Gesagt getan. Ich habe sie gegrüßt und nach paar Minuten schweigen, dann doch das Gespräch über die Hunde angefangen (ich bin sehr schüchtern daher war es schwer für mich). Dann haben wir uns 30 Minuten durch die Unterhaltung gehandelt. Mein Mann stand die ganze Zeit daneben und hat garnicht gesagt. (Er wollte, das wir uns annähern und nicht nur mit ihm reden)

Oben hat er mich dann später gefragt ob es denn so schlimm war und sie so schlimm ist. Da meinte ich nur das ich sie beim ersten Mal schon mochte, aber durch die heimliche Treffen ist es halt gekommen wie es ist. Was er denn denken würde wenn ich mich mit einem Mann treffe und ihm nichts sage. Da hat er dann das erste mal ruhig und reumütig gesagt das er wirklich nur mit ihr spazieren geht wegen den Hunden und das da nichts ist und er auch kein Interesse hat das da mehr ist. Er liebe mich und wirklich nur mich.

Das war jetzt das erste mal das er nicht genervt oder sauer mit mir darüber geredet hat sondern so als hätte er jetzt doch verstanden das die Lügen es so weit haben kommen lassen und mit (echter) reumütiger Stimmlage.

Ich würde mich freuen wenn noch jemand seine Meinung dazu sagt.

Gefällt mir
15. August 2015 um 12:50

Wirklich nur platonisch oder doch mehr?
Die letzte Zeit haben wir viel gestritten. Finanziell lief es mehr als mies, die Kinder hatten Ferien weswegen ich meist gereizt/genervt war und er kam nach Hause und hat sich vorn Fernseher gesetzt und mit weder im Haushalt noch mit den Kindern geholfen.
Dadurch das kein Geld da war für unsere Babysitterin haben wir auch nichts ohne Kinder gemacht. Unser Sohn ist momentan so das er entweder nur jammert oder nur seine Schwester ärgert also auch sehr anstrengend.

Aber warum sagt er mir das er nicht mit ihr geschrieben hat obwohl ich weiß das er es hat. Der schreibt jede Nacht mit ihr. Sagt aber Nein wenn ich Frage.

Gefällt mir
15. August 2015 um 14:56

Wirklich nur platonisch oder doch mehr?
Wir haben uns schon hin gesetzt und alles besprochen. Und im haushalt macht er jetzt auch die Sachen die immer Streitthema waren. Ja klar, ich bin Hausfrau er arbeitet den ganzen Tag. Ich verlange auch nicht von ihm das er hier was putzt aber ich sehe auch nicht ein, das er seine Sachen überall hin schmeißt und ich die dann einsammeln muss. Oder das nach dem Essen jeder zumindest seinen Teller weg stellt. Kleinigkeiten halt. Aber wie gesagt, das macht er seitdem ich von den Treffen erfahren habe. Jetzt haben wir die Finanzielle Miese größtenteils überstanden, daher habe ich jetzt mit der Sitterin wieder ein mal die Woche einen festen Termin gemacht.

Oder lügt er um mich nicht zu verletzen? Klar, ich habe ihm gesagt das er sich mit ihr treffen kann aber meine Reaktion ist durch die Zweifel noch nicht so neutral wie wenn er was von seinem Kumpel erzählt. Gleichzeitig hatte ich gesagt er soll bitte nicht mehr rund um die Uhr mit ihr schreiben.
Vielleicht ist das nur wegen dem Stress mit mir gewesen? Das was ich von denen gelesen hatte ging ja wirklich nur um mich und mein Verhalten sowie wann sie sich wo treffen. Andere Themen waren da nicht. Lässt vielleicht das nächtliche Schreiben nach wenn es bei uns wieder beruhigt ist.?

Gefällt mir
16. August 2015 um 8:29
In Antwort auf hyng_12903070

Wirklich nur platonisch oder doch mehr?
Die letzte Zeit haben wir viel gestritten. Finanziell lief es mehr als mies, die Kinder hatten Ferien weswegen ich meist gereizt/genervt war und er kam nach Hause und hat sich vorn Fernseher gesetzt und mit weder im Haushalt noch mit den Kindern geholfen.
Dadurch das kein Geld da war für unsere Babysitterin haben wir auch nichts ohne Kinder gemacht. Unser Sohn ist momentan so das er entweder nur jammert oder nur seine Schwester ärgert also auch sehr anstrengend.

Aber warum sagt er mir das er nicht mit ihr geschrieben hat obwohl ich weiß das er es hat. Der schreibt jede Nacht mit ihr. Sagt aber Nein wenn ich Frage.

Guten Morgen.
Sag mal könnten denn nicht Deine (oder auch seine) Eltern 1x im Monat für ein Wochenende als Babysitter für ihre Enkel einspringen? Oder alternativ 2 einzelne Abende?
So das ihr bewusst Zeit für Euch als Paar und nur füreinander nehmen könnt.






Gefällt mir
22. August 2015 um 12:53

Glücklich?
wie war eure Beziehung davor?
Skala 1..10. sei ehrlich. einmal aus deiner Sicht und seiner Sicht.
Wenn jemand nicht zufrieden ist, holt er sich woanders her. Würdest du auch machen. Wenn er alles hat/bekommt, hast du nichts zu befürchten, außer er ist ein großes Aloch.

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest