Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wird sie die Narben sehen?

Wird sie die Narben sehen?

29. Dezember 2008 um 18:35

Hallo!
Seit ca 1 Jahr ritze ich(14) mich. Bisher weiß es aber keiner. Aber zu Silvester übernachte ich bei meiner besten Freundin(19). Wir haben schon oft zusammen irgendwo übernachtet, doch immer mit dem Sportverein o.Ä. Dort sind ihr meine Narben bzw. Schnitte nie aufgefallen. Aber wenn nur ich bei ihr übernachte, sind ja keine anderen Leute da...Wird sie es dann bemerken? Ich kann ja icht um mich z.B. umzuziehen rausgehen...Was soll cih tun wenn sie mich darauf anspricht? Ausreden wird sie mir nicht glauben, denn sie hat sich früher selbst geritzt.
Liebe Grüße
clarisserenaldi

Mehr lesen

30. Dezember 2008 um 12:40

Hi
hallo^^

also erstmal finde ich ritzen total schwachsinnig...
ich hab es letztens bei meiner schwester entdeckt und bin total ausgerastet, weil sie mir damit so wehgetan hat.. wenn du dich ritzt, hast du ernsthafte probleme, und müsstest wirklich zu nem psychologen gehen oder mit anderen drüber reden. es kann natürlich auch sein, dass du das nur machst, weils eine modeerscheinung ist. emos sind ja soooo toll x3 -.-*

nunja, um dir vorerst zu helfen .. sag, dass du eh aufs klo und dir die zähne putzen musst.. dann klemmste dir einfach dein schlafzeug untern arm und ziehst dich aufm klo um. langer schlafanzug , fertig...

falls sies doch sieht und dich drauf anspricht , versuch ihr zu erklärn, warum du das tust. sie wird dich ja verstehen müssen, weil sies selbst mal gemacht hat und vor allem: weil sie deine beste freundin ist. (wobei ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 12:41

Re: 'Wird sie die Narben sehen?'
hi clarisserenaldi,
es kann gut sein, dass ihr die narben auffallen, das muss aber nicht sein. wo sind denn deine narben.
aber die übernachtung ist doch eine gute möglichkeit ihr alles zu erzählen oder? sie ist deine beste freundin!! mit der solltest du doch über deine probleme, die ja der anlass zum ritzen sind, reden können! ein jahr ritzen ist doch lang genug. nimm dir im neuen jahr vor, dir hilfe zu suchen. sei es indem du mit deiner freundin sprichst oder sogar (je nachdem wie heftig deine probleme sind) einen psychologen aufsuchst. ritzen ist ein hilferuf der seele. sehnst du dich denn nach mehr aufmerksamkeit?
also bitte: rede mit ihr darüber, anstatt die narben weiter zu verstecken. du willst doch nicht dein leben lang ritzen oder? was für probleme hast du denn?
lg lovely0435

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 16:58

RE
@stawberrylove: Ich ritze mich nicht weil es eine "Modeerscheinung" ist, sondern weil ich riesige probleme mit meinen eltern, in der schule usw hab...
@lovely0435: meine narben sind auf der oberseite von meinem unterarm...also leider ziemlich auffällig...ich würd ja gern mit ihr reden, aber ich weiß einfach nicht, wie ich anfangen soll oder reagieren, wenn sie mich fragt....
lg clarisserenaldi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 18:09
In Antwort auf clarisserenaldi

RE
@stawberrylove: Ich ritze mich nicht weil es eine "Modeerscheinung" ist, sondern weil ich riesige probleme mit meinen eltern, in der schule usw hab...
@lovely0435: meine narben sind auf der oberseite von meinem unterarm...also leider ziemlich auffällig...ich würd ja gern mit ihr reden, aber ich weiß einfach nicht, wie ich anfangen soll oder reagieren, wenn sie mich fragt....
lg clarisserenaldi

Re: 'RE'
hallo nochmal
wie wäre es denn damit: "weißt du, ich muss dir noch etwas erzählen. du weißt ja, dass ich in den letzten monaten probleme hatte, mit meinen eltern und der schule zum beispiel. und ich wusste mir einfach nicht zu helfen und deshalb habe ich angefangen mich zu ritzen und ich will unbedingt aufhören.(alternativ kannst du ihr dann auch die narben zeigen) kannst du mir helfen?"
sei dir immer sicher, dass ritzen die probleme einfach nicht löst und du deshalb eine lösung finden musst:
1) immer wenn du das bedürfnis hast dich zu ritzen, rufst du jemanden an, der dir nahe steht oder dem du vertraust
2) du musst mit jemandem über deine probleme reden. informier dich doch mal bei einer hilfseinrichtung (caritas zb). die bieten auch betreuungsstunden für jugendliche an und ebenfalls psychologische beratung. das ist dann kostenlos.
3) schreibe dir deine probleme einzeln auf und erarbeite mit deiner freundin ein lösungskonzept. manchmal sehen die probleme viel größer aus als sie sind.

willst du mir denn sagen, was für probleme das genau waren? vielleicht kann ich ja helfen, selbst wenn es nur mit zuhören sein sollte.
lg lovely0435

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 22:29
In Antwort auf lovely0435

Re: 'RE'
hallo nochmal
wie wäre es denn damit: "weißt du, ich muss dir noch etwas erzählen. du weißt ja, dass ich in den letzten monaten probleme hatte, mit meinen eltern und der schule zum beispiel. und ich wusste mir einfach nicht zu helfen und deshalb habe ich angefangen mich zu ritzen und ich will unbedingt aufhören.(alternativ kannst du ihr dann auch die narben zeigen) kannst du mir helfen?"
sei dir immer sicher, dass ritzen die probleme einfach nicht löst und du deshalb eine lösung finden musst:
1) immer wenn du das bedürfnis hast dich zu ritzen, rufst du jemanden an, der dir nahe steht oder dem du vertraust
2) du musst mit jemandem über deine probleme reden. informier dich doch mal bei einer hilfseinrichtung (caritas zb). die bieten auch betreuungsstunden für jugendliche an und ebenfalls psychologische beratung. das ist dann kostenlos.
3) schreibe dir deine probleme einzeln auf und erarbeite mit deiner freundin ein lösungskonzept. manchmal sehen die probleme viel größer aus als sie sind.

willst du mir denn sagen, was für probleme das genau waren? vielleicht kann ich ja helfen, selbst wenn es nur mit zuhören sein sollte.
lg lovely0435

RE
Ok, ich werde versuchen, es ihr zu sagen...sie hat mir vorhin geschrieben, dass noch ein paar andere Leute kommen...also weiß ich nicht, ob ich Gelegenheit dazu hab. Aber danke schon mal. Melde mich dann nach Silvester wieder!
lg clarisserenaldi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 23:39

-
Hallo clarisserenaldi, ich schreibe dir zwar jetzt etwas spät, aber ich denke ich schreibe hier sowieso im allgemeinen.

Erstens kannst du in solchen Situationen einfach ein Pflaster über die Narben geben, und dann meinen, deine Katze oder sonst etwas hat dich verletzt.
Kannst du sowieso allgemein als Ausrede verwenden.

Trotzdem müsstest du dich ja auch nicht sehr fürchten. Wenn sie deine beste Freundin ist, könntest du es ihr erzählen und sie kann dir aus diesen Situationen hinaushelfen.
Ich will hier nicht schief angesehen werden, ich kenne diese Probleme gut genug. Und wenn du seit einem jahr an svv tätigst, weißt du was es für Probleme bei allem mit sich zieht und wie wenig es dir nur hilft. Wieso tust du es?
http://www.rotetraenen.de/?main=svv&sub=alternativen
Hier findest du Hilfen wie du den Drang hintergehen kannst, und wenn du es nicht schaffst. Und einsiehst was du eigentlich machst, wenn du dein Blut fließen siehst, und es fließen spürst. Was verstürst du? Frieden. Klar, aber wie lange? Du hällst es bis zur nächsten Konfrontaion aus, und dann versuchst du deine Probleme wieder auf diese Weise zu lösen. Und du weißt es ist falsch, und es ist keine Langfristige Hilfe.

Wenn du weißt dass du an svv leidest, und es einsiehst, dann nimm Hilfe an.
Ein weiser Spruch hat mir damals den Ruck gegeben:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 23:41
In Antwort auf zlatan_12085335

-
Hallo clarisserenaldi, ich schreibe dir zwar jetzt etwas spät, aber ich denke ich schreibe hier sowieso im allgemeinen.

Erstens kannst du in solchen Situationen einfach ein Pflaster über die Narben geben, und dann meinen, deine Katze oder sonst etwas hat dich verletzt.
Kannst du sowieso allgemein als Ausrede verwenden.

Trotzdem müsstest du dich ja auch nicht sehr fürchten. Wenn sie deine beste Freundin ist, könntest du es ihr erzählen und sie kann dir aus diesen Situationen hinaushelfen.
Ich will hier nicht schief angesehen werden, ich kenne diese Probleme gut genug. Und wenn du seit einem jahr an svv tätigst, weißt du was es für Probleme bei allem mit sich zieht und wie wenig es dir nur hilft. Wieso tust du es?
http://www.rotetraenen.de/?main=svv&sub=alternativen
Hier findest du Hilfen wie du den Drang hintergehen kannst, und wenn du es nicht schaffst. Und einsiehst was du eigentlich machst, wenn du dein Blut fließen siehst, und es fließen spürst. Was verstürst du? Frieden. Klar, aber wie lange? Du hällst es bis zur nächsten Konfrontaion aus, und dann versuchst du deine Probleme wieder auf diese Weise zu lösen. Und du weißt es ist falsch, und es ist keine Langfristige Hilfe.

Wenn du weißt dass du an svv leidest, und es einsiehst, dann nimm Hilfe an.
Ein weiser Spruch hat mir damals den Ruck gegeben:

Forsetzung
"Was kannst du denn schon verlieren?" Seit dem bin ich in Behandlung, und es hilft. Und du solltest es auch tun. Wenn du probleme damit hast, es jemanden zu sagen. Drucke dir Infos über svv aus, und gib sie einmal zb deiner mutter. Und sag ihr sie soll es sich durchlesen. Kannst du zum Beispiel tun, wenn du wieder bei wem übernachten fährst...Sie kann es sich in ruhe durchlesen, und verarbeiten bis du wieder zuhause bist.
Du willst doch in Frieden weiterleben, also darfst du nicht stur sein. Du bist noch jung.
Schmeiß dein Leben nicht jetzt schon fort, auch wenn der Anfang jetzt hart ist, und du es sicherlich schon 100 mal gehört hast, man braucht hilfe, und noch ist es nicht zu spät

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen