Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wird man heute eigentlich nur noch abgezockt von den Ärzten???

Wird man heute eigentlich nur noch abgezockt von den Ärzten???

12. Juni 2009 um 20:31 Letzte Antwort: 13. Juni 2009 um 8:17

Hallo

Man man... ich hab so eine Wut und eine tiefe Traurigkeit in mir.

Ich habe vor knapp einem Jahr in einer Klinik eine ambulante Therapie gegen mein Burnout in einer Spezialklinik gemacht. Die siebenwöchige Therapie war schweineteuer.

Mittlerweile bin ich wieder stark rückfällig und habe dort wieder einen Termin mit meinem Psychiater von damals vereinbart. Er schrieb mir lediglich zwei Namen von Antidepressiva auf seine Visitenkarte und teilte mir mit, ich solle mich damit beim Hausarzt melden. Er sei nicht weiter für mich zuständig.

Mein HA hat - in meinen Augen zurecht - heute gesagt, dass er mir diese Antidepressiva nicht geben wird. Erstens sei mein Psychiater dafür zuständig, auch für die dazugehörige Betreuung, zudem sei er über meine Burnout-Problematik viel zu wenig informiert. Ich sehe die Sache gleich wie mein HA.

Ich finde es eine bodenlose Frechheit von dieser Klinik, erst die Leute so abzuzocken und sie dann bei einem Rückfall einfach stehen zu lassen...

Sorry, musste meinem Ärger einfach mal Luft machen.

Eine traurige Alessia

Mehr lesen

12. Juni 2009 um 21:02

Hallo Alessia,
warum war die Spezialklinik teuer? Normalerweise bezahlt die Krankenkrasse für die Reha, es sei denn, du bist Privatversichert, dann kenne ich mich nicht aus ... na ja, ich würde das Publik machen, damit auch nicht andere Menschen abgezockt werden. Ich habe da so eine Ahnung, um welche Klinik es sich handelt

Was den Psychiater angeht, hast du darüber nachgedacht, gegen ihn rechtlich vorzugehen? Immerhin hast du dafür bezahlt, um gesund zu bleiben, oder wie sieht der Vertrag aus?

Am besten gleich ein neuer Psychiater aufsuchen.

Ich kann dich absolut verstehen, deine Wut und Verzweiflung.

LG, Lisa Coccinella / mehr auf Amazon.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juni 2009 um 21:47
In Antwort auf haukea_12454570

Hallo Alessia,
warum war die Spezialklinik teuer? Normalerweise bezahlt die Krankenkrasse für die Reha, es sei denn, du bist Privatversichert, dann kenne ich mich nicht aus ... na ja, ich würde das Publik machen, damit auch nicht andere Menschen abgezockt werden. Ich habe da so eine Ahnung, um welche Klinik es sich handelt

Was den Psychiater angeht, hast du darüber nachgedacht, gegen ihn rechtlich vorzugehen? Immerhin hast du dafür bezahlt, um gesund zu bleiben, oder wie sieht der Vertrag aus?

Am besten gleich ein neuer Psychiater aufsuchen.

Ich kann dich absolut verstehen, deine Wut und Verzweiflung.

LG, Lisa Coccinella / mehr auf Amazon.de

Hallo
Die Reha ist in der Schweiz. Ich denke nicht, dass du sie kennst.

Naja, bei uns ist es so, dass die Krankenkasse 90% der Kosten übernimmt und der Patient die restlichen 10%. Die Kosten insgesamt waren über CHF 15'000.-

Gegen den Psychiater kann ich wohl kaum rechtlich vorgehen. Er hat ethisch einfach nicht korrekt gehandelt. Die ganze Klinik hat nicht ethisch gehandelt, indem sie mich einfach abgewiesen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2009 um 0:57
In Antwort auf kaelee_12492644

Hallo
Die Reha ist in der Schweiz. Ich denke nicht, dass du sie kennst.

Naja, bei uns ist es so, dass die Krankenkasse 90% der Kosten übernimmt und der Patient die restlichen 10%. Die Kosten insgesamt waren über CHF 15'000.-

Gegen den Psychiater kann ich wohl kaum rechtlich vorgehen. Er hat ethisch einfach nicht korrekt gehandelt. Die ganze Klinik hat nicht ethisch gehandelt, indem sie mich einfach abgewiesen hat.

Aber ...
... hat man dir dort nicht gesgt, dass du wieder gesund wirst? Du bist aber wieder krank ...

LG,

Lisa Coccinella (mehr auf Amazon.de)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2009 um 8:17
In Antwort auf haukea_12454570

Aber ...
... hat man dir dort nicht gesgt, dass du wieder gesund wirst? Du bist aber wieder krank ...

LG,

Lisa Coccinella (mehr auf Amazon.de)

Hallo
Ach, weisst du, so ein Burnout kommt nicht von heute auf morgen und geht auch nicht von heute auf morgen. Manche brauchen Jahre, bis sie wieder gesund sind. Die meisten bleiben ein Leben lang gefährdet. Es ist wohl etwas vom schwierigsten, eigene Verhaltensmuster zu ändern, deshalb die hohe Rückfallquote.

Ich fühlte mich damals nach der zweimonatigen Therapie tatsächlich recht gut. Aber in der Zeit danach kam es bei mir wieder zu so vielen Schicksalsschlägen, die mir mehr und mehr die Kraft und Energie nahmen.

Ich war echt der festen Meinung, man würde sich dort wieder um mich kümmern bei einem Rückfall. Denkste...

Man schickt mich nun zu anderen, fremden Fachpersonen. Und dort soll ich wieder meine ganze Lebensgeschichte und meine Probleme ausbreiten. Aber das werde ich mir nicht antun. Hat mich damals in der Klinik sehr viel Kraft gekostet, ich habe jenen Leuten dort vertraut.

Liebe Grüsse

Alessia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club