Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Wird es irgendwann besser (Fressanfälle)?

Letzte Nachricht: 17. April um 17:03
Y
yunis_23410803
17.04.21 um 16:46

Hallo,
ich bin 21 Jahre alt und habe seit meiner Kindheit mit Fressanfällen tun. Hatte mit 14 oder 15 Jahren deswegen leichtes Übergewicht und habe angefangen abzunehmen und bin ins andere Extrem gerutscht. Habe danach wieder zugenommen und wiege  etwas mehr, als ich noch mit 14 bzw. 15 wog. Fühle mich dementsprechend wahnsinnig undiszipliniert, aber adrum soll es nicht gehen. Ich bin mittlerweile seit ca. 4 oder 5 Jahren wieder am Abnehmen und halte das nie länger als einen Monat durch. Bin erst seit einer Woche wieder am Abnehmen und versuche immer genug zu essen, aber sehne mich dennoch danach mich, vollzustopfen, zumindest, wenn es mir nicht sonderlich gut geht. Natürlich versuche ich, Verahaltensalternativen zu finden, was mir auch gelingt. Aber dieser tägliche Kampf gegen die eigenen Gedanken macht mich extrem müde. Ich würde gerne wissen, ob mir jemand sagen kann, ob es irgendwann besser wird und ich nicht mehr meine ganze Energie darin stecken muss, nicht einen Fressanfall zu haben?


Falls das Thema bereits irgendwo angesprochen wurde, tut es mir leid. Möchte mich erhlicherweise nicht durch alte Beiträge durchlesen.

Mehr lesen

G
gross.stadt.mensch
17.04.21 um 17:03
In Antwort auf yunis_23410803

Hallo,
ich bin 21 Jahre alt und habe seit meiner Kindheit mit Fressanfällen tun. Hatte mit 14 oder 15 Jahren deswegen leichtes Übergewicht und habe angefangen abzunehmen und bin ins andere Extrem gerutscht. Habe danach wieder zugenommen und wiege  etwas mehr, als ich noch mit 14 bzw. 15 wog. Fühle mich dementsprechend wahnsinnig undiszipliniert, aber adrum soll es nicht gehen. Ich bin mittlerweile seit ca. 4 oder 5 Jahren wieder am Abnehmen und halte das nie länger als einen Monat durch. Bin erst seit einer Woche wieder am Abnehmen und versuche immer genug zu essen, aber sehne mich dennoch danach mich, vollzustopfen, zumindest, wenn es mir nicht sonderlich gut geht. Natürlich versuche ich, Verahaltensalternativen zu finden, was mir auch gelingt. Aber dieser tägliche Kampf gegen die eigenen Gedanken macht mich extrem müde. Ich würde gerne wissen, ob mir jemand sagen kann, ob es irgendwann besser wird und ich nicht mehr meine ganze Energie darin stecken muss, nicht einen Fressanfall zu haben?


Falls das Thema bereits irgendwo angesprochen wurde, tut es mir leid. Möchte mich erhlicherweise nicht durch alte Beiträge durchlesen.

Du schaffst es nicht. Es ist eine psychische Störung die du hast. Hol dir Hilfe von einem Therapeuten.  Deine ganze Einstellung und Ernährung muss neu definiert werden

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

G
gross.stadt.mensch
17.04.21 um 17:03
In Antwort auf yunis_23410803

Hallo,
ich bin 21 Jahre alt und habe seit meiner Kindheit mit Fressanfällen tun. Hatte mit 14 oder 15 Jahren deswegen leichtes Übergewicht und habe angefangen abzunehmen und bin ins andere Extrem gerutscht. Habe danach wieder zugenommen und wiege  etwas mehr, als ich noch mit 14 bzw. 15 wog. Fühle mich dementsprechend wahnsinnig undiszipliniert, aber adrum soll es nicht gehen. Ich bin mittlerweile seit ca. 4 oder 5 Jahren wieder am Abnehmen und halte das nie länger als einen Monat durch. Bin erst seit einer Woche wieder am Abnehmen und versuche immer genug zu essen, aber sehne mich dennoch danach mich, vollzustopfen, zumindest, wenn es mir nicht sonderlich gut geht. Natürlich versuche ich, Verahaltensalternativen zu finden, was mir auch gelingt. Aber dieser tägliche Kampf gegen die eigenen Gedanken macht mich extrem müde. Ich würde gerne wissen, ob mir jemand sagen kann, ob es irgendwann besser wird und ich nicht mehr meine ganze Energie darin stecken muss, nicht einen Fressanfall zu haben?


Falls das Thema bereits irgendwo angesprochen wurde, tut es mir leid. Möchte mich erhlicherweise nicht durch alte Beiträge durchlesen.

Du schaffst es nicht. Es ist eine psychische Störung die du hast. Hol dir Hilfe von einem Therapeuten.  Deine ganze Einstellung und Ernährung muss neu definiert werden

Gefällt mir