Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wird das eine Vergewaltigung?

Wird das eine Vergewaltigung?

7. Mai 2015 um 15:44 Letzte Antwort: 10. Mai 2015 um 7:07

Hallo Community,

hab da mal ne Frage bzgl. Vergewaltigung und deren Definition.

Zuerst der Hintergrund:

Eine Bekannte von mir hat 2 Monate bei mir gewohnt. Irgendwann lagen wir mal im Bett vor der Glotze, sie mit Getränk in der Hand, als folgende Aussage von ihr kam: "Wenn ich das Glas ausgetrunken habe, haben wir Sex".

Nuja dieses Vorhaben ist leider am Nichtvorhandensein der korrekten Kondom-Marke gescheitert. Die Gummis die ich da hatte, waren halt von der falsche Marke.

So, dacht mir die Tage dann, schreibst ihr einfach mal aus Spass "Hey, theoretisch schuldest mir noch Sex aus dieser Nacht, hab jetz auch die richtigen Gummis da".

Halt einfach mal gefragt um zu schauen welche Reaktion kommt.

Dazu gab sie folgende Antwort:

"Ok ich sehs ein ich schulde dir wirklich Sex. Ich beweg mich dabei aber nicht, hab keinen bock und mach nicht viel. Viel Spaß beim vergewaltigen"

An dieser Stelle bin ich nun leicht verwirrt. Einerseits sagt sie mir, dass sie Sex will. Andererseits lese ich in der Aussage, dass wenn wir es tun, sie mich wegen Vergewaltigung an den Pranger stellen will.

Nun stellt sich mir die Frage, ob ich mich darauf einlasse und ein Date mit ihr ausmache, oder ob ichs besser lasse und einfach weiter ziehe.

Bzw. besser die generelle Frage: Wäre das überhaupt eine Vergewaltigung, wenn sie der Sache von sich aus erstmal zustimmt und sich dann beim Akt halt, wie geschreben, nicht bewegt um mich zu "ärgern"? Klingt für mich erstmal wie einvernehmlich, da ja weder Gewalteinwirkung, Erpressung, usw. dazu geführt hat. Bitte hier um Aufklärung, da ich in diesem Themengebiet nicht wirklich Erfahrung habe.

Hoff hier kann mir irgendwer was zu dieser Problematik sagen.

Grüße




Mehr lesen

10. Mai 2015 um 7:07

Vorsicht ist besser
Lass es lieber bleiben.

Es liest sich für mich wie irgendein "Spielchen", das deine Bekannte da aus irgendeinem Grund mit Dir spielt.

Vermutlich hättest Du beim ersten Versuch auch keine Möglichkeit gehabt, wäre es nicht die Kondommarke gewesen, wäre es was anderes gewesen....

Ein klares Nein von ihr, wäre da sicher hilfreicher.

Aber sie sagt ja schon an, wie sie es sehen würde: "Viel Spaß beim vergewaltigen"

Ob das juristisch wirklich Vergewaltigung wäre, wenn sie sich aufgrund so einer "Vereinbarung" vorsätzlich mit Dir trifft... das bezweifle ich stark..


Dennoch wirkt es insgesamt so auf mich, als würde es nur schlechte Gefühle für alle Beteiligten hinterlassen.

Man könnte noch darüber spekulieren, ob diese Frau evtl. genau auf solchen Spielchen "steht"... aber das herauszufinden ist es wohl nicht wirklich wert....

Letztlich müßtest auch damit rechnen, dass sie in ihrem und deinem Bekanntenkreis berichtet, dass:
"Du mit ihr Sex hattest, gegen ihren Willen"

Das wären dann sicher Wortspielereien, wobei Du als Mann jedoch Image-mässig den Kürzeren ziehen würdest...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ist aus Freundschaft Liebe geworden?
Von: shady2104
neu
|
9. Mai 2015 um 10:14
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram