Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Wieviel Kilo kann ich nach einem Fressanfall zunehmen?

Letzte Nachricht: 6. April um 22:50
31.01.21 um 2:42

Hey, 
ich weiß das dieses Thema immer besonders umstritten ist, aber ich komm einfach mit meinem Gewissen nicht klar und mein Körperimage ist im Moment gerade so im Eimer.. 
Ich leide unter magersucht, alles hat begonnen mit Bulimie bis hin zur magersucht.. ich bin sehr sehr stark im Untergewicht und hatte gestern einen Fressanfall, habe einfach reingestopft was geht und mir das Essen auch erbrochen, weil ich einfach nicht klar kam damit so viel gegessen zuhaben, ich habe leider keine Ahnung wie viel Kalorien das waren, an Süßigkeiten waren es garnicht so viel hatte schon andere Tage wo ich richtig viel süßes gegessen habe, ich hab wie gesagt nicht alles raus bekommen was ich gegessen habe und saß auch 7 Stunden da und habe versucht so gut wie es geht alles rauszubekommen, ich kotze so blöd wie es klingt nie öfter am Tag außer halt nach dem Essen dann locker 7 Stunden und höre meist erst auf wenn das Erbrochene schon bitter schmeckt.. heute ging das nicht und jetzt fühle ich mich so so schlecht, man muss sagen ich habe davor 2 Tage nichts gegessen also 2 Tage gefastet sozusagen und dann kam eben der Fressanfall. Ich hatte eben Lust zu essen, ich hab mich nicht gewogen vor dem Essen, aber ich stand nach dem Erbrechen aus der Waage. Vor zwei Tagen habe ich 37,4 gewogen nach dem essanfall heute nach dem Erbrechen 37,0 gleich danach nochmal auf die Waage und da stand 37,3, wie schon gesagt ich habe ja nicht alles raus bekommen, und jetzt macht mich eben mein Gewissen so fertig und ich bin gerade richtig am Zweifel und nur am weinen weil ich jetzt Angst habe wieder so viel zugenommen zu haben, kann mir bitte jemand hier sagen wie viel ich nach einem essanfall zunehmen kann? Ist alles so kompliziert was ich gerade hier schreibe, aber ich hab gerade eine richtige Panikattacke das ich jetzt aufeinmal 1-2 Kilo mehr wiege.. 

Mehr lesen

31.01.21 um 10:36
In Antwort auf

Hey, 
ich weiß das dieses Thema immer besonders umstritten ist, aber ich komm einfach mit meinem Gewissen nicht klar und mein Körperimage ist im Moment gerade so im Eimer.. 
Ich leide unter magersucht, alles hat begonnen mit Bulimie bis hin zur magersucht.. ich bin sehr sehr stark im Untergewicht und hatte gestern einen Fressanfall, habe einfach reingestopft was geht und mir das Essen auch erbrochen, weil ich einfach nicht klar kam damit so viel gegessen zuhaben, ich habe leider keine Ahnung wie viel Kalorien das waren, an Süßigkeiten waren es garnicht so viel hatte schon andere Tage wo ich richtig viel süßes gegessen habe, ich hab wie gesagt nicht alles raus bekommen was ich gegessen habe und saß auch 7 Stunden da und habe versucht so gut wie es geht alles rauszubekommen, ich kotze so blöd wie es klingt nie öfter am Tag außer halt nach dem Essen dann locker 7 Stunden und höre meist erst auf wenn das Erbrochene schon bitter schmeckt.. heute ging das nicht und jetzt fühle ich mich so so schlecht, man muss sagen ich habe davor 2 Tage nichts gegessen also 2 Tage gefastet sozusagen und dann kam eben der Fressanfall. Ich hatte eben Lust zu essen, ich hab mich nicht gewogen vor dem Essen, aber ich stand nach dem Erbrechen aus der Waage. Vor zwei Tagen habe ich 37,4 gewogen nach dem essanfall heute nach dem Erbrechen 37,0 gleich danach nochmal auf die Waage und da stand 37,3, wie schon gesagt ich habe ja nicht alles raus bekommen, und jetzt macht mich eben mein Gewissen so fertig und ich bin gerade richtig am Zweifel und nur am weinen weil ich jetzt Angst habe wieder so viel zugenommen zu haben, kann mir bitte jemand hier sagen wie viel ich nach einem essanfall zunehmen kann? Ist alles so kompliziert was ich gerade hier schreibe, aber ich hab gerade eine richtige Panikattacke das ich jetzt aufeinmal 1-2 Kilo mehr wiege.. 

Hallo,

kleine Gewichtsschwankungen sind völlig normal und bedeuten nicht, dass du 1-2 kg zunimmst. Es wäre überlebenswichtig dein Gewicht nicht weiter zu reduzieren sondern zu halten. Du befindest dich in einem gefährlichen und behandlungsbedürftigen Bereich. 

Hast du einen Therapeuten, den du anrufen kannst? 
Mach das mal bitte!

LG Sis

Gefällt mir

01.02.21 um 11:25
In Antwort auf

Hey, 
ich weiß das dieses Thema immer besonders umstritten ist, aber ich komm einfach mit meinem Gewissen nicht klar und mein Körperimage ist im Moment gerade so im Eimer.. 
Ich leide unter magersucht, alles hat begonnen mit Bulimie bis hin zur magersucht.. ich bin sehr sehr stark im Untergewicht und hatte gestern einen Fressanfall, habe einfach reingestopft was geht und mir das Essen auch erbrochen, weil ich einfach nicht klar kam damit so viel gegessen zuhaben, ich habe leider keine Ahnung wie viel Kalorien das waren, an Süßigkeiten waren es garnicht so viel hatte schon andere Tage wo ich richtig viel süßes gegessen habe, ich hab wie gesagt nicht alles raus bekommen was ich gegessen habe und saß auch 7 Stunden da und habe versucht so gut wie es geht alles rauszubekommen, ich kotze so blöd wie es klingt nie öfter am Tag außer halt nach dem Essen dann locker 7 Stunden und höre meist erst auf wenn das Erbrochene schon bitter schmeckt.. heute ging das nicht und jetzt fühle ich mich so so schlecht, man muss sagen ich habe davor 2 Tage nichts gegessen also 2 Tage gefastet sozusagen und dann kam eben der Fressanfall. Ich hatte eben Lust zu essen, ich hab mich nicht gewogen vor dem Essen, aber ich stand nach dem Erbrechen aus der Waage. Vor zwei Tagen habe ich 37,4 gewogen nach dem essanfall heute nach dem Erbrechen 37,0 gleich danach nochmal auf die Waage und da stand 37,3, wie schon gesagt ich habe ja nicht alles raus bekommen, und jetzt macht mich eben mein Gewissen so fertig und ich bin gerade richtig am Zweifel und nur am weinen weil ich jetzt Angst habe wieder so viel zugenommen zu haben, kann mir bitte jemand hier sagen wie viel ich nach einem essanfall zunehmen kann? Ist alles so kompliziert was ich gerade hier schreibe, aber ich hab gerade eine richtige Panikattacke das ich jetzt aufeinmal 1-2 Kilo mehr wiege.. 

Ich hab Ernährung Wissenschaften studiert, man nimmt nie 1 Kilo zu, sogar nach einem Fressanfall. Der Körper kann die Menge gar nicht so schnell verteilen. In der Regel nimmt man bei Kalorienüberschuss maximal 1/2 Kilo pro Woche auf. Genauso ist es ungesund 1kg in der Woche zu verlieren, weil der Körper Fett in so hoher Menge nicht abbauen kann. Egal ob Mann oder Frau, unabhängig vom Alter. Das was man an 1-2 Kilo in der Woche abgenommen hat ist nichts als Wasser und Muskeln. Das Fett bleibt, weshalb es viele schwer haben. 1 Kilo Fett baut man in 2 bis 3 Wochen ab. Bei stetiger Bewegung kann der Körper es leichter verbrennen. 

Gefällt mir

01.02.21 um 11:31

Zudem sind 37kg für eine Frau sehr sehr kritisch. Du bestraft dich momentan dafür, dass du nicht stark genug warst durchzuhalten. Das ist für dich ein Erfolg, wenn du durchhält. Du solltest wissen, dass es Regler in deinem Gefirn sind, die die Belohnung beim Fasten ankurbeln. Botenstoffe werden ausgeschüttet die dich für das Fasten Belohnen. Gleichzeitig steht dein Körper unter großem Stress, weil er Nährstoffen braucht die Überlebensnotwendig sind. Ich bin kein Therapeut aber es gibt bestimmt etwas was die Belohnung in deinem Kopf ankurbeln was nichts mit Essen oder Aussehen zu tun hat. Vielleicht konzentriert du dich erstmal darauf und suchst dir Hilfe. Dein Gewicht ist sehr kritisch. 

Gefällt mir

02.02.21 um 14:18

Dein Kommentar tut aber gar nichts zur Sache. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

02.02.21 um 16:24

Ich finde es schade das man hier gleich einen todeswunsch geäußert bekommt, vielleicht solltest du dich mal mit dem Thema magersucht und deren Gedanken beschäftigten und nicht jemanden den Tod wünschen! 

Gefällt mir

25.03.21 um 9:47

Warum willst du dieses Gewicht? Für dich oder um als schön wahrgenommen zu werden?
Für letzteres n Mädel mit 150cm sollte schon so +-5kg 50kg im Ideal wiegen.
Du hast deine Krankheit erkannt, ich hoffe für dich, dass du die Stärke findest sie zu besiegen.
Dein Körper baut bei dem was du da machst wichtige Muskulatur ab um wenigsten das notwendigste zu erhalten... Essen kann so schön sein ich wünsche dir von Herzen das du diese erfahrung in deinem leben noch machst. 

Gefällt mir

25.03.21 um 10:06

PS zu deiner Beruhigung... Du hast zwar gegessen aber den Großteil erbrochen und das mehrfach über Stunden😳... was für den Körper ne extreme Belastung ist und viel Energie und damit Kalorien verbraucht wahrscheinlich mehr als reingekommen ist. 😔 Du hast sehr viel Flüssigkeit verlohren und zwischendurch wahrscheinlich aus dem Han getrunken was Schwankungen leicht von nem Kilo machen kann. Aber Wasser hat keine Kalorien und ist deshalb nichts was wirklich dauerhaft ansetzt.
Wie groß bist du denn und wieviel Kilokalorien gönnst du deinem Körper denn so am Tag? 

Gefällt mir

06.04.21 um 22:50

Bitte lass dich sofort auf die Warteliste für eine Klinik, die auf Essstörungen spezialisiert ist setzen, was du hier schreibst klingt ernsthaft lebensgefährlich!

Gefällt mir