Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wieso und Warum?

Wieso und Warum?

23. November 2010 um 8:37

Ich möchte hier meine Frage in das Forum stellen...
Es geht um die Zeit als ich Frau 32 Jahre alt war, seid 16 Jahren glücklich mit meinem Mann verheiratet und Mutter von zwei tollen Kids (4 und 8 Jahre alt).
Ich hatte das Gefühl, dass ich in allem versage. Bei meinen Eltern, bei meinem Sohn (schulprobleme, tägliches anschreien). Ich war sehr glücklich über meine Familie. Ich liebe meinen Mann über alles. Er trägt mich auf Händen. Wir können über alles reden. Der Sex ist abwechslungsreich und gut... Trotzdem hatte ich das Gefühl, ich bin unserem Alltag nicht gewachsen, ich sei ein Nichts, ich bräche es nicht einmal fertig, meinem Sohn für die Schule zu helfen. Ich zweifelte an meinem Aussehen, alt und bieder, dick und hässlich. An der Arbeit hatte ich keine grosse Freude mehr. Die Kolleginnen nervten. Ich wollte eine neue Stelle. Wollte den Frieden haben. Ich fühlte mich so ehlend alt. Im Geschäft hatte ich eine Kollegin, die war lustig, jung, machte viele Witze mit mir, lachte viel mit den Kollegen. War allerdings ledig und ungebunden. Flirtete mit den Jungs ihrer Abteilung. Da war der Stellvertreter, nur ein 4 Jahre jüngeren Franzose bei uns... Wenn sie hinten standen und lachten und quatschten gesellte ich mich zwischendurch dazu... Als dieser Kündigte, entschieden wir zwei Frauen mit ihm noch ein letztes mal Essen zu gehen und in den Ausgang zu gehen. Da war es zwar lustig, aber nichts spezielles, ausser dass ich mich wieder alt vorkam. Ich lud ihn dann zu uns ins Haus ein. Mein Mann wusste es, war anfangs noch da und ging dann zur Arbeit (Nachtschicht).
Als dieser STV gehen wollte, drehte er sich bei der Haustüre um und fing an mich einfach so zu küssen. Ich war aufgeregt und hatte etwas Alkohol getrunken. Ich erwiederte seine Küsse... Es ging weiter, plötzlich entschied ich mich ihn hoch ins Schlafzimmer zu führen. Da wurde dann weiter geknutscht. Er fing mich an mit seinen Finger und Zunge zu befriedigen, als wir dann oben im Zimmer waren wurde mir eigentlich trotz gutem Gefühl vom verwöhnen hoch, dass ich das eigentlich sein lassen sollte. Ich wollte ihn aber nicht abhalten und so beschloss ich bei ihm weiterzumachen bis er genug hätte. Doch er nahm meine Hand weg und sagte lass es ich kann nicht wegen dem Alkohol! Ich wollte wissen was das soll, doch er zeigte mit seinen Finger auf den Mund. Psst...
Einige Zeit später fuhr ich an seinen neuen Arbeitsort, wir hatten abgemacht. Ich wollte ihn zur Rede stellen. Doch er sagte nur, dass hatte nichts zu bedeuten, lass es sein, vergiss es! Ich war froh und so erzählte ich meinem Mann leider nichts von allem... Obwohl wir stundenlang immer erzählt hatten, dass wir uns alles sagen können. Wieso hatte ich nicht den Mut? Warum tat ich das?
Jetzt habe ich es meinem Mann erzählt und er ist sehr enttäuscht steckt in einer Depression und ich kann nicht erklären, warum ich das alles getan habe... Bin verzweifelt!

Wieso er so traurig ist?
Es kommt noch schlimmer... Unser Chef hat das alles erfahren und hat mich darauf hin zuerst eingelullt und dann missbraucht, 3 mal!!! Er hatte mich mit der Geschichte erpresst. Nun habe ich dank meinem super Mann ihn angezeigt. Aber nun wurde mein Mann im selben Jahr 2 mal betrogen, einmal wollte ich es und mit dem Chef war es eine Vergewaltigung! Mein Mann hat mit meinem Einverständnis kontakt mit dem STV aufgenommen, doch der hat gesagt es gab an diesem Abend heissen Sex und danach noch bei ihm und dann doch nicht... Jetzt weiss mein Mann gar nicht was er glauben soll! ICh verstehe ihn sehr gut, denn ich hatte zuerst alles abgestritten, dass etwas mit dem STV war, denn ich hatte die ganze Geschichte wegen dem Missbrauch verdrängt. Ich wollte nichts mehr wissen! Habe es echt vergessen! WIe konnte ich das nur? Meine Psychologin meinte ihr müsst beide vergessen! Schlussstrich machen! Aber mein Mann sagt er kann das nicht. Er will alles wissen und will verstehen, was er falsch gemacht hat! Aber er hat nichts falsches gemacht, aber ich kann ihm nicht erklären, warum ich so dumm war und alles tat, obwohl es für mich auch nicht richtig stimmte... Ich wollte nur jung, angesehen, atraktiv und nicht bieder sein. mehr nicht! Wie kann ich ihn beruhigen und aus seiner Depression holen. Ich liebe ihn doch wirklich über alles!!!
Hilfe! Ich will einfach nur glücklich mit ihm sein und den wunderbaren Sex den wir trotz allem haben geniessen! Aber es steht so viel zwischen uns! Was soll ich tun? Bin verzweifelt! Helft mir Jemand?! Er will keine Professionelle Hilfe! Meine Psychologin habe ich in den Wind geschossen, denn ich finde Vergessen ist keine gute Sache! Warum war ich nur so gemein zu ihm, ich liebe und liebte ihn doch so sehr!!!

Mehr lesen

23. November 2010 um 13:32

Ist kompliziert...
Ja eigentlich hast du recht. Aber weisst du die Psychologin wollte jedes Mal wieder meine Kindheit bearbeiten und ich stand kurz vor der ersten einvernahme zur Anzeige. Ich hatte das Gefühl ich brauche ihre Unterstützung, denn einen ExChef des Vergewaltigungs Vorwurfes anzuzeigen, der dir Angst machte ist nicht einfach... Also wollte ich ihre Hilfe, doch sie wollte, dass ich ihn nicht anzeige und eher an meiner Kindheit arbeite... Ich war da nicht gleicher Meinung.
Er leidet so sehr und gibt sich nicht zufrieden mit es ist halt so passiert... Was kann ich dann tun? Hilfe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club