Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / wieso kann ich nicht ich selbst sein??

wieso kann ich nicht ich selbst sein??

19. Februar 2010 um 21:54

hallo liebes forum,

ich habe ein problem
bei meiner ausbildung in der schule bin nich ganz anders als ich unter familie und freunden bin.
wenn ich unter vielen menschen bin komme ich einfach nicht aus mir raus. kann nicht sagen wenn mich was stört . bin vielzu ruhig. deshalb fällt es mir schwer mit anderen zu reden oder einfach spaß zu haben.
kennt das hier einer auch. ich wäre gerne offener.
lg eva

Mehr lesen

20. Februar 2010 um 5:59

Ja,
das Problem kenne ich. Da es bei mir aber zusätzlich noch ewig dauert, bis ich jemandem wirklich so vertraue dass ich lockerer werde habe ich mich in der letzten Zeit mal über das Thema informiert. Wahrscheinlich habe ich eine soziale Phobie. Wenn Du noch körperliche Syptome hast solltest du das vielleicht mal überprüfen.

Gefällt mir

23. Februar 2010 um 10:07

Kontrolle bekommen...
Ich kann deine Gefühlslage ja so nachvollziehen...mir geht es auch schon so lange so!
Doch ab der 7. Klasse habe ich einfach angefangen, dieses Gefühl unter Kontrolle zu bingen und dagegen "anzukämpfen"...
Heute, 7 Jahre später, ist es immer noch ein täglicher Kampf, aber ich bin dennoch sehr weit gekommen und habe gelernt das es genau die richtige Entscheidung war, dass Problem so anzugehen.
Ich habe definitiv eine Sozialphobie und es gelingt mir auch nicht immer meine Schüchternheit und Zurückgezogenheit zu überwinden, doch wenn du erstmal merkst, welch schöne Dinge du erleben kannst, dann weißt du das sich dieser Kampf lohnt!

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und das auch du es schaffst aus diesem "sein" herauszubrechen!
Viel Erfolg!

Lg Flora

Gefällt mir

23. Februar 2010 um 16:30

Auch ich kenn das
aber es geht jedem merh oder weniger so. Jeder Mensch hat sozusagen mehrere "Ichs" Denn jeder verhält sich bei seinem Chef anders, als bei seinen Geschwistern udn wieder anders bei Fremden ...und wierd anders bei Kollegen. Es kommt auch immer auf das gegenüber an, wie man sich selbst verhält. Im Prinzip ist man bei jedem menschen ein wnig anders.

LG

Gefällt mir

23. Februar 2010 um 23:18

Hi
mir gehts genauso!
Ich war schon immer eher ein ruhiger Mensch und redete nicht viel unter Fremden, dagegen umso mehr mit engen Freunden.
Nur schon sobald jemand ganz fremdes dabei ist, merk ich dass ich mich zurück ziehe. Manchmal merk ich sogar, dass ich dies vorallem bei Leuten tue, die ich als mir überlegen ansehe. Wieso? Keine Ahnung, weil solche Menschen eine EXTREME Selbstsicherheit an den Tag legen dass ich mich gleih klein fühle. Früher war es viel extremer. Dies war aber so, dass mich als ich vlt 11-12 war echt voll im Stich gelassen worden war von meinen "Freunden" , als meine Mutter starb und sie alle meinten ich wäre zu nah am wasser gebaut dass ich nach einer Woche ihres Todes noch immer halt nicht fröhlich drauf war. Was doch eigentlich normal ist oder?
Sie fingen an sich lustig über mich zu machen. und so zog ich mich immer mehr zurück. War auch ein halbes Jahr in Therapie.

Heute bin ich nicht mehr so verschlossen, klar immer noch eher ruhig, aber kann auch gut mal ein Schwätzchen mit eher unbekannten Personen machen.
Da ich noch ins Gymnasium gehe, habe ich manchmal auch das Gefühl, dass ich nicht auf der gleichen Wellenlänge bin wie die meisten in meiner Klasse. Viele interessieren mich schon gar nicht mehr, da ich weiss da sie eh von mir denken dass ich eher ruhig bin. WEnn ich jemanden neuen kennenlerne brauche ich auch eher ein bisschen mehr Zeit, da ich langsam mein vertrauen in eine Person stecke.

Aber desto Trotz kommt es immer wieder vor, dass ich in so eine "situation" komme.

kannst mir gerne eine PN schreibn , wenn du möchtes.
dann können wir uns noch bisschen austauschen.

MLG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen