Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wiedergeburt?

Wiedergeburt?

28. Februar 2005 um 15:40 Letzte Antwort: 5. Dezember 2016 um 20:33

ich habe mal eine frage:

glaubt ihr an wiedergeburt? die schwester meines bruders ist vor über 10 jahren gestorben, von einem auf den anderen tag. sie hatte den einen tag eine grippe, am nächsten tag war sie tot.

nach einigen jahren (4 oder 5) hat die mutter einen sohn zur Welt gebracht. dieser hat am oberarm an genau der gleichen stelle wie die verstorbene schwester einen leberfleck. in der art ist er genauso wie sie, ruhig und zurückhalten und wahnsinnig intelligent.

alle sagen, dass ist die kleine schwester in einem jungenkörper.

das befasst mich in letzter zeit ziemlich oft.

was denkt ihr über eine wiedergeburt???



Marleen

Mehr lesen

28. Februar 2005 um 19:59

???
Die schwester deines brunder??? also deine schwester??? zimlich umständlich geschrieben!! und welche mutter!!!

es ist wohl klar das man sich manchmal in der familie sehr ähnlich ist!! ich glaube nicht an wiedergeburt!!!

Gefällt mir
1. März 2005 um 8:29
In Antwort auf linda1986

???
Die schwester deines brunder??? also deine schwester??? zimlich umständlich geschrieben!! und welche mutter!!!

es ist wohl klar das man sich manchmal in der familie sehr ähnlich ist!! ich glaube nicht an wiedergeburt!!!

Die schwester meines freundes
natürlich!!!

Sorry, habe mich verschrieben!


Marleen

Gefällt mir
14. März 2005 um 15:47

Mann sagt
Ja einer kommt und einer geht

Gefällt mir
9. Juni 2005 um 19:51

Ein wunderschönes Thema
Hallo Marleen,

dein Beitrag ist zwar schon vom 28.02.2005 und ich glaube fast, Du wirst nicht mehr in diesen Thread schauen, dennoch reizt es mich dir zu antworten. Vielleicht lesen ja auch andere diesen Beitrag und können dadurch neue Hoffnung schöpfen.
Ich persönlich glaube an eine Wiedergeburt. Schon als Kind habe ich mich intensiv gedanklich mit dem Tod auseinandergesetzt, ohne besonderen Anlaß eigentlich, aber mir war immer klar, dass meine Eltern irgendwann von mir gehen würden und natürlich auch, es keine Garantie dafür gibt, dass man sehr alt wird.

Mittlerweile gibt es ja auch schon mehrere Forscher, die dem Geheimnis der Seele auf den Grund gehen und mehr oder weniger interessante Forschungsergebnisse aufzuweisen haben. An dieser Stelle sei stellvertretend für alle, Frau Elisabeth Kübler-Ross genannt, die viele Nahtoderlebnisse dokumentiert hat.
Es gab zum Beispiel immer wieder Fälle wo Kinder sich plötzlich daran erinnern konnten schon einmal ein anderes Leben geführt zu haben. Wenn man deren Aussagen nachgegangen ist, stellte sich heraus, dass sie präzise Namen wiedergeben und Ortschaften aus ihrem früheren Leben beschreiben konnten. Oftmals beschrieben Leute ihr früheres Leben in weit entfernten Winkeln der Erde, die sie nachweislich nie betreten haben. Das alles kann kein Zufall mehr sein! Zwar ist mir bisher kein Fall bekannt, dass die Seele eines Verstorbenen unmittelbar in die gleiche Familie wiedergeboren wird, aber warum soll das nicht auch gehen?

Jedenfalls besteht die Seele und auch der menschliche Körper aus Energie und Energie braucht sich nicht auf, sie verändert höchensts ihre Form.

lg

Smaragdwald

1 LikesGefällt mir
11. Juni 2005 um 14:43
In Antwort auf grgur_12678830

Ein wunderschönes Thema
Hallo Marleen,

dein Beitrag ist zwar schon vom 28.02.2005 und ich glaube fast, Du wirst nicht mehr in diesen Thread schauen, dennoch reizt es mich dir zu antworten. Vielleicht lesen ja auch andere diesen Beitrag und können dadurch neue Hoffnung schöpfen.
Ich persönlich glaube an eine Wiedergeburt. Schon als Kind habe ich mich intensiv gedanklich mit dem Tod auseinandergesetzt, ohne besonderen Anlaß eigentlich, aber mir war immer klar, dass meine Eltern irgendwann von mir gehen würden und natürlich auch, es keine Garantie dafür gibt, dass man sehr alt wird.

Mittlerweile gibt es ja auch schon mehrere Forscher, die dem Geheimnis der Seele auf den Grund gehen und mehr oder weniger interessante Forschungsergebnisse aufzuweisen haben. An dieser Stelle sei stellvertretend für alle, Frau Elisabeth Kübler-Ross genannt, die viele Nahtoderlebnisse dokumentiert hat.
Es gab zum Beispiel immer wieder Fälle wo Kinder sich plötzlich daran erinnern konnten schon einmal ein anderes Leben geführt zu haben. Wenn man deren Aussagen nachgegangen ist, stellte sich heraus, dass sie präzise Namen wiedergeben und Ortschaften aus ihrem früheren Leben beschreiben konnten. Oftmals beschrieben Leute ihr früheres Leben in weit entfernten Winkeln der Erde, die sie nachweislich nie betreten haben. Das alles kann kein Zufall mehr sein! Zwar ist mir bisher kein Fall bekannt, dass die Seele eines Verstorbenen unmittelbar in die gleiche Familie wiedergeboren wird, aber warum soll das nicht auch gehen?

Jedenfalls besteht die Seele und auch der menschliche Körper aus Energie und Energie braucht sich nicht auf, sie verändert höchensts ihre Form.

lg

Smaragdwald

Ja es ist ein wunderschönes Thema
Liebe/r Smaragdwald,

aus einem sehr traurigen Anlass, der Unfalltod eines 12 jährigen Freund meiner Kinder, bin ich auf dieses Forum gestoßen.

Der Tod geht mir sehr nahe, weil es genauso gut meine Kinder hätte treffen können.

Ich glaube an eine Wiedergeburt und habe auch die hochgeschätze Elisabeth Kübler-Ross gelesen, die auf sehr einfühlsame Art dieses Thema behandelt hat.

Bei meinen Kindern ist mir schon sehr früh aufgefallen, dass sie ein Wissen in sich tragen, dass nicht aus diesem Leben stammen kann.

Auch musste ich vor einiger Zeit erkennen, dass ich mich mit Gefühlen beschäftige, die aus vorherigen Leben herrühren.

Vor einigen Jahren kam mal im TV ein Film über ein Mädchen das geboren wurde, deren Seele nach 3 Jahren inkarnierte. Ich war davon sehr beeindruckt und wollte mich immer schon mit diesem Fall näher beschäftigen.

Werde mal schauen, ob ich über Google etwas näheres herausfinde.

Dass eine Seele nochmals in die gleiche Familie geht, kann gut sein. Vielleicht gibt es dort noch etwas aufzuarbeiten.

Liebe Grüße

Erdbeermarmelade

1 LikesGefällt mir
13. Juni 2005 um 18:44
In Antwort auf an0N_1207955799z

Ja es ist ein wunderschönes Thema
Liebe/r Smaragdwald,

aus einem sehr traurigen Anlass, der Unfalltod eines 12 jährigen Freund meiner Kinder, bin ich auf dieses Forum gestoßen.

Der Tod geht mir sehr nahe, weil es genauso gut meine Kinder hätte treffen können.

Ich glaube an eine Wiedergeburt und habe auch die hochgeschätze Elisabeth Kübler-Ross gelesen, die auf sehr einfühlsame Art dieses Thema behandelt hat.

Bei meinen Kindern ist mir schon sehr früh aufgefallen, dass sie ein Wissen in sich tragen, dass nicht aus diesem Leben stammen kann.

Auch musste ich vor einiger Zeit erkennen, dass ich mich mit Gefühlen beschäftige, die aus vorherigen Leben herrühren.

Vor einigen Jahren kam mal im TV ein Film über ein Mädchen das geboren wurde, deren Seele nach 3 Jahren inkarnierte. Ich war davon sehr beeindruckt und wollte mich immer schon mit diesem Fall näher beschäftigen.

Werde mal schauen, ob ich über Google etwas näheres herausfinde.

Dass eine Seele nochmals in die gleiche Familie geht, kann gut sein. Vielleicht gibt es dort noch etwas aufzuarbeiten.

Liebe Grüße

Erdbeermarmelade

Hallo Erdbeermarmelade
Liebe Erdbeermarmelade,

ich finde es schön, dass Du dich auch zu Wort gemeldet hast. Besonders interessant fand ich, dass Du deinen Kindern Wissen zuordnest, die sie deiner Meinung nach nicht aus diesem Leben stammen können. Und auch deine Gefühle, die Du einem früheren Leben zuordnest, interessieren mich sehr.

Kannst Du mir vielleicht ein klein wenig erläutern, welches Wissen und welche Gefühle Du meinst? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße

Smaragdwald

Gefällt mir
13. Juni 2005 um 19:44
In Antwort auf grgur_12678830

Hallo Erdbeermarmelade
Liebe Erdbeermarmelade,

ich finde es schön, dass Du dich auch zu Wort gemeldet hast. Besonders interessant fand ich, dass Du deinen Kindern Wissen zuordnest, die sie deiner Meinung nach nicht aus diesem Leben stammen können. Und auch deine Gefühle, die Du einem früheren Leben zuordnest, interessieren mich sehr.

Kannst Du mir vielleicht ein klein wenig erläutern, welches Wissen und welche Gefühle Du meinst? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße

Smaragdwald

Hallo Smaragdwald
als mein Sohn geboren wurde, fing ich 2 Monate später wieder dummerweise mit dem Rauchen an. Meine Tochter war damals 2 1/2 Jahre alt. Wie sie mich dann mal rauchen sah, sagte sie zu mir... Mama, du sollst doch nicht rauchen...überleg doch mal !

Wie kann ein Kind in diesem Alter wissen das Rauchen schädlich ist ?

Wie sie dann mit 3 1/2 Jahren in den Kindergarten kam, wurde ihr ein ausgeprägtes Sozialverhalten attestiert. Sie ist ein Mädchen die so unglaublich kreativ ist. Mit 3 Jahren baute sie mit Bauklötzen eine Straße identisch nach und erklärte mir haarklein, was sie da baute. Sie war schon immer ein sehr liebes, aufgewecktes Mädchen, dass die Erwachsenen immer mit Wissen verblüffte. Wir hatten schon Angst vor ihr !

Sie erkennt blitzschnell die Zusammenhänge, kann Menschen sehr gut einschätzen und ist das, was man im Landläufigen Sinne als Altklug betrachtet. Mit ihr konnte man sich schon sehr früh unterhalten und man bekam sehr kluge Antworten.

Vor einigen Jahren beschäftigte ich mich mit meinen Kindern ausgiebig und las ihr Karmahoroskop.

Bei meiner Tochter las ich, dass sie in einem ihrer früheren Leben kein Kind sein durfte und in ihrem jetzigen Leben Verantwortung auferlegt bekommen möchte.

Sie ist zwar auf den ersten Blick ein ganz normaler Teenager, aber eben auch nur auf den ersten Blick !

Meine Tochter zu beschreiben ist fast unmöglich, denn ist ist ein Mensch, der einen Raum ausfüllt. Es ist nicht so sehr das was sie tut, sondern wie sie es tut. Ich habe sehr viele Mädchen in ihrem Alter beobachtet, aber keiner kann ihr das Wasser reichen.

Zwar haben wir uns mit unseren Kindern sehr viel beschäftigt, aber wir haben ihnen nicht die ganze Welt erklärt.

Mein Sohn nimmt latente Schwingungen wahr und registriert alles was um ihm rum passiert. Auch er ist ein ganz normaler Junge, aber dennoch unterscheidet auch er sich von seinen Altersgenossen. Auch in der Art, wie er etwas tut und was er weiß.

Vielleicht sagst du jetzt ... höhöhö das behauptet wohl jede Mutter... aber es ist dem nicht so ! Diese beiden haben eine einzigartige Ausstrahlung und sie können Menschen um sich herum fast schon manipulieren.

Ich persönlich plage mich mit Schuldgefühlen herum. Schuldgefühle, die etwas mit meinen Kindern zu tun haben, aber nicht aus diesem Leben herrühren können !

Woher jetzt diese herkommen, werde ich mit meiner Therapeutin ergründen müssen. Ich habe mich sehr lange dagegen gewehrt, aber jetzt habe ich die Kraft mich diesen zu stellen.

Liebe Grüße

Erdbeermarmelade

Gefällt mir
14. Juni 2005 um 12:58
In Antwort auf an0N_1207955799z

Hallo Smaragdwald
als mein Sohn geboren wurde, fing ich 2 Monate später wieder dummerweise mit dem Rauchen an. Meine Tochter war damals 2 1/2 Jahre alt. Wie sie mich dann mal rauchen sah, sagte sie zu mir... Mama, du sollst doch nicht rauchen...überleg doch mal !

Wie kann ein Kind in diesem Alter wissen das Rauchen schädlich ist ?

Wie sie dann mit 3 1/2 Jahren in den Kindergarten kam, wurde ihr ein ausgeprägtes Sozialverhalten attestiert. Sie ist ein Mädchen die so unglaublich kreativ ist. Mit 3 Jahren baute sie mit Bauklötzen eine Straße identisch nach und erklärte mir haarklein, was sie da baute. Sie war schon immer ein sehr liebes, aufgewecktes Mädchen, dass die Erwachsenen immer mit Wissen verblüffte. Wir hatten schon Angst vor ihr !

Sie erkennt blitzschnell die Zusammenhänge, kann Menschen sehr gut einschätzen und ist das, was man im Landläufigen Sinne als Altklug betrachtet. Mit ihr konnte man sich schon sehr früh unterhalten und man bekam sehr kluge Antworten.

Vor einigen Jahren beschäftigte ich mich mit meinen Kindern ausgiebig und las ihr Karmahoroskop.

Bei meiner Tochter las ich, dass sie in einem ihrer früheren Leben kein Kind sein durfte und in ihrem jetzigen Leben Verantwortung auferlegt bekommen möchte.

Sie ist zwar auf den ersten Blick ein ganz normaler Teenager, aber eben auch nur auf den ersten Blick !

Meine Tochter zu beschreiben ist fast unmöglich, denn ist ist ein Mensch, der einen Raum ausfüllt. Es ist nicht so sehr das was sie tut, sondern wie sie es tut. Ich habe sehr viele Mädchen in ihrem Alter beobachtet, aber keiner kann ihr das Wasser reichen.

Zwar haben wir uns mit unseren Kindern sehr viel beschäftigt, aber wir haben ihnen nicht die ganze Welt erklärt.

Mein Sohn nimmt latente Schwingungen wahr und registriert alles was um ihm rum passiert. Auch er ist ein ganz normaler Junge, aber dennoch unterscheidet auch er sich von seinen Altersgenossen. Auch in der Art, wie er etwas tut und was er weiß.

Vielleicht sagst du jetzt ... höhöhö das behauptet wohl jede Mutter... aber es ist dem nicht so ! Diese beiden haben eine einzigartige Ausstrahlung und sie können Menschen um sich herum fast schon manipulieren.

Ich persönlich plage mich mit Schuldgefühlen herum. Schuldgefühle, die etwas mit meinen Kindern zu tun haben, aber nicht aus diesem Leben herrühren können !

Woher jetzt diese herkommen, werde ich mit meiner Therapeutin ergründen müssen. Ich habe mich sehr lange dagegen gewehrt, aber jetzt habe ich die Kraft mich diesen zu stellen.

Liebe Grüße

Erdbeermarmelade

Niemand kann Kinder besser beurteilen ...
... als die eigene Mutter.

Liebe Erdbeermarmelade *schlemm*

ich nehme die Aussagen eines Menschen immer Ernst. Alles was Du schreibst klingt ziemlich plausibel. Was ich besonders beeindruckt hat, war die Straße, die deine Tochter mit Bauklötzen nachgebaut hat. Obwohl natürlich die Frage ist, inwieweit dies nicht schon eine natürliche Begabung ausdrückt. Ich glaube das viele Kinder mehr drauf haben, als ihnen allgemein zugetraut wird. Unheimlich fände ich die Sache mit der Straße, wenn dies nicht eine Straße in eurem Ort wäre, sondern irgendwo auf der Welt, die deine Tochter ja kaum kennen kann.

Aufschluß kann ja vielleicht dieses Karmahoroskop geben, obwohl ich noch nie davon gehört habe. Worum handelt es sich denn genau und wer macht so etwas bzw. wie kommt man an solch ein Horoskop??

Liebe Grüße

Smaragdwald

Gefällt mir
14. Juni 2005 um 14:04
In Antwort auf grgur_12678830

Niemand kann Kinder besser beurteilen ...
... als die eigene Mutter.

Liebe Erdbeermarmelade *schlemm*

ich nehme die Aussagen eines Menschen immer Ernst. Alles was Du schreibst klingt ziemlich plausibel. Was ich besonders beeindruckt hat, war die Straße, die deine Tochter mit Bauklötzen nachgebaut hat. Obwohl natürlich die Frage ist, inwieweit dies nicht schon eine natürliche Begabung ausdrückt. Ich glaube das viele Kinder mehr drauf haben, als ihnen allgemein zugetraut wird. Unheimlich fände ich die Sache mit der Straße, wenn dies nicht eine Straße in eurem Ort wäre, sondern irgendwo auf der Welt, die deine Tochter ja kaum kennen kann.

Aufschluß kann ja vielleicht dieses Karmahoroskop geben, obwohl ich noch nie davon gehört habe. Worum handelt es sich denn genau und wer macht so etwas bzw. wie kommt man an solch ein Horoskop??

Liebe Grüße

Smaragdwald

Hallo Smaragdwald,
dieses Horoskop habe ich im Zuge eine DemoCD gelesen, dass man 30 Tage kostenlos und unverbindlich lesen kann.

Man kann es für 20 Euro bestellen und es enthält ca. 25 verschiedene Horoskope.

Das Horoskop heißt 10 Fenster der Seele und es beschreibt anhand den Aspekten im Geburtshoroskop die verschiedenen Stadien des Lebens. Z.b. auch das was du im Mutterleib schon gefühlt hast.

Bei meinem Sohn war es damals so, dass er 2 Tage nach dem errechneten Geburtstermin geholt wurde. Er war allerdings noch nicht bereit dazu und es kam bei seiner Entbindung zu schweren Komplikationen und er wäre daran beinahe gestorben.

Dieses habe ich auch in diesem Karmahoroskop entnehmen können.

Ich habe mich schon sehr oft gefragt, woher Menschen bestimmte Begabungen haben. Man schiebt es doch immer auf die übernommenen Fähigkeiten der Eltern. Aber irgendwie kann ich daran nicht so glauben. Gut, mein Mann und ich sind schon sehr kreativ, aber wenn ich jetzt auf meine und meines Mannes Vorfahren zurückblicke, kann ich da nichts erkennen, was darauf schließen könnte, dass auch wir es von unseren Eltern vererbt bekommen haben.

Also behaupte ich, dass wir solche Fähigkeiten aus unseren vorherigen Leben mitbringen.

Vielleicht ist das was wir unter der Widerbegurt verstehen und eventuell auch erleben, nichts anderes als das was das Christentum unter dem Fegefeuer versteht.

Dieser Gedanke mag zwar sehr ketzerisch klingen, aber wenn ich so darüber nachdenke könnte es so doch sein !?

Was denkst du über diese These ? Ist sie wirklich so abwegig ?

Liebe Grüße

Erdbeermarmelade

PS : Wenn du Interesse an dieser DemoCD hast kann ich dir gerne die Adresse geben, wo man sie bestellen kann.

Gefällt mir
14. Juni 2005 um 14:54

Was
für eine tolle antwort...

wenn du nichts gescheites dazu sagen kannst, dann laß es doch einfach...


Marleen

Gefällt mir
14. Juni 2005 um 15:00
In Antwort auf grgur_12678830

Ein wunderschönes Thema
Hallo Marleen,

dein Beitrag ist zwar schon vom 28.02.2005 und ich glaube fast, Du wirst nicht mehr in diesen Thread schauen, dennoch reizt es mich dir zu antworten. Vielleicht lesen ja auch andere diesen Beitrag und können dadurch neue Hoffnung schöpfen.
Ich persönlich glaube an eine Wiedergeburt. Schon als Kind habe ich mich intensiv gedanklich mit dem Tod auseinandergesetzt, ohne besonderen Anlaß eigentlich, aber mir war immer klar, dass meine Eltern irgendwann von mir gehen würden und natürlich auch, es keine Garantie dafür gibt, dass man sehr alt wird.

Mittlerweile gibt es ja auch schon mehrere Forscher, die dem Geheimnis der Seele auf den Grund gehen und mehr oder weniger interessante Forschungsergebnisse aufzuweisen haben. An dieser Stelle sei stellvertretend für alle, Frau Elisabeth Kübler-Ross genannt, die viele Nahtoderlebnisse dokumentiert hat.
Es gab zum Beispiel immer wieder Fälle wo Kinder sich plötzlich daran erinnern konnten schon einmal ein anderes Leben geführt zu haben. Wenn man deren Aussagen nachgegangen ist, stellte sich heraus, dass sie präzise Namen wiedergeben und Ortschaften aus ihrem früheren Leben beschreiben konnten. Oftmals beschrieben Leute ihr früheres Leben in weit entfernten Winkeln der Erde, die sie nachweislich nie betreten haben. Das alles kann kein Zufall mehr sein! Zwar ist mir bisher kein Fall bekannt, dass die Seele eines Verstorbenen unmittelbar in die gleiche Familie wiedergeboren wird, aber warum soll das nicht auch gehen?

Jedenfalls besteht die Seele und auch der menschliche Körper aus Energie und Energie braucht sich nicht auf, sie verändert höchensts ihre Form.

lg

Smaragdwald

Hallo Smaragdworld...
wie du siehst, ich habe nochmal reingeschaut, aber nur durch zufall...

am wochenende, sonntag, bei galileo oder so habe ich etwas über dieses thema gesehen...

es ging darum, dass ein großvater gestorben ist, seine tochter hat nach seinem tot einen sohn geboren (also großvater und enkelkind) und der sohn sagt wohl immer zu seiner mutter:

mami, als du noch ein kleines mädchen warst und ich dein vater...

dann erzählt er irgendwas von früher, was nur der großvater wissen kann! der enkel und der großvater haben sich übrigens nie kennengelernt... der opa ist an einem herzfehler gestorben, der sohn kam mit dem gleichen fehler auf die welt.

dann gab es noch eine geschichte von einem mädchen aus indien oder so, sie hat immer von ihrer früheren familie geredet, wusste sogar wie sie gestorben ist (ertrunken am fluss). nach einem aufruf in der presse, wenn jemand sein kind so verloren hat, soll er sich melden, hat sich eine familie gemeldet. das mädchen (inzwischen ca. 16 jahre alt) hat die familie besucht und sie eindeutig als ihre alten eltern wiedererkannt. als sie an dem fluß in der nähe des dorfes waren, erkannte sie wieder, dass sie dort gestorben war...

ich meine, im fernsehen kann man ja viel umändern usw., aber ich glaube cinfach daran...


Marleen

Gefällt mir
14. Juni 2005 um 15:38
In Antwort auf an0N_1207955799z

Hallo Smaragdwald,
dieses Horoskop habe ich im Zuge eine DemoCD gelesen, dass man 30 Tage kostenlos und unverbindlich lesen kann.

Man kann es für 20 Euro bestellen und es enthält ca. 25 verschiedene Horoskope.

Das Horoskop heißt 10 Fenster der Seele und es beschreibt anhand den Aspekten im Geburtshoroskop die verschiedenen Stadien des Lebens. Z.b. auch das was du im Mutterleib schon gefühlt hast.

Bei meinem Sohn war es damals so, dass er 2 Tage nach dem errechneten Geburtstermin geholt wurde. Er war allerdings noch nicht bereit dazu und es kam bei seiner Entbindung zu schweren Komplikationen und er wäre daran beinahe gestorben.

Dieses habe ich auch in diesem Karmahoroskop entnehmen können.

Ich habe mich schon sehr oft gefragt, woher Menschen bestimmte Begabungen haben. Man schiebt es doch immer auf die übernommenen Fähigkeiten der Eltern. Aber irgendwie kann ich daran nicht so glauben. Gut, mein Mann und ich sind schon sehr kreativ, aber wenn ich jetzt auf meine und meines Mannes Vorfahren zurückblicke, kann ich da nichts erkennen, was darauf schließen könnte, dass auch wir es von unseren Eltern vererbt bekommen haben.

Also behaupte ich, dass wir solche Fähigkeiten aus unseren vorherigen Leben mitbringen.

Vielleicht ist das was wir unter der Widerbegurt verstehen und eventuell auch erleben, nichts anderes als das was das Christentum unter dem Fegefeuer versteht.

Dieser Gedanke mag zwar sehr ketzerisch klingen, aber wenn ich so darüber nachdenke könnte es so doch sein !?

Was denkst du über diese These ? Ist sie wirklich so abwegig ?

Liebe Grüße

Erdbeermarmelade

PS : Wenn du Interesse an dieser DemoCD hast kann ich dir gerne die Adresse geben, wo man sie bestellen kann.

Der Buddhismus bietet auch gute Ansätze
Der Buddhismus sagt: Die Seele strebt nach höchster Vollendung, die sie eines Tages erfährt. Dieser Zustand wird von manchen Religionen NIRVANA genannt, im Christentum wohl eher Paradies. Das Fegefeuer könnte in der Tat das Leben auf der Erde sein, während dessen wir immer wieder neue Erfahrungen sammeln, bis wir eines Tages reif für das Paradies sind.
Ich habe mich auch schon mal gefragt, ob das Leben an sich nicht sogar mit der Hölle vergleichbar ist? Also jetzt ehrlich, die ganzen Krankheiten, Kriege, Elend und Ungerechtigkeiten lassen auch diesen Schluß zu, oder?

Überhaupt gibt es genügend Punkte, an denen sich die Weltreligionen irgendwie überschneiden. Findest Du nicht auch?

Ich hätte schon Interesse daran, mehr über die Adresse über das Karmahoroskop zu erfahren. Danke dir im voraus.

Liebe Grüsse

Smaragdwald

Gefällt mir
14. Juni 2005 um 16:57
In Antwort auf grgur_12678830

Der Buddhismus bietet auch gute Ansätze
Der Buddhismus sagt: Die Seele strebt nach höchster Vollendung, die sie eines Tages erfährt. Dieser Zustand wird von manchen Religionen NIRVANA genannt, im Christentum wohl eher Paradies. Das Fegefeuer könnte in der Tat das Leben auf der Erde sein, während dessen wir immer wieder neue Erfahrungen sammeln, bis wir eines Tages reif für das Paradies sind.
Ich habe mich auch schon mal gefragt, ob das Leben an sich nicht sogar mit der Hölle vergleichbar ist? Also jetzt ehrlich, die ganzen Krankheiten, Kriege, Elend und Ungerechtigkeiten lassen auch diesen Schluß zu, oder?

Überhaupt gibt es genügend Punkte, an denen sich die Weltreligionen irgendwie überschneiden. Findest Du nicht auch?

Ich hätte schon Interesse daran, mehr über die Adresse über das Karmahoroskop zu erfahren. Danke dir im voraus.

Liebe Grüsse

Smaragdwald

Du hast eine PN !
Hallo Smaragdwald,

ja ich finde auch, dass sich die Weltreligionen ziemlich überschneiden und vielleicht müssen wir Menschen Krieg und andere grausame Erlebnisse erfahren, bevor uns die Pforten des Paradieses geöffnet werden.

Momentan stehe ich aber geistig etwas neben mir und kann zu diesem Thema nur mit Halbwissen glänzen. Und bekanntlich führen 2 halbe Sachen nicht immer zu einer ganze Sache.

Der Tod dieses Jungen und der Tod meiner Katze am Sonntag abend haben mich schon ziemlich viel Kraft gekostet.

Weißt du was mir gerade einfällt ?

Dass ich es in den vergangenen Jahren auch sehr viel mit Tieren zu tun gehabt habe, bei denen ich das Gefühl hatte wie hätten eine karmische Beziehung zueinander.

Kannst du dir das vorstellen ?

Liebe Grüße

Erdbeermarmelade

Gefällt mir
14. Juni 2005 um 18:36
In Antwort auf an0N_1207955799z

Du hast eine PN !
Hallo Smaragdwald,

ja ich finde auch, dass sich die Weltreligionen ziemlich überschneiden und vielleicht müssen wir Menschen Krieg und andere grausame Erlebnisse erfahren, bevor uns die Pforten des Paradieses geöffnet werden.

Momentan stehe ich aber geistig etwas neben mir und kann zu diesem Thema nur mit Halbwissen glänzen. Und bekanntlich führen 2 halbe Sachen nicht immer zu einer ganze Sache.

Der Tod dieses Jungen und der Tod meiner Katze am Sonntag abend haben mich schon ziemlich viel Kraft gekostet.

Weißt du was mir gerade einfällt ?

Dass ich es in den vergangenen Jahren auch sehr viel mit Tieren zu tun gehabt habe, bei denen ich das Gefühl hatte wie hätten eine karmische Beziehung zueinander.

Kannst du dir das vorstellen ?

Liebe Grüße

Erdbeermarmelade

Vorstellen kann ich mir viel
Natürlich kann es sein, schließlich haben Tiere ja wohl auch so etwas wie eine Seele.
Übrigens ist ein umfangreiches Halbwissen doch auch sehr gut, das ist bei den Ärzten ja auch nicht anders, sonst gäbe es wohl kaum Fachärzte für die verschiedenen Bereiche.

Sag mal, wo kann man nachlesen, was man eingeben muß, damit macn solch wunderschöne Smilies reinstellen kann, die z. B. die Augen verdrehen?

lg
Smaragdwald

Gefällt mir
14. Juni 2005 um 19:05
In Antwort auf grgur_12678830

Vorstellen kann ich mir viel
Natürlich kann es sein, schließlich haben Tiere ja wohl auch so etwas wie eine Seele.
Übrigens ist ein umfangreiches Halbwissen doch auch sehr gut, das ist bei den Ärzten ja auch nicht anders, sonst gäbe es wohl kaum Fachärzte für die verschiedenen Bereiche.

Sag mal, wo kann man nachlesen, was man eingeben muß, damit macn solch wunderschöne Smilies reinstellen kann, die z. B. die Augen verdrehen?

lg
Smaragdwald

Im Forum gibt es...
einige Beiträge die die Smilies erklären...

Mal schauen, ob ich sie noch zusammen bekomme

Zwischen den Doppelpunkten keine Leerzeichen eingeben, das dient nur zur Demonstration !

: fou : =

: amour : =

: bien : =

: mal : =

: !!! : =

: ??? : =

: triste : =

Ich glaube das waren alle.

Natürlich ist Halbwissen auch nicht das Schlechteste, allerdings kann ich diese Dinge gerade nicht so abrufen, wie ich es gerne wollte.

Vielleicht sollte ich es einfach mal wieder einmal nachlesen, damit ich es verständlich und einigermaßen sinnvoll wiedergeben kann.

Zur Zeit schwirren mir zuviele Dinge im Kopf herum und meine Gedanken kennen keine Pause. Bin innerlich total unruhig und mir fehlt die nötige Disziplin dem zu entgegen.

Bis vor einiger Zeit konnte ich ohne Probleme auf meine geistige Datenbank zurückgreifen bzw. ohne weiteres eine Quellenangabe geben, wo ich jemals irgendwo und irgendwann etwas gelesen habe.Ich konnte über die Dinge, die mich interessierten, Referate halten.

Doch seit einigen Wochen gelingt mir das überhaupt nicht, was mich fast verückt macht.

Vielleicht ist das auch nur der Anfang der Alzheimer Krankheit...

Aber die Alzheimer ist eine schöne Krankheit... man lernt immer wieder neue Leute kennen...

Liebe Grüße

Erdbeermarmelade

Gefällt mir
14. Juni 2005 um 19:26
In Antwort auf an0N_1207955799z

Im Forum gibt es...
einige Beiträge die die Smilies erklären...

Mal schauen, ob ich sie noch zusammen bekomme

Zwischen den Doppelpunkten keine Leerzeichen eingeben, das dient nur zur Demonstration !

: fou : =

: amour : =

: bien : =

: mal : =

: !!! : =

: ??? : =

: triste : =

Ich glaube das waren alle.

Natürlich ist Halbwissen auch nicht das Schlechteste, allerdings kann ich diese Dinge gerade nicht so abrufen, wie ich es gerne wollte.

Vielleicht sollte ich es einfach mal wieder einmal nachlesen, damit ich es verständlich und einigermaßen sinnvoll wiedergeben kann.

Zur Zeit schwirren mir zuviele Dinge im Kopf herum und meine Gedanken kennen keine Pause. Bin innerlich total unruhig und mir fehlt die nötige Disziplin dem zu entgegen.

Bis vor einiger Zeit konnte ich ohne Probleme auf meine geistige Datenbank zurückgreifen bzw. ohne weiteres eine Quellenangabe geben, wo ich jemals irgendwo und irgendwann etwas gelesen habe.Ich konnte über die Dinge, die mich interessierten, Referate halten.

Doch seit einigen Wochen gelingt mir das überhaupt nicht, was mich fast verückt macht.

Vielleicht ist das auch nur der Anfang der Alzheimer Krankheit...

Aber die Alzheimer ist eine schöne Krankheit... man lernt immer wieder neue Leute kennen...

Liebe Grüße

Erdbeermarmelade

Du bist echt ein Schatz
Danke nochmal Erdbeermarmelade

Man lernt jeden Tag neue Leute kennen? Du hast wohl zu oft den Film "50 erste Dates" gesehen?

: fou :

Aber mach dir keine Sorgen, ich bin auch manchmal ein wenig dusselig. Du bist nicht alleine.

Liebe Grüsse

Smaragdwald

Gefällt mir
14. Juni 2005 um 19:27
In Antwort auf grgur_12678830

Du bist echt ein Schatz
Danke nochmal Erdbeermarmelade

Man lernt jeden Tag neue Leute kennen? Du hast wohl zu oft den Film "50 erste Dates" gesehen?

: fou :

Aber mach dir keine Sorgen, ich bin auch manchmal ein wenig dusselig. Du bist nicht alleine.

Liebe Grüsse

Smaragdwald


nur ein test

Gefällt mir
20. Juni 2010 um 11:47

Hallo !
Hallo Marleen!

Mir geht es nicht anders als dir, ich beschäftige mich nun auch seit einiger Zeit mit dem Thema Wiedergeburt "Ja" oder "Nein".

Wie es bei mir dazu kam will ich dir nun kurz erzählen.

Also meine Mutter verstarb letztes Jahr am 7.11 an Lungenkrebs (obwohl sie nie geraucht hat)
Leider hatte ich schon 10 Jahre zuvor den Kontakt zu meiner Mutter abgebrochen, es waren Private Gründe die jetzt nichts zur Sache tun.
Wie gesagt, bevor meine Mutter die Augen für immer geschlossen hat, informierte mich mein Bruder das sie von uns gehen wird.
Ich beschloss sie nach all den Jahren zu Besuchen sie ein letztes mal zu sehen, und vielleicht noch mit ihr zu sprechen um im guten Auseinander zu gehen, doch sie war zu sturr und ging so ohne mit mir im Einklang zu sein.
Die haben sie am 11.11 zu Grabe getragen.
Meine Tochter wurde genau zu dieser Zeit schwanger laut berechnung vom Frauenarzt müßte es um den 11.11 passiert sein.
Schon in der 25 SSW kam dann mein Enkelkind zur Welt, unausgereift aber sehr willenstark. Eine kleine Löwin, den sie kämpfte sehr ums Überleben. Sie überstand eine schwere Lungenentzündung und ist nun kurz davor aus dem Krankenhaus entlassen zu werden.

Nun aber auf den Grund zu kommen, die kleine sieht nicht nur aus wie meine Mutter sie hat auch den gleichen Augenfehler den meine Mutter von Geburt an hatte.

Jetzt stelle ich mir selbst die Frage wäre es den möglich das die Seele meiner Mutter gleich in den Körper meines Enkelkindes übergegangen ist ??
Musste sie nochmals Geboren werden, und ausgerechnet in meine Famile die sie doch jahre lang verstossen hatte.

Ich würde so gerne mit jemanden über meine Gedanken sprechen, doch ich fürchte mich davor als verrückt abgestempelt zu werden.

lg Lydia

Gefällt mir
7. September 2013 um 1:00

Jap
Hey marleenabd ja ich glaube dran den ich denke auch das ich die wiedergeburt von meiner tante bin sie ist gestorben als sie 10 monate alt war und asl wir babys waren sahen wir ziemlich gleich aus aber ich kannte sie ja nicht und naja

Gefällt mir
13. September 2013 um 17:28

Wiedergeburt im Buddhismus
Hallöchen Marleen

Ich bin grad über deinen Thread hier gestolpert und musste gleich mal was dazu schreiben, weil ich mich erst vor ein paar Tagen mit dem selben Thema auseinandergesetzt habe. Wenn du mich fragst, ich glaube schon, dass es sowas wie Wiedergeburt geben kann. Ich mein, wieso nicht? wo soll unsere Seele sonst hin, wenn wir sterben?
Meiner Meinung nach ist das eine schöne Vorstellung, nochmal eine chance zubekommen, auch wenn unbewusst.
Vor allem die Buddhisten glauben ja daran, deswegen essen die ja auch kein Fleisch, weil man auch als Tier wiedergeboren werden kann.
Ich hab da einen super Artikel gelesen, wo man sich auch einen Film zu angucken kann:
http://www.jenseite.de/tod-und-wiedergeburt-im-buddhismus/#more-930

Also, falls dich das interessiert mit dem Buddhismus. Also mir hat das irgendwie ein bisschen Hoffnung gegeben =)

Liebe Grüße
Jona

Gefällt mir
5. Dezember 2016 um 20:33
In Antwort auf clelia_12508194

ich habe mal eine frage:

glaubt ihr an wiedergeburt? die schwester meines bruders ist vor über 10 jahren gestorben, von einem auf den anderen tag. sie hatte den einen tag eine grippe, am nächsten tag war sie tot.

nach einigen jahren (4 oder 5) hat die mutter einen sohn zur Welt gebracht. dieser hat am oberarm an genau der gleichen stelle wie die verstorbene schwester einen leberfleck. in der art ist er genauso wie sie, ruhig und zurückhalten und wahnsinnig intelligent.

alle sagen, dass ist die kleine schwester in einem jungenkörper.

das befasst mich in letzter zeit ziemlich oft.

was denkt ihr über eine wiedergeburt???



Marleen

Ja ich glaube an Wierdergeburt. Kann mich an eine Situation aus meinem Vorleben erinnern, aber auch an bestimmte Menschen. Bin meiner Dualseele begegnet. 
Das alles hört sich harmlos an, kostet aber enorme Kraft und verändert einen selbst.

Gefällt mir