Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wieder und wieder

Wieder und wieder

4. August 2012 um 21:02

ich wurde als kind missbraucht. ist okai. damit habe ich mich abgefunden. ich habs nicht gschnallt damals. aber jetzt tu ich das. und hilft es mir was? NEIN. ich krieg den mund trotzdem nicht auf. hoch gekommen sind die erinnerungen durch einen freund der auf mein nein geschissen hat. jahre lang habe ich mich von burschen fern gehalten. fand jede berührung komplett grauenhaft. dann war ich eine zeitlang in der psychiatrie, die miir genau nix gebracht hat da da so sätze vom oberarzt kamen wie "es macht dich doch nur fertig weil es dir in wahrheit als kind gefallen hat". dort hab ich aber meinen nun, exfreund kennen gelernt. drei mal dürft ihr raten was passiert ist... und wieder vergewaltigt. ich hab darum gebettelt aufzuhören, geweint. aber es war wieder egal. es waar immer schon egal. wieso soll ich denn meinen körper auch nur irgendwie lieben? ich esse nur mehr minimalistisch, und durch die medikmente nehme ich trotzdem nicht ab, mache sport bis ich kotzen muss um mich abzulenken. verdammmt ich bin 16. und bin davon überzeugt nie eine normale beziehung führen zu können.
ein wunder dass ich nicht mehr will?

Mehr lesen

4. August 2012 um 23:19

Was
die widerfahren ist ist schlimm, und ja der Arzt ist unprofessionell gewesen. Es liegt nicht an dir, das du so bist, sondern du wurdest so gemacht. Gerade als Kind vertraut man den Erwachsenen, und wenn die sagen/drohen wenn du etwas sagst passiert das oder das ist es logisch ds man das so glaubt. Es ist aber gut das du weiß wie man dich damals manipuliert hat, jetzt muss du nur noch die richtige Hilfe bekommen, vielleicht über eine Beratungsstelle oder Caritas etc.
PSychpharmaka machen fast ale Gewichtszunahme, und selbst wenn du nichts essen würdest nimmst du nicht ab, weil der Körper sich darauf einstellt nicht so viel zu verarbeiten/zu verbrennen zu haben und geht auch auf Sparflamme.
Und dieses Extremsport, ist ungesund, aber das merkst du auch.
Und du hast nein gesagt, du hast geweint, das ist schon mehr als was andere tun können.
Es zeigt das es dir nicht gefälllt und somit vergiss was was der Arzt sagte.
Ich kann auch keine normale Beziehung führen, Aber Selbstmord ist der falsche Weg.
Eine Therapie ist das einzig richtige,Das mit dem Körper hassen ist einerseits verständlich aber falsch, denn es ist nicht dein Körper daran schuld sondern Vergewaltigung hat was mit Erniedrigung und Macht zu tun, vielleicht auch Schmerzen.
Also hasse dein Körper und auch dich nicht sondern richte die wut auf die Täter, das hilft dir stark zu sein um zu kämpfen.Für dich und deine Selbstbestimmung.Gerne mehr über PN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2012 um 23:49

...
du musst es mir nicht glauben. ich bin es gewöhnt, dass mir nicht geglaubt wird.

ich habe schon eine therapeutin, ber ich komm nicht so recht weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2012 um 15:12

...
ich glaube kaum das ein oberarzt so etwas sagt ich weiss gar nicht wieso du das hier schreibst, was willst du hören? mitleid? wir haben alle unsere laster zu tragen, und wieso denkst du so pesimistisch in die zukunft? so wird es klar überhaupt nichts mehr werden wenn du mit einer solchen einstellung in die zukunft blickst. und wenn du nicht mehr kannst dann rede doch mit deinen eltern darüber, wenn du es nicht schon getan hast. oder mit deinen freunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2012 um 15:30
In Antwort auf nandor_12560135

...
ich glaube kaum das ein oberarzt so etwas sagt ich weiss gar nicht wieso du das hier schreibst, was willst du hören? mitleid? wir haben alle unsere laster zu tragen, und wieso denkst du so pesimistisch in die zukunft? so wird es klar überhaupt nichts mehr werden wenn du mit einer solchen einstellung in die zukunft blickst. und wenn du nicht mehr kannst dann rede doch mit deinen eltern darüber, wenn du es nicht schon getan hast. oder mit deinen freunden.

?
Wo genau liegt dein Problem??! Du bist wieder mal ein beweus für einen Mann mit mangelndem einfühlvermögen. Warum ich pessimistisch in die Zukunft denke? Du wirst es nicht verstehen, also erklär ich's dir erst gar nicht. Aber sagen wir mal ich habe durch Erfahrungen den Glauben ans gute in Menschen verloren. Und lebe in stetiger Angst. Auch die ein anderes Opfer bei dem du deine Aggressionen auslassen kannst. Ich habe genug zu tun. Danke. Tschau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2012 um 15:47
In Antwort auf noimie_11909541

?
Wo genau liegt dein Problem??! Du bist wieder mal ein beweus für einen Mann mit mangelndem einfühlvermögen. Warum ich pessimistisch in die Zukunft denke? Du wirst es nicht verstehen, also erklär ich's dir erst gar nicht. Aber sagen wir mal ich habe durch Erfahrungen den Glauben ans gute in Menschen verloren. Und lebe in stetiger Angst. Auch die ein anderes Opfer bei dem du deine Aggressionen auslassen kannst. Ich habe genug zu tun. Danke. Tschau.


als ob frauen mehr einfühlvermögen hätten... ja klar ich verstehe es nicht, als ob nur dir schlimme dinge widerfahren würden. der mensch hat nichts gutes, so leid es auch klingen mag. mic macht es eher aggresiv das ihr es noch in jedes x-beliebige forum posten müsst... geh und red mit deinen freunden und eltern darüber, das ist besser als hier ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2012 um 19:43
In Antwort auf nandor_12560135


als ob frauen mehr einfühlvermögen hätten... ja klar ich verstehe es nicht, als ob nur dir schlimme dinge widerfahren würden. der mensch hat nichts gutes, so leid es auch klingen mag. mic macht es eher aggresiv das ihr es noch in jedes x-beliebige forum posten müsst... geh und red mit deinen freunden und eltern darüber, das ist besser als hier ...

WEiß
gar nicht wo dein Problem ist? Mit jemanden zu reden der einem Nahe steht ist sowieso viel schwerer als mit jemandem Fremden.
Es hat keiner gesagt das Frauen immer ein besseres Einfühlungsvermögen haben, aber ja die meisten zumindestens oder zumindestens die Leute, die selbst so etwas erlebt haben oder aus ihrem Bekanntenkreis, schon.
Und wenn du jetzt eine Frau gewesen wärst, wäre es genauso unpassend.
Welche PRobleme hast du denn? Musst du beim Sex Pupsen? Oder musst du immer nach dem Sex rauchen gehen oder geilst du dich an sowas auf?
Also wenn du keine Ahnung von diesem Thema hast, dann schweig einfach, OK??


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2012 um 19:54

Hmmm
Kommt mir wirklich etwas komisch vor

Zuerst in der Kindheit missbraucht und dann später wieder und dann diese angebliche Aussage vom Arzt, die mir doch sehr unwahrscheinlich klingt.

Deswegen kommt mir die story und die Schilderung und Schreibweise doch sehr unrealistisch vor.

Sorry falls ich falsch liege, aber dies sagt mein Gefühl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2012 um 14:05


Ich bin echt ein wenig geschockt, über die Antworten, die ihr hier gebt. Wenn ihr daran zweifelt, dann antwortet doch einfach nicht, aber habt ihr euch mal überlegt, wie sie sich vorkommt, wenn ihr falsch liegt und sie von jedem zu hören bekommt: "ich glauben dir nicht.".

@rainbowgirl
Such Dir eine/n guten Therapeutin/Therapeuten. Man merkt ziemlich schnell, ob man mit der Person gut klar kommt oder nicht, also wechsel im Zweifel, nicht erst dann, wenn es schwierig wird.
Zeig Deinen Ex-Freund an. Auch auf die Gefahr hin, dass Du das alles nochmal durchkauen musst und er mit Fingerklopfen wegen seinen eigenen Erlebnissen davon kommt, aber wehre Dich.
Und halt Dich von Beziehungen fern, es gibt keine Beziehungspflicht für Schülerinnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2012 um 0:43

Echt traurig, das solche Quacksalber ne Zulassung kriegen
Als erstes kann ich dur nur raten, versuch im Inet üpber den Ruf von stationären Einrichtungen in Erfahrung zu bringen. Du brauchst dringend psychotherapie ,wahrscheinlich auch traumatherapie aber aufjedenfall Verhaltenstherapie, da du offensichtlich dein eigenen Körper ablehnst als auch Angst vor uns Männchen hast. Ich habe selber chronische Depressionen und Soziophobie und kann dir sagen, es ist alels heilbar aber braucht seine Zeit. Mir ist erst seit 2 jahren meine problem per Diagnose bekannt und bin ddavor 10 jahre lang so durchs leben gewurschtelt mit all en Problemen und Hidnenrissen die ich hatte. Wenn du angst vor Menschen hast, sind Beziehungen zugegeben schwer, aber nicht unmöglich =)
Du musst nur gute Ärzte finden und dann leider auch selber viel Kraft aufbringen aktiv mit zu machen, nicht nur in Gesprächen, wahrshceinlich auch in Verhaltensexperimenten mit der Zeit.

Ich würde auch gerne nochmal nachfragen in welche Tonart er dir der Arzt das gesagt hat? Denn es gibt durchaus Kulturkreise, in den die sexuelle Stimulation der Kinder normal ist um diese zu beruhigen (viele Stämme im südamerika), nur da wird das halt niemals wegen der Befriedigung der eigenen Sexualität getan und auch garnicht erst versucht. Also wenn es in so einem Kontext zu verstehen wäre, dass sexuelle stimulation dir als kind gefiel, wo du noch nicht wusstest was das ist, aber jetzt wo du es weißt dich ekelst usw. weil du es niemals zugestimmt hättest wo du über alles bescheid weißt. Kann es durchaus sein dass man sich mit dieser Thematik beschäftigen muss.

Sollte das wirklich son frauenverächtlicher Satz gewesen sein, alla hör auf zu flennen du hast doch nen dicken s**** gebraucht, dann am besten anzeigen oder besser noch presse, damit andre potentielle opfer so eines pseudo Arztes auch ihr Mund aufmachen, das ist unter aller Sau wenn man so jemanden eine Zulassung gibt Menschen mit schweren Problemen zu behandeln -.-

Viel glück dir weiterhin und geb blos nicht auf mit deinen 16! Noch soviel Zeit und Gelegenheit Schritt für Schritt(anders geht das leider nicht bei solch heavy psychologischen Erkrankungen) deine Probleme aus der Welt zu schaffen.
Mit einem guten Arzt und etwas Geduld ,versprech ich dir , kannst du in 2 Jahren wenns gut läuft deine Erlebnisse und Auswirkungen hinter dir lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2012 um 7:43

Liebe Sternennacht...
Das Problem ist, dass die Therapeutin so lieb ist, dass ich ihr nicht weh tun will, und daher oft nur die Hälfte erzähle... Ich mein es liegt in dem Falle eh bei mir das weiß ich und ich zu mit einfach unglaublich schwer mich zu öffnen... Aber nach der letzten Woche mit guten freubdinben die mich aufgebaut haben, geht es mit ein Stück besser und ich werde die Hoffnung nicht aufgeben. Und wegen dem Opfer... Es gibt Menschen, die einmal spüren sollten wie es ist ein Opfer zu sein. Menschen die sonst immer Täter darstellen...

Und an all jene die mit nicht Glauben... Ich kann nur sagen, glaubt mir nicht. Es war früher meine größte Angst. Aber ich finde mich damit ab, dass es schwer zu Glauben ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2012 um 7:45
In Antwort auf otto_12123868

Echt traurig, das solche Quacksalber ne Zulassung kriegen
Als erstes kann ich dur nur raten, versuch im Inet üpber den Ruf von stationären Einrichtungen in Erfahrung zu bringen. Du brauchst dringend psychotherapie ,wahrscheinlich auch traumatherapie aber aufjedenfall Verhaltenstherapie, da du offensichtlich dein eigenen Körper ablehnst als auch Angst vor uns Männchen hast. Ich habe selber chronische Depressionen und Soziophobie und kann dir sagen, es ist alels heilbar aber braucht seine Zeit. Mir ist erst seit 2 jahren meine problem per Diagnose bekannt und bin ddavor 10 jahre lang so durchs leben gewurschtelt mit all en Problemen und Hidnenrissen die ich hatte. Wenn du angst vor Menschen hast, sind Beziehungen zugegeben schwer, aber nicht unmöglich =)
Du musst nur gute Ärzte finden und dann leider auch selber viel Kraft aufbringen aktiv mit zu machen, nicht nur in Gesprächen, wahrshceinlich auch in Verhaltensexperimenten mit der Zeit.

Ich würde auch gerne nochmal nachfragen in welche Tonart er dir der Arzt das gesagt hat? Denn es gibt durchaus Kulturkreise, in den die sexuelle Stimulation der Kinder normal ist um diese zu beruhigen (viele Stämme im südamerika), nur da wird das halt niemals wegen der Befriedigung der eigenen Sexualität getan und auch garnicht erst versucht. Also wenn es in so einem Kontext zu verstehen wäre, dass sexuelle stimulation dir als kind gefiel, wo du noch nicht wusstest was das ist, aber jetzt wo du es weißt dich ekelst usw. weil du es niemals zugestimmt hättest wo du über alles bescheid weißt. Kann es durchaus sein dass man sich mit dieser Thematik beschäftigen muss.

Sollte das wirklich son frauenverächtlicher Satz gewesen sein, alla hör auf zu flennen du hast doch nen dicken s**** gebraucht, dann am besten anzeigen oder besser noch presse, damit andre potentielle opfer so eines pseudo Arztes auch ihr Mund aufmachen, das ist unter aller Sau wenn man so jemanden eine Zulassung gibt Menschen mit schweren Problemen zu behandeln -.-

Viel glück dir weiterhin und geb blos nicht auf mit deinen 16! Noch soviel Zeit und Gelegenheit Schritt für Schritt(anders geht das leider nicht bei solch heavy psychologischen Erkrankungen) deine Probleme aus der Welt zu schaffen.
Mit einem guten Arzt und etwas Geduld ,versprech ich dir , kannst du in 2 Jahren wenns gut läuft deine Erlebnisse und Auswirkungen hinter dir lassen.


Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper