Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wieder ins Loch gefallen

Wieder ins Loch gefallen

9. Januar 2008 um 12:16

hallo,
ich würde gern mal eure meinung zu meinen problemen hören, denn mir haben eure beiträge bisher immer geholfen.
ich hatte vor knapp 2 jahren eine drepi, war hart, aber ich hatte es durchgestanden. doch nun (am 2. weihnachtsfeiertag) hatte ich plötzlich einen rückfall und ich habe solche angst, dass diese schrecklichen zwangsgedanken meine beziehung zerstören.
ich denke nämlich die ganze zeit über meine beziehung nach, denke, was wäre, wenn ich mit meinem freund schluss machen würde. wie das wohl wäre, wie ich mich fühlen würde.
in diesen momenten bin ich immer so schrecklich unglücklich, weine die ganze zeit, denn das verrückte an der ganzen sache ist, dass ich meinen freund wirklich über alles liebe. in guten momenten weiß ich das auch. gestern abend war er bei mir (er wohnt nicht bei mir, kommt mich aber regelmäßig besuchen) und es war, als hätte ich überhaupt keine probleme. ich war so glücklich mit ihm zusammen zu sein.
heute morgen, er war weg, war alles wieder beim alten: angst, weinen, verzweiflung. ich war auch schon beim arzt, bekomme jetzt citalopram....das problem ist, dass ich denke, ich wäre diesmal nicht stark genug, unsere beziehung zu retten. hab ich auch bei meiner ersten depri gedacht, aber nun sitze ich wieder in diesem tiefen loch...
wäre schön, wenn mir einer von euch antworten würde

sharon

Mehr lesen

22. Februar 2010 um 13:18

Mee too !
Hey!
ist jetzt auch schon wieder ne weile her dein beitrag, aber hab mich darin wiedererkannt und vielleicht schaust du hier ja doch noch ab und zu rein.

ich hatte auch vor 2 jahren so ne crasse zeit, in der ich alles unter zweifel gesetzt habe, meine vergangene beziehung mit meinem exfreund und hab mir immer vorgesagt, dass es ganz schlimm war wie ich mit ihm umgegangen bin (objektiv gesehen war das nicht so)..habe mir einfach sehr große schuldgefühlke eingeredet.
und ich kenne das auch, dass ich mich wohlfühle in situationen, aber dann alleine daheim das alles verwerfe und mich schlecht fühle und auch gar nicht zu dem stehen kann so wirklich, was ich zuvor gefühlt und empfunden habe.

naja meine depri habe ich damals überwunden, aber grad jetzt im moment bin ich grad in meinem leben wieder voll überfordert, hatte ne schlaflose nacht und kann mich nicht motivieren, auch bin ich sehr nah am wasser gebaut.....recht depressiv verstimmt halt
fühle mich nicht wohl in meiner wg und bin am schwanken ob ich mein studium abbreche, weils vielleicht doch nicht

Gefällt mir

22. Februar 2010 um 13:22

Mee too !
Hey!
ist jetzt auch schon wieder ne weile her dein beitrag, aber hab mich darin wiedererkannt und vielleicht schaust du hier ja doch noch ab und zu rein.

ich hatte auch vor 2 jahren so ne crasse zeit, in der ich alles unter zweifel gesetzt habe, meine vergangene beziehung mit meinem exfreund und hab mir immer vorgesagt, dass es ganz schlimm war wie ich mit ihm umgegangen bin (objektiv gesehen war das nicht so)..habe mir einfach sehr große schuldgefühlke eingeredet.
und ich kenne das auch, dass ich mich wohlfühle in situationen, aber dann alleine daheim das alles verwerfe und mich schlecht fühle und auch gar nicht zu dem stehen kann so wirklich, was ich zuvor gefühlt und empfunden habe.

naja meine depri habe ich damals überwunden, aber grad jetzt im moment bin ich grad in meinem leben wieder voll überfordert, hatte ne schlaflose nacht, bin total antriebslos, auch bin ich sehr nah am wasser gebaut.....recht depressiv verstimmt halt
fühle mich nicht wohl in meiner wg und bin am schwanken ob ich mein studium abbreche, weils vielleicht doch nicht das richtige ist (obwohls eigtl gut läuft)

wie gehts dir denn inzwischen?
Ich finde es vor allem so schwierig herauszufinden was genau mein problem ist, woher das kommt...
geht es dir genauso?

grüße

Gefällt mir

24. Februar 2010 um 10:30

Hi
ich kenn das Gefühl auch , man zweifelt an seiner Beziehung und weiß nicht wie es weiter gehen soll. Aber diese Zeit kann vorbei gehen , wenn du mit deinem Partner reden kannst und er dich unterstützt......außerdem hast du doch gesagt , dass du dich wohl fühlst wenn er bei dir ist. Dann kannst du deine Sorgen vergessen, konzentrier dich auf diese Momente und genieße sie so gut du kannst.........
ich hab noch ne Frage , wie oft siehst du ihn ? und schreibt ihr zwischendurch auch sms oder telefoniert ihr?
Das kann helfen , die Leere und die Zweifel zu beseitigen , wenn du dann zb. mit ihm reden kannst.............
Oder was mir geholfen hat , war das ich von ihm einen Ring bekommen habe , den er sonst immer getragen hat , dadurch hatte ich etwas das mich von meinen Zweifeln und Mordgedanken befreit hat.......ich hab dannimmer den Ring genommen und mir vorgestellt er denkt auch gerade an mich und durch den Ring zeigt er mir, dass ich für ihn wichtig bin , dass ich nicht alleine bin und geliebt werde........


Versuch mit ihm darüber zu reden, wie du dich fühlst ....wenn er dich genauso stark liebt , wie du ihn dann wird er dich unterstüzen ...........Und konznetrier dich wie gesagt auf die schönen Momente und halt daran fest . dass du weißt du liebst ihn erinner dich daran , wenn die Zweifel kommen..........

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen, und ich glaube daran das du es schaffst , du hast es schon mal geschafft , dann kannst du das auch noch mal schaffen .........Kopf hoch das wird wieder

Gefällt mir

24. Februar 2010 um 10:36

Und
ich hab mit meinen Freund manchmal trotzdem stress aber ich weiß wie sehr er mich liebt und ich ihn ............und dann erinner ich mcih immer daran was wir alles schon überstanden haben und immer noch zusammen sind und ich glaub fest dadran das jede Beziehung auch mit Krisen feritg wird wenn beide daran arbeiten und sich gegenseitg Kraft geben können...........dann ist alles möglcih

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen