Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie wollen frauen angesprochen werden? problem schüchternheit

Wie wollen frauen angesprochen werden? problem schüchternheit

10. Januar 2013 um 15:42

Eine hinreissende Rothaarige saß heute unweit von mir im Restaurant, ich hab eh den Wunsch eine tolle Frau kennenzulernen ABER war ich in der Lage sie anzusprechen? Nein....

Ich denke in solchen Situationen sowas wie:
-Sie lächelt bestimmt nur aus Höflichkeit oder
-Wenn nur ned so viele Leut dabei wären die mir zuschauen wenn ich an patschertn Annäherungsversuch unternehm oder
-Alle hübschen Frauen haben einen Freund

Ich bin kein Star- ich will hier (aus der Singlefalle) trotzdem raus!

^^ danke,
Euer h2o

Mehr lesen

10. Januar 2013 um 15:56


Also wenn sich jemand überlegt, ob ich einen Freund / Partner habe, bevor er mich überhaupt anspricht, kann er / sie es auch gleich lassen.

Bei Frauen kann man nicht nur wortlos flirten, aber auf jeden Fall klarstellen, dass man (sehr) interessiert ist - da sieht man doch, ob sie "mitspielt" oder nicht. Ob sie über "Höflichkeit" hinausgeht oder nicht.

Was genau ändert die Anzahl der Leut? Ernst gemeinte Frage. Was ändert es, ob 1 oder 2 oder 50 Leutz, die Du nicht kennst, wahrscheinlich nie kennenlernen wirst und die nicht den geringsten Einfluss auf Dein Leben haben und die selbst ganz sicher oft genug auch "patschert" sind, irgendwas sehen? Gibt es Showpunkte mit Juryschildern und wenn Du 100 Punkte hast, gibt es eine Packung Kaugummi gratis und die brauchst Du unbedingt?

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 18:32
In Antwort auf avarrassterne


Also wenn sich jemand überlegt, ob ich einen Freund / Partner habe, bevor er mich überhaupt anspricht, kann er / sie es auch gleich lassen.

Bei Frauen kann man nicht nur wortlos flirten, aber auf jeden Fall klarstellen, dass man (sehr) interessiert ist - da sieht man doch, ob sie "mitspielt" oder nicht. Ob sie über "Höflichkeit" hinausgeht oder nicht.

Was genau ändert die Anzahl der Leut? Ernst gemeinte Frage. Was ändert es, ob 1 oder 2 oder 50 Leutz, die Du nicht kennst, wahrscheinlich nie kennenlernen wirst und die nicht den geringsten Einfluss auf Dein Leben haben und die selbst ganz sicher oft genug auch "patschert" sind, irgendwas sehen? Gibt es Showpunkte mit Juryschildern und wenn Du 100 Punkte hast, gibt es eine Packung Kaugummi gratis und die brauchst Du unbedingt?

Soso...
Auf den Aspekt Schüchternheit bist du halt nicht eingegangen. Kannst du dir nicht vorstellen dass es Leut gibt die oft ausgelacht wurden und das wollens nie mehr durchleben müssen?!

Ich sprech Frauen nicht nach Gießkannen Prinzip an. So mal sehen was hängen bleibt...?

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 18:36
In Antwort auf prontoh2o

Soso...
Auf den Aspekt Schüchternheit bist du halt nicht eingegangen. Kannst du dir nicht vorstellen dass es Leut gibt die oft ausgelacht wurden und das wollens nie mehr durchleben müssen?!

Ich sprech Frauen nicht nach Gießkannen Prinzip an. So mal sehen was hängen bleibt...?

Soso..
Dass ich hier Eure geschätzte Meinung nachfrage rührt daher dass ich seltenst Frauen anspreche. Das Wie liegt mir oft quer

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 20:01
In Antwort auf prontoh2o

Soso...
Auf den Aspekt Schüchternheit bist du halt nicht eingegangen. Kannst du dir nicht vorstellen dass es Leut gibt die oft ausgelacht wurden und das wollens nie mehr durchleben müssen?!

Ich sprech Frauen nicht nach Gießkannen Prinzip an. So mal sehen was hängen bleibt...?

Nein
kann ich mir nicht vorstellen, ich bin arrogant, nicht schüchtern. Klar gibt es Dinge, die mir peinlich sind, klar bin ich schon ausgelacht wurden. Aber das ist nur mein Gefühl. Nimmt man das auf die rationale Ebene können die mir nichts tun - und Dir auch nicht. Darauf wollte ich hinaus.
Wenn irgendwer mich auslacht, sich üer mich lustig macht, mich verspottet oder sonstwas - das fühlt sich vielleicht nicht gut an, aber darüber hinaus kann der mir nichts tun. Daher - sollen sie lachen, wenn sie nichts anderes zu lachen haben, müssen sie halt nehmen, was sie kriegen können. Das geht ok, wenn es Kollegen sind und erst recht, wenn es Fremde sind. Paßt schon.

Frauen sind sozial orientierte Wesen, mitfühlend und um gutes Zusammenleben bemüht. 30.000 Jahre Evulotion lang darauf gezüchtet, verletzten kleinen hilflosen Wesen zur Seite zu eilen und sie aufzupäppeln. Eine Frau, die allein und nicht in der Gruppe ist, wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach also "auf Deine Seite schlagen", wenn sie sieht, dass Dich etwas oder jemand verletzt.

Gießkannenprinzip? Kannst Du Dir vorstellen, dass man sich als Frau gern als Mensch interessant fühlt und nicht nur als potentielle Mutter der Kinder von irgendwem? Ich spreche Menschen an, die ich interessant finde. Das ist noch lange keine Gießkanne, da bin ich schon sehr selektiv. Ob daraus mal Sex oder Affäre oder Beziehung oder Bekanntschaft oder gar nix wird - das sortier ich doch nicht schon vorher aus.
Menschen, die in mir hingegen nur eine Beziehung in Spe sehen, können gleich wieder abtreten, wenn die kein darüber hinausgehendes Interesse an mir haben, bin ich an dieser Person nicht interessiert.

Die meisten Weiblein sind etwas romantischer. Die möchten, dass man sich kennenlernt und näher kennenlernt und mag - und nicht vorher in "will ich heiraten" / "will ich nicht heiraten" selektiert wird. In diesem Punkt denke und fühle ich sogar weiblich.

Soso, das ist nun mal meine Meinung, soll ich mich jetzt dafür entschuldigen, dass sie nicht in Dein Bild paßt? Das wird nicht stattfinden.

"Das wie"? Charmant, vor allem Interesse bekundend. Was willst Du hören? Den ultimativen Anmachspruch? Gibt es nicht. Dein Anmachspruch muß 1) zu Dir passen, 2) zur Frau passen, 3) zur Situation passen. Das ist das Geheimnis. Etwas was bei mir zieht, nützt Dir nix, weil Du nicht auf Frauen wie mich stehst. Etwas womit ich bei Frauen meist ganz gut lande als "Anmache" nützt Dir nix, weil es nicht zu Deiner Person paßt. Und beides nützt Dir nichts, weil es garantiert nicht zu der Situation passen wird, der Du gegenüberstehst.

Hingegen würde es Dir viel nützen, wenn Du mal genau darüber nachdenkst, warum Du so viel Angst vor den Menschen hast. Daran kann man nämlich beispielsweise etwas ändern, wenn man darüber nachdenkt, dass die einem gar nicht wirklich etwas tun können. Das es eigentlich gar keine Bedeutung hat, ob Dich irgendwer, der in einem Restaurant zufällig am Nachbartisch sitzt, jetzt toll findet oder zum Lachen. DANN kriegst Selbstbewußtsein und damit weniger Schüchternheit.
Deswegen habe ich auch damit geantwortet und nicht mit den "14 Worten, mit denen sich jemand in Dich verliebt" - Die kennen wirklich nur die Technomagier in Babylon5.

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 20:09
In Antwort auf prontoh2o

Soso..
Dass ich hier Eure geschätzte Meinung nachfrage rührt daher dass ich seltenst Frauen anspreche. Das Wie liegt mir oft quer


Ja, ich spreche jederzeit Frauen und Männer an, die mich interessieren. Ich bin nicht Single und hab eher Probleme zu viele Interessenten am Hals zu haben als zu wenige.

Das mit dem wortlosen Flirten müßte jemandem, der schüchterner ist, doch eigentlich entgegen kommen.

Die Art, wie Du mit den "neutralen Menschen" in der Umgebung umgehst, ist ja anscheind wichtig, nach dem was und wie Du schreibst. Neutral meint "nicht Zielperson".

Und das Frau es nicht zwingend toll findet, wenn sie nur deswegen angesprochen wird, weil sie irgendwie grad wie eine potentielle Partnerin aussieht, halte ich auch nicht für unwichtig, denn damit greifst Du vom Start weg in die Kiste mit den Minuspunkten, wenn Du so auf sie zugehst.

Also was bitte war denn falsch an meiner Antwort?

Gefällt mir

11. Januar 2013 um 7:58
In Antwort auf avarrassterne


Ja, ich spreche jederzeit Frauen und Männer an, die mich interessieren. Ich bin nicht Single und hab eher Probleme zu viele Interessenten am Hals zu haben als zu wenige.

Das mit dem wortlosen Flirten müßte jemandem, der schüchterner ist, doch eigentlich entgegen kommen.

Die Art, wie Du mit den "neutralen Menschen" in der Umgebung umgehst, ist ja anscheind wichtig, nach dem was und wie Du schreibst. Neutral meint "nicht Zielperson".

Und das Frau es nicht zwingend toll findet, wenn sie nur deswegen angesprochen wird, weil sie irgendwie grad wie eine potentielle Partnerin aussieht, halte ich auch nicht für unwichtig, denn damit greifst Du vom Start weg in die Kiste mit den Minuspunkten, wenn Du so auf sie zugehst.

Also was bitte war denn falsch an meiner Antwort?


'Mann' greift demnach von Anfang an in die Kiste mit den Minuspunkten, wenn er 'Frau' anspricht weil die gerade wie eine potentielle Partnerin aussieht.
'Mann' soll aber auch von Anfang an deutliches Interesse bekunden, was das Kennenlernen angeht.

--> welche Art von Interesse schwebt dir vor, wenn es kein sexuelles sein "darf" ??

Ich will deine Meinung hier nicht zerpflücken, aber das gibt mir schon Rätsel auf.
Da ich sie (welche auch immer mich gerade interessiert in dem Moment wo man sich zufällig begegnet) ja noch nicht kenne wenn ich sie das erste mal sehe, fühle ich mich ursächlich wegen biologisch/genetischen Merkmalen zu ihr hingezogen (wir alle sind ja darauf programmiert, wegen der Arterhaltung und so...) ergo aus sexuellen Motiven.

Wir sind Männer also können wir nicht anders, als beim Anblick einer gesunden, im passenden Alter befindlichen Frau an Reproduktion zu denken-

Gefällt mir

11. Januar 2013 um 8:25
In Antwort auf prontoh2o


'Mann' greift demnach von Anfang an in die Kiste mit den Minuspunkten, wenn er 'Frau' anspricht weil die gerade wie eine potentielle Partnerin aussieht.
'Mann' soll aber auch von Anfang an deutliches Interesse bekunden, was das Kennenlernen angeht.

--> welche Art von Interesse schwebt dir vor, wenn es kein sexuelles sein "darf" ??

Ich will deine Meinung hier nicht zerpflücken, aber das gibt mir schon Rätsel auf.
Da ich sie (welche auch immer mich gerade interessiert in dem Moment wo man sich zufällig begegnet) ja noch nicht kenne wenn ich sie das erste mal sehe, fühle ich mich ursächlich wegen biologisch/genetischen Merkmalen zu ihr hingezogen (wir alle sind ja darauf programmiert, wegen der Arterhaltung und so...) ergo aus sexuellen Motiven.

Wir sind Männer also können wir nicht anders, als beim Anblick einer gesunden, im passenden Alter befindlichen Frau an Reproduktion zu denken-


Selbstverständlich kann es sexuelles Interesse sein - warum nicht?

"Hat sie einen Freund" läuft für mich aber nicht auf "ich will Sex mit Dir" oder "ich find Dich lecker" sondern auf "Ich will eine Beziehung mit Dir" hinaus. Du sprichst von "raus aus der Singlefalle" => Ergo Du willst ansprechen mit dem Ziel Beziehung nicht mit dem Ziel Sex. Also zumindest nach Deiner Beschreibung.

Darauf hatte ich geantwortet. Deswegen steht in meinen Antworten auch an jeder Stelle "potentielle Partnerin" und nicht "potentielle schöne Nacht".

Wenn man eine Beziehung will, sollte man aber dennoch den Menschen interessant finden und nicht nur die *** groß genug um Milch für Kinderlein zu produzieren ^^
Welche Art von Interesse mir vorschwebt? Na das Interesse einen Menschen kennenzulernen, nicht das Interesse den Menschen zu f*** ^^
Das Interesse, einen Menschen zu finden, in dessen Gegenwart man sich wohl fühlt - man will ja eine lange Zeit miteinander verbringen.
Das Dir gefällt, wie sie lacht, ihr Stil, ihre Art, die Art, wie sie anderen Menschen begegnet, wie sie sich verhält. Das Buch, was sie gerade liest oder die Zeitung, ...
Siehst Du davon nichts, nur das Dekolltee und den Po? Dann wirds schwer, zu landen

Klar gibt es für mich Menschen, an denen mein Interesse rein sexuell ist - gerade bei Frauen, ich kann mit Frauen weder Beziehung noch Freundschaft haben, aber Sex ... ist etwas ganz anderes als mit einem Mann und ich will ganz sicher nicht darauf verzichten. Aber das führt bestimmt nicht "raus aus der Single-Falle", das führt ins Bett / auf eine gemütliche Couch. Bei einem Mann kann daraus mehr werden - bei Frauen selten. Bei denen kommt i.d.R. ggf. erst das mehr und dann das Bett. Zielst Du also auf das Bett, sinken Deine Chancen auf mehr ganz deutlich.
"Die spreche ich an, weil sie aussieht, als könnte sie mir bei der Reproduktion dienlich sein" führt auch nicht aus der Single-Falle sondern zur Ohrfeige.
und "die spreche ich an weil die will ich mal heiraten" ... na da hab ich arge Zweifel.

Gefällt mir

11. Januar 2013 um 8:50
In Antwort auf avarrassterne


Selbstverständlich kann es sexuelles Interesse sein - warum nicht?

"Hat sie einen Freund" läuft für mich aber nicht auf "ich will Sex mit Dir" oder "ich find Dich lecker" sondern auf "Ich will eine Beziehung mit Dir" hinaus. Du sprichst von "raus aus der Singlefalle" => Ergo Du willst ansprechen mit dem Ziel Beziehung nicht mit dem Ziel Sex. Also zumindest nach Deiner Beschreibung.

Darauf hatte ich geantwortet. Deswegen steht in meinen Antworten auch an jeder Stelle "potentielle Partnerin" und nicht "potentielle schöne Nacht".

Wenn man eine Beziehung will, sollte man aber dennoch den Menschen interessant finden und nicht nur die *** groß genug um Milch für Kinderlein zu produzieren ^^
Welche Art von Interesse mir vorschwebt? Na das Interesse einen Menschen kennenzulernen, nicht das Interesse den Menschen zu f*** ^^
Das Interesse, einen Menschen zu finden, in dessen Gegenwart man sich wohl fühlt - man will ja eine lange Zeit miteinander verbringen.
Das Dir gefällt, wie sie lacht, ihr Stil, ihre Art, die Art, wie sie anderen Menschen begegnet, wie sie sich verhält. Das Buch, was sie gerade liest oder die Zeitung, ...
Siehst Du davon nichts, nur das Dekolltee und den Po? Dann wirds schwer, zu landen

Klar gibt es für mich Menschen, an denen mein Interesse rein sexuell ist - gerade bei Frauen, ich kann mit Frauen weder Beziehung noch Freundschaft haben, aber Sex ... ist etwas ganz anderes als mit einem Mann und ich will ganz sicher nicht darauf verzichten. Aber das führt bestimmt nicht "raus aus der Single-Falle", das führt ins Bett / auf eine gemütliche Couch. Bei einem Mann kann daraus mehr werden - bei Frauen selten. Bei denen kommt i.d.R. ggf. erst das mehr und dann das Bett. Zielst Du also auf das Bett, sinken Deine Chancen auf mehr ganz deutlich.
"Die spreche ich an, weil sie aussieht, als könnte sie mir bei der Reproduktion dienlich sein" führt auch nicht aus der Single-Falle sondern zur Ohrfeige.
und "die spreche ich an weil die will ich mal heiraten" ... na da hab ich arge Zweifel.

Etwas verworren,
aber bitte. ^^

Ich selbst hab in der Vorstellung von einer partnerschaftlichen Beziehung noch nie den Sex ausgeklammert- das gehört doch wesentlich dazu.
Wie sich die "potentielle" mit anderen Menschen verhält, weiss ich nach 1 Minute ja noch nicht ^^...
Also ich seh sie, hab den Wunsch sie kennenzulernen, bin offen den Menschen wahrzunehmen wie er ist und wofür er bereit ist. Meine Absichten sind offensichtlich nicht verwerflich, ich würd sonst im pickupandbang forum posten ^^.
Das weitere ergibt sich mit ihr ja dann eh von selbst...

Was sag ich aber zu Beginn um sie nicht zu verschrecken?
Ich wollte in diesem fred erfahren wie Frauen angesprochen werden wollen

Gefällt mir

12. Januar 2013 um 2:14
In Antwort auf prontoh2o

Etwas verworren,
aber bitte. ^^

Ich selbst hab in der Vorstellung von einer partnerschaftlichen Beziehung noch nie den Sex ausgeklammert- das gehört doch wesentlich dazu.
Wie sich die "potentielle" mit anderen Menschen verhält, weiss ich nach 1 Minute ja noch nicht ^^...
Also ich seh sie, hab den Wunsch sie kennenzulernen, bin offen den Menschen wahrzunehmen wie er ist und wofür er bereit ist. Meine Absichten sind offensichtlich nicht verwerflich, ich würd sonst im pickupandbang forum posten ^^.
Das weitere ergibt sich mit ihr ja dann eh von selbst...

Was sag ich aber zu Beginn um sie nicht zu verschrecken?
Ich wollte in diesem fred erfahren wie Frauen angesprochen werden wollen

Egal wie.
Die Tipps von avarrassterne sind doch sehr hilfreich. Da ist soviel nützliches dabei, damit könnte man ein ganzes Ratgeberbuch (das auch noch wirklich hilft) füllen.

Am wichtigsten für Dich, finde ich aber den Absatz
"Hingegen würde es Dir viel nützen, wenn Du mal genau darüber nachdenkst, warum Du so viel Angst vor den Menschen hast. Daran kann man nämlich beispielsweise etwas ändern, wenn man darüber nachdenkt, dass die einem gar nicht wirklich etwas tun können. Das es eigentlich gar keine Bedeutung hat, ob Dich irgendwer, der in einem Restaurant zufällig am Nachbartisch sitzt, jetzt toll findet oder zum Lachen. DANN kriegst Selbstbewußtsein und damit weniger Schüchternheit.
Deswegen habe ich auch damit geantwortet und nicht mit den "14 Worten, mit denen sich jemand in Dich verliebt" - Die kennen wirklich nur die Technomagier in Babylon5."

Es geht nicht um das wie. Mal abgesehen von ein paar ganz bescheuerten Anmachen (und sogar die können funktionieren) ist es egal, wie Du eine Frau ansprichst. Wenn Du's ganz einfach haben willst, versuch's mit einem "Hi" oder einem ehrlichen "Du siehst sympathisch aus und ich dachte mir, ich würde Dich gern kennen lernen." und dann tu genau das - lern sie kennen. Frag sie, was Dir wichtig ist und was Dich interessiert. Wenn Dir wirklich nichtmal da was einfällt, dann kannst Du's sogar mit "Tut mir Leid... ich bin echt schüchtern und mach sowas normal eigentlich nicht. Worüber redet man jetzt in so einer Situation ?" versuchen. Ist ja auch nur ehrlich. Ehrlichkeit ist nie verkehrt.

Aber dazu musst Du sie erstmal ansprechen. Und da führt kein Weg dran vorbei. Irgendwie wirkt es auf mich, als willst Du das Thema hier lieber tot diskutieren und 100 Gründe finden, warum irgendwelche Vorschläge nicht funktionieren, nur damit Du die Frau letztendlich nicht ansprechen musst.

Gefällt mir

12. Januar 2013 um 12:46
In Antwort auf darn83

Egal wie.
Die Tipps von avarrassterne sind doch sehr hilfreich. Da ist soviel nützliches dabei, damit könnte man ein ganzes Ratgeberbuch (das auch noch wirklich hilft) füllen.

Am wichtigsten für Dich, finde ich aber den Absatz
"Hingegen würde es Dir viel nützen, wenn Du mal genau darüber nachdenkst, warum Du so viel Angst vor den Menschen hast. Daran kann man nämlich beispielsweise etwas ändern, wenn man darüber nachdenkt, dass die einem gar nicht wirklich etwas tun können. Das es eigentlich gar keine Bedeutung hat, ob Dich irgendwer, der in einem Restaurant zufällig am Nachbartisch sitzt, jetzt toll findet oder zum Lachen. DANN kriegst Selbstbewußtsein und damit weniger Schüchternheit.
Deswegen habe ich auch damit geantwortet und nicht mit den "14 Worten, mit denen sich jemand in Dich verliebt" - Die kennen wirklich nur die Technomagier in Babylon5."

Es geht nicht um das wie. Mal abgesehen von ein paar ganz bescheuerten Anmachen (und sogar die können funktionieren) ist es egal, wie Du eine Frau ansprichst. Wenn Du's ganz einfach haben willst, versuch's mit einem "Hi" oder einem ehrlichen "Du siehst sympathisch aus und ich dachte mir, ich würde Dich gern kennen lernen." und dann tu genau das - lern sie kennen. Frag sie, was Dir wichtig ist und was Dich interessiert. Wenn Dir wirklich nichtmal da was einfällt, dann kannst Du's sogar mit "Tut mir Leid... ich bin echt schüchtern und mach sowas normal eigentlich nicht. Worüber redet man jetzt in so einer Situation ?" versuchen. Ist ja auch nur ehrlich. Ehrlichkeit ist nie verkehrt.

Aber dazu musst Du sie erstmal ansprechen. Und da führt kein Weg dran vorbei. Irgendwie wirkt es auf mich, als willst Du das Thema hier lieber tot diskutieren und 100 Gründe finden, warum irgendwelche Vorschläge nicht funktionieren, nur damit Du die Frau letztendlich nicht ansprechen musst.

Gut
danke dass ihr Euch die Zeit genommen habt hier Antworten zu finden. Ich werde mal versuchen das Thema zu vereinfachen weil vermutlich denke ich zuviel darüber nach.

Es gibt bestimmt ein paar mehr da draussen denen es ähnlich geht, und denen möchte ich raten: tut was! Denn wenn man nix wagt gewinnt man nix!

Viel Erfolg allen die es versuchen, geht ran

Gefällt mir

12. Januar 2013 um 14:57
In Antwort auf darn83

Egal wie.
Die Tipps von avarrassterne sind doch sehr hilfreich. Da ist soviel nützliches dabei, damit könnte man ein ganzes Ratgeberbuch (das auch noch wirklich hilft) füllen.

Am wichtigsten für Dich, finde ich aber den Absatz
"Hingegen würde es Dir viel nützen, wenn Du mal genau darüber nachdenkst, warum Du so viel Angst vor den Menschen hast. Daran kann man nämlich beispielsweise etwas ändern, wenn man darüber nachdenkt, dass die einem gar nicht wirklich etwas tun können. Das es eigentlich gar keine Bedeutung hat, ob Dich irgendwer, der in einem Restaurant zufällig am Nachbartisch sitzt, jetzt toll findet oder zum Lachen. DANN kriegst Selbstbewußtsein und damit weniger Schüchternheit.
Deswegen habe ich auch damit geantwortet und nicht mit den "14 Worten, mit denen sich jemand in Dich verliebt" - Die kennen wirklich nur die Technomagier in Babylon5."

Es geht nicht um das wie. Mal abgesehen von ein paar ganz bescheuerten Anmachen (und sogar die können funktionieren) ist es egal, wie Du eine Frau ansprichst. Wenn Du's ganz einfach haben willst, versuch's mit einem "Hi" oder einem ehrlichen "Du siehst sympathisch aus und ich dachte mir, ich würde Dich gern kennen lernen." und dann tu genau das - lern sie kennen. Frag sie, was Dir wichtig ist und was Dich interessiert. Wenn Dir wirklich nichtmal da was einfällt, dann kannst Du's sogar mit "Tut mir Leid... ich bin echt schüchtern und mach sowas normal eigentlich nicht. Worüber redet man jetzt in so einer Situation ?" versuchen. Ist ja auch nur ehrlich. Ehrlichkeit ist nie verkehrt.

Aber dazu musst Du sie erstmal ansprechen. Und da führt kein Weg dran vorbei. Irgendwie wirkt es auf mich, als willst Du das Thema hier lieber tot diskutieren und 100 Gründe finden, warum irgendwelche Vorschläge nicht funktionieren, nur damit Du die Frau letztendlich nicht ansprechen musst.

Danke
... für die Blumen

und eine Blume für Dich in der guten alten Version, bevo die Smileys bunt wurden:

@-->-->----

Gefällt mir

13. Januar 2013 um 15:46

Dass er nicht aufgibt
was meinst Du? Dass er nicht aufhört, wenn er keine Anzeichen von Interesse erhält?

Männer leistet Euch Würde, wenn sie kein Interesse zeigt, heißt es meist, dass sie keines hat! Mag Frauen geben, die hinter einer dicken Nebelwand doch interessiert sind und das verbergen, aber üblicher Weise erzeugt ein erfolgreicher Flirt schon eine Reaktion.

Dafür werden diejenigen, die kein Interesse zeigen, weil sie keines haben, recht zügig wesentlich deutlicher werden und aus "keine Reaktion" wird eine saftige Abfuhr.
Wohingegen es auf einen wortlosen Flirt (Augenkontakt, ...) i.d.R. keine Abfuhr gibt, wenn sie nicht interessiert ist und auf etwas unverbindliches ("Darf ich mich zu ihnen setzen"...) eben nur eine verneinende Antwort. Aber wer dezent nicht versteht, erhält deutlich.

Gefällt mir

13. Januar 2013 um 17:10


Ich halte mich auch nicht für einen behutsamen Menschen.
Ich halte mich auch nicht für einen Menschen, der gern mit behutsamen Menschen zusammen ist.
Ich bin direkt und die Menschen, mit denen ich mich umgebe, sind es auch.
Das kann jeder halten wie er will - ich sagte ja, die Art, wie man jemanden "angräbt" sollte zu dem passen, der gefragt wird und zu dem, der fragt. Direkt (was Du vermutlich "derb" nennen würdest) paßt zu mir und zu denen, an denen ich interessiert bin.
Aber "Soll nicht aufgeben" heißt ja, dass man eine Weile gegen eine Wand läuft. Wenn ein Echo kommt, gibt es doch nichts "aufzugeben"?!? Außerdem ist das eine seltsame Kombination mit "Die Schüchternheit von Männern kann Frau zur Verzweiflung bringen". Also er soll ganz behutsam sein. Aber hartnäckig und sehr selbstbewußt und auf Dich zugehen, aber ja nicht zu weit... das ist nicht "verworren" sondern hart an der Grenze zu widersprüchlich.
So ein Traumprinz aus dem Märchen, der jeden Tag mit seiner weißen Kutsche vorbei kommt und der Angebeteten ein Meer von Rosen schenkt - aber bittschön nur nicht mehr? Das wird eher schwierig glaub ich ^^

Für eine junge Frau halte ich mich übrigens auch nicht Das ist schon bissl her

Gefällt mir

13. Januar 2013 um 17:38


Ah, Du willst mir sagen, ich habe kein Taktgefühl, da ich ja "wenig behutsam" bin.
Nun, ich habe davon nur so viel, wie ich jeweils haben möchte.

Aber ich habe klar und deutlich geschrieben, dass ich mich darauf bezog, dass man weiter macht, obwohl es keine (!) Anzeichen von Interesse gibt. + Die FRAGE (!), ob Du das meinst. + Der Kommentar, dass da jeder machen soll, was er will (!) und was er haben möchte (!) - habe ich in diesem Thread sicher 3x geschrieben. Ich steh nicht auf behutsam und behutsam steht nicht auf mich. Egal in welcher Bedeutung.
Ich steh darauf, dass ich die Initiative ergreife und ich steh auf ein klares, deutliches und gern offensives Echo. Was Du willst, ist Deine Party.
Ein Problem verallgemeinert habe ich übrigens auch nicht und das mit der Kutsche war *bewußt* überspitzt. Ja, mir war schon klar, dass Du das nicht möchtest, so blond bin ich jetzt auch wieder nicht ^^

Ist das jetzt mein Taktgefühl, oder Dein Problem, was Dich einen Angriff fühlen läßt, der nicht existierte? Auch dann werden die Antworten deutlicher. Ich sehe die Welt nicht durch Deine Brille. Und ich bin nicht der Typ, der das behutsam formulieren möchte. Wenn für Dich direkt gleich "kein Taktgefühl" ist, dann wirst Du eben mit direkten Menschen nicht klar kommen.

Gefällt mir

13. Januar 2013 um 19:49

Das weiß ich
ich habe auch so manchen Schatten auf der Seele, auch wenn ich inzwischen gut klar komme, sind die Erinnerungen an die Zeiten, wo es nicht so war, sicher nie vergessen.

Ein Freak wie ich weiß sehr genau, dass es viele Seiten im Menschen gibt. Wir kommen nicht umhin, das zu bemerken

Ich weiß auch, wie man reagiert, wenn man gerade einen großen Stein im Magen hat, ich wollte Dich da nur etwas einbremsen :P

Gefällt mir

13. Januar 2013 um 20:44

Warum mag es einen Mann mutig machen...
... weil die zum Glück nicht alle gleich sind. Genau wie wie Frauen nicht alle gleich sind und es eben deswegen keine "guten" und "schlechten" Anmachsprüche gibt, sondern nur Sprüche / Vorgehensweisen, die zu einer bestimmten Person passen oder eben auch nicht. Das was ich die ganze Zeit hier sage ^^

Es gibt auch Männer die Frauen wie mich mögen Dafür würde ich mit einem Mann, der "behutsam vorgeht" niemals klar kommen. Ich kann "behutsam" kommunizieren, ich kann indirekt kommunizieren, aber ich mache es selten, weil ich es schlicht anstrengend und nervig finde.

Angst? Ich kann Dir doch gar nichts tun Angst ist immer nur *Dein* Gefühl. Angst hat *immer* mehr mit Dir selbst zu tun als mit irgendwem oder irgendwas anderen.
"Ruppige" Frauen machen Dir nicht Angst, Du machst Dir Angst, wir sind nur ein AUSLÖSER.
Die Männer, vor denen Du Angst hast, sind nur Auslöser. Die Angst gehört allein Dir. Dank mal wirklich in Ruhe darüber nach, das kann es sehr viel leichter für Dich machen, mit der Angst umzugehen - falls Du das überhaupt willst.

Gefällt mir

21. Januar 2013 um 11:00

Also....
ich hätte ihr über einen keller die anfrage zukommen lassen, ob sie etwas trinken möchte.. mit dem hinweis auf dich.. dannhättest schnell bemerkt ob da was laufen hätte können..

Gefällt mir

22. Januar 2013 um 13:32

Warum mag es einen Mann mutig machen...
... wenn Frau direkt ist?

Vielleicht, weil er sich dann sicher sein kann, dass Ihrerseits Interesse vorhanden ist. Weil er da nicht noch herum rätseln muss und nicht Gefahr läuft, dass es einseitig seinerseits ist - und er es zu spät merkt oder andere Kommunikationssignale nicht erkennt / falsch interpretiert?
Frauen können da arg indirekt und hintergründig sein - zudem meist unbewusst, da hat man(n) schnell das Gefühl, es gar nicht "richtig" machen zu können, weil er immer wieder vor einer Reaktion steht, die ihm die gebratenen Fragezeichen ums Haupt kreisen lässt

Außerdem ist es schließlich auch für einen Mann ein Kompliment, wenn er direktes Interesse erhält

Gefällt mir

22. Januar 2013 um 14:26


ähm, sorry, ich habe gerade keine Ahnung, wovon Du redest.

Nein, ich bin nicht schüchtern. Ich bin direkt und arrogant. Wenn mich ein Mann oder eine Frau interessieren, spreche ich die an.

Ich kneif nicht, ich bin auf Arbeit, ich hab primär meine Aufträge zu bearbeiten, wenn die Abarbeitung etwas dauert - was häufig ist und weil ich jede Stunde paar Minuten an etwas komplett anderes denken muss, schaue ich hier rein.

Der Eintrag von mir von heute war:

Warum mag es einen Mann mutig machen...
von:avarrassterne

... wenn Frau direkt ist?

Vielleicht, weil er sich dann sicher sein kann, dass Ihrerseits Interesse vorhanden ist. Weil er da nicht noch herum rätseln muss und nicht Gefahr läuft, dass es einseitig seinerseits ist - und er es zu spät merkt oder andere Kommunikationssignale nicht erkennt / falsch interpretiert?
Frauen können da arg indirekt und hintergründig sein - zudem meist unbewusst, da hat man(n) schnell das Gefühl, es gar nicht "richtig" machen zu können, weil er immer wieder vor einer Reaktion steht, die ihm die gebratenen Fragezeichen ums Haupt kreisen lässt

Außerdem ist es schließlich auch für einen Mann ein Kompliment, wenn er direktes Interesse erhält
gesendet am 22/01/13 um 13:32

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen