Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie stellt man sich leicht übergewichtige Menschen vor?

Wie stellt man sich leicht übergewichtige Menschen vor?

28. Juli 2014 um 0:13

Hab seit kurzen einen BMI von über 25. Aber im Freundeskreis hat mir anfangs niemand abgekauft dass ich offiziell übergewichtig bin. Kann aber immer noch Größe 38 ohne Schwappelfalten tragen^^

Wie stellt der Durchschnittsmensch sich denn eine gesunde Figur, eine übergewichtige und eine untergewichtige vor? Bei mir wäre gesund Jennifer Lopez, untergewichtig 90 Prozent der Hollywood Stars (also alles ohne Kurven) und übergewichtig so was wie wenn man Fette Menschen googelt..

Mich beschäftigt das momentan etwas v.a. weil ich wirklich 3 Mal die Woche 1 Stunde joggen geh und nicht gerade ungesund esse..und meine Vorstellung von Übergewicht definitiv nicht mein Körper wäre....

Mehr lesen

4. August 2014 um 0:50

"Normal"
Leicht übergewichtige Menschen sehen einfach "normal" aus, evtl. kurviger.

Aber ein BMI von ca. 25 ist auch noch nicht de Welt.
Vor allem bei Frauen sehen die, die offiziell übergewichtig sind, manchmal sehr gut / sexy aus, oder dieses "Übergewichtig" äußert sich durch einen etwas fülligeren Busen, Po oder sonst was.

Auf jeden Fall ist es als mollige Frau definitiv einfach(er) dies zu kaschieren, als es zum Beispiel bei einem Mann ist.

Ein Mann der etwas mehr auf den Rippen hat, wird nicht als "sexy Kurven-Vollweib/mann" abgestempelt, sondern einfach nur als Fett.
Ein Mann mit bisschen "Busen", Po oder Bauch? - Meistens eher abtörnend.

Ich kann selber ein Lied davon singen.
Mein BMI beträgt ca. 29, jedoch glaubt mir keiner, dass dies wirklich so ist, weil ich es einfach gut kaschieren kann und bei mir glücklicherweise überall etwas Speck gelandet ist, an dem ich gerade kämpfe ...

______

Aber ich schweife ab.

Dass dein Körper deiner Meinung nach nicht dicklich wirkt ist doch schön. Man muss ja auch keine Model-(Alb)Traummaße haben.

(Obwohl ich selber gerne welche hätte. Denn sich von ner Bohnenstange mit normalen Stoffwechsel auf normal/schlank hochzufuttern ist bequemer als sich abzumühen um abzunehmen )



dein FashionMosaic

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2014 um 1:03
In Antwort auf conrad_12129789

"Normal"
Leicht übergewichtige Menschen sehen einfach "normal" aus, evtl. kurviger.

Aber ein BMI von ca. 25 ist auch noch nicht de Welt.
Vor allem bei Frauen sehen die, die offiziell übergewichtig sind, manchmal sehr gut / sexy aus, oder dieses "Übergewichtig" äußert sich durch einen etwas fülligeren Busen, Po oder sonst was.

Auf jeden Fall ist es als mollige Frau definitiv einfach(er) dies zu kaschieren, als es zum Beispiel bei einem Mann ist.

Ein Mann der etwas mehr auf den Rippen hat, wird nicht als "sexy Kurven-Vollweib/mann" abgestempelt, sondern einfach nur als Fett.
Ein Mann mit bisschen "Busen", Po oder Bauch? - Meistens eher abtörnend.

Ich kann selber ein Lied davon singen.
Mein BMI beträgt ca. 29, jedoch glaubt mir keiner, dass dies wirklich so ist, weil ich es einfach gut kaschieren kann und bei mir glücklicherweise überall etwas Speck gelandet ist, an dem ich gerade kämpfe ...

______

Aber ich schweife ab.

Dass dein Körper deiner Meinung nach nicht dicklich wirkt ist doch schön. Man muss ja auch keine Model-(Alb)Traummaße haben.

(Obwohl ich selber gerne welche hätte. Denn sich von ner Bohnenstange mit normalen Stoffwechsel auf normal/schlank hochzufuttern ist bequemer als sich abzumühen um abzunehmen )



dein FashionMosaic

Ergänzung ~
Ach, und zu deiner Frage wie man sich Unter,-Über-,Normalgewicht vorstellt, würde ich dir aus meiner Sicht so beantworten.

Magersucht: so gut wie alle Knochen sind sichtbar; Haut ist trocken, rissig und faltig; Gesicht eingefallen und leblos... das gute alte Haut&Knochen; kippt schnell um

Untergewicht: Hüftknochen werden langsam sichtbar und das Rückrat beim bücken usw.; Busen und Po schwinden dahin; Bauch ist nicht vorhanden

Normalgewicht: leichte-starke Kurven, je nach Körperbau; nur leichte Fettpölsterchen an z.B. Bauch, Hüfte, Oberschenkel o.ä.

Übergewicht: sehr üppige Hüfte, Busen, Bauch; evtl. Doppelkinn; Taille könnte schwinden; evtl. X-Beine

Fettleibigkeit: je nach Veranlagung kugelige Figur bzw. extreme Fettpolster, starke "Schwangerschaftsstreifen"; so gut wie unvermeidbare X-Beine; in Bewegung / Ausdauer eingeschränkt

Kann aber je nach Muskelmasse, Knochenbau, Bindegewebe, Veranlagung usw. gaaaanz anders aussehen.

Lässt sich eigl. also pauschal nicht sagen, also war meine ganze Ausführung auch unnötig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen