Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Wie soll ich weitermachen?

Letzte Nachricht: 13. Februar 2009 um 22:50
M
maeve_12286545
06.02.09 um 18:47


Hallo,


ich hab da mal was, wo ich gerne andere Meinungen zu hören würde. Ist jetzt vielleicht etwas länger, aber ich würde mich sehr freuen, wenn ihr euch die Zeit nehmt, meine kleine Geschichte durchzulesen.

Meine beste Freundin Saskia und ich waren bis vor einem Jahr in der gleichen Jahrgangsstufe. Ich habe mich dann aber freiwillig zurückstufen lassen, sie ist jetzt also in der 13. und ich in der 12. Klasse. Seitdem ich jetzt nicht mehr mir ihr in den Kursen sitze und sie nur ab und zu in den Pausen sehe, leben wir uns ziemlich auseinander. Sie hat, so scheint es, sogar bereits einen Ersatz für mich gefunden. Anna ist das Mädchen, mit dem sie jetzt plötzlich so viel unternimmt. Sie ist mittlerweile mehr mit Anna zusammen als mit mir. Natürlich haben die zwei mich öfters schon gefragt, ob ich nicht Lust habe, was mit ihnen zu unternehmen, aber ich hab da irgendwie keine Lust mehr drauf! Weil ich doch genau merke, dass Anna mit Saskia viel besser auskommt als mit mir. Anna ist schon nett zu mir, aber ich fühl mich mit ihr nicht auf der gleichen Wellenlinie. Sie hat auch einen ganz anderen Humor als ich.

Na ja, also letztendlich hatten Saskia und Anna dann vorgeschlagen, dass wir in den Ferien doch zusammen verreisen könnten. Ich habe zunächst zugesagt, doch mit der Zeit habe ich mich immer mehr wie das fünfte Rad am Wagen gefühlt und somit letztendlich die Reise wieder abgesagt. Das gab dann erstmal Theater... Saskia meinte, ich würde das total falsch einschätzen und ich wäre ihr doch so wichtig und sie meinte dann, wenn ich nicht mit auf die Reise komme, dann geht sie auch nicht, weil sie das ohne mich gar nicht genießen könnte. Und auch Anna kam auf mich zu und meinte, das wär alles nicht so, wie ich glaube. Gut wie dem auch sei, die Reise ist dann geplatzt. ABER... jetzt habe ich erfahren, dass Saskia und Anna doch noch zusammen verreist sind, für ein paar Tage nach Paris. Schön... und das habe ich wirklich nur so nebenbei erfahren. Keine von beiden ist direkt auf mich zu und hat gesagt, du, wir gehen jetzt doch noch zusammen verreisen, bloß halt woanders hin und für ein paar weniger Tage. Hast du nicht doch Lust mitzukommen? Nein, so was kam nicht von ihnen. Und Saskia geht ja jetzt doch ohne mich, wieso tut sie dann davor so, als ob sie ohne mich gar keine Lust hat? Ich verstehe das nicht. Ich habe ihnen jetzt ein paar schöne Tage gewünscht. Aber ich weiß nicht, wie das weitergehen soll.

Was sagt ihr dazu? Wie findet ihr das? Wie würdet ihr euch nach soetwas fühlen, denn ich weiß grad gar nicht was ich davon halten soll. Bin richtig emotionslos...

Würde mich wirklich sehr über eure Antworten freuen!

Mehr lesen

A
andrea_12041969
07.02.09 um 1:23

Liebe Peppermint.
Leider ist es so, daß Freundschaften auseinandergehen. Die Interessen verändern sich mit der Zeit. Ich konnte" leider" auch nicht alle meine Freundinnen auf die Dauer behalten. Tatsächlich ist es so das ich keine einzige "beste Freundin" über das Alter von 20 ,als beste Freundin behalten habe.Es ist bitter aber wahr. Versuch doch zu reden. Sag ihr doch das du es schade findest, dass sie sich nicht mehr so viel Zeit für dich nimmt.

Liebe Grüße colle

Gefällt mir

I
irmak_12154168
07.02.09 um 13:24

Hey.
Ich kann dich gut verstehen, mir geht es so ziemlich auch so.
Ich habe auch eine Freundin in meiner Parallelklasse. Im Sommer vohrigen Jahr waren wir total dicke und haben fast jeden Tag zusammen was gemacht. Zurzeit reden wir kaum noch miteinander. Sie ist lieber mit ihren Tanzfreunden oder anderen unterwegs. Habe ich zumindesten das Gefühl. Sie hört mir kaum mehr zu, wenn mich i.was betrifft. Mir gehts es zurzeit nicht wirklich toll. Fange ich an ihr das zu erzählen, schreibt sie nicht mehr ( über icq ) und geht denn einfach. Wenn wir zusammen Abends mal weggehen fühle ich mich auch wie das fünfte Rad am Wagen. Wir stehen da inner Gruppe und sie geht einfach weg und lässt mich da mit i.welchen Leuten die ich nicht kenne alleine. Sie stellt mich nicht mal vor und meint nur "Rede mit ihnen". Ja sie sagt das so leicht. Sie ist ja auch so ein aufgedrehtes Mädchen und sehr aufgeschlossen. Ich eher zurückhaltend und ruhig.
Doch ich trau mir das nicht zu sagen, da sie immer so ein Mensch ist der eh sagt "stimmt doch garnicht oder rede dir sowas nicht ein, total quatsch". Und da sie ja eh "nie" was falsch macht. Naya.
Man fühlt sich denn schon zurückgewiesen und auch entäuscht.
Ich glaube Saskia war wütend und auch beleidigt das du nicht mitkommst und wollte dich halt ärgern und sich nichts verderben lassen.
Vieleicht sollest du dir auch eine Person suchen mit der du deine Tage verbringst. War bei mir auch so. Ich versuche mir auch jetzt einen neuen Freundeskreis aufzubauen ( was mir schwer fällt ). Aber ich will nicht mehr zu hause rumsitzen während sie spaß hat. Naja ich hoffe ich konnte dir helfen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
maeve_12286545
13.02.09 um 22:46
In Antwort auf andrea_12041969

Liebe Peppermint.
Leider ist es so, daß Freundschaften auseinandergehen. Die Interessen verändern sich mit der Zeit. Ich konnte" leider" auch nicht alle meine Freundinnen auf die Dauer behalten. Tatsächlich ist es so das ich keine einzige "beste Freundin" über das Alter von 20 ,als beste Freundin behalten habe.Es ist bitter aber wahr. Versuch doch zu reden. Sag ihr doch das du es schade findest, dass sie sich nicht mehr so viel Zeit für dich nimmt.

Liebe Grüße colle

Hi Colle!


Vielen Dank für deine Antwort. Ja, das stimmt und manchmal finde ich das wirklich traurig und bitter, dass das so ist. Aber vielleicht ist es manchmal auch besser so... ich habe bereits ein paar Mal mit ihr darüber gerdet (das war bevor sie nach Paris ist) und da meinte sie ja zu mir, dass ich ihr so wichtig bin und dass sie mich nicht verlieren möchte. Ich verstehe aber dann nicht, wieso sie das alles so zulässt...
Na ja, ich lasse sie jetzt in Ruhe... und habe mir vorerst einmal vorgenommen nichts mehr mit Saskia und Anna zusammen zu unternehmen, weil ich mich dabei einfach nicht wohl fühle.

Alles Liebe, Pepperminte

Gefällt mir

Anzeige
M
maeve_12286545
13.02.09 um 22:50
In Antwort auf irmak_12154168

Hey.
Ich kann dich gut verstehen, mir geht es so ziemlich auch so.
Ich habe auch eine Freundin in meiner Parallelklasse. Im Sommer vohrigen Jahr waren wir total dicke und haben fast jeden Tag zusammen was gemacht. Zurzeit reden wir kaum noch miteinander. Sie ist lieber mit ihren Tanzfreunden oder anderen unterwegs. Habe ich zumindesten das Gefühl. Sie hört mir kaum mehr zu, wenn mich i.was betrifft. Mir gehts es zurzeit nicht wirklich toll. Fange ich an ihr das zu erzählen, schreibt sie nicht mehr ( über icq ) und geht denn einfach. Wenn wir zusammen Abends mal weggehen fühle ich mich auch wie das fünfte Rad am Wagen. Wir stehen da inner Gruppe und sie geht einfach weg und lässt mich da mit i.welchen Leuten die ich nicht kenne alleine. Sie stellt mich nicht mal vor und meint nur "Rede mit ihnen". Ja sie sagt das so leicht. Sie ist ja auch so ein aufgedrehtes Mädchen und sehr aufgeschlossen. Ich eher zurückhaltend und ruhig.
Doch ich trau mir das nicht zu sagen, da sie immer so ein Mensch ist der eh sagt "stimmt doch garnicht oder rede dir sowas nicht ein, total quatsch". Und da sie ja eh "nie" was falsch macht. Naya.
Man fühlt sich denn schon zurückgewiesen und auch entäuscht.
Ich glaube Saskia war wütend und auch beleidigt das du nicht mitkommst und wollte dich halt ärgern und sich nichts verderben lassen.
Vieleicht sollest du dir auch eine Person suchen mit der du deine Tage verbringst. War bei mir auch so. Ich versuche mir auch jetzt einen neuen Freundeskreis aufzubauen ( was mir schwer fällt ). Aber ich will nicht mehr zu hause rumsitzen während sie spaß hat. Naja ich hoffe ich konnte dir helfen

Hi Sputti!


Vielen Dank für deine lange und liebe Antwort. Es tut mir Leid, dass du das auch am eigenen Leib erfahren musstest.
Es tut wirklich weh, wenn man sieht, dass jemand, der einem mal so wichtig war, einen irgendwie hängen lässt. Aber ich glaube, so ist das Leben. Friends come and go...
Solche Leute, wie deine Freundin, von der du erzählt hast, kenne ich auch... hauen einfach ab und lassen einen stehen, so was kann unangenehm sein...
Aber dann ist es wichtig, so wie du ja selbst gesagt hast, dass man sich andere Freunde sucht. Menschen, denen man vielleicht wichtiger wird als denen, von denen man mal so viel gehalten hat.
Du schaffst das bestimmt, hörst dich auch wie eine ganz einfühlsame an.

Alles Liebe, Pepperminte

Gefällt mir

Anzeige