Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie soll ich reagieren, werde als essgestörte da gestellt , nur weil ich schlank bin.

Wie soll ich reagieren, werde als essgestörte da gestellt , nur weil ich schlank bin.

19. November 2017 um 0:29 Letzte Antwort: 21. November 2017 um 19:37

Hey
Ja ich mache auch hin und wieder Werbung
... ein kleines "Erlebnis " was ich mit euch teilen möchte 😜🙄
Wo ich noch nicht weis wie ich das finden soll ,,,,,,

Ich halte mich kurz, 
Nun ich hatte mich Freitag mit meiner Krimmi Dinner Gruppe getroffen, spielen und essen....

Alles gut bislang, : der Gruppe habe ich noch nicht erzählt das ich schwanger bin.
So nun wurde ich den Mittag danach angerufen, von der Gastgeberin 
.... sie stammelte lange hin und her ,,,,,
ob es mir denn auch gut gehn würde, 
Ich war so blass an dem Abend, nun dachte ich erst sie spricht mich auf die SS an.
Der Hintergrund, in dem Gäste WC hätte sich jemand erbrochen, und nun fragte sie mich ob ich dies. Wäre 😲
War sehr geschoockt, wenn dann hätte ich es a gesagt b weg gemacht,

Nun aber ihrere Begründung: sie dachte weil ich so schlank wäre, und aber den Abend gut gegessen hätte , dachte sie ich hätte eine essstörung !!! 

Ich bin fast vom Stuhl gefallen, 
Okey ein Bauch habe ich auch noch nicht.....
Ich weis gar nicht was ich davon halten soll. 
Finde das total Oberflächig, eine schlanke Personen damit zu kombinieren: isst"viel"
Ich habe ein Bad das 🤢 Ist,  ergo muss die das gewesen sein.

Gut sie ist neu in der Runde bei uns, und kennt mich. Nicht, 
aber rufe ich denn jemanden den ich 2 mal gesehen habe an , und werfe ihr eine bulemie oder co vor. ? Da erzählt die mir was von ich sollte doch das therapieren lassen. 

Ich habe eine ganze Weile gebraucht, um zu verstehen was sie eigentlich meint.....

Geht's noch : ?
Ich weis gar nicht wie ich darauf reagieren soll, ?

Wie verhalte ich mich den beim nächsten Mal, wenn ich sie sehe, ? 
Und bitte beantwort mi die Frage: warum man schlank sein mit, 🤢 Verbindet, 
A ) bin ich schon immer schlank auch jetzt mit 🤰🏻( Bin nun bei 5 kg + )
Und bin beruflich viel sportlich unterwegs. 
ich verstehe das nicht — ???????

Sie meinte nur das sie sich das nicht vorstellen kann, so zu sein wie ich, und dann soviel zu essen, - wobei ich nicht mehr gegessen habe als die anderen,

Wenn ich jemand Übergewichtiges sehe denke ich doch auch nicht sofort daran das sie fettleibig ist oder so. Und spreche sie schon gar nicht drauf an. 

Lg ,,, 

 

Mehr lesen

19. November 2017 um 0:32

Den ersten Satz einfach ignorieren,,,,,, teils ist es blöd Formuliert
falls es 2 mal hier ist ,nicht dran stören, 
 

Gefällt mir
19. November 2017 um 6:23

Dein Text ist extrem schwer verständlich.

Hast du denn im Bad erbrochen oder nicht? Wenn ja, ist es doch klar, dass man sich um dich Sorgen macht.

Gefällt mir
19. November 2017 um 8:40

Nein hatte ich nicht 

Gefällt mir
20. November 2017 um 7:55
In Antwort auf sheenaa6

Hey
Ja ich mache auch hin und wieder Werbung
... ein kleines "Erlebnis " was ich mit euch teilen möchte 😜🙄
Wo ich noch nicht weis wie ich das finden soll ,,,,,,

Ich halte mich kurz, 
Nun ich hatte mich Freitag mit meiner Krimmi Dinner Gruppe getroffen, spielen und essen....

Alles gut bislang, : der Gruppe habe ich noch nicht erzählt das ich schwanger bin.
So nun wurde ich den Mittag danach angerufen, von der Gastgeberin 
.... sie stammelte lange hin und her ,,,,,
ob es mir denn auch gut gehn würde, 
Ich war so blass an dem Abend, nun dachte ich erst sie spricht mich auf die SS an.
Der Hintergrund, in dem Gäste WC hätte sich jemand erbrochen, und nun fragte sie mich ob ich dies. Wäre 😲
War sehr geschoockt, wenn dann hätte ich es a gesagt b weg gemacht,

Nun aber ihrere Begründung: sie dachte weil ich so schlank wäre, und aber den Abend gut gegessen hätte , dachte sie ich hätte eine essstörung !!! 

Ich bin fast vom Stuhl gefallen, 
Okey ein Bauch habe ich auch noch nicht.....
Ich weis gar nicht was ich davon halten soll. 
Finde das total Oberflächig, eine schlanke Personen damit zu kombinieren: isst"viel"
Ich habe ein Bad das 🤢 Ist,  ergo muss die das gewesen sein.

Gut sie ist neu in der Runde bei uns, und kennt mich. Nicht, 
aber rufe ich denn jemanden den ich 2 mal gesehen habe an , und werfe ihr eine bulemie oder co vor. ? Da erzählt die mir was von ich sollte doch das therapieren lassen. 

Ich habe eine ganze Weile gebraucht, um zu verstehen was sie eigentlich meint.....

Geht's noch : ?
Ich weis gar nicht wie ich darauf reagieren soll, ?

Wie verhalte ich mich den beim nächsten Mal, wenn ich sie sehe, ? 
Und bitte beantwort mi die Frage: warum man schlank sein mit, 🤢 Verbindet, 
A ) bin ich schon immer schlank auch jetzt mit 🤰🏻( Bin nun bei 5 kg + )
Und bin beruflich viel sportlich unterwegs. 
ich verstehe das nicht — ???????

Sie meinte nur das sie sich das nicht vorstellen kann, so zu sein wie ich, und dann soviel zu essen, - wobei ich nicht mehr gegessen habe als die anderen,

Wenn ich jemand Übergewichtiges sehe denke ich doch auch nicht sofort daran das sie fettleibig ist oder so. Und spreche sie schon gar nicht drauf an. 

Lg ,,, 

 

gar nicht reagieren.
Maximal Augenbrauen hochziehen, Schultern zucken, umdrehen, gehen.
Je mehr Du Dich rechtfertigst und erklärst, desto mehr bestärkst Du so einen Eindruck - zumindest bei den meisten Menschen. Ignorieren ist da nach meiner Erfahrung das einzige, was irgendwie noch Sinn macht.

Menschen fällen IMMER Urteile ohne großes Hintergrundwissen, ist normal, ohne diese Fähigkeit wären wir nicht lebensfähig. Wir Menschen haben aber auch die Fähigkeit, das im Nachinein zu korrigieren. Wenn wir wollen.

1 LikesGefällt mir
20. November 2017 um 12:40

Sonst wird "der Gesellschaft" vorgeworfen, dass jeder Ich-bezogen sei und sich einen feuchten Dreck um andere kümmere. Jetzt läuft jemand aufmerksam durch die Gegend, macht sich jemand Gedanken, macht sich Sorgen und dann wird sich auch aufgeregt. 

Sag der Dame doch einfach, dass du keine Essstörung hast. Sie braucht sich keine Sorgen um dich zu machen, dir geht es gut, du bist gesund. 
Aber ignorieren fände ich mehr als daneben. Sie hat dir schließlich nichts gemacht, sie macht sich nur Gedanken. 

Gefällt mir
20. November 2017 um 13:07
In Antwort auf orchideenblatt

Sonst wird "der Gesellschaft" vorgeworfen, dass jeder Ich-bezogen sei und sich einen feuchten Dreck um andere kümmere. Jetzt läuft jemand aufmerksam durch die Gegend, macht sich jemand Gedanken, macht sich Sorgen und dann wird sich auch aufgeregt. 

Sag der Dame doch einfach, dass du keine Essstörung hast. Sie braucht sich keine Sorgen um dich zu machen, dir geht es gut, du bist gesund. 
Aber ignorieren fände ich mehr als daneben. Sie hat dir schließlich nichts gemacht, sie macht sich nur Gedanken. 

vermutlich ändert sich das "finde ich mehr als daneben" erst dann, wenn man selbst schon mal in so einer Situation war.

Gefällt mir
20. November 2017 um 15:17
In Antwort auf avarrassterne1

vermutlich ändert sich das "finde ich mehr als daneben" erst dann, wenn man selbst schon mal in so einer Situation war.

Was ist denn dabei, wenn man 3 Sätze dazu sagt? Sich einfach wortlos umzudrehen finde ich reichlich kindisch. 

Gefällt mir
20. November 2017 um 15:35
In Antwort auf orchideenblatt

Was ist denn dabei, wenn man 3 Sätze dazu sagt? Sich einfach wortlos umzudrehen finde ich reichlich kindisch. 

wenn mir jemand, der mich grad winzige 2x gesehen hat, mich null kennt und noch nicht mal ERST FRAGT mit "Du hast eine schwere psychische Störung" (oder von mir aus auch mit der Unterstellung einer ernsten körperlichen statt seelischen Krankheit) kommt, dann ist das im besten Falle total übergriffig. Auch wenn derjenige mit seiner Vermutung recht hat.

Bei mir war es immer gern mal die BESORGNIS, ich sei trockener Alkoholiker, weil ich selten Alkhol trinke und demnach auch fast immer ablehne, wenn mir welcher angeboten wird. Und stimmt, ich liefere da keine vollumfassende Erklärung dazu, ich sage nur "Nein, Danke".
Man kann ja auch mal FRAGEN, warum ich keinen Alkohol trinke - oder im Falle der TE ob ihr an dem Abend schlecht geworden ist oder wie sie es schafft, so eine tolle Figur zu haben bevor man da jemandem solche Verdächtigungen um die Ohren haut (oder noch besser: solche Verdächtigungen mit anderen diskutiert).
Selbst wenn ich trockener Alkoholiker WÄRE oder die TE essgestört WÄRE - ist das beides nichts, wo man unbedingt als flüchtiger Bekannter mal eben so drin herumstochern sollte. Da wäre ein erkennbarer Anflug von Feingefühl total sinnvoll - und das zeigt man grundlegend NICHT, wenn man erst ein Urteil hat und dann die Info sammelt.

An so einer Stelle vielleicht vorsichtig weiter nachfragen fände ich sicherlich noch angemessen und könnte ich mit Besorgnis und Anteilnahme noch rechtfertigen.

Aber nicht gleich die Annahme, dass jemand, den man 2x mit Kopftuch gesehen hat, jetzt Krebs hat und gerade in einer Chemo ist, jemand, der 2x nur Salat gegessen hat, bestimmt unzufrieden mit seinem Gewicht ist, jemand, der paar mal keinen Alkohol trinken möchte, trockener Alkoholiker ist und jemand der schlank ist und mehr als ein Salatblättchen ist, essgestört wäre. Sorry, aber das ist völlig daneben, da bin ich nicht auch noch nett. ^^ Wer das anders machen möchte - nur zu, aber bei mir endet an dieser Stelle die Nettigkeit und zwar gründlich.

Gefällt mir
21. November 2017 um 19:37

Vielleicht kennt sie jemanden mit einer Bulemie oder war/ist selber Bulemikerin und sieht deswegen bei einer schlanken Frau, die auch noch mehr isst als sie selber vielleicht und dem Geruch nach Kotze im Bad nur eine Schlussfolgerung: Bulemie.

​Wenn dich diese Frau nur 2x gesehen hat, hatte das nichts mit dir zu tun sondern mit ihr. Ich würde ihr einfach versichern, dass es dir gut geht und sie sich irrt. Mehr würde ich nicht zu dem Thema sagen

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest