Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie soll es weiter gehen?

Wie soll es weiter gehen?

24. Februar 2013 um 21:27

Hallo,
ich bin gerade total durcheinander und innerlich unruhig... ich weiß einfach nicht, wie es weitergehen soll, zwischen mir und meinem Freund...

Also: Ich bin seit fast 8 Monaten mit meinem Freund zusammen. Er ist mein erster Freund...
wir verstehen uns total gut, auch wenn wir oft nicht wissen, worüber wir reden sollen... es herrscht also manchmal Schweigen. Wir sehen uns aber nur am Wochenende, da ist das nicht so schlimm, weil man oft noch irgendwas findet, worüber man reden kann...
Auch wenn wir meist eh viel schlafen, da wir eine harte Woche hatten...
Ich liebe ihn aber sehr und will ihn nicht verlieren.

Wir hatten immer total oft Sex, wenn wir uns sahen (Wochenendbseziehung eben), teilweise mehr als 7 mal am Tag und dann noch blasen, auch wenn ich manchmal nicht so lust hatte...
Habe es ihm aber nie gesagt, da ich ja auch ein wenig Lust hatte (also nicht total erregt, aber immerhin ein bisschen)...
manchmal war es dann unangenehm, da bei mir am Scheideneingang Richtung Damm manchmal (trotz total feucht sein, Gleitgel, usw) manchmal minimal Risse entstehen, die unangenehm sind... meine FA weiß da nichts gegen, hab die Hausmittel auch schon durch, aber darum geht es hier nicht...
Das weiß er aber nicht.
Ich sag zwar am Anfang nein, lasse mich dann aber immer "überreden"...

Als ich jetzt das Wochenende bei ihm war, hatte ich nach 2 mal Sex keine Lust mehr.
Als ich es dann meinte, hab ich ihm ein mal einen geblasen...

Beim nächsten mal an dem Abend, als er Sex wollte (er hat immer total viel lust und könnte pausenlos Sex haben, da er auch nach 2-3 Minuten wieder steif ist), meinte ich wieder nein. Er hat mir dann, wie oft, einfach seinen Finger eingeführt und ich sagt, dass er das lassen soll, da es (sehr) unangenehm ist, wenn man nicht erregt ist.

Er hat dann mich wieder dazu bekommen, doch als er eingedrungen ist, tat es sehr stark weh. Habe ich auch versucht wegzudrücken. Er hat aber noch ein paar mal gestoßen, doch dann musste ich vor Schmerz weinen... er hat dann sofort aufgehört und mich in den Arm genommen und gesagt, es tue ihm leid, er wusste nicht, dass es so doll weh tut (dachte wohl, es wäre nur kurz am Anfang und dann wäre es besser)...

etwa 20 Minuten später fragte er dann, ob ich ihm einen blasen wollte... ich habe es dann gemacht und da meinte er die ganze Zeit, ob ich ihn nicht reiten wolle... ich meinte nein und als ich ihn dann küsste (wir lagen beide und so war ich ja wieder weiter oben) steckt er mit seinen Finger wieder rein und das tat auch weh...
ich habe mich dann sofort bewegt, dass er "rausrutscht" und sagte ihm auch, dass es weh tat. er entschuldigte sich wieder und meinte, dass er mich ja nur verwöhnen möchte...
habe dann auch weiter geblasen...

die gleiche Situation hatten wir noch 2 mal...

dann, später, wollte er wieder Sex.
Ich sagt ich hätte keine Lust(sagt ich davor auch, daher habe ich ihn geblasen) und dann hat er mich geleckt, weil er mich so gerne verwöhnen wollte, und es war auch echt schön, aber als er wieder einen Finger eingeführt hat, tat es wieder weh und ich sagt es ihm.. er sagt ok und machte mit lecken weiter.. doch dann führt er ihn nach einiger Zeit einfach wieder ein...
ich zog mich weg und fragte, was dass soll... er meinte, es tut ihm leid, er hoffte, dass ich nun entspannter sei und es nicht mehr weh tut, er würde es aber jetzt lassen...
dann schloss ich irgendwann die Augen und dann spürte ich plötzlich, wie er mit einem starken Stoß in mich eindrang... das tat wieder echt doll weh und ich wollte ihn wegdrücken und hatte schon wieder Tränen in den Augen.
Er hat dann einfach mit einer Hand meine Hände festgehalten und mit der anderen meinen Mund zugehalten.
Da hat er dann wieder mehrfach gestoßen und dann hat er aber aufgehört und nahm mich wieder in den Arm.
Er sagt es tue ihm leid, er war voller Lust und habe nicht nachgedacht, er könne mir aber nicht lange weh tun und es tut ihm leid.
er hat mich dann wieder die ganze Zeit im Arm gehalten, bis ich mich beruhigt hatte, fragte dann aber sofort, ob ihn ihm einen blasen könnte, wegen dem Druck...
ich habe ihm dann wieder einen geblasen.

danach habe ich ihm nochmal einen geblasen und da fragte er dann, ob ich ihn reiten könnte.
ich sagte, dass ich keine Lust hätte und er meinte, dass ich wegen dem einen mal, das erste was weh tat, vielleicht Angst hätte und verkrampft sei und dass es daher evtl gehen würde ohne Schmerzen, wenn ich das steuere...
ich habe mich also darauf eingelassen (bitte fragt mich nicht warum) und es tat beim einführen wieder weh. nicht so doll wie davor, aber auch... bin dann 3 oder 4 mal hoch und runter, hab mich dann aber so bewegt, dass er rausgerutscht ist und hab mich auf seine Brust gelegt (lag ich vorher schon quasi) und musste weinen... habe mich dann bei ihm entschuldigt (war einfach ein Reflex) und er meinte, dass ich mich nicht entschuldigen soll, da ich da ja nichts für könne... immerhin wäre ich ja auch nur ein Mensch und der kann nicht immer wollen/können und dass er mich trotzdem liebt...

haben dann noch total lange gekuschelt (fast eine Stunde) bis ich mich voll beruhig hatte... dann haben seine Eltern gerufen, dass es bald Essen gibt...
Habe mich dann einfach fertig gemacht, geschminkt und nach dem Essen hat er mich nach Hause gefahren...
Es war da eigentlich alles die ganze Zeit wie sonst auch, aber bei der Autofahrt, war es irgendwie komisch...
Ich fragt ihn, was er macht, wenn ich weg bin und er meinte, er würde wohl socken bei einem Freund... dann meinte er, er könne auch bei mir mit rein kommen, wenn ich das möchte, aber ich meinte, dass es eher schlecht ist, weil ich noch den Stall meiner Haustiere misten müsse (er wusste eig. vorher schon, dass ich nen Tick früher nach Hause muss, deswegen)...habe ihm auch viel Spaß beim Socken gewünscht...
Wir mussten fast 40 Minuten fahren und er hat gleich die Musik relativ laut gemacht...
auch als ich versucht habe zu reden, hat er mehrfach nachgefragt und ich bei seiner Antwort auch, aber er hat die Musik nicht leider gemacht... Sogar bei einem Lied, was er sehr mag, noch lauter...
wenn er alleine fährt, hört er immer laut Musik, aber wenn wir zusammen fahren, macht er die immer extra leise, dass sie nur im Hintergrund ist...
Zudem war er auch irgendwie distanziert... er hat mich seltener angeguckt, und hat auch nie gefragt, ob ich meinen Kopf auf seine Schulter lehnen möchte... das fragt er sonst immer (er weiß, ich finde es nicht so bequem wegen der krummen Körperhaltung, mag es aber gerne, wenn ich nah bei ihm bin).. es war einfach so psychisch distanziert...

Ich weiß jetzt irgendwie nicht, was ich davon halten soll und wie ich reagieren soll...

Ich liebe ihn doch...
Was ist, wenn es jetzt immer so distanziert ist?
War es vielleicht, weil es ihm Leid tat und er nicht wusste, wie er handeln soll?
Das Problem ist, dass wir uns erst in einer Woche wieder sehen und ich hasse telefonieren und wenn wir chatten, dann kommen immer nur einzelne Wörter als Antwort... (war aber immer so)
Das heißt, ich kann nicht mit ihm darüber reden, wüsste aber auch nicht, wie ich es ansprechen sollte, bzw. was ich sagen sollte...
Es tut ihm ja auch Leid, da er mir nicht wen tun will...
(wen ich mir z.B. mal beim Sex im Auto einen blauen Fleck geholt habe, hat er sich total entschuldigt, obwohl er nicht mal was dafür konnte!)

Ich weiß auch einfach nicht, was ich davon denken soll...
bin jetzt schon 4 Stunden zu Hause und muss die ganze Zeit an ihn denken... bin einfach total, nicht verwirrt, aber unsicher...

War vielleicht jemand mal in einer ähnlichen Situation und kann mir einen Rat geben?

Tut mir leid, dass der Text so lang geworden ist...

Mehr lesen

25. Februar 2013 um 10:11

Ich
würde mir erst mal im Klaren sein was du wiklich möchtest?
Möchtest du die Beziehung mit deinem Freund so wie sie gerade läuft wirklich? Oder möchtest du das sich vieles ändert?

findest du es richtig das er dir weh tut und sich hinterher entschuldigt? Das machen Menschen die andere verprügeln(häusliche Gewalt) auch, kaufen evtl noch teure Geschenke. Merkst du nicht das du dich da in eine Abhängigkeit begehst, die nicht gesund sein kann?

Lg Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2013 um 10:13

Allein
deine Überschrift sagt doch schon, das es so so nicht weitergehen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2013 um 18:26
In Antwort auf tawny_12722777

Ich
würde mir erst mal im Klaren sein was du wiklich möchtest?
Möchtest du die Beziehung mit deinem Freund so wie sie gerade läuft wirklich? Oder möchtest du das sich vieles ändert?

findest du es richtig das er dir weh tut und sich hinterher entschuldigt? Das machen Menschen die andere verprügeln(häusliche Gewalt) auch, kaufen evtl noch teure Geschenke. Merkst du nicht das du dich da in eine Abhängigkeit begehst, die nicht gesund sein kann?

Lg Steffi

...
Es gibt ja nicht nur diese Seiten...
bis jetzt war er immer total fürsorglich...
Als ich letztens schwerer erkrankt war, hat er sich sogar krankschreiben lassen (hat dem Arzt was vorgespielt), obwohl er wusste dass sie ihn bei seiner Arbeit brauchen weil sehr viele Kollegen krank sind und jetzt schon alles drunter und drüber lief, weil er bei mir sein wollte...
War dann 2 Tage bei mir (länger konnte er dann doch nicht fehlen) und hat die ganze Zeit neben mir im Bett gelegen und mich gehalten bzw. mir dann auch immer Trinken und so geholt...
Außerdem hat er mir etwas erzählt aus seiner Vergangenheit, was wirklich schlimm ist. Hat da sogar so offen es ging mit mir geredet. Sogar sein bester Freund weiß nur minimal davon und sein zweit bester Kumpel, den er "ewig" kennt und mit dem er sonst über alles redet, weiß überhaupt nichts.

Ich bin ja ansonsten glücklich, auch wenn wir nicht so gut reden können. Kommen einfach aus verschiedenen Bildungsschichten, da passiert sowas bei menschen Themen einfach... Denn für mich sind die normal und er weiß darüber dann nicht so viel...

Ich weiß nur einfach nicht, wie ich ihm das nächste mal begegnen soll...
Ich liebe ihn doch und will ihn nicht verlieren...

Ich weiß doch selber, dass es nicht normal ist, aber ich.. ich weiß ja selber nicht, was ich davon halten soll...
Immerhin ist er der erste, der mir Liebe zeigt...
Meine Eltern haben das nie gemacht, mich nie umarmt und unsere Gesprächsthemen waren auch immer nur "kalte" Themen, wie Arbeit, Schule, Politik,... wurde auch nie gelobt oder so, wenn dann kam nur ein: "warum warst du nicht besser?" oder: "da hättest du aber ein paar mehr Punkte in der Arbeit bekommen können". gute Noten wurden einfach so hingenommen, aber nie kommentiert...

Und er zeigt mir, was Nähe heißt und sich öffnen und jemanden haben, der auch einfach mal da ist, ohne Grund...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2013 um 20:34
In Antwort auf mellimaus18a

...
Es gibt ja nicht nur diese Seiten...
bis jetzt war er immer total fürsorglich...
Als ich letztens schwerer erkrankt war, hat er sich sogar krankschreiben lassen (hat dem Arzt was vorgespielt), obwohl er wusste dass sie ihn bei seiner Arbeit brauchen weil sehr viele Kollegen krank sind und jetzt schon alles drunter und drüber lief, weil er bei mir sein wollte...
War dann 2 Tage bei mir (länger konnte er dann doch nicht fehlen) und hat die ganze Zeit neben mir im Bett gelegen und mich gehalten bzw. mir dann auch immer Trinken und so geholt...
Außerdem hat er mir etwas erzählt aus seiner Vergangenheit, was wirklich schlimm ist. Hat da sogar so offen es ging mit mir geredet. Sogar sein bester Freund weiß nur minimal davon und sein zweit bester Kumpel, den er "ewig" kennt und mit dem er sonst über alles redet, weiß überhaupt nichts.

Ich bin ja ansonsten glücklich, auch wenn wir nicht so gut reden können. Kommen einfach aus verschiedenen Bildungsschichten, da passiert sowas bei menschen Themen einfach... Denn für mich sind die normal und er weiß darüber dann nicht so viel...

Ich weiß nur einfach nicht, wie ich ihm das nächste mal begegnen soll...
Ich liebe ihn doch und will ihn nicht verlieren...

Ich weiß doch selber, dass es nicht normal ist, aber ich.. ich weiß ja selber nicht, was ich davon halten soll...
Immerhin ist er der erste, der mir Liebe zeigt...
Meine Eltern haben das nie gemacht, mich nie umarmt und unsere Gesprächsthemen waren auch immer nur "kalte" Themen, wie Arbeit, Schule, Politik,... wurde auch nie gelobt oder so, wenn dann kam nur ein: "warum warst du nicht besser?" oder: "da hättest du aber ein paar mehr Punkte in der Arbeit bekommen können". gute Noten wurden einfach so hingenommen, aber nie kommentiert...

Und er zeigt mir, was Nähe heißt und sich öffnen und jemanden haben, der auch einfach mal da ist, ohne Grund...

Genau
das meine ich. du bist in der Abhängigkeit.... weil du das zuhause nicht erfahren hast und er dir das gibt, obwohl er dir weh tut, siehst du über das andere hinweg.

Genauso war das bei mir. Mein missbraucher konnte jahrelang mit mir machen was er wollte, weil er zwischendurch auch lieb war, mich in den Arm nahm, mit mir ausflüge machte etc.
deshalb konnte ich ihn nie anzeigen, habe ich nie was gesagt, denn er hat mich "gesehen" meine Probleme angehört, mich getröstet, er war für mich da. und er hat mich über 9 Jahre lang vergewaltigt.

SO! Nur mal zur Info und ja ich leide jetzt unter dem jahrelangen missbrauch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2013 um 14:08
In Antwort auf tawny_12722777

Genau
das meine ich. du bist in der Abhängigkeit.... weil du das zuhause nicht erfahren hast und er dir das gibt, obwohl er dir weh tut, siehst du über das andere hinweg.

Genauso war das bei mir. Mein missbraucher konnte jahrelang mit mir machen was er wollte, weil er zwischendurch auch lieb war, mich in den Arm nahm, mit mir ausflüge machte etc.
deshalb konnte ich ihn nie anzeigen, habe ich nie was gesagt, denn er hat mich "gesehen" meine Probleme angehört, mich getröstet, er war für mich da. und er hat mich über 9 Jahre lang vergewaltigt.

SO! Nur mal zur Info und ja ich leide jetzt unter dem jahrelangen missbrauch!


Du müssten dann ja verstehen, wie ich mich fühle, wenn du so lange bei ihm geblieben bist...

das Problem ist: ich hasse ihn ja nicht mal für das, was er getan hat... ich liebe ihn trotzdem genau so wie vorher...
zwar mache ich mir Gedanken, aber die mache ich mir immer bei allem...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2013 um 14:11


bis jetzt wollte ich es ja irgendwie immer...
also auch wenn es unangenehm war, hatte ich Lust, daher habe ich ihm davon nie was gesagt...
Zwar nicht so doll lust wie bei den ersten Malen beim Treffen, aber da war noch ein bisschen lust vorhanden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2013 um 21:26
In Antwort auf mellimaus18a


Du müssten dann ja verstehen, wie ich mich fühle, wenn du so lange bei ihm geblieben bist...

das Problem ist: ich hasse ihn ja nicht mal für das, was er getan hat... ich liebe ihn trotzdem genau so wie vorher...
zwar mache ich mir Gedanken, aber die mache ich mir immer bei allem...

Er
war nicht mein Freund....
Ich war 6.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen