Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie selbstständig wart ihr eigentlich schon mit 18 ??

Wie selbstständig wart ihr eigentlich schon mit 18 ??

25. Juni 2014 um 8:28 Letzte Antwort: 25. Juni 2014 um 17:35

Hallo... ich wollte mal fragen... (weil mich es interessiert...)
Wie selbstständig wart ihr eigentlich schon mit 18 bzw. als ihr 18 Jahre alt wart...? (Für alle die, die schon etwas über 18 sind, bzw. bei denen es schon (auch) etwas zurückliegt...)
Seid ihr z.B. immernoch in Begleitung Eurer Eltern (oder eines Elternteils) zum Arzt o.ä. gegangen...?
Würde mich mal interessieren...
Wer antworten will, kann dies gerne tun...
(Wie gesagt... würde mich halt einfach mal interessieren...)
LG
N.

Mehr lesen

25. Juni 2014 um 10:43


Erstmal hab ich eine Frage? Ist das überhaupt üblich als Jugendlicher mit den Eltern zum Arzt zu gehen?

Ich bin jetzt 24 also liegt die Zeit noch nicht soweit zurück... Eigentlich hab ich mit 18 alles so ziemlich allein geregelt... hatte aber immer meine Eltern in der Rückhand falls irgendwas extrem schief gelaufen ist... Bin mit 18 mit meinem Freund zusammen gezogen... mit 19 aber auch wieder zurück zu meinen Eltern
Aber bei Ärzten, Ämtern oder Ausbildung hab ich das allein geregelt...

Ist aber denk ich auch Sache der Erziehung... Wurde immer frei und Antiautorität, aber wusste auch das ich immer Rückendeckung von meinen Eltern habe...

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 16:45


Hallo,
ich bin 19.

Arztbesuche musste ich seit ich 14 bin alleine antreten.
Bis 16 hat meine mutter sie zwar noch gemacht, aber das war es auch schon.
Wenn ich "richtig" krank war hat sie mich zur Arzt gefahren, aber auch dann war sie nicht immer dabei, sondern meistens einkaufen.
Nur wenn es wirklich mal schlimmer war, ist sie dabei geblieben.
In dem Moment war es manchmal echt schwer, z.B. das erste mal beim neuen Hausarzt (als ich zu alt für den Kinderarzt war), da stand ich 5 Minuten vor der Tür ehe ich mich rein getraut habe, aber mittlerweile denke ich, dass mir all sowas weiter geholfen hat.
Wenn wirklich mal was war oder ist, sind meine Eltern natürlich immer für uns da.

Meine Eltern haben mich und meine zwei Schwestern sehr selbstständig erzogen.
Daher denke ich, könnte ich ohne Probleme alleine wohnen und alles alleine regeln.
Von klein auf mussten wir mithelfen und je älter wir wurden, desto mehr war es.
Meine 2 Jahre ältere Schwester hat z.B. seit sie 15 war für uns gekocht (davor manchmal auch schon, aber ab da quasi immer) wenn es zeitlich ging mit der Schule, weil sie es besser kann als meine Mutter.

Ich bin auch froh, wenn ich bald zum Studium woanders wohne, einfach weil ich ganz selbstständig sein möchte.
Das Studium (dual) habe ich mir selber gesucht.
Zwar muss ich in der Phase im Betrieb bei meinen Eltern wohnen, weil ich mir 2 Mieten nicht leisten kann, aber das sind immer nur 3 Monate. (immer 3 Monate Betrieb, 3 Studium in einer anderen Stadt)
Die WG wo ich wohnen werde suche ich mir auch selber, zum Besichtigungstermin nehme ich meine beste Freundin oder eine Schwester mit.

Ich würde auch nie meinen Eltern auf der Tasche liegen wollen, wir hatten schon immer unser Taschengeld und damit mussten wir auskommen.
Wichtige Klamotten z.B. wenn wir nur noch 2 Hosen hatten haben wir bekommen, aber alles was nicht nötig war mussten wir schon mit 13 selber kaufen.
Dafür hat man ja Taschengeld.

Geld für Kinobesuche oder ähnliches wurde uns nie zugesteckt, wenn wir unser Geld für das tausendste T-Shirt, Wendy oder später Bravo Hefte, Süßigkeiten oder was auch immer ausgegeben hatten, mussten wir eben verzichten und nächstes mal was sparen.
War in dem Moment hart, weil dann alle Freundinnen im Kino waren und wir nicht konnten, aber dafür können wir nun mit Geld umgehen, auch wenn es eng wird.

Dafür haben einige von denen jeden Monat das Problem, dass sie kein Geld mehr haben, weil sie unnötige Sachen wie das tausendste Paar Schuhe am Anfang gekauft haben, satt bis zum Ende vom Monat zu warten ob Geld über ist.
Mir wäre es total peinlich dann zu meinen Eltern rennen zu müssen und mir Geld zu leihen oder so zu bekommen.
Ich gönne mir ja auch mal was so, gehe feiern oder ähnliches, aber dabei behalte ich immer den finanziellen Überblick.

Gefällt mir
25. Juni 2014 um 17:35

Gar nicht
eigentlich gar nicht, ich hab erst mit 20 begonnen, richtig zu arbeiten. als ich 18 war ich noch mit der schule beschäftigt

Gefällt mir