Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie schaffe ich es,dass mein freund(fast 30)selbstständiger wird

Wie schaffe ich es,dass mein freund(fast 30)selbstständiger wird

4. Juli 2011 um 12:48

also mein problem ist, dass mein freund, jetzt 29, sehr unreif und unselbstständig ist.

ich gebe ihm nicht die schuld dafür, denn seine mutter hat ihn leider auf eine art und weise erzogen, so dass mein freund nie etwas alleine machen musste,immer wenn was war halfen ihm seine eltern,wenn er hingefallen ist hoben sie ihn auf,wenn er was haben wollte haben sie es ihm gekauft. zudem ist er auch noch einzelkind, also musste nie was teilen oder mal auf kleine geschwister aufpassen, ganz zu schweigen mal veranwtortung für ein haustier zu übernehmen.

er hat leider echt so eine schöne, behütete, gepflege kindheit gehabt, dass er jetzt natürlich auch so langsam merkt, dass seine mutter ihn echt verpäppelt hat und immer noch macht.

ich muss dazu sagen, dass mein freund und seine familie spanier sind, also allein deswegen ist es eh schon ne andere mentalität, und in spanien ist es halt auch ganz normal, dass die "kinder" mit 30 oder 40 auch noch zu hause wohnen (ist wirklich so,hab 7 jahre in spanien gelebt).

also um nun auf konkrete beispiele zu kommen, in denen sich seine unselbstständigkeit/unsicherheit zeigt:
-wie sind im supermarkt,es wird uns 50 cent zuviel berechnet. er würde es nie reklamieren, wenn ich es nicht täte, sagt nur: ach ist doch egal, wegen 50 cent.
-letztens hatten wir einen platten reifen, sind aus der wohnung raus. reifen platt. was macht jetzt ein "normaler" mann in dem alter? er wechselt den reifen halt aus,was macht mein freund?er ruft seinen vater an,der dann auch 10 min später da war, und uns den reifen wechselte.
-letztens sagte ich,sollen wir mal mit deinem neffen ins schwimmbad gehen? neffe ist 4 jahre und von seinem halbbruder,mit dem er aber nicht aufgewachsen ist,ist wie sein ebster kumpel halt.was sagt er daraufhin: nee neee,lass mal viel zu viel verantwortung,und wenn der uns abgluckert?
-ich musste den kratzbaum an der wand mit dübeln befestigen,hab aber keine bohrmaschine,also fragte ich ihn ob wir uns die seines vater mal leihen können,und er meinte gleich: ja mein vater kommt gerne vorbei und befestigt dir den kratzbaum.daraufhin ich:ne ich brauch nur die bohrmaschine,ich kann das auch alleine.
-gestern mit dem auto unterwegs, halten wir an einer ampel, an der ein obdachloser betrunkener mann stand, auf einmal dreht der sich um,und spuckt auf unser auto,einfach so.rotzt aufs auto.
was macht mein freund? einfach nicht, also er regt sich nicht mal auf. ich weiss es bringt nicht viel mit einem besoffenen zu sprechen,und ich versuche so leute auch eher zu ignorieren,aber ind em fall wars mir dann doch zu viel und ich habs fenster runtergemacht und ihn zumindest mal angemotzt,was natürlich nichts brachte,aber zumindest habe ich mir luft gemacht.und mein freund einfach,fahr weiter,ist doch egal.

also er ist generell der typ mensch der echt allen problemen aus dem weg geht.

wer meinen thread mit dem "nachbar spioniert mir hinterher" gelesen hat,also der weiss dass er in dem fall ja auch nichts machen wollte.

das auto ist übrigens seins,aber wenn wir zusammen unterwegs sind,fahre immer ich. ich finds ok,weil ich halt echt gerne auto fahre,und er sagt mir auch dass ich halt besser fahre und einparke,ist auch wirklich so,also er fährt schon gut,schliesslich hat er seit über 10 jahren den führerschein,aber ich fahre echt besser,vor allem wenn es um so kleine manöver geht,also er ist halt der typ der dann echt bis gaaaaaaanz ans ende der strasse fährt und zu wenden,und ich wende halt einfach an ort und stelle,in einer garageneinfahrt, zum beispiel. er selbst sagt auch ich fahre besser,ich finde das ist halt auch ein zeichen von "vernatwortung abgeben".

also die liste ist echt lang. ein grosser teil geht halt echt für das thema haushalt/kleine anbringungen/reparaturen etc drauf.

als ich wohne schon wirklich seit jahren alleine,und kann auch so alles in der wohnung machen,war nie auf einen mann angewiesen,kann ne bohrmaschie betätigen,gardinenstange anbringen,möbel montieren, aber jetzt wo ich einen "mann" an meiner seite habe, fände ich es schon schön wenn er auch mal etwas anpacken kann.

er kann aber leider garnichts, echt garnicht. du kannst ihm wirklich nen dübel in die hand drücken und er weiss nichts damit anzustellen.

es ist wirklich komisch,denn sein vater ist so ein richtiger kleiner baumeister,da hätte sich mein freund doch mal als kind/jugendlicher was abgucken können. aber er hatte es immer so bequem,seine eltern haben ihn echt sch** erzogen was den teil angeht.

auf der anderen seite ist er ein sehr korrekter mensch,sehr höflich,echt bei allen beliebt,immer kennt und grüsst er alle,oder wird gegrüsst,ist total lustig und unbeschwert eben.

er wurde sein ganze leben halt nie mit einem problemn konfrontiert, nie musste er sich was erkämpfen.

ich bin halt genau das gegenteil von ihm, seit meinem 11 lebensjahr im kinderheim,alles alleine bestritten,musste immer um alles kämpfen.

jetzt denkt ih bestimmt, wir passen ja garnicht zusammen. so ist es aber nicht, denn das einzige problem was ich mit ihm habe, ist halt diese extreme unselbstständigkeit, in allen anderen punkten sind wir wie ein herz und eine seele und ich liebe ihn sie.

es gibt halt einfach auch nicht den perfekten mann, die perfekte frau bestimmt auch nicht.

also um mal zum schluss zu kommen, kann mir jemand tipps geben wie ich ihn etwas hinbiegen kann, dass er lernt verantwortung zu übernehmen,dinge selbst zu reparieren und nicht immer sagt mein vater macht das schon.

sein vater ist zudem schon 70, aber echt nocht fit, aber ich ihm schon tausendmal gesagt,dass sein vater ja auch nicht ewig leben wird, und was er danach mache?

ich will dass er endlich zu einem echten "mann" wird und aufhört als "kind" zu denken.

helft mir bitte.

Mehr lesen

4. Juli 2011 um 21:24

Wenn ihm seine eltern
immer alles abgenommen haben, dann hat er auch nie das selbstwertgefühl dafür entwickelt, dass er etwas selber kann.

wahrscheinlich wurde ihm sogar von den eltern vermittelt: lass mal, papa macht das schon, ich kann das eh besser.

das kann ein kind auch mutlos machen.

Vielleicht versuchst du es, indem du ihn auch für noch so kleine aufgaben, die er erledigt hast lobst.

Und wenn er das nächste mal was machen soll, kannste ja sagen: kannste mal xy machen, das hast du doch das letzte mal auch so gut alleine hingekriegt.

selbst wenn es dann krumm und schief ist, verkneif dir erstmal die kritik und hängs später selbst gerade auf... hauptsache er bekommt sein lob fürs TUN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen