Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie mit Situation umgehen?

Wie mit Situation umgehen?

2. Juli 2019 um 17:36 Letzte Antwort: 2. Juli 2019 um 19:23

Wir hatten ein Problem mit der Schwiegermutter. Von ihrer Seite kam kein Interesse für die Kinder. Wäre auch so ok gewesen. Wenn sie uns dann aber einmal gesehen hat war sie regelrecht Übergriffen und hat sich auch in die Erziehung eingemischt. Auch die Zeigen haben sich gewandelt. Sie lebt voll nach dem Motto " nur mal Schreien lassen" etc und als der Große den Kleinen küsste meinte sie " Ohje,verwöhnt das Kind nicht so, ihr müsst ihm Grenzen setzen..." einem drei Monate alten Kind Grenzen setzen,alles klar. Egal. Das kann ich mir anhören und denken ok, mache ich anders. Nun ist das kleine Kind ein Jahr, hat keinen Bezug zur Oma. Sie meint er muss jedesmal auf Ihren Arm. Er will nicht und schreit. Das findet sie mega lustig  und ruft dann zum Beispiel " haha, schnell macht ein Foto wie er bei mir brüllt,haha". Sobald ich nur mal schnell wegschaue nimmt sie ihn. Und wenn sie ihn nur schnell hoch hebt und gleich wieder absetzt. Mein Mann hat nun mit ihr geredet, dass sie verstehen muss,wenn das Kind nicht zu ihr möchte weil er sie kaum kennt. Wenn sie einen besseren Bezug zu ihm möchte,könne sie gerne öfter kommen ( sie wohnt 7 km entfernt und sieht das Kind nicht einmal alle 3 Monate. Nun kam am Tag nach dem Gespräch eine SMS von ihr " hallo, dein Mann hat mir gestern gesagt ich könne ab und zu mit dem Kleinen Spazieren gehen. Ich habe Zeit am...(und dann eine Liste mit 10 Terminen bis September)... Melde dich,wenn es reinpasst. Gruß,G." es war nie die Rede von Spaziergang. Und wie sich das anhört will sie allein mit ihm spazieren laufen. Kommt für mich überhaupt nicht in Frage. Ich habe einmal gesehen,wie sie der Kleinen Schwester von meinem Mann den Hintern versohlt hat weil sie nicht ins Bett wollte. Das ist 15 Jahre her und das Mädchen war damals 5. Sie wollte nur nicht ins Bett und hat getrödelt und gemeckert. Kein Grundsätzlich auf ein Kind einzuschlagen. ( ja,würde ich heute so etwas sehen würde ich anders reagiert,damals war ich 16). Was,wenn mein Kind sie so an ihre Grenzen bringt wenn er brüllt und sie mit ihm allein ist? Ich kann ihr aus verschiedene Gründlich nicht Vertrauen und mein Kind bekommt sie deshalb niemals allein. Aber Wie sage ich ihr das auf eine Art und Weiße ohne den Familienfrieden zu zerstören? Vor allem zwischen meinem Mann und mir? Es ist ja seine Mutter und die Oma. Ich will ihr das Kind nicht entziehen. Aber warum muss sie das Kind allein haben? Die paar alles als sie da war ging es nur " ach wie süß".Dann wollte sie ihn eine Minute halten und dann war das Thema erledigt...

Mehr lesen

2. Juli 2019 um 18:13

Dein Mann hat es zugesagt also soll er es auch wieder absagen

Gefällt mir
2. Juli 2019 um 19:23
In Antwort auf roterfuchs

Wir hatten ein Problem mit der Schwiegermutter. Von ihrer Seite kam kein Interesse für die Kinder. Wäre auch so ok gewesen. Wenn sie uns dann aber einmal gesehen hat war sie regelrecht Übergriffen und hat sich auch in die Erziehung eingemischt. Auch die Zeigen haben sich gewandelt. Sie lebt voll nach dem Motto " nur mal Schreien lassen" etc und als der Große den Kleinen küsste meinte sie " Ohje,verwöhnt das Kind nicht so, ihr müsst ihm Grenzen setzen..." einem drei Monate alten Kind Grenzen setzen,alles klar. Egal. Das kann ich mir anhören und denken ok, mache ich anders. Nun ist das kleine Kind ein Jahr, hat keinen Bezug zur Oma. Sie meint er muss jedesmal auf Ihren Arm. Er will nicht und schreit. Das findet sie mega lustig  und ruft dann zum Beispiel " haha, schnell macht ein Foto wie er bei mir brüllt,haha". Sobald ich nur mal schnell wegschaue nimmt sie ihn. Und wenn sie ihn nur schnell hoch hebt und gleich wieder absetzt. Mein Mann hat nun mit ihr geredet, dass sie verstehen muss,wenn das Kind nicht zu ihr möchte weil er sie kaum kennt. Wenn sie einen besseren Bezug zu ihm möchte,könne sie gerne öfter kommen ( sie wohnt 7 km entfernt und sieht das Kind nicht einmal alle 3 Monate. Nun kam am Tag nach dem Gespräch eine SMS von ihr " hallo, dein Mann hat mir gestern gesagt ich könne ab und zu mit dem Kleinen Spazieren gehen. Ich habe Zeit am...(und dann eine Liste mit 10 Terminen bis September)... Melde dich,wenn es reinpasst. Gruß,G." es war nie die Rede von Spaziergang. Und wie sich das anhört will sie allein mit ihm spazieren laufen. Kommt für mich überhaupt nicht in Frage. Ich habe einmal gesehen,wie sie der Kleinen Schwester von meinem Mann den Hintern versohlt hat weil sie nicht ins Bett wollte. Das ist 15 Jahre her und das Mädchen war damals 5. Sie wollte nur nicht ins Bett und hat getrödelt und gemeckert. Kein Grundsätzlich auf ein Kind einzuschlagen. ( ja,würde ich heute so etwas sehen würde ich anders reagiert,damals war ich 16). Was,wenn mein Kind sie so an ihre Grenzen bringt wenn er brüllt und sie mit ihm allein ist? Ich kann ihr aus verschiedene Gründlich nicht Vertrauen und mein Kind bekommt sie deshalb niemals allein. Aber Wie sage ich ihr das auf eine Art und Weiße ohne den Familienfrieden zu zerstören? Vor allem zwischen meinem Mann und mir? Es ist ja seine Mutter und die Oma. Ich will ihr das Kind nicht entziehen. Aber warum muss sie das Kind allein haben? Die paar alles als sie da war ging es nur " ach wie süß".Dann wollte sie ihn eine Minute halten und dann war das Thema erledigt...

Du hast kein Problem mit deiner Schwiegermutter. Du hast ein Problem mit deinem Mann. Red mit ihm und sag ihm du möchtest das nicht. Er soll mit seiner Mutter reden. 

Gefällt mir