Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie mit Sexualleben umgehen nach Missbrauch?

Wie mit Sexualleben umgehen nach Missbrauch?

9. September 2018 um 23:20

Guten Abend alle zusammen.

Ich weiß gar nicht genau wo ich anfangen soll.
Ich wurde vor ca. 4 Jahren von meinem ersten Freund fast vergewaltigt und er nötigte mich zu Oralsex. Ich habe lange gebraucht um mir das ganze überhaupt einzugestehen. Ich war eigentlich auch der Meinung, dass ich das Ganze gut verarbeitet habe, abscheinend ist dem aber nicht so.
Ich habe zwei Jahre später meine nächste Beziehung gehabt. Ich habe unheimliche Probleme mit Oralsex. Sobald jemand auch nur eine Andeutung in die Richtung macht bekomme ich totale Panik. Ich bekomme kein Wort mehr raus und mir wird kotzübel und schwindelig.
Ich beendete die Beziehung(aus anderen Gründen) vor ca. einem Jahr.

Im Moment bin ich single seit ca. einem Jahr. Durch Zufall habe ich einen Bekannten wieder getroffen. Zwischen uns gab es schon immer eine Gewisse Anziehung und es hat sich zwischen uns eine Art Freundschaft mit gewissen Vorzügen entwickelt. Leider stehe ich vor dem selben Problem und habe zudem jetzt auch Schmerzen beim Sex(hatte ich früher auch aber nur sehe sehr selten.). Er hat natürlich gemerkt, dass was nicht stimmt und hat gesagt, dass ich bitte mit ihm reden soll. Es fällt mir sowieso schon unglaublich schwer über das Thema zu reden und ich habe Angst vor seiner Reaktion(zumal die Reaktion von meinem Ex alles andere als Unterstützend war.).

Ich bin über Rat dankbar.

Mehr lesen

9. September 2018 um 23:31
In Antwort auf erdbeermaeulchen98

Guten Abend alle zusammen.

Ich weiß gar nicht genau wo ich anfangen soll.
Ich wurde vor ca. 4 Jahren von meinem ersten Freund fast vergewaltigt und er nötigte mich zu Oralsex. Ich habe lange gebraucht um mir das ganze überhaupt einzugestehen. Ich war eigentlich auch der Meinung, dass ich das Ganze gut verarbeitet habe, abscheinend ist dem aber nicht so.
Ich habe zwei Jahre später meine nächste Beziehung gehabt. Ich habe unheimliche Probleme mit Oralsex. Sobald jemand auch nur eine Andeutung in die Richtung macht bekomme ich totale Panik. Ich bekomme kein Wort mehr raus und mir wird kotzübel und schwindelig.
Ich beendete die Beziehung(aus anderen Gründen) vor ca. einem Jahr.

Im Moment bin ich single seit ca. einem Jahr. Durch Zufall habe ich einen Bekannten wieder getroffen. Zwischen uns gab es schon immer eine Gewisse Anziehung und es hat sich zwischen uns eine Art Freundschaft mit gewissen Vorzügen entwickelt. Leider stehe ich vor dem selben Problem und habe zudem jetzt auch Schmerzen beim Sex(hatte ich früher auch aber nur sehe sehr selten.). Er hat natürlich gemerkt, dass was nicht stimmt und hat gesagt, dass ich bitte mit ihm reden soll. Es fällt mir sowieso schon unglaublich schwer über das Thema zu reden und ich habe Angst vor seiner Reaktion(zumal die Reaktion von meinem Ex alles andere als Unterstützend war.).

Ich bin über Rat dankbar.

Ich rate Dir mit ihm darüber zu reden, wenn er Dich liebt hilft er Dir und versteht Dich und unterstützt Dich. Einen besseren Weg gibt es nicht, außerdem wirst Du feststellen op er Dich liebt und wie sehr. Und nur so verlierst Du die Angst und kannst Dich wieder selber lieben was eine Voraussetzung für eine tiefe Liebe ist.

Nur Mut!

LG Lichtkrieger

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 7:23
In Antwort auf lichtkrieger1

Ich rate Dir mit ihm darüber zu reden, wenn er Dich liebt hilft er Dir und versteht Dich und unterstützt Dich. Einen besseren Weg gibt es nicht, außerdem wirst Du feststellen op er Dich liebt und wie sehr. Und nur so verlierst Du die Angst und kannst Dich wieder selber lieben was eine Voraussetzung für eine tiefe Liebe ist.

Nur Mut!

LG Lichtkrieger

Danke für die Antwort, aber ich glaube du hast nicht einmal die Frage richtig gelesen.
Ich habe nirgrnds auch nur gesagt dass ich ihn liebe oder wir in einer Beziehung oder ähnlichem wären.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 8:03
In Antwort auf erdbeermaeulchen98

Guten Abend alle zusammen.

Ich weiß gar nicht genau wo ich anfangen soll.
Ich wurde vor ca. 4 Jahren von meinem ersten Freund fast vergewaltigt und er nötigte mich zu Oralsex. Ich habe lange gebraucht um mir das ganze überhaupt einzugestehen. Ich war eigentlich auch der Meinung, dass ich das Ganze gut verarbeitet habe, abscheinend ist dem aber nicht so.
Ich habe zwei Jahre später meine nächste Beziehung gehabt. Ich habe unheimliche Probleme mit Oralsex. Sobald jemand auch nur eine Andeutung in die Richtung macht bekomme ich totale Panik. Ich bekomme kein Wort mehr raus und mir wird kotzübel und schwindelig.
Ich beendete die Beziehung(aus anderen Gründen) vor ca. einem Jahr.

Im Moment bin ich single seit ca. einem Jahr. Durch Zufall habe ich einen Bekannten wieder getroffen. Zwischen uns gab es schon immer eine Gewisse Anziehung und es hat sich zwischen uns eine Art Freundschaft mit gewissen Vorzügen entwickelt. Leider stehe ich vor dem selben Problem und habe zudem jetzt auch Schmerzen beim Sex(hatte ich früher auch aber nur sehe sehr selten.). Er hat natürlich gemerkt, dass was nicht stimmt und hat gesagt, dass ich bitte mit ihm reden soll. Es fällt mir sowieso schon unglaublich schwer über das Thema zu reden und ich habe Angst vor seiner Reaktion(zumal die Reaktion von meinem Ex alles andere als Unterstützend war.).

Ich bin über Rat dankbar.

Ich habe aktuell ein sehr ähnliches Problem, weil ich nicht weiß, wie und vielleicht auch ob ich meinem Partner davon erzählen soll. Für mich besteht allerdings die Schwierigkeit darin, dass ich ihn liebe und mit ihm zusammen bleiben will.

Ihr führt keine Beziehung. Er ist für dich etwas zwischen Bekannter und Freund.
Daher denke ich, du hast doch eigentlich gar nichts zu verlieren.

Mit ihm zu reden könnte doch sogar eine weitere, gute Übung sein für einen späteren Mann, den du liebst und bei dem du was zu verlieren hättest.

Wenn ihm auffällt das was nicht stimmt, ist er ja immerhin einigermaßen empathisch. Traust du ihm die gleiche Reaktion zu, wie deinem Ex?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2018 um 23:18
In Antwort auf erdbeermaeulchen98

Guten Abend alle zusammen.

Ich weiß gar nicht genau wo ich anfangen soll.
Ich wurde vor ca. 4 Jahren von meinem ersten Freund fast vergewaltigt und er nötigte mich zu Oralsex. Ich habe lange gebraucht um mir das ganze überhaupt einzugestehen. Ich war eigentlich auch der Meinung, dass ich das Ganze gut verarbeitet habe, abscheinend ist dem aber nicht so.
Ich habe zwei Jahre später meine nächste Beziehung gehabt. Ich habe unheimliche Probleme mit Oralsex. Sobald jemand auch nur eine Andeutung in die Richtung macht bekomme ich totale Panik. Ich bekomme kein Wort mehr raus und mir wird kotzübel und schwindelig.
Ich beendete die Beziehung(aus anderen Gründen) vor ca. einem Jahr.

Im Moment bin ich single seit ca. einem Jahr. Durch Zufall habe ich einen Bekannten wieder getroffen. Zwischen uns gab es schon immer eine Gewisse Anziehung und es hat sich zwischen uns eine Art Freundschaft mit gewissen Vorzügen entwickelt. Leider stehe ich vor dem selben Problem und habe zudem jetzt auch Schmerzen beim Sex(hatte ich früher auch aber nur sehe sehr selten.). Er hat natürlich gemerkt, dass was nicht stimmt und hat gesagt, dass ich bitte mit ihm reden soll. Es fällt mir sowieso schon unglaublich schwer über das Thema zu reden und ich habe Angst vor seiner Reaktion(zumal die Reaktion von meinem Ex alles andere als Unterstützend war.).

Ich bin über Rat dankbar.

Das klingt krass, was dein erster Freund mit dir gemacht hat.
Aber so doof es klingt, guter Sex geht auch ohne Oral, dein Freund hat 100% Verständnis dafür!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper