Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie lange wird die Corona-Krise dauern? Für Menschen mit Depressionen oder anderen psychischen Erkrankungen ist die Isolation ein besonderes Problem.

Wie lange wird die Corona-Krise dauern? Für Menschen mit Depressionen oder anderen psychischen Erkrankungen ist die Isolation ein besonderes Problem.

26. März um 18:01 Letzte Antwort: 26. März um 18:47

Von zuhause aus möglich: Psychologisches Online-Training, spezifisch zur Corona-Krise

Wie lange wird die Corona-Krise dauern?

Für Menschen mit Depressionen oder anderen psychischen Erkrankungen ist die Isolation ein besonderes Problem.

"Das neue Coronavirus bedroht nicht nur die körperliche Gesundheit, es schlägt auch aufs Gemüt. Das erleben gerade viele, die im Homeoffice allein vor sich hinarbeiten oder in freiwilliger Quarantäne mit dem Familienkoller kämpfen. Wie aber geht es Menschen, die ohnehin schon psychisch angeschlagen sind? Und wie können sie gerade jetzt ihre Psychotherapie fortsetzen – die ja zum großen Teil auf persönlichem Kontakt beruht?"
(Quelle: Zeit.de)

Damit Ihr eure Therapie nicht abbrechen müsst gibt es unterschiedliche Möglichkeiten diese fortzusetzen.

- Videosprechstunden: Das haben die gesetzlichen Krankenkassen und die Kassenärztliche Bundesvereinigung wegen der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen.

- Therapie übers Internet: Viele telemedizinische Anbieter stellen in Zeiten der Corona-Krise ihre Programme sogar kostenlos zur Verfügung.

- Erstgespräche können per Video geführt und abgerechnet werden.

Wenn euch die lange Isolation zu schaffen macht gibt es unterschiedliche Hilfsangebote - an die ihr euch wenden könnt.

- HelloBetter Hotline: Beratung bei psychischen Belastungen in der Corona-Krisensituation

Ab Freitag, den 20. März 2020 um 09:00 Uhr, wird unter der Nummer +49 (0) 800 00095 54 eine Hotline für Hilfesuchende, die im Zusammenhang mit der Corona-Krise eine akute psychische Belastung erleben und dringend Unterstützung benötigen freigeschaltet.
Deren Psychologen beantworten Fragen, bieten Orientierung und geben Auskunft zu weiterführenden Hilfsangeboten.

- Öffentliche Video-Sprechstunden mit PsychologInnen (Facebook Live QAs)

Eine regelmäßige frei zugängliche Video-Sprechstunden mit PsychologInnen via Facebook  facebook.com/HelloBetterHealth

- Von zuhause aus möglich: Psychologisches Online-Training, spezifisch zur Corona-Krise sog. Stress-Training; Dieses Training kann Menschen innerhalb weniger Wochen dabei helfen, Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben, um psychisch gesund durch die Krise zu kommen.

Facebook: facebook.com/HelloBetterHealth LinkedIn: linkedin.com/company/hellobetter

Wie lange wird die Corona-Krise noch andauern? Wir verraten euch erste Einschätzungen.

Bleibt gesund!

Euer gofeminin.de Team.

Mehr lesen

26. März um 18:22

wie es mir damit geht? Um Welten besser! Ich kann meinen Beruf ausüben, ohne den Preis dafür zu zahlen, der sonst fällig ist.

99% meiner üblen Trigger und Stressauslöser sind weg.
Keine Meetings mit vielen Menschen in einem Raum sondern Video-Konferenzen.
Keine Menschen, die mir körperlich zu nahe kommen, alle halten Abstand.
Es ist völlig legitim, bevorzugt elektronisch statt persönlich zu kommunizieren, was so viel weniger anstrengend ist.
Kein Berufsverkehr, wo man wie der Hering in der Sardinendose steckt.
Diese fürchterliche Reizüberflutung durch den ständigen Krach und Lärm, das ständige Gewusel, die Gerüche, die unbewußten Berührungen durch andere Menschen - ist nicht da. Ich bin zu Hause in einer kontrollierbar reizarmen Umgebung.
Nicht zu vergessen: bis 6:30 statt bis 4:30 schlafen , was definitiv näher an meinem natürlichen Biorythmus ist und zum Feierabend nicht noch 1,5h Fahrzeit bis nach Hause haben, sondern wirklich gleich Freizeit. Macht allein 3h Freizeit mehr am Tag, die mich zusätzlich ausgleicht.

Alle, bei denen ich mich vergessen habe, zu melden in den letzten Monaten melden sich bei mir.
Niemand hat gerade was besseres vor, wenn wir gerade online unseren Skatabend machen wollen oder in der VR eines Online-Games was unternehmen wollen.

Ehrlich, wäre es nicht so ernst, gerade als Mensch mit einer langen Liste psychischer Erkrankungen wäre ich gerade im Paradies!
Ich bin seit mehr als 15 Jahren zum ersten Mal völlig symptomfrei. Sämtliche Symptome der Depressionen, sämtliche Symptome aller anderen Erkrankungen, die sonst durch den Stress, den ich nun einmal im Alltag sonst nicht umgehen kann, beständig gefüttert werden und mir noch vor einigen Wochen arg zu schaffen gemacht haben - sind mit den Stressauslösern verschwunden.

Ja, ich weiß, dass es nicht allen so geht, aber die einzige bin ich ganz sicher auch nicht! 

Eurer Beitrag ist wie immer so schwarz-weiß und plakativ... es gibt so eine Vielzahl an psychischen Erkrankungen und Störungen - darunter eben viele, deren Symptome DURCH Umwelt- / Umgebungsreize, die gesunde Menschen nicht oder nur unbewußt wahrnehmen oder DURCH soziale Kontakte (insbesondere, wenn dieser NICHT durch elektronische Medien gefiltert ist) verschlimmert werden. 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
26. März um 18:47

P.S. wer gerade in einer Behandlung ist, die hilft, sollte die natürlich weiterführen!
Keine medizinischen Leistungen werden eingestellt oder sollten eingestellt werden!
Wer zu einer Behandlung geht / gehen möchte, kann, soll und darf in jedem Falle das Haus verlassen, auch in Orten mit den strengsten Ausgangsbeschränkungen!
Zumal eine Psychotherapie üblicher Weise sowieso mit 1,5m und mehr Abstand durchgeführt wird.

Also was bitte soll "​ Und wie können sie gerade jetzt ihre Psychotherapie fortsetzen " bedeuten? So wie sonst auch natürlich!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: user1564083017
neu
|
26. März um 15:42
10 Antworten 10
|
26. März um 11:28
13 Antworten 13
|
25. März um 6:04
Von: shadar_19959992
1 Antworten 1
|
24. März um 23:18
Von: lilly99
1 Antworten 1
|
24. März um 7:00
Diskussionen dieses Nutzers
Von: goFemininTeam
neu
|
6. Februar um 12:16
1 Antworten 1
|
27. Dezember 2019 um 12:07
Von: goFemininTeam
neu
|
21. November 2019 um 19:11
Von: goFemininTeam
neu
|
18. November 2019 um 17:13
Von: goFemininTeam
neu
|
14. Juni 2019 um 10:54
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram