Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie lange erträgt man Stalking vom Ex??

Wie lange erträgt man Stalking vom Ex??

28. Oktober 2005 um 20:01

Hallo
Bin seit drei monaten von meinem Mann getrennt.Seit dem betreibt er Stalking gegen mich.Mein Leben läuft seitdem nicht mehr normal ab.Weil er ständig das Haus beobachtet muß man sich heimlich rausschleichen,bei bekannten muß man aufpassen was man ihnen erzählt weil er sie ständig nach mir ausfragt das gleiche mit den Kindern,ist man unterwegs dreht man sich ständig um ob er einen verfolgt.Wenn ich Männer kennen lerne werden sie von ihm bedroht.Breche ich den Kontakt zu ihm ab ruft er ständig die Kinder an um mit mir in Kontakt zu treten und und und.Bin schon völlig fertig mit den Nerven.Obwohl ich eine Einstweilige Verfügung gegen ihn habe macht die Polizei nicht viel.Muß sozusagen erst mal was passieren.Wie lange kann man sowas nervlich aushalten?Sollte man lieber zu einem Psychologen gehen?

LG
Kartoffelbrei

Mehr lesen

29. Oktober 2005 um 23:55

Ich
finde sowas einfach zum Kotzen,mal ganz ehrlich.DIe Polizei tut wirklich null...man muss sozusagen erst mit einem Messer im Rücken bei denen auftauchen das die was machen.Klingt hart sorry aber ist doch wirlich so.Ich hatte jetzt nicht wirklich ein so extremes Exemplar von Stalker aber mein Ex war auch nicht grade unlästig.Ich bin seit 3 Jahren von ihm weg u ich krieg heute noch ab u zu Anrufe.Ich kann aber damit umgehen weil ich mit dem Ganzen was war einfach abgeschlossen hab.Bei dir ist das natürlich was anderes wenn er so omnipresent ist.Ich glaub man kann nicht sagen wie lange man sowas aushält.Du musst dir mal de Frage stellen ob er dir deinen Kindern oder sonst wem wirklich was antun würde.Bei meinem bin ich nämlich zu dem Entschluss gekommen dass er dazu viel zu feige wäre.Das hat mich weniger nervös gemacht.Irgendwann hatte ich ihn dann mal 2 Stunden am Telefon in denen ich ihm erklärt habe dass ich ihn nicht mehr will..schneller hat erst nicht verstanden.Seitdem ist einigermassen Ruhe.Ich weiss nicht ob das ein Rezept ist aber man darf sich so wenig wie möglich von sowas beinflussen lassen.ich weissdas hört sich doof an aber im Endeffekt will er hauptsächlich deine Aufmerksamkeit..also gib sie ihm so wenig wie möglich oder tu so als wärs normal dass er am Haus steht usw...tu so als wärs normal dass er deine Bekanntschaften bedroht..wie auch immer aber gib ihm nicht dass Gefühl dass er das erreicht was er will.Ein Psychologe wird da auch nicht wirklich helfen können aber man kanns ja trotzdem mal versuchen.
Sorry dass ich dich hier so zutexte aber bei dem Thema seh ich echt rot manchmal.Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück.LG Chrissie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 9:00
In Antwort auf cyndi_12566029

Ich
finde sowas einfach zum Kotzen,mal ganz ehrlich.DIe Polizei tut wirklich null...man muss sozusagen erst mit einem Messer im Rücken bei denen auftauchen das die was machen.Klingt hart sorry aber ist doch wirlich so.Ich hatte jetzt nicht wirklich ein so extremes Exemplar von Stalker aber mein Ex war auch nicht grade unlästig.Ich bin seit 3 Jahren von ihm weg u ich krieg heute noch ab u zu Anrufe.Ich kann aber damit umgehen weil ich mit dem Ganzen was war einfach abgeschlossen hab.Bei dir ist das natürlich was anderes wenn er so omnipresent ist.Ich glaub man kann nicht sagen wie lange man sowas aushält.Du musst dir mal de Frage stellen ob er dir deinen Kindern oder sonst wem wirklich was antun würde.Bei meinem bin ich nämlich zu dem Entschluss gekommen dass er dazu viel zu feige wäre.Das hat mich weniger nervös gemacht.Irgendwann hatte ich ihn dann mal 2 Stunden am Telefon in denen ich ihm erklärt habe dass ich ihn nicht mehr will..schneller hat erst nicht verstanden.Seitdem ist einigermassen Ruhe.Ich weiss nicht ob das ein Rezept ist aber man darf sich so wenig wie möglich von sowas beinflussen lassen.ich weissdas hört sich doof an aber im Endeffekt will er hauptsächlich deine Aufmerksamkeit..also gib sie ihm so wenig wie möglich oder tu so als wärs normal dass er am Haus steht usw...tu so als wärs normal dass er deine Bekanntschaften bedroht..wie auch immer aber gib ihm nicht dass Gefühl dass er das erreicht was er will.Ein Psychologe wird da auch nicht wirklich helfen können aber man kanns ja trotzdem mal versuchen.
Sorry dass ich dich hier so zutexte aber bei dem Thema seh ich echt rot manchmal.Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück.LG Chrissie.

Stalking
Hallo Chrissie
Zitat:
Du musst dir mal de Frage stellen ob er dir deinen Kindern oder sonst wem wirklich was antun würde.

Das ist schwer zu sagen,ich traue es ihm jedenfalls zu denn ich habe ja die Scheidung eingereicht weil er mir ein Messer an den Hals gedrückt hat.
Das ich ihm keine aufmerksamkeit mehr geben darf weiß ich,tue ich auch nicht,aber er findet halt immer mittel und wege sie zu bekommen,meist über die Kinder.
Habe ihm klipp und klar gesagt das ich ihn nicht mehr will und ihn auch nicht mehr Liebe.Er sagte darauf das er das nicht akzeptiert und solange er leben würde wird er verhindern das ich einen anderen Mann bekomme.Solange wir nicht geschieden sind wäre ich in seinen augen nicht frei.

Der sieht mich doch tatsächlich als sein Eigentum,nur weil wir einen Trauschein haben.Das ist doch echt Krank.
Vielleicht liegt es auch daran das er Türke ist.Er ist wohl in seinem Stolz verletzt,denn bei denen hat eine Frau keinen Mann zu verlassen.

Morgen ziehe ich gottseidank um in einen anderen Ortsteil.Hoffe ich bekomme dann mehr ruhe vor ihm.
Letzten Sonntag hat er sogar einen Selbstmordversuch gemacht.Das war in meinen augen nur ein Mittel mich unter Druck zu setzen,denn als er merkte der alkohol und die Tabletten (er hat ca.20 Antidepressiva geschluckt und fast eine ganze flasche Whiskey)fangen an zu wirken,ist er schnell zu seiner Schwägerin nach hause die dann natürlich den notarzt gerufen hat als er dort Bewußtlos zusammenbrach.Am nächsten Tag hat er sich einfach wieder selbst entlassen und ist als wenn nichts passiert wäre von der Intensivstation einfach nach hause spaziert.


LG
Kartoffelbrei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 9:27
In Antwort auf kartoffelbrei

Stalking
Hallo Chrissie
Zitat:
Du musst dir mal de Frage stellen ob er dir deinen Kindern oder sonst wem wirklich was antun würde.

Das ist schwer zu sagen,ich traue es ihm jedenfalls zu denn ich habe ja die Scheidung eingereicht weil er mir ein Messer an den Hals gedrückt hat.
Das ich ihm keine aufmerksamkeit mehr geben darf weiß ich,tue ich auch nicht,aber er findet halt immer mittel und wege sie zu bekommen,meist über die Kinder.
Habe ihm klipp und klar gesagt das ich ihn nicht mehr will und ihn auch nicht mehr Liebe.Er sagte darauf das er das nicht akzeptiert und solange er leben würde wird er verhindern das ich einen anderen Mann bekomme.Solange wir nicht geschieden sind wäre ich in seinen augen nicht frei.

Der sieht mich doch tatsächlich als sein Eigentum,nur weil wir einen Trauschein haben.Das ist doch echt Krank.
Vielleicht liegt es auch daran das er Türke ist.Er ist wohl in seinem Stolz verletzt,denn bei denen hat eine Frau keinen Mann zu verlassen.

Morgen ziehe ich gottseidank um in einen anderen Ortsteil.Hoffe ich bekomme dann mehr ruhe vor ihm.
Letzten Sonntag hat er sogar einen Selbstmordversuch gemacht.Das war in meinen augen nur ein Mittel mich unter Druck zu setzen,denn als er merkte der alkohol und die Tabletten (er hat ca.20 Antidepressiva geschluckt und fast eine ganze flasche Whiskey)fangen an zu wirken,ist er schnell zu seiner Schwägerin nach hause die dann natürlich den notarzt gerufen hat als er dort Bewußtlos zusammenbrach.Am nächsten Tag hat er sich einfach wieder selbst entlassen und ist als wenn nichts passiert wäre von der Intensivstation einfach nach hause spaziert.


LG
Kartoffelbrei

Messer an den Hals gedrückt???!?!?!?!?
Und Du hast ihn nicht angezeigt??

Ich kenne das Problem,war lange mit einem Ägypter verheiratet,man kann rational nicht argumentieren und es gibt auch keine Kommunikation diesbezüglich,da in deren Köpfen die Ehre verletzt wurde,das ist eine Schande,dies solche Männer zu allem treiben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 12:41

Freunde und Bekannte
Hallo Kartoffelbrei,

du schreibst deine Bekannten werden ausgefragt.

Das finde ich sehr bedenklich. Vielleicht solltest Du mal mit den Bekannten ein ersntes Wort reden, ein Gespräch führen wo es sich nur darum dreht warum Du dich trennst, das Du dich bedroht fühlst, das Du die Polizei eingeschaltet hast.

Wichtig war ja die Polizei, ich denke aber dein Bekanntenkreis wäre eine zusätzliche Hilfe, nehme sie in dein Vertrauen und sage Ihnen das Du Ihre Hilfe dabei brauchst. Das sollten allerding Bekannte sein die dir näher stehen als deinem Mann, vielleicht musst Du da in dieser Situation auch aussortieren.
Das Leben besteht aus Gemeinschaft, wenn dir deine Bekannten dabei behilflich sind und deinem Mann klar machen das es unrecht ist was er da tut hast Du sicherlich mehr Schutz als wenn Du das allein aushälst.

Ich sende dir Kraft diese zeit zu überstehen

Silvia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 13:17

Hallo!
Da ja die Polizei ja leider nichts macht, würde ich an deiner Stelle vielleicht mal zum Anwalt gehen. Da kannst du dich mal erkundigen wegen einem richterlichen Beschluss das er sich auf eine bestimmtre Meterzahl dir nicht näher darf.
Du hattest ja geschrieben das du dir nicht sicher bist ob er Euch nicht auch noch was antun würde. Es hgeht ja um Euer Wohl.
Ich drück dir die Daumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 13:52
In Antwort auf shena_12375982

Messer an den Hals gedrückt???!?!?!?!?
Und Du hast ihn nicht angezeigt??

Ich kenne das Problem,war lange mit einem Ägypter verheiratet,man kann rational nicht argumentieren und es gibt auch keine Kommunikation diesbezüglich,da in deren Köpfen die Ehre verletzt wurde,das ist eine Schande,dies solche Männer zu allem treiben kann.

Und Du hast ihn nicht angezeigt??
Hallo Equinox68
Doch ich habe ihn angezeigt.Es läuft eine anzeige wegen gefährlicher körperverletzung und Bedrohung gegen ihn.Ich habe auch eine super Anwältin und eine super Opferschutzbeauftragte die alles erdenkliche versuchen mir zu helfen.Das problem ist nur das die Gerichte nicht so schnell arbeiten und das die Polizei einen nicht so ernst nimmt.Als er mich vor kurzem mal wieder bedrohte und ich die Polizei rief ließen die sich über ne halbe std.zeit bis die endlich kamen.Als ich nach 20 min.wartezeit nochmals anrief wurde ich sogar am telefon beschimpft das die schließlich auch noch was anderes zu tun hätten.Meine Anwältin hat sich sogar beim Polizeichef und beim Amtsgericht beschwert.
Leider ist es immer noch so das viele Polizeibeamte Stalking als "Kinderkacke" betrachten und sich scheinbar garnicht vorstellen können wie sehr ein Opfer darunter leiden kann.Inzwischen ist ja schon bekannt das stalking krank macht.Ich merke es bei mir ja auch schon.Habe ständig Magenprobleme und durchfall und in den 3Monaten 6 Kg abgenommen.Schlafprobleme habe ich inzwischen auch schon und werde manchmal sogar von Alpträumen geplagt.
Aber für die Polizei ist das halt nur Kinderkacke und man wird oft behandelt wie eine Hysterische Ehefrau die vor angst alles ein wenig übertreibt.Und meist sind das,so habe ich festgestellt,männliche Beamte.


LG
Kartoffelbrei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 14:01
In Antwort auf kartoffelbrei

Und Du hast ihn nicht angezeigt??
Hallo Equinox68
Doch ich habe ihn angezeigt.Es läuft eine anzeige wegen gefährlicher körperverletzung und Bedrohung gegen ihn.Ich habe auch eine super Anwältin und eine super Opferschutzbeauftragte die alles erdenkliche versuchen mir zu helfen.Das problem ist nur das die Gerichte nicht so schnell arbeiten und das die Polizei einen nicht so ernst nimmt.Als er mich vor kurzem mal wieder bedrohte und ich die Polizei rief ließen die sich über ne halbe std.zeit bis die endlich kamen.Als ich nach 20 min.wartezeit nochmals anrief wurde ich sogar am telefon beschimpft das die schließlich auch noch was anderes zu tun hätten.Meine Anwältin hat sich sogar beim Polizeichef und beim Amtsgericht beschwert.
Leider ist es immer noch so das viele Polizeibeamte Stalking als "Kinderkacke" betrachten und sich scheinbar garnicht vorstellen können wie sehr ein Opfer darunter leiden kann.Inzwischen ist ja schon bekannt das stalking krank macht.Ich merke es bei mir ja auch schon.Habe ständig Magenprobleme und durchfall und in den 3Monaten 6 Kg abgenommen.Schlafprobleme habe ich inzwischen auch schon und werde manchmal sogar von Alpträumen geplagt.
Aber für die Polizei ist das halt nur Kinderkacke und man wird oft behandelt wie eine Hysterische Ehefrau die vor angst alles ein wenig übertreibt.Und meist sind das,so habe ich festgestellt,männliche Beamte.


LG
Kartoffelbrei

Hmmm.....
Ich denke,Du hast auch eine ganze Portion Angst (siehe Nebenwirkungen),die hatte ich damals.
Hier ist es ratsam,sich in gute Hände zu begeben.
Es ist ein enormer Druck und eine Therapie Hilft oft die Angst zu bewältigen,somit hat man Kraft zu kämpfen.

Involviere auch,wie hier jeamnd schon schrieb,Deine Umgebung-kannst Du es einrichten nicht alleine zu sein?Geschwister Freunde zu Dir zu holen?
Sie müssen geballt hinter Dir stehen,damit er merkt,das er Wiederstand hat.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen