Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie kriege ich mein Leben wieder in den Griff?

Wie kriege ich mein Leben wieder in den Griff?

12. Mai 2010 um 12:49

Hallo.

Ich habe jetzt schon seit einiger Zeit in diesem Forum gelesen, und ich finde, hier werden recht gute und hilfreiche Antworten gegeben. Aber auch wenn ich mich manchmal in dem ein oder anderen Beitrag wiederfinde, so ist das doch nicht dasselbe. Deswegen habe ich mich entschieden, mein Problem zu schildern. Leider ist es sehr komplex, weshalb ich ziemlich viel schreiben musste...

Ich bin gerade dabei meine Beziehung aufs Spiel zu setzen und irgendwie mein Leben zu ruinieren. Vor etwa drei Wochen hat sich mein Freund von mir getrennt, weil er mich und meine Launen nicht mehr ertragen konnte. Ich habe tagelang nur geweint, war verzweifelt, habe alles um mich herum vernachlässigt, bin nicht mehr in die Uni gegangen, habe nicht mehr geschlafen, nicht mehr gegessen Liebeskummer eben. Dann habe ich ihm einen sehr langen Brief geschrieben, ihm erklärt, was ich verstanden habe.

Er meinte, ich sei egoman, immer auf mich fixiert, immer unzufrieden mit dem, was er für mich tut. Ich sehe überall Verschwörungen, ich misstraue nahezu jedem. Ich habe immer das Gefühl, niemandem vertrauen zu können, weil sie mich alle benutzen und belügen könnten. Es war schwer, aber ich habe eingesehen, dass er damit Recht hat. Ich weiß nicht, warum ich so denke. Es ist ja nicht so, dass ich regelmäßig enttäuscht oder belogen werde oder dass ich meine Freunde oder gar meinen Freund belüge. Er meinte, es habe vielleicht mit meiner Kindheit zu tun, gut möglich, keine Ahnung.

Ich habe ihm in meinem Brief geschrieben, dass es mir leid tut, dass ich mich bei den Leuten, die ich verletzt habe, entschuldigen werde, dass ich mich bei einer Beratungsstelle gemeldet habe, weil ich das alles wieder in den Griff bekommen möchte. Dass ich meine Einstellung ändern werde. All sowas. Und ich habe das ernst gemeint. Ich habe eingesehen, was ich falsch gemacht hatte und ich wollte das ändern.

Er ist dann zu mir gekommen, wir haben geredet und dann hat er mich geküsst und gemeint, wir versuchen es nochmal. Er meinte zwar auch, dass dieser Versuch eben an die Änderung meiner Einstellungen gekoppelt sei, aber ich war mir sicher, dass es mir gelingen würde, zumal mit ihm an meiner Seite! Das war für mich das Beste, was mir passieren konnte.

Mein Problem ist jetzt, dass es nicht so einfach ist, das zu halten, was ich ihm versprochen habe. Am Anfang war ich nahezu übermotiviert, ich hätte mir nicht vorstellen können, dass mich irgendetwas davon abbringen oder sich mir in den Weg stellen könnte. Aber jetzt muss ich feststellen, dass das alles viel schwieriger ist als ich dachte. Alleine schon mit meinen besten Freundinnen zu sprechen und ihnen das zu sagen und sie um Hilfe zu bitten, ich habe es noch nicht geschafft. Ich habe Angst, dass ich ihnen schon zu oft weh getan habe und sie nicht bereit sind, mir zu helfen.

Ich habe versucht, nicht so ich-fixiert zu sein. Ich habe versucht, ihm öfters eine kleine Freude zu machen, ich habe ihm einen Kuchen gebacken, bin mit ihm spazieren gegangen an Orten, an denen wir früher schon mal waren und viel Spaß hatten, etc. Im Großen und Ganzen gelingt es mir ganz gut, aber zwischendurch kommt es einfach wieder durch, ich werde zickig, unzufrieden, ungeduldig und will, dass sich alles um mich dreht.

Das alles nimmt ihm den Glauben an uns. Er zweifelt daran, dass ich mich ändern kann, dass das mit uns einen Sinn hat. Ich habe so große Angst, ihn wieder zu verlieren. Ich sehe wie ich ihn jeden Tag ein Stück enttäusche, selbst wenn ich mir größte Mühe gebe. Es läuft alles so gut und dann mache ich trotzdem etwas falsch. Ich habe jetzt selber schon komplett den Mut verloren, ich glaube nicht, dass ich es noch schaffen kann. Egal wie sehr ich mich auch anstrenge, was ich auch tue, es geht immer wieder vor den Baum.

Mittlerweile bin ich so mut- und kraftlos, dass ich gar nicht mehr weitermachen will. Vor mir liegen nur Probleme und keine einzige Lösung. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich möchte mich nicht umbringen oder so, aber ich weiß einfach nicht, was ich tun soll.

Danke, dass ihr alles gelesen habt. Vielleicht habt ihr ja irgendeinen Rat für mich.

Mehr lesen

12. Mai 2010 um 14:12

Hallo
Hallo Du,
ich kann mir vorstellen, daß es Dir momentan sehr schlecht geht und Du verzweifelt bist.

Ich würde Dir den Rat geben, daß Du Dich auf jeden Fall erst einmal beruhigen musst. Du bist mometntan viel zu fertig und aufgebracht, da kann man keinen klaren Gedanken fassen.

Du musst etwas für Dich tun, was Dir hilft, nicht mehr ganz so gelähmt vor Verzweiflung zu sein.

Vielleicht kannst Du irgendwo für ein paar Tage hinfahren oder doch noch einmal mit Freunden oder Familie reden, Dich ablenken, Sport machen, rausgehen...??
Irgendwas, damit Du wieder zu Kräften kommst und ruhiger wirst ?

In erster Linie hört es sich für mich auch so an, als ob die Probleme, die Du mit Deinem Verhalten hast, nicht nur für Deine Beziehung zu Deinem jetzigen Freund geändert werden sollten, sondern in erster Linie für Dich selber.

Wenn Du solche heftigen Konflikte mit Deinem Freund hast, dann ist es wahrscheinlich, dass Du auch in anderen Beziehungen ( zu Männern oder zu Freundinnen) Probleme haben könntest, die durch Deine Unzufriedenheit, Misstrauen,das "um sich selber drehen" etc. ausgelöst werden.

Vorausgesetzt, das ist wirklich so und Du empfindest es selber als so heftig.

Ich würde an Deiner Stelle nach einer Therapeutin ( oder einem Therapeuten) suchen, zu der (dem) Du Vertrauen hast, mit der ( dem) Du das alles bearbeiten kannst.

Sei aber bitte nicht so streng mit Dir, keiner ist perfekt , alle Leute haben Fehler und Probleme.

Dein Freund ist garantiert auch nicht ohne Fehler , wenn er es nun auch so hinstellt, als ob Dein Verhalten einzig und allein verantwortlich für die Probleme in eurer Beziehung gewesen wäre...meistens ist es nicht so einfach!

Du möchtest gerne etwas ändern und wenn Du Hilfe dafür findest, dann schaffst Du das auch.

Das geht nicht von heute auf morgen, aber Du kannst es auf jeden Fall schaffen. Kopf hoch!

Mach es aber für Dich, für Dein persönliches Wohlbefinden, damit es Dir selber wieder gut geht und nicht nur für ihn.

Also dann, ich wünsche Dir alles Liebe und Gute,
halte durch, es kommt wieder eine bessere Zeit!
Grüße von Merida

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2010 um 16:38
In Antwort auf viana_11897712

Hallo
Hallo Du,
ich kann mir vorstellen, daß es Dir momentan sehr schlecht geht und Du verzweifelt bist.

Ich würde Dir den Rat geben, daß Du Dich auf jeden Fall erst einmal beruhigen musst. Du bist mometntan viel zu fertig und aufgebracht, da kann man keinen klaren Gedanken fassen.

Du musst etwas für Dich tun, was Dir hilft, nicht mehr ganz so gelähmt vor Verzweiflung zu sein.

Vielleicht kannst Du irgendwo für ein paar Tage hinfahren oder doch noch einmal mit Freunden oder Familie reden, Dich ablenken, Sport machen, rausgehen...??
Irgendwas, damit Du wieder zu Kräften kommst und ruhiger wirst ?

In erster Linie hört es sich für mich auch so an, als ob die Probleme, die Du mit Deinem Verhalten hast, nicht nur für Deine Beziehung zu Deinem jetzigen Freund geändert werden sollten, sondern in erster Linie für Dich selber.

Wenn Du solche heftigen Konflikte mit Deinem Freund hast, dann ist es wahrscheinlich, dass Du auch in anderen Beziehungen ( zu Männern oder zu Freundinnen) Probleme haben könntest, die durch Deine Unzufriedenheit, Misstrauen,das "um sich selber drehen" etc. ausgelöst werden.

Vorausgesetzt, das ist wirklich so und Du empfindest es selber als so heftig.

Ich würde an Deiner Stelle nach einer Therapeutin ( oder einem Therapeuten) suchen, zu der (dem) Du Vertrauen hast, mit der ( dem) Du das alles bearbeiten kannst.

Sei aber bitte nicht so streng mit Dir, keiner ist perfekt , alle Leute haben Fehler und Probleme.

Dein Freund ist garantiert auch nicht ohne Fehler , wenn er es nun auch so hinstellt, als ob Dein Verhalten einzig und allein verantwortlich für die Probleme in eurer Beziehung gewesen wäre...meistens ist es nicht so einfach!

Du möchtest gerne etwas ändern und wenn Du Hilfe dafür findest, dann schaffst Du das auch.

Das geht nicht von heute auf morgen, aber Du kannst es auf jeden Fall schaffen. Kopf hoch!

Mach es aber für Dich, für Dein persönliches Wohlbefinden, damit es Dir selber wieder gut geht und nicht nur für ihn.

Also dann, ich wünsche Dir alles Liebe und Gute,
halte durch, es kommt wieder eine bessere Zeit!
Grüße von Merida

Hallo Merida.
Vielen Dank für deine Antwort. Was du beschreibst, ist genau mein Problem. Die Probleme, die ich mit meinem Freund habe, habe ich auch mit anderen, nur nicht ganz so stark oder eben etwas abgewandelt, aber generell sind sie da. Ich habe nur sehr wenige Leute in meinem Leben, denen ich wirklich vertraue. Bei den meisten, schwingt immer so eine Angst mit, dass sie mich betrügen und verlassen könnten. Dann verlasse ich mich lieber nur auf mich selber.

Ich weiß im Moment nicht, wo ich anfangen soll, weil einfach so viele Dinge auf mich zukommen. Ich habe wirklich Angst, ihn zu verlieren, wenn ich ihm nicht zeigen kann, dass es mir ernst ist und dass ich mir wirklich Mühe gebe. Ich fürchte halt, er glaubt mir nicht und verliert nach und nach das Vertrauen in mich.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 19:03

Hai
omg ich verstehe dich 100%. ich habe zwar keinen freund aber so eine art habe ich auhc machnmal und nerve damit meine family. ich rate dir einfach das zutun was dir spas macht. ausgehen, shoppen, mit deinen mädels zusammen zu sein. und auch ein bisschen respekt nehmen. auch manchaml nachdenken, bevor du zickig wirst. ist seeeehr sehr schwierig ich kenne das, aber du musst dich überwinnden. du schaffst das auch nur mit optimismus, also d.h. mach jeden einzelen tag etwas schönes worüber du dich freuen kannst. so wird es dir vielleicht leichter fallen, dich bissl zu "zähmen".

andererseits will ich mal wissen: fällt es dir vllt sooo schwer, weil du dich komplett verändern musst?
es kommt mir bétwa vor als ob du dich verändern musst, dein charakter usw.

falls letzteres der fall ist, dann ist er es nicht wert. verändern musst du dich nicht, kannst du aber. wenn du ihn liebst, und du einsiehst das es in allen beziehungen alles erschwert, kannst du ja ersuchen dich und deine launen zu zügeln. aber wenn er immer mehr verändern will, dann ist er es einfach nicht mehr wert.

hoffe ich konnte dir helfen
PS: wie mache ich selber ein forum auf???
ich brauche es unbedingft!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 19:30
In Antwort auf nyah_12245593

Hai
omg ich verstehe dich 100%. ich habe zwar keinen freund aber so eine art habe ich auhc machnmal und nerve damit meine family. ich rate dir einfach das zutun was dir spas macht. ausgehen, shoppen, mit deinen mädels zusammen zu sein. und auch ein bisschen respekt nehmen. auch manchaml nachdenken, bevor du zickig wirst. ist seeeehr sehr schwierig ich kenne das, aber du musst dich überwinnden. du schaffst das auch nur mit optimismus, also d.h. mach jeden einzelen tag etwas schönes worüber du dich freuen kannst. so wird es dir vielleicht leichter fallen, dich bissl zu "zähmen".

andererseits will ich mal wissen: fällt es dir vllt sooo schwer, weil du dich komplett verändern musst?
es kommt mir bétwa vor als ob du dich verändern musst, dein charakter usw.

falls letzteres der fall ist, dann ist er es nicht wert. verändern musst du dich nicht, kannst du aber. wenn du ihn liebst, und du einsiehst das es in allen beziehungen alles erschwert, kannst du ja ersuchen dich und deine launen zu zügeln. aber wenn er immer mehr verändern will, dann ist er es einfach nicht mehr wert.

hoffe ich konnte dir helfen
PS: wie mache ich selber ein forum auf???
ich brauche es unbedingft!!

Hallo!
Ich denke, es ist eine gute Idee, wie du gesagt hast, etwas zu machen, was mir Spaß macht, mir auch mal was zu gönnen, so wie eine Belohnung vielleicht. Ich glaube, das fehlt mir, dass ich kein richtiges Feedback bekomme, wen ich mal was gut oder richtig mache.

Es ist wirklich so, dass ich das Gefühl habe, ziemlich viel an mir ändern zu müssen. Und genau deswegen ist es so schwer, weil ich gar nicht weiß, wie ich das schaffen soll beziehungsweise wo ich anfangen soll. Ich merke eben, dass es sehr viele Dinge an mir gibt, die andere Leute stören oder die einfach die Beziehung zu meinen Freunden oder meiner Familie belasten, weil ich mich manchmal nicht unter Kontrolle habe und so zickig bin.

Ich glaube nicht, dass ich mich für ihn komplett ändern muss. Er sagt, er liebt mich, aber meine Stimmungsschwankungen und meine Zickigkeit nerven ihn eben verständlicherweise. Mich selber nervt es ja auch. Ich denke schon, dass er es wert ist, weil ich auch sehr glücklich mit ihm bin. Ich habe halt nur im Moment das Gefühl, ich mache ihn so ganz und gar nicht glücklich, weil ich immer wieder in alte Muster zurückfalle...

Trotzdem vielen Dank für deine Antwort. Und wenn du selber einen Beitrag starten möchtest, such dir einfach ein Forum aus und klicke dann rechts oben drüber auf Neue Diskussion.

Liebe Grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram