Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie kann ich mich von meinem alten Freundeskreis trennen?

Wie kann ich mich von meinem alten Freundeskreis trennen?

5. September 2013 um 23:52

Hallo an alle Interessierten,
um mich besser zu verstehen, muss ich ein wenig ausholen, aber ich befinde mich in einer Situation, die sich sehr langsam und schleichend entwickelt hat.
Bis zur Oberstufe war die Schule für mich immer das wichtigste, vor allem Mathe und Physik bestimmten mitunter stark meine Laune. Freunde hatte ich nur wenige, es war nicht so als ob keiner mit mir befreundet sein wollte, ich hatte einfach kein Interesse. Die Schule, der Sport und dann kamen erst andere Dinge. Dies lag mitunter daran, dass ich zu Beginn des Gymnasiums sehr schlecht war und mich schrittweise von Jahr zu Jahr verbessert habe (bis zu einer der Besten der Klasse). In der Oberstufe änderte sich das, nun interessierte ich mich mehr für meine Freunde und Dingen außerhalb der Schule. Leider verschlechterten sich auch meine Noten, vor allem in Mathe. Aber da ich seit der 10. Klasse wusste, dass Meteorologin mein Wunschberuf ist, brauchte ich auch keine herausragenden Noten. Aus jetziger Sicht sank auch mein Selbstbewusstsein: was habe ich zu bieten, wenn ich nicht mehr in meinen Interessengebieten gut bin, wer bin ich, worüber kann ich mich definieren (früher waren es ganz klar die (Natur-)Wissenschaften)?
Nach der Schule habe ich mich aber doch für mein Wunschstudium entschieden und befinde mich zur Zeit im 2. Semester. Die Klausuren bestehe ich momentan nur selten und muss fast jede nachschreiben.
Bis jetzt bin ich eigentlich nur mit Menschen befreundet, die ich aus meiner Kindheit kenne, sie sind alle ihren Weg gegangen, teilweise mit mir in der gleichen Schule, beim Sport oder in der Freizeit. Schon in der Mittelschule merkte ich, dass sich diese Beziehungen teilweise nicht richtig anfühlten, ich konnte nicht benennen was es war, aber es war teilweise eine oberflächliche Beziehung. Jetzt würd ich sagen: wir begannen uns von einender zu entfernen, die Interessen gingen einfach auseinander. Es hat sich in den letzten Jahren so stark entwickelt, dass ich die Freundschaften eher als Last sehe und das Miteinandertelefonieren, Zusammenausgehen nur noch als Pflicht sehe. Das hört sich vielleicht egoistisch an, aber ich habe keinerlei Interesse an ihenen. Es ist nicht so als würde ich sie nicht mögen, gar hassen, aber sie sind mir nicht mehr so wichtig. Vor ein paar Monaten kam ich mit meinem ersten Freund zusammen, dieser hat sich aber nach anderthalb Monaten wieder getrennt. Diese Trennung hat mich zu diesen Überlegungen geführt. Ich möchte wieder mich nun mehr auf die Uni und den Sport konzentrieren und einen neuen Freundeskreis aufbauen, der besser zu mir passt.
Die Frage ist nun, wie kann ich jetzt neu anfangen, wie kann ich mich von meinem alten Freundeskreis trennen? Soll ich ihnen meine Situation erklären aund auf Verständnis hoffen, oder immerzu Absagen und das irgendwie unter den Tischkehren. Teilweise sind unsere Eltern miteinander befreundet, und jede Freundin wohnt in meinem Stadtbezirk.
Sind meine Überlegungen grundsätzlich falsch, was soll ich tun?
Ich bin zur Zeit in sogut wie allem unsicher und mein Selbstvertrauen ist praktisch nicht vorhanden.

Mehr lesen

8. September 2013 um 12:00

Danke
Danke für deine Antwort und fürs lange Lesen.
Ich hab mir überlegt mich erst mal auf meine kommende Nachschreibeklausur zu konzentrieren (in 3 Wochen) und mich von meinen Freunden etwas zu distanzieren, danach werde ich mal gucken, wie es sich so entwickelt hat. Dennoch sehe ich schon, das ich mich wir uns auseinandergelebt haben und ich daher mich nicht so verbunden mit ihnen fühle. Daher versuche ich jetzt mehr auf neue Leute zuzugehen. Bis jetzt habe ich immer in Bekannten und Freunden unterschieden und mit letzteren habe ich dann auch viel Zeit verbracht. Es gab für mich nie Freunde, die ich nur jeden 2 Monat sehe. Der Kontakt war dann doch sehr eng. Naja es ist wohl ein Umdenken nötig.
Momentan fühle ich mich sehr unsicher und kann nicht unterscheiden was mir wirklich gefällt und wo ich nur durch Freunde mithineingezogen wurde. Ich muss wohl aufpassen, dass ich mich nicht dabei in eine Rolle zwänge.
Danke das du mich verstanden hast, du hast recht, dass ich niemanden Rechenschaft schuldig bin, leider vergesse ich das nur oft genug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Soll ich ihn darauf ansprechen oder einfach den Mund halten ???
Von: arisha_12054200
neu
8. September 2013 um 10:32
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen