Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie kann ich meiner Freundin aus der Magersucht helfen?

Wie kann ich meiner Freundin aus der Magersucht helfen?

29. Mai 2013 um 19:22

Hej,
ich möchte meine besten Freundin aus der Magersucht helfen.

Alles fing damit an das sie mit 12 Jahren (7te Klasse) ihre Tage bekommen hat. Da sie damit noch nicht richtig klar kam, hat ihre Mutter ihr zur Sicherheit die Pille verschreiben lassen. Man konnte diese Thema in ihrer gegenwart nicht ansprechen, da sie denn in Tränen ausgebrochen ist. Auch im Biologieunterricht als wir das Thema Periode hatten ist sie rausgegangen. Von der Pille bekam sie Fressattaken und nahm heftig zu. Sie war vorher immer ein schlankes und glückliches Mädchen. Sie hat alles in sich reingefressen und beschloss wieder abzunehmen. Sie aß nur mittags etwas und den Rest des Tages konsequent nichts. Anfings aß sie mittags nur Pfannenkuchen und später nur noch Salat. Sie trank immer Cola Zero mit Wasser verdünnt. Jedoch kaute sie den ganzen (!) Tag Kaugummi. Außerdem macht sie den ganzen Tag krankhaft Sport. Sie fährt täglich 20km Inliner, tanzt 2 Stunden Just Dance und joggt ca.1 stunde an der Wii. Sie hungerte sich von 79kg auf 47kg runter. Zusätzlich hat sie seit sie 13 Jahre alt ist starke Depressionen, ritzt sich und hat Suizid Gedanken. Ebenfalls war sie total gegen Alkohol, Rauchen, Party... . Sie machte einen richtige Vorwürfe wenn sie mitbekam das man etwas getrunken hatte.
Mittlerweile hat sie eingesehen das sie Essstörungen hat und isst mittags wieder normal (immer Gyrosauflauf). Jedoch immernoch nur mittags. Sie ist ziemlich abgeruscht. Sie trinkt, raucht, feiert andauernd, vernachlässigt ihre Freunde,... Wie die meisten isst sie in der Öffentlichkeit nicht, auch nicht bei Freunden oder wenn Freunde dabei sind. Sie schließt sich immer in ihr Zimmer allein ein isst und kommt erst wieder raus wenn ihr Bauch nicht mehr so aufgebläht ist oder sie raus geht um Sport zu machen.

Sie ist bereits bereit dazu einmal zu einem Therapeuten zu gehen und zu gucken ob es etwas bringt. Jedoch möchte sie nicht das ihre Eltern etwas davon mitbekommen. Deshalb gibt es keinen der die Therapie bezahlen könnte.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen !

Mehr lesen

20. Juni 2013 um 18:32

Dringend Hilfe suchen....
Die meisten Eltern bekommen so was mit, wenn ihr Mädel plötzlich nur noch die Hälfte wiegt. Vielleicht fühlen sie sich hilflos oder schuldig und warten, dass der "Anstoß von außen" kommt? Manche Eltern wollen es auch nicht wahrhaben, weil das Problem innerhalb der Familie liegt. Vielleicht wendest du dich mal an ihren Vertrauenslehrer oder Schulseelsorger? Es gibt kostenfreie Anlaufstellen wie die DIAKONIE, Pro Familia oder auch Sucht- und Beratungsstellen. Rufe doch mal die "Nummer gegen Kummer" an (kostenlos, musst auch deinen Namen nicht nennen), die können dir bestimmt Adressen in der Nähe geben. Es ist schön, dass du zu ihr stehst und ihr helfen willst, aber überfordere dich selbst nicht damit. Sie braucht dringend Hilfe von erfahrenen Leuten, denn Ritzen und Magersucht sind ernste Störungen der Psyche
Alles Liebe.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen