Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Wie kann ich meinem Freund helfen?

Letzte Nachricht: 28. September 2010 um 10:32
H
hilke_12050859
27.09.10 um 11:51

Mein Freund hat mit 12 Jahren seinen Vater verloren (er ist jetzt 25). Wir sind jetzt seit über drei Jahren zusammen und er hat noch nie darüber persönlich mit mir geredet. Er hat mir mal einen Brief geschrieben, dass er mit der ganzen sache noch nicht wirklich klar kommt und ihn das sehr mitnimmt. Er spricht auch nicht mit einer Familie darüber, einfach mit niemandem!
Ich würde ihm so gerne helfen, aber ich weiß nicht wie. Ich traue mich auch gar nicht mit ihm darüber zu reden. Mich beschäftigt das Thema auch immer mehr aber in erster Linie will ich natürlich was für ihn tun.
Was kann bzw. soll ich machen? ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Mehr lesen

A
an0N_1302580499z
28.09.10 um 10:32

Hallo,
ist eine schwierige Situation...
Schade ist natürlich dass er nicht mit seiner Familie darüber reden kann bzw. mit niemandem.
Du solltest es vorsichtig angehen.
Ich kann dir aus meiner Sicht als Frau sagen was nicht so toll ist.
An richtig schlechten Tagen, an denen ich nur weinen oder einfach nur wütend bin, laufen mir manchmal Menschen über den Weg, die unbedingt über den Tod meiner Mutter reden wollen. Sie bohren und bohren und meinen damit nett zu sein, verstehen aber nicht, dass man an diesem Tag einfach nicht darüber reden kann oder will. Anderseits ärgert es mich manchmal wenn auch keiner mehr nachfragt. Es ist einfach schwierig!
Er war ja so ehrlich es dir in einem Brief zu sagen, was ja schon zeigt dass es ihm schwer fällt darüber zu reden.
Viel. solltest du ihm einfach mal in einer ruhigen Minute sagen dass dich das beschäftigt und du ihm helfen willst, aber nicht weißt wie und dass er, wenn er will, mit dir darüber gerne reden kann und wenn er einfach nur erzählt wie es früher war mit seinem Vater. Denn das wäre schon mal ein Anfang. Versuche es vorsichtig anzugehen.
Es gibt auch Menschen, die leider mit niemanden reden wollen der können und das muss dann akzeptieren.
Man könnte dir jetzt Tipps geben dass er mal mit seiner Familie reden soll oder eine Therapie machen soll, aber es ist schwierig das jemanden so zu sagen, dass er nicht verärgert ist, denn im Endeffekt muss er das ja wollen. Schau einfach mal wie er reagiert, wenn du das Thema ansprichst und du ihm gerne helfen würdest.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?