Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie kann ich ihm helfen?

Wie kann ich ihm helfen?

22. September 2007 um 13:31

Hi,ich bin über google hierher gekommen und hab ein Problem, was etwas komplizierter ist. Ein Bekannter von mir nimmt Drogen, keine Ahnung welche. Auf jeden Fall Kokain, aber das wird bestimmt nicht alles sein. Ich hab ihn schon sehr lange nicht gesehen und höre nun von allen Seiten, wie schlecht er aussieht. Das tut mir echt weh und ich würde ihm sehr gern helfen. Nur wie??? Wir haben kaum Kontakt, waren nie befreundet - also wie sollte ich an ihn rankommen? Würde er meine Hilfe überhaupt annehmen? Oder gibt es Möglichkeiten der anonymen Hilfe? Kennt Ihr Seiten, wo man sich Rat von Experten holen kann? Bitte gebt mir Tipps, ich will nicht weiter zulassen, dass er sich zugrunde richtet ...

Mehr lesen

25. September 2007 um 12:32

Wo soll man anfangen bei dem Problem:
also ich arbeite mit Drogenabhängigen, nämlich in einer Entgiftungsklinik in einer großen Stadt. Die Abhängigen müssen selbst erkennen das sie es sind und aufhören wollen. Dazu würde er dich nicht brauchen denn er muss es selbst tun. Er müsste zu einer Beratungsstelle gehen ( gibts in jeder Stadt fast wie auch schon meine Vorgängerin schrieb) .Die kümmern sich recht intensiv. Diese Menschen holen sich einen Termin in der Klinik wo sie entgiften wollen und kommen dann für etwa 3 Wochen um den rein körperlichen Entzug zu machen (Warmer Entzug meistens, also mit Medikamenten) .Dann wenn die Patienten es wünschen, kümmert sich der Sozialdienst in so einer Klinik um einen Therapieplatz und Antrag, so das die meisten direkt von der Klinik eine stationäre Therapie anfangen (dauert ca 4-6 Monate). Der Haken ist, dass die meisten Patienten das erst machen wenn sie ne Auflage vom Gericht haben (Therapie statt Strafe wegen BTM-Delikten oder Beschaffungskriminalität).

Ich rate dir , dich da NICHT reinzuhängen!!!!!!!!!!!

Er würde vermutlich deine Hilfe ausnutzen und dich wahrscheinlich irgendwie um Geld erleichtern oder dich anderweitig ausnehmen.Drogenabhängige sind so! Ich habe Tausende gesehen und sie bescheissen und lügen was das Zeug hält. Es geht nur um die Drogen und sie zu beschaffen und zu konsumieren.

Du hast ja geschrieben ihr wart nie bereundet und so , dann lass es so. Du tust dir keinen Gefallen damit. Es ist nur nett gemeint von mir. Ich hatte ein ähnliches Problem.Mein Ex ist alkoholabhängig aber ich kann nichts machen.

Wenn du noch Fragen hast, frag mich ruhig.

Und du hast recht: es ist sicher nicht nur kokain. Kokain gibts auch nicht so oft ganz rein. Wenn es reines Koks ist, ist es extrem teuer ( 1 Nase ziehen ca 50 Euro oder mehr).Das brauchen die mehrmals am Tag! Meistens steigen die irgendwann um auf Heroin weil es billiger ist.

Liebe Grüße!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen