Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Wie kann ich ihm helfen????

Letzte Nachricht: 13. Februar 2015 um 20:50
S
sharma_12524791
11.02.15 um 9:48

Ich hab ca 2009 einen Mann kennen gelernt mit dem ich inzwischen sehr gut befreundet bin. Er ist wirklich sehr nett aber eben nicht mein Typ. Das hab ich ihm anfangs vielleicht nicht deutlich genug gesagt, denn nach nem halben Jahr hatte ich einen übertrieben langen Liebesbrief im Briefkasten. Die Freundschaft hat darunter gelitten aber...naja es geht halt.

Inzwischen ist er selbständig und hat immer wieder gefragt ob ich nicht für ihn arbeiten will. Da ich im Herbst nochmal studieren möchte habe ich ende letzten Jahres zugesagt um ein Jahr nochmal was anderes machen zu können. Er ist Forstwirt. Ich hab damals zu ihm gesagt: Das was zwischen uns war, das mit den Briefen, muss aber jetzt wirklich vom Tisch sein. Ich will wirklich nur für dich arbeiten, daraus wird sich nichts anderes entwickeln. Ich hab also bei meinem Arbeitgeber gekündigt und zack....ging das wieder per SMS los. Egal, ich hab ihm inzwischen deutlich gesagt das ich wirklich nichts von ihm will. Leider begreift er es nicht.

Mal was zu seiner Art: Er ist wirklich nett und hilfsbereit...aber das wars dann auch schon. Er sieht auch nicht sooo schlecht aus muss ich sagen, aber er kommt mit Menschen nicht zurecht. Er sagt immer ganz traurig: Keiner mag mich, ich finde keine Freunde, ich finde keine Freundin (er hatte wirklich noch nie eine Beziehung) und alle wollen immer nur mein Geld.

Er ist so....nervig. Das hört sich gemein an aber ich kann es nicht anders sagen. Egal was er macht, er ist der tollste und andere können nichts. Ich höre immer nur Geld, Geld, Geld. Ach ja da der Baum, mit dem würde ich 500 euro Gewinn pro Meter machen, das siehst du das Holz da? Das hab ich alles gemacht. Bla bla ich bekomme ja überall unterstützung. Ich hab da nur am Weg gestanden, da ist der Auftraggeber auf mich zugekommen und jetzt bin ich der erste der dies und das hier versuchsweise machen soll. Und mehr gibt es in seinem Leben nicht. Keine Hobbys....man kann sich mit ihm nicht normal unterhalten. Freunde hat er ja angeblich keine, seine Familie ist angeblich so böse und alle legen ihm nur Steine in den Weg.

Wen ich sage: Ich würde im Urlaub gern mal weg fliegen kommt von ihm nur: na wer es denn braucht?! Egal bei welchem Thema...ich hab am Wochenende einen guten Film gesehen...na wer es denn braucht, ich lebe nicht nach Wochentagen....Urlaub, was ist das denn. Hobbys? Na wenn du dafür genug Zeit hast sollte ich dir mal mehr arbeit geben....ich kann es nicht mehr hören. Auch andere zieht er durch den Dreck. Den kennst du? Der arbeitet auch manchmal für mich. Der hats mit dem Rücken, den kann man nur noch verbrauchen. Und sein lieblingsspruch:Ich will doch nur sein. Das hört sich für euch vielleicht nicht schlimm an, aber wenn man das 8 Stunden am Tag permanent hört kocht man irgendwann innerlich.

Und wenn er mal wieder seinen melancholischen hat: Warum mögen mich Frauen eigentlich nicht? Fangen wir mal bei dir an. Warum willst du keine Beziehung mit mir? Oder einfach nur Sex...eine einfache Affäre....ääääh nein danke. Wenn er doch mal eine Frau kennen lernt belagert er sie regelrecht und dann geht das mit den Liebesbriefen los. Er benimmt sich im Umgang mit Frauen so tollpatschig, bindet einem aber bei jeder Gelegenheit auf die Nase das er der totale Frauenversteher ist.

Wenn ich mich mal darüber mit ihm unterhalten will und ihm VORSICHTIG meine Meinug sage schiebt er die Unterlippe vor wie ein kleines Kind und fängt an zu bocken. Das ist kein Witz. Ich hab schon neben ihm gestanden wenn er bockig auf dem Sofa gesessen hat.

Ich hab ihm schon oft gesagt das ich doch seine Freundin bin. Er ist doch nicht allein. "Du bist nicht meine Freundin, du bist meine Angestellte" So stellt er mich auch überall vor. Stört mich nicht, ist ja die Wahrheit. Er kennt wirklich Gott und die Welt, aber in seinen Augen nutzen ihn ja alle nur aus. Er benimmt sich anderen Menschen gegenüber so unmöglich. Wir waren mal zusammen zu einer Veranstalltung eingeladen und da hat er (27) einer sehr netten Dame (ca 60) an den Kopf geworfen, sie hätte in ihrem Leben doch noch nie richtig gearbeitet. Die anderen am Tisch hätten ihn am liebsten in der Luft errissen. Und so ist er immer.

Heute morgen hat er mir auch wieder eine Nachricht geschickt: Es mag mich ja keiner. Wir müssen eh nochmal reden. Da hab ich ja jetzt schon keine Lust drauf. Wir haben uns kürzlich erst sehr ernst über das Thema unterhalten und ich habe ich gesagt er soll sich professionelle Hilfe suchen, ich kann ihm da wirklich nicht helfen. " Ach, die sagen mir ich soll zu erst einen Drogenentzug machen"

Wie kann ich ihm da helfen? Gibt es irgendwo eine anlaufstelle bei der man ihn anonym melden kann und die ihn vielleicht mal ansprechen. Oder kann ich irgendwo mal einen Termin für ihn machen? Er selbst würde das nicht fertig bringen. Man sieht das es ihm schlecht geht, aber man ist so machtlos. Dann noch dieser ständige Drogenkonsum. Ich kann selbst nicht richtig mit ihm darüber reden, er blockt das ab und spricht dann tagelang nicht mehr mit mir. Selbsthilfebücher sind auch keine Lösung. Er sagt ja immer ganz cool: Ich hatte keine Freunde in der Schule, meinst du wiklich ich kann richtig lesen?! Zum lesen hab ich keine Zeit, ich muss schließlich arbeiten

Mehr lesen

A
atieno_12907020
11.02.15 um 18:55

Hej
Ich hoffe du hast viel Geduld und Nachsicht, denn sonst wird es schwierig mit deinem Partner,also noch schwieriger. Er benimmt sich tatsächlich wie ein Kind, nutzt das um dich zu lenken. Hier ein paar Links zum Thema emotionale Erpressung, da werden auch "Techniken "genannt
Vielleicht erkennst du ihn wieder:
l
http://www.partnerschaft-beziehung.de/Emotionale-Erpressung.html
http://www.edarling.de/ratgeber/beziehung/emotionale-erpressung

http://www.rhetorik.ch/Manipulation/Manipulation.html
https://www.partnerwerk.de/emagazin/liebe/manipulieren-und-abgrenzen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
areum_12285390
13.02.15 um 20:50

Klär ihn auf...
...über deine Aussensicht und wie du und andere ihn wahrnehmen. Vielleicht kannst du ihm einen Brief schreiben, in dem das Ähnliche steht wie hier in deinem Post: Gut strukturieren nach Problem"baustellen" aus deiner Sicht und dass er selber sich viele seiner Probleme verursacht. Wichtig wäre auch, ihm klar zu machen, dass du dir um ihn Gedanken machst und dass das deswegen in positiver Absicht geschieht...
Und dann würde ich mal die Reaktion abwarten. Je nachdem ob er sich einsichtig zeigt oder nicht, würde ich mich engagieren oder distanzieren. Anscheinend willst du ihm ja zumindest helfen.

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige