Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie kann ich damit umgehen? Bitte schreibt...

Wie kann ich damit umgehen? Bitte schreibt...

17. Juli 2008 um 23:20

Hallo!
Ich weiss gar nicht warum ich das hier schreibe und was ich mir davon erhoffe..Ich glaube ich würde einfach gerne wissen wie andere mit dieser Situation umgehen würden.Aber ich weiss auch nicht ob es wirklich hierher gehört..

Ich habe seit langer Zeit einen wirklich guten Freund, Max. Er war mir immer sehr wichtig!
Wir kennen uns nun schon 8Jahre.
Und schon immer war was zwischen uns. Und doch waren wir nie zusammen auch wenn wir beide wussten das wir uns lieben. Und trotzdem wussten wir beide das wir keine Beziehung haben wollten. So haben wir manchmal bei dem anderen geschlafen und dann aber entweder die ganze Ncht geredet oder ich hab in seinem Arm gelegen und wir haben nen Film angeguckt.

Ich bin nun seit 1Jahr in einer Beziehung.
Ich bin mit meinem Freund (David) sehr glücklich. Vorher hatte ich auch schon ein paar Beziehungen, aber mir immer mein erstes Mal aufgehoben. So könnte man also sagen das David mein erster richtiger Freund ist.
Max war da von Anfang an ein wenig eifersüchtig. Das hatte er mir aber auch immer ehrlich gesagt.

Naja, letztes Wochenende war ich mit Max auf einer Party. Seine Freundin und David waren nicht dabei.
Aber viele anderen Freunde...Alle hatten viel getrunken. Ich wohl etwas zu viel, darum habe ich bei Max geschlafen weil er direkt in der Stadt wohnt. Ich wollte noch kurz duschen wie ich das immer mache wenn ich abends tanzen war. Doch plötzlich stand er im Bad. Ich hab mich sehr erschrocken..Er schaute mich an und sagte dann, dass er mich liebt und das er mich schon so lange liebt. Da es mir ja auch schon lange so geht, ließ ich ihn näher kommen und wir küssten uns. Er war sehr stürmich, fasste mich überall an. Dann gingen wir in sein Schlafzimmer. Ich weiss nicht warum ich einfach so mitgegangen bin..
Denn als er dann nur noch in Shorts über mir lag wollte ich nicht mehr. Ich sagte ihm dass und er hörte kurz auf. Er meinte das es doch schon vor so langer Zeit hätte passieren sollen und das er mich liebt.
Ich meinte das ich ihn auch liebe aber eher als Bruder und das ich David auch liebe. Und irgendwie sagte er dann das er weiss das ich ihn liebe und das ich es auch wolle. Und dann machte er weiter und bevor ich noch gross was sagen konnte war er schon in mir.
Ich habe mich dann aber auch nicht gewehrt. Ich fing an zu weinen.In dem Moment fühlte ich mich so schrecklich..
ICh kann aber gar nicht sagen was es war. Weil ich mag ihn ja nun einmal wirklich, aber das wollte ich nicht.
Er schaute mich die ganze Zeit nicht an.. Er hatte einfach seine Augen geschlossen..Als er fertig war schaute er mich an, entschuldigte sich und ich sah wie auch ihm Tränen kamen und dann setzte er sich auf den Bettrand und sagte gar nichts mehr. Ausser wie leid ihm das tut und er weinte schrecklich.
Ich sagte nichts, zog mich nur an und ging.
Ich habe es noch niemand erzählt.. Auch David nicht.
Wobei er merkt das etwas nicht stimmt. Doch noch möchte ich es ihm nicht erzählen.

Naja, ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll.
Max und ich haben uns seit dem nicht mehr gesehen..
Alle denken das ich mich mit David gestritten hätte. Eine Freundin erzählte mir das er seine Beziehung beendet hat. Ich weiss nicht warum aber es tut mir leid für ihn..
Naja, das ist wohl erst einmal genug...

Ich würde mich sehr über Antworten freuen

Liebe Grüße Pinolope


Mehr lesen

18. Juli 2008 um 16:25

Vielleicht wollte ich es ja doch unterbewusst...
Ja, ich sollte es David erzählen.. Ich weiss.
Doch noch weiss ich nicht was ich erzählen soll..
Denn zunächst habe ich mich ja auf Max eingelassen, auch wenn ich nicht mit ihm schlafen wollte.
Ich sehe es glaube ich auch nicht als eine Vergewaltigung.
Ich hab mich ja nicht gewehrt. Und er hat keine Gewalt angewendet.
Und trotzdem wusste er natürlich was er da tut, denn auch er war ja am weinen.
Ich glaube er hatte sich eingeredet das ich es auch möchte und das ich das nur nicht zugeben kann oder so etwas. Aber eigentlich ist das keine Ausrede.
ICh weiss nicht wie ich das nennen soll. Ich versuche es mir die ganze Zeit irgendwie zu erklären. Denn er ist schon so lange ein wirklich sehr wichtiger Mensch in meinem Leben. Gerade darum verscuhe ich es mir selbst zu erklären.
Und so habe ich auch immer wieder den Gedanken, ob ich es nicht vielleicht wirklich auch selber wollte.
Was auch ein Grund ist warum ich noch nicht mit David reden möcht.
Aber in anderen Momenten muss ich einfach weinen und habe ein ganz komisches Gefühl.Und kann dann sehr schwer damit umgehen.Aber ich kann noch nicht einmal sagen was es ist. Denn es ist nicht so ein Gefühl wie ich hier bei anderen gelesen hab.. Also ich fühle mich nicht dreckig und habe auch, zumindest glaube ich das, keine Angst.

Es tut mir sehr gut darüber zu schreiben..
Vielen Dank!!
Danke für deine Antwort, Melli

Liebe Grüße, Pinolope

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen