Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / wie kämpfe ich gegen meine eigene Kindheit an?

wie kämpfe ich gegen meine eigene Kindheit an?

1. November 2016 um 11:06

ich 35 Mutti und Frau komme nun immer mehr an meine Grenzen, Situationen Heer zu werden, in dem ggü. meinem Sohn bald 4, ein Machtwort gesprochen werden muss.
Natürlich kommen dann gleich die Tränen, da er ja seinen Willen nicht bekommt.
UND nu kommen meine Bilder von mir und meiner Kindheit ins spiel.
meine mutti hatte leider zu schwache nerven mir gegenüber wenn ich bockig war. gerne gab es dort den schleudergriff gegen sämtlche gegenstände oder hilfsmittel die ordentliche spuren auf der haut hinterließen.
auch strafen wie verschimmeltes brot essen zu lassen, weil ich kein hunger hatte, aber angst hatte es zu hause wieder auszupacken und damit ein paar wochen im schulranzen mit mir rumtrug.
oder drei stunden strafarbeit der hausaufgaben bis die finger blutig waren ...8 ich hatte die 3 nicht so geschrieben wie sie es wollte )
hinterlassen bei mir bilder in der Erinnerung sobald ich ein Kind schreien höre.

Jetzt bin ich eigentlich auf der Suche nach einer Selbsthilfe Gruppe oder ähnliches wo ich erlebtes ein stückweit aufarbeiten kann, aber vielleicht gleichgesinnte sind, die einen dritten Blickwinkel einwerfen können auf den ich nicht gleich komme, mit den Situationen fertig zu werden ohne mich völlig fertig zu machen.
meinem sohn habe ich noch nie derartiges angetan. klar mal ein lautes wort und eine tiefe bestimmte stimmlage um ein NEIN zu vertreten, aber was mich einfach seelisch auffrisst, ist das ich mich immer wieder in situationen sehe. ich habe meine bilder im kopf die ich erlebt habe und weine viel um diese irgendwie zu vergessen oder wieder zu verdrängen.

ich habe es geschafft eine kleine friedliche familie zu gründen aber dafür müssen diese störenfriede Bilder aus der kindheit weg.

kennt jmd. eine solche gruppe oder adresse an die ich mich wenden kann.

auf die warteliste der professionellen Psychologen ist der Zeit bei einem 3/4 Jahr
ein Traum

danke für euere worte
19Coli80

 

Mehr lesen

2. November 2016 um 8:29

oh ha, ähnliches erlebt? auch nicht zufrieden mit dir selbst?
Himmel so agressiv wollte ich niemanden aus der hecke lotzen.
aber ist teilweise was dran an deinen worten. vielen dank für den anschupser
 

Gefällt mir

2. November 2016 um 12:55
In Antwort auf 19coli80

ich 35 Mutti und Frau komme nun immer mehr an meine Grenzen, Situationen Heer zu werden, in dem ggü. meinem Sohn bald 4, ein Machtwort gesprochen werden muss.
Natürlich kommen dann gleich die Tränen, da er ja seinen Willen nicht bekommt.
UND nu kommen meine Bilder von mir und meiner Kindheit ins spiel.
meine mutti hatte leider zu schwache nerven mir gegenüber wenn ich bockig war. gerne gab es dort den schleudergriff gegen sämtlche gegenstände oder hilfsmittel die ordentliche spuren auf der haut hinterließen.
auch strafen wie verschimmeltes brot essen zu lassen, weil ich kein hunger hatte, aber angst hatte es zu hause wieder auszupacken und damit ein paar wochen im schulranzen mit mir rumtrug.
oder drei stunden strafarbeit der hausaufgaben bis die finger blutig waren ...8 ich hatte die 3 nicht so geschrieben wie sie es wollte )
hinterlassen bei mir bilder in der Erinnerung sobald ich ein Kind schreien höre.

Jetzt bin ich eigentlich auf der Suche nach einer Selbsthilfe Gruppe oder ähnliches wo ich erlebtes ein stückweit aufarbeiten kann, aber vielleicht gleichgesinnte sind, die einen dritten Blickwinkel einwerfen können auf den ich nicht gleich komme, mit den Situationen fertig zu werden ohne mich völlig fertig zu machen.
meinem sohn habe ich noch nie derartiges angetan. klar mal ein lautes wort und eine tiefe bestimmte stimmlage um ein NEIN zu vertreten, aber was mich einfach seelisch auffrisst, ist das ich mich immer wieder in situationen sehe. ich habe meine bilder im kopf die ich erlebt habe und weine viel um diese irgendwie zu vergessen oder wieder zu verdrängen.

ich habe es geschafft eine kleine friedliche familie zu gründen aber dafür müssen diese störenfriede Bilder aus der kindheit weg.

kennt jmd. eine solche gruppe oder adresse an die ich mich wenden kann.

auf die warteliste der professionellen Psychologen ist der Zeit bei einem 3/4 Jahr
ein Traum

danke für euere worte
19Coli80

 

Hey
rbscott hat sich schon sehr drastisch augedrückt.
Wobei ich glaube, dass antiautoritäre Erziehung  keine Egozentriker hervorbringt. Es sei denn, man versteht unter 'Antiautorität' dass man sich auf der Nase  rumtanzen lässt. Für mich ist es aber gewaltfreies Lenken. Respekt ist keine Einbahnstraße und steht darum nicht nur Erwachsenen zu. Das was dir an "Erziehung " zugekommen ist, ist weit davon entfernt ,  dass auch mal durchgegriffen werden muss. Es ist eine Misshandlung, die deine Persönlichkeit verletzt hat uns in keiner Relation steht, zudem was Kinder schon mal anstellen . Ich bin sehr für Grenzsetzung, lehne es aber ab, dafür körperlich oder verbal verletzend vorgehen zu müssen. 
Wenn du das Gefühl hast, noch eine offene Rechnung mit deiner Mutter zu haben, wirst du das aufarbeiten müssen. Wie du das machst, wirst du entscheiden  müssen. Vielleicht  kannst du die Aussprache suchen oder dein Trauma aufarbeiten. 
Ein lapidares 'stell dich nicht so an' , wird dir nicht  helfen und muss sich für dich wie eine Ohrfeige anfühlen.
Alles Gute für den Weg der Verarbeitung .

Gefällt mir

2. November 2016 um 22:23

Hallo,
ich kann das alles sehr sehr gut nachempfinden!
Wurde auch in meiner Kindheit mit Gegenständen verprügelt und noch mehr....!!
Bin seit Anfang des Jahres in Therapie, aber leider ist das mit dem aufarbeiten nicht so leicht.
Es bedeutet sehr viel Eigenarbeit, ich bin aber davon überzeugt das es ohne Therapie nicht zu bewältigen ist.
Die Bilder oder die Gedanken aus der Kindheit verschwinden leider nicht von selbst,.,ich spreche aus Erfahrung.
Wenn du schreiben magst melde dich.

Viel Erfolg
Liebe Grüße🙂
 

Gefällt mir

3. November 2016 um 0:22
In Antwort auf 19coli80

ich 35 Mutti und Frau komme nun immer mehr an meine Grenzen, Situationen Heer zu werden, in dem ggü. meinem Sohn bald 4, ein Machtwort gesprochen werden muss.
Natürlich kommen dann gleich die Tränen, da er ja seinen Willen nicht bekommt.
UND nu kommen meine Bilder von mir und meiner Kindheit ins spiel.
meine mutti hatte leider zu schwache nerven mir gegenüber wenn ich bockig war. gerne gab es dort den schleudergriff gegen sämtlche gegenstände oder hilfsmittel die ordentliche spuren auf der haut hinterließen.
auch strafen wie verschimmeltes brot essen zu lassen, weil ich kein hunger hatte, aber angst hatte es zu hause wieder auszupacken und damit ein paar wochen im schulranzen mit mir rumtrug.
oder drei stunden strafarbeit der hausaufgaben bis die finger blutig waren ...8 ich hatte die 3 nicht so geschrieben wie sie es wollte )
hinterlassen bei mir bilder in der Erinnerung sobald ich ein Kind schreien höre.

Jetzt bin ich eigentlich auf der Suche nach einer Selbsthilfe Gruppe oder ähnliches wo ich erlebtes ein stückweit aufarbeiten kann, aber vielleicht gleichgesinnte sind, die einen dritten Blickwinkel einwerfen können auf den ich nicht gleich komme, mit den Situationen fertig zu werden ohne mich völlig fertig zu machen.
meinem sohn habe ich noch nie derartiges angetan. klar mal ein lautes wort und eine tiefe bestimmte stimmlage um ein NEIN zu vertreten, aber was mich einfach seelisch auffrisst, ist das ich mich immer wieder in situationen sehe. ich habe meine bilder im kopf die ich erlebt habe und weine viel um diese irgendwie zu vergessen oder wieder zu verdrängen.

ich habe es geschafft eine kleine friedliche familie zu gründen aber dafür müssen diese störenfriede Bilder aus der kindheit weg.

kennt jmd. eine solche gruppe oder adresse an die ich mich wenden kann.

auf die warteliste der professionellen Psychologen ist der Zeit bei einem 3/4 Jahr
ein Traum

danke für euere worte
19Coli80

 

Ich glaube nicht, dass die "störenfriede" Bilder aus der Kindheit wegmüssen. Mach` es besser! Tue etwas Gutes und das Gute wird zu Dir kommen.


LG.,

lib

1 LikesGefällt mir

6. November 2016 um 14:13
In Antwort auf lightinblack

Ich glaube nicht, dass die "störenfriede" Bilder aus der Kindheit wegmüssen. Mach` es besser! Tue etwas Gutes und das Gute wird zu Dir kommen.


LG.,

lib

Das mit dem Guten tun, damit das Gute selber zu einem kommt, funktioniert leider nicht, das Hoffen auf diese Art Mechanismus führt leider meist weiter abwärts. Man wird nicht geliebt, bloß weil man eine Leistung vollbringt. Das wäre ja auch keine echte Liebe. Außerdem weiß man ja oft gar ncht, was Gutes Tun ist, denn gerade Misshandler machen eine Gehirnwäsche und beahupten, dass sehr üble Dinge gut sind, obwohl sie krank sind. Gerade misshandelte Menschen versuchen mitunter mit bonders  zu lieb sein, eine Scheinharminie zu erschaffen, auf Kosten der  eigenen Seele. 

Solche massiven Misshandlungen können nicht selber mit Büchern aufgearbeitet werden.
Pesönliche kompetente Begleitung und Feedback ist bei der sehr anstrengenden Arbeit angesagt. 
Bücher sucht man sich danach aus, was man schon weiß oder was einen in den Kram passt. Man sieht , was man kennt, aber oft sind Änderungen der Denkmuster nötig. Diese Bücher würde man nicht kaufen, weil man keine Ahnung haben kann, wo der eigene Knackpunkt ist. 

Es gibt die Telefonseelsorge und den Krisendenst, die können mitunter dabei helfen, eine schnellere Beahndlung zu bekommen. Zum Teirl auch anonyme TERmine füs Erste, damit man die Wartezeit übersteht bis eine Psychologe frei sit.
Wenn man keinen Termin bei einem Kassenarzt bekommt, gibt es die Möglichkeit, bei einem Privaten unterzukommen, die meist freie Plätze oder sehr kurze Wartezeiten haben. Dazu muss man  der Kassse belegen, dass man woanders Termin bekam. Auch darüber kannst du dir beim Krisendienst oder Hausarzt Tipps geben lassen. Ist regional unterschiedlich, daher kann man hier nicht allgemein raten. 


 

Gefällt mir

29. Dezember 2016 um 15:08
In Antwort auf 19coli80

ich 35 Mutti und Frau komme nun immer mehr an meine Grenzen, Situationen Heer zu werden, in dem ggü. meinem Sohn bald 4, ein Machtwort gesprochen werden muss.
Natürlich kommen dann gleich die Tränen, da er ja seinen Willen nicht bekommt.
UND nu kommen meine Bilder von mir und meiner Kindheit ins spiel.
meine mutti hatte leider zu schwache nerven mir gegenüber wenn ich bockig war. gerne gab es dort den schleudergriff gegen sämtlche gegenstände oder hilfsmittel die ordentliche spuren auf der haut hinterließen.
auch strafen wie verschimmeltes brot essen zu lassen, weil ich kein hunger hatte, aber angst hatte es zu hause wieder auszupacken und damit ein paar wochen im schulranzen mit mir rumtrug.
oder drei stunden strafarbeit der hausaufgaben bis die finger blutig waren ...8 ich hatte die 3 nicht so geschrieben wie sie es wollte )
hinterlassen bei mir bilder in der Erinnerung sobald ich ein Kind schreien höre.

Jetzt bin ich eigentlich auf der Suche nach einer Selbsthilfe Gruppe oder ähnliches wo ich erlebtes ein stückweit aufarbeiten kann, aber vielleicht gleichgesinnte sind, die einen dritten Blickwinkel einwerfen können auf den ich nicht gleich komme, mit den Situationen fertig zu werden ohne mich völlig fertig zu machen.
meinem sohn habe ich noch nie derartiges angetan. klar mal ein lautes wort und eine tiefe bestimmte stimmlage um ein NEIN zu vertreten, aber was mich einfach seelisch auffrisst, ist das ich mich immer wieder in situationen sehe. ich habe meine bilder im kopf die ich erlebt habe und weine viel um diese irgendwie zu vergessen oder wieder zu verdrängen.

ich habe es geschafft eine kleine friedliche familie zu gründen aber dafür müssen diese störenfriede Bilder aus der kindheit weg.

kennt jmd. eine solche gruppe oder adresse an die ich mich wenden kann.

auf die warteliste der professionellen Psychologen ist der Zeit bei einem 3/4 Jahr
ein Traum

danke für euere worte
19Coli80

 

Falls du in der Zwischenzeit was alternatives ausprobieren möchtest, schau mal auf www.puglnig.at, da gibt es alles mögliche um alte Blockaden zu lösen, besser zu verarbeiten, und wieder ausgeglichener zu werden...Es gibt auch eine sehr freundliche professionelle Online-Beratung...kann ich dir wirklich nur wärmstens empfehlen, hat mir persönlich wahnsinnig weitergeholfen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen