Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie gehe ich mit meiner Freundin um

Wie gehe ich mit meiner Freundin um

29. Juni 2009 um 17:37

Hey!

Habe mich heute hier angemeldet und dachte mir, dass ich doch gleich mal schreibe. Ich konnte jetzt noch nicht alles durchlesen, und hoffe das Thema gibts noch nicht all zu oft

Aaaalso.. wo fange ich an..

Vor fast 4 Jahren habe ich in einer neuen Schule ein Mädchen kennen gelernt.. wir verstanden uns von Anfang an super, hatten viel gemeinsam.. sie war etwas molliger und ich habe sie fast schon bewundert wie selbstbewusst sie war. Man konnte viel mit ihr unternehmen, in dem Alter haben wir dann auch angefangen Abends feiern zu gehn usw
Alles in Allem wurde sie ein wichtiger Teil in meinem Leben =)
Unsere Schule ging 3 Jahre lang.. Im letzten Jahr hat sie sich schon etwas verändert.. ich weiß nich genau wie ich das beschreiben soll.. sie war total fixiert auf Männer.. die Männer wurden wichtiger als ihre Freunde und sobald einer da war wurden wir links liegen gelassen. Allerdings dachte ich mir, dass das eben eine Phase ist und was solls usw.. Sie war ja nur Abends so.. in der Schule war sie wie immer.. Am Tag aber hat sie kaum noich etwas mit einen unternommen.. sie war nur noch am schlafen (erzählte sie jedenfalls immer) .. Es hat mich schon gestört aber es war ja trotzdem immer noch lustig wenn man sich denn mal gesehen hat.
Naja wir haben dann fast alle eine Ausbildung gefunden oder einen Arbeitsplatz.. sie leider nicht... die Schule ging vorbei und die war erstmal 6 wochen weg in einer kur (zum abnehmen und für die psyche.. wobei ich dachte das mit der psyche wäre nur so nebenbei dabei gewesen).. in der Zeit habe ich sie schrecklich vermisst.. naja und danach kam dann immer mehr raus, dass sie sich schon seid 4 oder 5 jahren ritzt und depressiv ist wegen ihrer Kindheit und noch mehr scheinbar.
Wenn wir Abends weggingen..also von Anfang an.. haben wir es schon öfter mal übertrieben mit dem Alkohol (nichts extremes.. nur eben ein schöner schwips.. muss ja mal alles ausprobieren in dem Alter )
Naja wo sie dann arbeitslos war ist sie auch öfter mal alleine in die Disco (u.a. unter der woche)..was ich sehr seltsam fand und ich will lieber auch gar nicht wissen was sie alles trieb. Wenn wir dann mal alle gehen gibt sie sich so die Kante, dass sie total früh wieder geht weil es ihr schlecht geht oder sie sich unwohl fühlt usw.
Sie hat dann auch angefangen etwas offener über ihre Probleme zu reden, sie hat ihre Arme gezeigt (vorher trug sie lange Ärmel oder Stulpen.. ich habs früher irgendwie gar nich registriert oder gesehen.. hatte ja keine ahnung) und trägt jetzt auch immer normale t-shirts..so dass man die ganzen Narben sieht.. was mich irgendwie immer fertig macht.. das zeige ich aber nicht weil ich mir denke, dass es sicherlich für sie besser so ist als wenn sie es für sich behält..
sie hatte dann eine zeitlang einen Freund der ziemlich scheiße war.. also fand sie auch.. er war borderliner und hat sie nur nieder gemacht... ich glaube das hat sie auch sehr runter gezogen (also noch mehr) hmm... jetzt ist sie wieder single.. mit den Männern hat es sich normalisiert.. sie geht zur Therapie regelmäßig.. aber trotzdem empfinde ich es so als würde es schlimmer werden.. zwar sagt sie es wird besser, doch sie ist immer antriebsloser.. macht kaum noch was..ständig schlecht gelaunt.. redet nur von ihrem problemen (was ja gut ist.. aber andere haben auch probleme über die sie mal gerne reden würden.).. mit dem trinken ist es noch schlimmer geworden.. irgendwie entwickeln wir uns alle weiter aber sie bleibt einfach stehen..
ach sie hat mir auch mal erzählt dass sie sich besonders ritzt wenn sie betrunken nach hause kommt.. ich mein was soll ich da denken =( in einer tour mach ich mir sorgen um sie.. sie zieht mich total mit runter.. (also unabsichtlich..ich denke sie weiß es auch gar nicht.. hab zwar schon oft genug andeutungen gemacht.. aber sie hat ja schon genug eigene probleme). ich komme mir ja schon vor wie eine übermutter x.X und langsam wird es immer mehr so, dass ich keine lust mehr habe etwas mi ihr zu unternehmen.. hat ja eh keinen richtigen Sinn mehr.. aber ich will sie auch nicht hängen lassen =( und ich mag sie doch auch.. aber ich hab keine ahnung mehr wie ich damit umgehen soll..
bis jetzt habe ich immer zu ihr gehalten..war einfach so zu ihr wie ich auch war als ich es noch nicht wusste.. aaaaach ich habe einfach keine ahnung wie ich damit umgehen soll!? Ich kann sie doch nicht hängen lassen?! Aber ich werde ja auch mit runter gezogen immer mehr.. oh man.. habt ihr tipps? vll sogar tipps wie man sie dazu bringen kann auch mal am tag etwas zu unternehmen.. ohne alkohol.. !?

Sorry dass der text so lang wurde.. sind sicher tausend rechtschreibfehler mit drin <.< wollte mich kürzer fassen aber nu sprudelte es direkt aus mir raus.. naja danke schonmal für antworten.. schönen abend noch =)

Mehr lesen

12. Juli 2009 um 16:55

Hallo kleinesmuffel . .
ich sehe 0 Antworten bei dir, und das tut mir sehr leid. . .sicherlich haben wir schon alle mal Freunde gehabt und haben Freunde, denen es plötzlich oder über längere Zeit nicht so gut geht . . .

Erstmal möchte ich dir sagen, dass es gut ist, loszulassen und es rauszu"schreien", schreiben oder überhaupt das Kind beim Namen zu nennen . . .

Mir ist nicht so klar, was du damit bezweckst, vielleicht suchst du Verständnis, Erfahrungsberichte oder einen Rat. . .aber wahrscheinlich suchst du nach deinem Weg in der Zukunft . . mit oder ohne deine Freundin?

Man kann ja niemanden zwingen, den Weg weiterhin gemeinsam zu gehen . ..daher, gehe erstmal weiter DEINEN Weg. . .

Sie muss sich neu orientieren, das hat sicher nichts mit dir zu tun, sondern mit Selbstfindung. . .

Sei für sie da, wenn sie anruft, sich meldet oder vorbeikommt. . .mehr kann eine Freundin nicht tun . . .außer einfach Freundin bleiben!

Das DEIN Leben in der Zwischenzeit nicht auf "Warteschleife" steht ist sehr wichtig für DICH!!

Alles Liebe und euch alles Gute

Gefällt mir

15. Juli 2011 um 18:26
In Antwort auf peeps36

Hallo kleinesmuffel . .
ich sehe 0 Antworten bei dir, und das tut mir sehr leid. . .sicherlich haben wir schon alle mal Freunde gehabt und haben Freunde, denen es plötzlich oder über längere Zeit nicht so gut geht . . .

Erstmal möchte ich dir sagen, dass es gut ist, loszulassen und es rauszu"schreien", schreiben oder überhaupt das Kind beim Namen zu nennen . . .

Mir ist nicht so klar, was du damit bezweckst, vielleicht suchst du Verständnis, Erfahrungsberichte oder einen Rat. . .aber wahrscheinlich suchst du nach deinem Weg in der Zukunft . . mit oder ohne deine Freundin?

Man kann ja niemanden zwingen, den Weg weiterhin gemeinsam zu gehen . ..daher, gehe erstmal weiter DEINEN Weg. . .

Sie muss sich neu orientieren, das hat sicher nichts mit dir zu tun, sondern mit Selbstfindung. . .

Sei für sie da, wenn sie anruft, sich meldet oder vorbeikommt. . .mehr kann eine Freundin nicht tun . . .außer einfach Freundin bleiben!

Das DEIN Leben in der Zwischenzeit nicht auf "Warteschleife" steht ist sehr wichtig für DICH!!

Alles Liebe und euch alles Gute

Hey
hallo, also.. ich kenne so eine ähnliche geschichte, wichtig zu wissen ist erstmal ob sie sich überhaupt helfen lassen will. Klar, manche brauchen hilfe und sagen nein aber es wäre gut wenn sie diese bekommen würden, doch bei manchen hat es auch keinen wert, du musst dir sicher sein ob es etwas bringt. und ja, man kann meistens jemanden nicht hängen lassen, aber lass dich nicht mit runterziehen, auch wenns schwer ist.
hoffe die antwort ist nicht zu spät oder komisch, ist meine meinung

mfg
Darkny24

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen