Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Wie gefühle ausdrücken, dass sie bei freundin ankommt?

Letzte Nachricht: 27. April 2009 um 22:41
G
gib_12561482
22.04.09 um 11:34

Hallo!!

Ich (25) bin seit etwa einem halben Jahr zum ersten Mal in einer Beziehung. Es war Liebe auf den ersten Blick, beiderseits! Es war ein Traum, wie wir uns kennengelernt haben. Ich habe sie (22) per Zufall auf studivz entdeckt, als ich auf der Suche nach Sprachpartnern an meiner Uni war. Schüchtern wie ich war habe ich sie nicht angesprochen, dafür aber sie mich. Wir haben erst so bisschen hin und her geschrieben. Bald haben wir uns auch verabredet. Aber gefunkt hat es bei mir bis dahin nur "wenig". Am Tag der Treffens kam mir spontan die Idee: Ich überasch sie mit einer Blume. Erst haben wir uns umarmt und anschließend gab ich ihr die Blume. Es war sogar eine, die sie gern mag.
Sie hat mich umgehaut mit ihrem Charme und ihrer Liebe!! Genauso muss es bei ihr gewesen sein. Am gleichen Tag noch, als wir auf dem Heimweg waren, haben wir uns die Hände gehalten und zum Abschied gab sie mir einen Kuss auf den Mund! Mein Herz hüpfte nur so vor Freude. Meine Freundin ist so zauberhaft, fürsorglich, lieb, verständnissvoll, hilfsbereit...Zudem ist sie Französin, was ich mir immer irgendwie gewünscht habe.
Nach anfänglichen Schwierigkeit (meine Schüchternheit) kam alles doch ins Laufen.
Trotzdem gibts Probleme, bei denen ich nicht weiß, wie ich damit umgehen soll, die mich so innerlich fertig machen, dass ich kaum zur Ruhe komme.
Ich mache immer Fehler, kapier es nicht, wie es ihr verständlich machen soll, dass ich sie zutiefst liebe. Ich habe schon auf viele Art und Weisen meiner Meinung nach versucht.
Ich denke, dass ich vieles für unsere Beziehung tue. Ich habe ihr schon einige Geschenke, die sie mag, als Überraschung mitgebracht. Ich schreib ihr Komplimente wie z.b." ich liebe es, wie meine Prinzessin mich küsst" oder "ich liebe dich", "ich wäre jetzt so gern bei dir", " du fehlst mir" etc. Wir küssen oft. Gehen zusammen essen. Zwischendurch hab ich sie auch einfach so mal mit einer Rose überrascht. Hab ihr von meinem selbstgemachten Essen mitgegeben, was sie auch sehr gern mag oder schick ich ne liebe Mail...
Ein weiteres Problem ist, dass wir uns auch so wenig sehen, 1-2mal pro Woche für ca. 3Stunden im Schnitt. Wir haben zwar jeden Tag Kontakt (mind. 6sms pro tag + abends 1,5-2h icq)
Ich stell auch gar keine Ansprüche, ich bin irgendwie glücklich, was sie für mich tut (zwar wünsch ich mir manchmal schon, dass sie mir öfters was liebes sagt oder tut, aber ich fordere nicht, du musst dies oder jenes tun)
Anfangs hat sie gesagt, dass ich sie nicht richtig berühr, an sie rangehe und sie so keine Liebe von mir spürt. Ich denke, das konnte ich mit der Zeit lösen.
Im Bett läufts zwischen uns sehr gut. Da spürt sie am meisten wohl, wieviel sie mir bedeutet. Wir haben einige schöne gemeinsame Interessen, stehen auf gleiche Dinge. Wir gehen gern spazieren. Wir halten uns da immer so fest die Hände wie es nur geht.
Im so ca. 2 Wochentakt schreibt sie mir, dass sie nicht genug Liebe von mir spürt. Wie kann ich das noch mehr zeigen so dass sie endlich versteht, wie wichtig sie für mich ist?? Zählt das von oben nicht, was ich für sie so tue?

Mich stört, dass wir uns so wenig sehen, telefonieren tut sie mit mir nicht, es geht alles nur über sms oder icq,auch wenn ich ihr sage, dass ich das nicht mag. Aber für sie und uns tue ichs trotzdem.
Sie spricht aber immer gleich, wenn es um diese Probleme geht, von Trennung. Das macht mich fertig.
Sie sagt mir auch nie, wie es besser machen könnte oder so, dass es bei ihr ankommt, was ich für sie empfinde.
Sie hat ständig seit Frühling 12 Flirtwillige, aber trotzdem bin ich ihre Nummer 1. 8-)
Erst hat sie mir eine "böse" sms geschrieben, dass Flirtwillige sie mehr begehren als ich sie. Sowas macht mich so fertig.

Kann mir jemand helfen, dass das besser wird?
Jeden Tag ist für mich ein kleines Abenteuer, weil ich immer wieder fürchte, was für "böses" könnte mich heut erwarten. Manchmal, wenns mir wegen den Dingen schlecht, ich gehe wie jemand mit Stock in der Beziehung, aber bekomm nicht die Hilfe, um aufrecht zu gehen. Das macht mich so traurig!


ich bin euch um jeden Gedanken und jeder Hilfe zutiefst dankbar!!

Mehr lesen

H
heide_12968347
26.04.09 um 20:56


Hallo,

ich sehe, dass Du deine Freundin sehr liebst und ihr das vermutlich bei jeder Gelegenheit sagst.

Doch leider mögen wir Frauen das nicht so gerne. Auch wir wollen um etwas kämpfen bzw. etwas erobern.
Irgendwie werde ich auch das Gefühl nicht los, dass Deine Freundin sich ihren Gefühlen nicht sicher ist, dies aber auf Dich projiziert, indem sie Dir sagt, sie spüre nicht, dass Du sie liebst.

Ich weiß, es ist Deine erste ernsthafte Beziehung und eigentlich musst Du die Erfahrung mit der Liebe selber machen, dennoch gebe ich dir einige gute Ratschläge, die Du dir zu Herzen nehmen solltest.

Und zwar erdrücke Deine Freundin mit deinen Gefühlen nicht, distanziere Dich etwas von ihr. Gebe ihr nicht ständig das Gefühl, dass Du leicht zu haben bist.
Damit meine ich, antworte nicht sofort auf ihre sms, warte ab und zu 1 - 4 Std. damit, Falls sie Dich fragt warum Du nicht sofort geantwortet hast, sage ihr Du wärst verhindert gewesen, fertig (keine Erklärung).
Stehe ihr nicht ständig zur Verfügung, sag mal eine Verabredung ab (denke Dir einen guten Grund aus), mach Dich endlich interessant bei ihr.
Erfinde z.B. eine Geschichte, dass Du ein nettes Mädchen in einer Kneipe getroffen hast, die sehr interessiert an Dir war und Dir sogar ihre Tel.Nr. gegeben hat etc., wenn sie Dich fragt ob Du dieses Mädchen anrufen wirst, sage ihr, dass Du das nicht tun wirst, da Du sie liebst.
Sage ihr nicht ständig, dass Du sie so sehr liebst, es reicht auch alle 2 bis 4 Wochen, zeige es ihr besser.

Mache aber nicht alles auf einmal, lass Dir Zeit und übertreibe nicht.

Wünsche Dir viel Erfolg und schreib mal, ob es was gebracht hat.

Gefällt mir

G
gib_12561482
27.04.09 um 9:50
In Antwort auf heide_12968347


Hallo,

ich sehe, dass Du deine Freundin sehr liebst und ihr das vermutlich bei jeder Gelegenheit sagst.

Doch leider mögen wir Frauen das nicht so gerne. Auch wir wollen um etwas kämpfen bzw. etwas erobern.
Irgendwie werde ich auch das Gefühl nicht los, dass Deine Freundin sich ihren Gefühlen nicht sicher ist, dies aber auf Dich projiziert, indem sie Dir sagt, sie spüre nicht, dass Du sie liebst.

Ich weiß, es ist Deine erste ernsthafte Beziehung und eigentlich musst Du die Erfahrung mit der Liebe selber machen, dennoch gebe ich dir einige gute Ratschläge, die Du dir zu Herzen nehmen solltest.

Und zwar erdrücke Deine Freundin mit deinen Gefühlen nicht, distanziere Dich etwas von ihr. Gebe ihr nicht ständig das Gefühl, dass Du leicht zu haben bist.
Damit meine ich, antworte nicht sofort auf ihre sms, warte ab und zu 1 - 4 Std. damit, Falls sie Dich fragt warum Du nicht sofort geantwortet hast, sage ihr Du wärst verhindert gewesen, fertig (keine Erklärung).
Stehe ihr nicht ständig zur Verfügung, sag mal eine Verabredung ab (denke Dir einen guten Grund aus), mach Dich endlich interessant bei ihr.
Erfinde z.B. eine Geschichte, dass Du ein nettes Mädchen in einer Kneipe getroffen hast, die sehr interessiert an Dir war und Dir sogar ihre Tel.Nr. gegeben hat etc., wenn sie Dich fragt ob Du dieses Mädchen anrufen wirst, sage ihr, dass Du das nicht tun wirst, da Du sie liebst.
Sage ihr nicht ständig, dass Du sie so sehr liebst, es reicht auch alle 2 bis 4 Wochen, zeige es ihr besser.

Mache aber nicht alles auf einmal, lass Dir Zeit und übertreibe nicht.

Wünsche Dir viel Erfolg und schreib mal, ob es was gebracht hat.


Hallo!

Danke erstmal für deine Hilfe! Macht mir Mut!
Ich hätte trotzdem ein paar Fragen dazu. Ich versteh zwar, wie du meinst, aber ich versteh es irgendwie nicht.

Dass sie ihrer Gefühle nicht klar ist, kann durchaus möglich sein.

Hmm...so oft verwende ich die Worte"ich liebe dich" nicht, schon deswegen, weil immer wieder die Streitereien aufkommen, da das mich so fertig macht.
Wenn ich so überlege, kann ich nicht mal genau auf den Punkt bringen, worum es geht. Manchmal läßt sich nur indirekt was erschließen.
Folgendes wirft sie mir vor: "es wird nie was zwischen uns" oder weil ich "es" (was das auch immer sein mag) nicht "richtig" mache, sagt sie" ich hab dir soviel chancen gegeben, ich hab kein bock mehr. Guck dir doch mal die anderen Paare an" oder " ich begehr sie nicht" Ich hab keine Ahnung was sie meint, nicht mal eine Vermutung. Manchmal denk ich, ich verstehe es nicht bei ihr zwischen den Zeilen zu lesen, was ich ihr auch shcon gesagt hab. Dann bitte ich sie, dass sie deutlicher wird und mir dabei hilft. Sie läßt mich machen, aber ob ich in die richtige "Richtung" marschiere, weiß ich nicht.
Ich will kurz ein bezeichnendes Bsp geben, wie es oft schon abgelaufen ist. Die letzten Tage waren wieder mies (bis auf gestern)
Ich versuch immer rauszufinden,was ihr an uns fehlt, aber total erfloglos. ich appellier dann auch mal daran, dass eine Beziehung ein wir ist und wenn was nicht in Ordnung ist, zusammen gelöst werden sollte. Aber sie sagt nix dazu. Als ich das vorgestern geschrieben hab, kam 3h nix und dann "wann wo treffen". Und da liefs wieder sehr gut. Am nächsten Tag hab ich (leider) auf icq nur sagen können, dass es gut tat, wie sie sich um mich gesorgt hat, weil ich auf einmal kopfschmerzen bekam, haben weiter geredet. Da hab ich klar gemacht, dass ich nur gutes für uns will zb wenn ich geschenkt bekomme, teil ich mit ihr, damit sie an meiner Freude teilaht. Darüber hat sie sich unheimlich gefreut! (in der Hoffnung, dass sie solche Streitereien aufhören)
Aber seit gestern abend sagt sie wieder das gleiche wie oben erwähnt. + "du wirst schon eine andere finden" (vllt aus Wut oder auch nicht...)
Da stell ich mir die Frage, ist es richtig, in einer solchen Situation sich rar zu machen?
Ich warte allgemein manchmal nen halben Tag bis zu einer Antwort. Aber ich seh kein anderes Verhalten.
Sie hat mich auch schon mal verlassen (für nen halben Tag) "wir lassens jetzt". Dann haben wir uns doch in icq geschrieben. Ich hab ihr dann in einer längeren sms aufgelistet, was ich ihr schon gutes getan habe. Mich für mein idiotisches Verhalten (wo ich nicht weiß, was es ist) enfach entschuldigt. Dann gings wieder wunderbar bis siehe oben.

Und weil ich "das" nicht versteh, bin ich so traurig und ich mach mir deswegen Selbstvorwürfe. Ich würde sogar behaupten, dass ich nichts "falsch" mach, aber anscheinend fehlt doch was, sonst liefe es ja gut. Falls sie mit mir wirklich Schluss macht, werd ich so down sein, weil ich mir soviele Jahre gewünscht hab, dass es bei mir auch mal funkt und ich sonst immer allein gewesen bin.
Jemand zu haben ist etwas wundervolles! Es gibt Selbstvertrauen und stärkt einen. Ich hatte bisher keine Ahnung, wie "mächtig" die Liebe ist. Und dabei denk ich, was ich bisher mit ihr erlebt hab, ist nur ein Ausschnitt davon.

liebe Grüße

Gefällt mir

H
heide_12968347
27.04.09 um 13:35
In Antwort auf gib_12561482


Hallo!

Danke erstmal für deine Hilfe! Macht mir Mut!
Ich hätte trotzdem ein paar Fragen dazu. Ich versteh zwar, wie du meinst, aber ich versteh es irgendwie nicht.

Dass sie ihrer Gefühle nicht klar ist, kann durchaus möglich sein.

Hmm...so oft verwende ich die Worte"ich liebe dich" nicht, schon deswegen, weil immer wieder die Streitereien aufkommen, da das mich so fertig macht.
Wenn ich so überlege, kann ich nicht mal genau auf den Punkt bringen, worum es geht. Manchmal läßt sich nur indirekt was erschließen.
Folgendes wirft sie mir vor: "es wird nie was zwischen uns" oder weil ich "es" (was das auch immer sein mag) nicht "richtig" mache, sagt sie" ich hab dir soviel chancen gegeben, ich hab kein bock mehr. Guck dir doch mal die anderen Paare an" oder " ich begehr sie nicht" Ich hab keine Ahnung was sie meint, nicht mal eine Vermutung. Manchmal denk ich, ich verstehe es nicht bei ihr zwischen den Zeilen zu lesen, was ich ihr auch shcon gesagt hab. Dann bitte ich sie, dass sie deutlicher wird und mir dabei hilft. Sie läßt mich machen, aber ob ich in die richtige "Richtung" marschiere, weiß ich nicht.
Ich will kurz ein bezeichnendes Bsp geben, wie es oft schon abgelaufen ist. Die letzten Tage waren wieder mies (bis auf gestern)
Ich versuch immer rauszufinden,was ihr an uns fehlt, aber total erfloglos. ich appellier dann auch mal daran, dass eine Beziehung ein wir ist und wenn was nicht in Ordnung ist, zusammen gelöst werden sollte. Aber sie sagt nix dazu. Als ich das vorgestern geschrieben hab, kam 3h nix und dann "wann wo treffen". Und da liefs wieder sehr gut. Am nächsten Tag hab ich (leider) auf icq nur sagen können, dass es gut tat, wie sie sich um mich gesorgt hat, weil ich auf einmal kopfschmerzen bekam, haben weiter geredet. Da hab ich klar gemacht, dass ich nur gutes für uns will zb wenn ich geschenkt bekomme, teil ich mit ihr, damit sie an meiner Freude teilaht. Darüber hat sie sich unheimlich gefreut! (in der Hoffnung, dass sie solche Streitereien aufhören)
Aber seit gestern abend sagt sie wieder das gleiche wie oben erwähnt. + "du wirst schon eine andere finden" (vllt aus Wut oder auch nicht...)
Da stell ich mir die Frage, ist es richtig, in einer solchen Situation sich rar zu machen?
Ich warte allgemein manchmal nen halben Tag bis zu einer Antwort. Aber ich seh kein anderes Verhalten.
Sie hat mich auch schon mal verlassen (für nen halben Tag) "wir lassens jetzt". Dann haben wir uns doch in icq geschrieben. Ich hab ihr dann in einer längeren sms aufgelistet, was ich ihr schon gutes getan habe. Mich für mein idiotisches Verhalten (wo ich nicht weiß, was es ist) enfach entschuldigt. Dann gings wieder wunderbar bis siehe oben.

Und weil ich "das" nicht versteh, bin ich so traurig und ich mach mir deswegen Selbstvorwürfe. Ich würde sogar behaupten, dass ich nichts "falsch" mach, aber anscheinend fehlt doch was, sonst liefe es ja gut. Falls sie mit mir wirklich Schluss macht, werd ich so down sein, weil ich mir soviele Jahre gewünscht hab, dass es bei mir auch mal funkt und ich sonst immer allein gewesen bin.
Jemand zu haben ist etwas wundervolles! Es gibt Selbstvertrauen und stärkt einen. Ich hatte bisher keine Ahnung, wie "mächtig" die Liebe ist. Und dabei denk ich, was ich bisher mit ihr erlebt hab, ist nur ein Ausschnitt davon.

liebe Grüße

Wie ich Dir begegnen möchte ...
Natürlich ist Liebe schön.

Sie ist schön, wenn sie sie auf Gegenseitigkeit beruht..
Aber leider kann man Liebe nicht erzwingen, d.h. sie ist entweder da, oder sie ist nicht da.
Und wenn ein Mensch für einen anderen keine echten Gefühle hat, muss man das akzeptieren, egal wie schlimm das, zumindest in diesem Moment, für einen ist, denn dieser Mensch kann auch nichts dafür.

"Wie ich Dir begegnen möchte"

Ich möchte
Dich lieben, ohne Dich einzuengen;
Dich wertschätzen, ohne Dich zu bewerten;
Dich ernst nehmen, ohne Dich auf etwas festzulegen;
Dich einladen, ohne Forderungen an Dich zu stellen;
Dir etwas schenken, ohne Erwartungen daran zu knüpfen;
von Dir Abschied nehmen, ohne Wesentliches versäumt zu haben;
Dir meine Gefühle mitteilen, ohne Dich für sie verantwortlich zu machen;
Dich informieren, ohne Dich zu belehren;
Dir helfen, ohne Dich zu beleidigen;
mich um Dich kümmern, ohne Dich ändern zu wollen;
mich an Dir freuen, so wie Du bist.

Wenn ich von Dir das Gleiche bekommen kann,
dann können wir uns wirklich begegnen und uns gegenseitig bereichern.

(englisches Wandergedicht)

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
G
gib_12561482
27.04.09 um 15:47
In Antwort auf heide_12968347

Wie ich Dir begegnen möchte ...
Natürlich ist Liebe schön.

Sie ist schön, wenn sie sie auf Gegenseitigkeit beruht..
Aber leider kann man Liebe nicht erzwingen, d.h. sie ist entweder da, oder sie ist nicht da.
Und wenn ein Mensch für einen anderen keine echten Gefühle hat, muss man das akzeptieren, egal wie schlimm das, zumindest in diesem Moment, für einen ist, denn dieser Mensch kann auch nichts dafür.

"Wie ich Dir begegnen möchte"

Ich möchte
Dich lieben, ohne Dich einzuengen;
Dich wertschätzen, ohne Dich zu bewerten;
Dich ernst nehmen, ohne Dich auf etwas festzulegen;
Dich einladen, ohne Forderungen an Dich zu stellen;
Dir etwas schenken, ohne Erwartungen daran zu knüpfen;
von Dir Abschied nehmen, ohne Wesentliches versäumt zu haben;
Dir meine Gefühle mitteilen, ohne Dich für sie verantwortlich zu machen;
Dich informieren, ohne Dich zu belehren;
Dir helfen, ohne Dich zu beleidigen;
mich um Dich kümmern, ohne Dich ändern zu wollen;
mich an Dir freuen, so wie Du bist.

Wenn ich von Dir das Gleiche bekommen kann,
dann können wir uns wirklich begegnen und uns gegenseitig bereichern.

(englisches Wandergedicht)


dieses Gedicht ist sehr schön!

Das hört sich so ideal an...angesicht der dinge, die ich bisher erfahren habe, und zusammen mit den Enttäuschungen, die man so durchmacht, wenn sich einem Mädchen nähert,dh vorsichtig Interesse zeigt, und immer nur Ablehnung erfährt, hab ich sehr viel Zweifel an diesem Idealbild der Liebe, auch wenn ich das vertrete und mir wünsche.
Wenn ich mit meinen 25 Jahren an die letzten 6 Jahre grob denke, scheint es mir ein fast unmögliches Unterfangen, dass zwischen 2 Menschen der Funke überschlägt. Es muss soviel in diesem Moment zukommen, dass man -wie es so schön auf englisch heißt- in die Liebe fällt, to fall in love.
Wie geht es dennoch?
ich weiß, dass man Liebe nicht erzwinken kann und darf, deswegen appellier ich an die Dinge, die uns verbinden, damit man erkennt.

Ich habe wohl in meinen Ausführungen wohl zuviel vorrausgesetzt über meine Beziehung.

Ich denke nämlich trotz ihrer Zweifel, dass sie mich liebt. Würde sie gerade aktuell sonst einfach so, dh vor ca. 1 woche, mir schreiben "ich liebe dich" oder mich mit schönsten Kosenamen nach mir "rufen". oder auf meiner web-seite dinge schreiben wie "du fehlst mir" oder mir immer wieder Geschenke machen??

Einerseits diese Zweifel, anderseits diese Liebeserklärungen....wie passt das zusammen? Ich denke mir, da fehlt nur ein "Glied" in dieser Kette, damit diese Zweifel verschwinden. Ich kapier das nicht...

Gefällt mir

H
heide_12968347
27.04.09 um 22:41
In Antwort auf gib_12561482


dieses Gedicht ist sehr schön!

Das hört sich so ideal an...angesicht der dinge, die ich bisher erfahren habe, und zusammen mit den Enttäuschungen, die man so durchmacht, wenn sich einem Mädchen nähert,dh vorsichtig Interesse zeigt, und immer nur Ablehnung erfährt, hab ich sehr viel Zweifel an diesem Idealbild der Liebe, auch wenn ich das vertrete und mir wünsche.
Wenn ich mit meinen 25 Jahren an die letzten 6 Jahre grob denke, scheint es mir ein fast unmögliches Unterfangen, dass zwischen 2 Menschen der Funke überschlägt. Es muss soviel in diesem Moment zukommen, dass man -wie es so schön auf englisch heißt- in die Liebe fällt, to fall in love.
Wie geht es dennoch?
ich weiß, dass man Liebe nicht erzwinken kann und darf, deswegen appellier ich an die Dinge, die uns verbinden, damit man erkennt.

Ich habe wohl in meinen Ausführungen wohl zuviel vorrausgesetzt über meine Beziehung.

Ich denke nämlich trotz ihrer Zweifel, dass sie mich liebt. Würde sie gerade aktuell sonst einfach so, dh vor ca. 1 woche, mir schreiben "ich liebe dich" oder mich mit schönsten Kosenamen nach mir "rufen". oder auf meiner web-seite dinge schreiben wie "du fehlst mir" oder mir immer wieder Geschenke machen??

Einerseits diese Zweifel, anderseits diese Liebeserklärungen....wie passt das zusammen? Ich denke mir, da fehlt nur ein "Glied" in dieser Kette, damit diese Zweifel verschwinden. Ich kapier das nicht...

Kommunikationsproblem
Ich weiß nicht ob dich deine Freundin liebt, ich kenne sie nicht, das musst du fühlen.

Als ich dieses Gedicht das erste Mal (vor ca. 8 Jahren) gelesen habe, fand auch ich es schön, und konnte mir nicht vorstellen, dass man so etwas Wunderbares mit einem anderen Menschen erleben kann.
Doch dann einige Jahre später traff ich meinen (Ehe)Mann, der mir all das gegeben hat und immer noch gibt.

Schenke das Gedicht deiner Freundin, vielleicht gefällt es ihr auch. Taten sagen (häufig) mehr als Worte.

Frage sie nach ihren Bedürfnissen und Wünschen, erzähle ihr von deinen. Rede mit ihr, denn mittlerweile habe ich das Gefühl, dass ihr ein Kommunikationsproblem habt.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige