Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie fühlt man sich nach insidon?

Wie fühlt man sich nach insidon?

28. Juli 2007 um 15:49 Letzte Antwort: 30. Juli 2007 um 8:47

habe grad den faden über insidon gelesen.
ich hab sie als notfalltropfen bekommen.mußte sie ein glück noch nicht nehmen.
mich würde interessieren wie man sich fühlt wenn man die genommen hat?
einfach nur entspannt?
und was ist mit den gedanken,die ja meistens auch eine panickattacke auslösen,sind die einfach weg?
also ich hoffe ihr wißt was ich meine,und könnt mich aufklären!

Mehr lesen

30. Juli 2007 um 8:47

Hallo
nehme das insidon jetzt seit zwei wochen in einer minidosis.Also die gedanken gehen nicht weg da musst du selber ran aber mich macht es ruhiger und wenn eine attacke kommt kann ich besser mit ihr umgehen.
Mir hilft am besten wenn sie kommt dass ich dann mich selber beruhige mit sätzen wie ich bin heil und gesund oder das ist nur eine attacke sie ist gleich vorbei usw. dazu lutsche ich ein rescue bonbon.Ich mache eine therapie aber zusätzlich habe ich noch die bücher von shirley trickett gelesen die mir wirklich weiter geholfen.Sie beschreibt genau was auf körperlicher und geistiger ebene bei angst und panik passiert und wenn man das erstmal gelesen hat wird einem einiges klar und seitdem ich mich an ihre vorschläge auch was ernährung anbelangt halte gehts mir schon besser.
Also kurz gesagt es macht ruhiger aber alles andere musst du selber erarbeiten.(ich weiss dass man das eigentlich nicht hören will und es ist auch verdammt anstrengend aber wenn man das erstmal eingesehen hat dann läufts dann gehts bergauf)
Lieben gruss und halt die ohren steif

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram