Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie findet man seine Ziele?

Wie findet man seine Ziele?

20. Oktober um 21:34

Hallo Leute,

ich bin m29. Beruflich eigentlich erfolgreich, obwohl da noch viel mehr gehen würde.

Ich drehe mich schon so einige Zeit im Kreis. Ich lebe vor mich hin, bin selbständig tätig und was Finanzen und Beruf angeht soweit ganz zufrieden. Mehr geht immer, klar.


In meinem bisherigen Leben wurde ich bis ich 18 war natürlich etwas von meinen Eltern "angestupst". Berufsausbildung, etc.

Den Schritt in die Selbständigkeit habe ich mit 24 gewagt, aber eher aus der Not heraus. Rückblickend betrachtet war das aber sicherlich überhaupt kein Fehler, ich bin froh diese Entscheidung damals getroffen zu haben.

Nun habe ich mir das ganze Wochenende lang den Kopf zerbrochen, was genau für Ziele ich denn eigentlich habe?

Ich habe keinerlei Plan wie es in meinem Leben weitergehen soll. Ich interessiere mich für wenig bis nichts. Ich habe nie so wirklich Interessen für etwas entwickelt. Hobbys habe ich auch keine, schon als Kind hatte ich überhaupt keine Hobbys. Außer Technik und Elektronik, das habe ich dann jetzt eben zu meinem Beruf gemacht.

Ich habe auch ohne mir Ziele direkt zu stecken irgendwie unbewusst etwas für mich erreicht, zumindest beruflich. Ansonsten habe ich mir noch nie wirklich irgendwelche Ziele gesteckt oder ähnliches.

Zum Verdienst bzw. Beruf: Das wurde halt irgendwwann immer mehr und mehr aber ich hatte nie wirklich ein Ziel wie viel ich mal in meiner Selbständigkeit verdienen möchte.

Ich lebe und arbeite eben gerade seit Jahren in den Tag hinein, gehe ab und zu in Urlaub, gebe unnötig Geld aus und weiß einfach nichts mit mir anzufangen. Ab und zu gehe ich auch mal in ne Bar und betrinke mich sinnlos - das wars.

Ich bin 29 und weiß einfach nicht genau wo ich hin will. Klar habe ich Träume, ich möchte mal mit meiner Selbständigkeit aufhören und mehrere Firmen haben, welche ich dann nur leite - während ich durch die Welt reise Das ist so das Einzige was mir einfällt.

Dieser Traum ist für mich derzeit aber irgendwie noch so unrealistisch, dass ich erst gar nicht anfange daran zu arbeiten?!


Meine Fragen an euch:

1. Jemand eine Idee, wie man seine Interessen herausfindet bzw. entwickelt?

2. Wie findet man seine Ziele?

3. Wie findet man allgemein heraus, was genau man will? Beruflich und Privat?


Ich freue mich auf eure Antworten und auf eure eigenen Geschichten und Erfahrungen.
 

Mehr lesen

20. Oktober um 21:40

Nachtrag:

Mein Umfeld und meine Freunde meinen öfters:

Du arbeitest und lebst so auf 30%. Dir sieht man schon von hundert Metern an, dass Du einfach faul bist. Aber Du hättest so viel Potenzial, da Du aber faul und gemütlich bist, bringt Dir  das nichts.

Anfangs habe ich das als Beleidigung aufgefasst. Ich weiß eben nicht was man mir damit sagen möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 7:48
Beste Antwort

Hallo, ich denke es fehlt dir einfach an Begeisterung. Du hast noch nicht so ganz das gefunden, was dich wirklich begeistert, und was deine Bestimmung ist. Ich denke da an Roy Gerber. Er wanderte nach Amerika aus umd den American Dream zu leben: Viel Geld, schicke Frauen, rasante Autos - das volle Programm. Sein Traum ging in Erfüllung, aber wirklich glücklich gemacht hat ihn das alles nicht. Enttäuscht suchte er nach anderen Zielen und kam durch mehrere Zufälle auf einem Freizeitcamp mit Kindern zusammen, die furchtbare Gewalt hinter sich hatten. Vor allem eines dieser Mädchen sprach mit niemandem mehr, wurde mit der Zeit alerdings zugänglicher über den Hund von Roy. Über diesen Hund ist es gelungen ihr Vertrauen zu bekommen. Irgendwann nahm das Mädchen Roy das Versprechen ab, sich langfristig für Kinder, die solche Gewaltgeschichten durchleiden mussten wie sie selbst,  einzusetzen. Daraus sind die Hilfsorganisationen "beunlimited" und die "Kummer Nummer" geworden. Heute ist Roy glücklich, er hat seine Bestimmung gefunden und ist mit Begeisterung im Einsatz. Ich wünsche dir, dass du deine Bestimmung auch findest und mehr mit deinen Möglichkeiten anfangen kannst, als nur in den Tag hinein zu leben. Du bist kostbar, deine Möglichkeiten sind kostbar und diese Welt braucht jeden, der für das Gute anpacken kann und will. Wenn du magst, kannst du auf der Seite von Roy Gerber mal nachlesen, wie er jetzt lebt. Alles Gute dir.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 7:59
Beste Antwort

Gegenfrage: Muss man die denn haben? Muss es wirklich ein "höher, schneller, weiter" statt Zufriedenheit sein?

Wenn Du jetzt mit Deinen "30%" glücklich und zufrieden bist, hast Du etwas erreicht, was die "höher, schneller, weiter" - Menschen nie schaffen werden

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

24. Oktober um 12:25

Was hälst du davon einfach mal verschiedenes auszuprobieren z.b. in den Chor gehen, ein Malkurs, Yoga, Schwimmverein, Ruderverein, Schauspielgruppe, Tanzkurs, Kochkurs, Sprachkurs... gucke was es alles gibt in deiner Nähe, VHS, Musikschule, Kunstschule, Nachbarschaftsheim... Hast du eigentlich Freunde? Was machen deine Freunde in der Freizeit? Und kannst du dir Familie mit Kindern vorstellen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November um 22:30
In Antwort auf latte900

Hallo Leute,

ich bin m29. Beruflich eigentlich erfolgreich, obwohl da noch viel mehr gehen würde.

Ich drehe mich schon so einige Zeit im Kreis. Ich lebe vor mich hin, bin selbständig tätig und was Finanzen und Beruf angeht soweit ganz zufrieden. Mehr geht immer, klar.


In meinem bisherigen Leben wurde ich bis ich 18 war natürlich etwas von meinen Eltern "angestupst". Berufsausbildung, etc.

Den Schritt in die Selbständigkeit habe ich mit 24 gewagt, aber eher aus der Not heraus. Rückblickend betrachtet war das aber sicherlich überhaupt kein Fehler, ich bin froh diese Entscheidung damals getroffen zu haben.

Nun habe ich mir das ganze Wochenende lang den Kopf zerbrochen, was genau für Ziele ich denn eigentlich habe?

Ich habe keinerlei Plan wie es in meinem Leben weitergehen soll. Ich interessiere mich für wenig bis nichts. Ich habe nie so wirklich Interessen für etwas entwickelt. Hobbys habe ich auch keine, schon als Kind hatte ich überhaupt keine Hobbys. Außer Technik und Elektronik, das habe ich dann jetzt eben zu meinem Beruf gemacht.

Ich habe auch ohne mir Ziele direkt zu stecken irgendwie unbewusst etwas für mich erreicht, zumindest beruflich. Ansonsten habe ich mir noch nie wirklich irgendwelche Ziele gesteckt oder ähnliches.

Zum Verdienst bzw. Beruf: Das wurde halt irgendwwann immer mehr und mehr aber ich hatte nie wirklich ein Ziel wie viel ich mal in meiner Selbständigkeit verdienen möchte.

Ich lebe und arbeite eben gerade seit Jahren in den Tag hinein, gehe ab und zu in Urlaub, gebe unnötig Geld aus und weiß einfach nichts mit mir anzufangen. Ab und zu gehe ich auch mal in ne Bar und betrinke mich sinnlos - das wars.

Ich bin 29 und weiß einfach nicht genau wo ich hin will. Klar habe ich Träume, ich möchte mal mit meiner Selbständigkeit aufhören und mehrere Firmen haben, welche ich dann nur leite - während ich durch die Welt reise Das ist so das Einzige was mir einfällt.

Dieser Traum ist für mich derzeit aber irgendwie noch so unrealistisch, dass ich erst gar nicht anfange daran zu arbeiten?!


Meine Fragen an euch:

1. Jemand eine Idee, wie man seine Interessen herausfindet bzw. entwickelt?

2. Wie findet man seine Ziele?

3. Wie findet man allgemein heraus, was genau man will? Beruflich und Privat?


Ich freue mich auf eure Antworten und auf eure eigenen Geschichten und Erfahrungen.
 

Das wichtigste Ziel sollte sein sich und die Menschen die auf einen angewiesen sind glücklich zu machen. Ehrgeiz ist eine Charaktereigenschaft und kein Ziel. Es hat also keinen Sinn sich beruflichen Erfolg als Ziel vorzunehmen, nur um ein Ziel zu haben. Du musst dich auch nicht zu einem Hobby durchringen oder einem Verein beitreten wenn du dich damit nicht wohl fühlst. Du kannst vieles ausprobieren und sehen was dir Spaß macht. Es ist aber auch okay wenn du lieber in deiner Freizeit ausspannst und träumst oder einfach nur Zeit mit (einem) lieben Menschen verbringen möchtest. Geld, Erfolg und Ansehen machen einen nur dann glücklich wenn es einem wirklich sehr wichtig ist. Allen nicht so oberflächlich Menschen ist es aber wichtiger den eigenen Rhythmus zu leben und sich mömöglichst frei von Zwängen zu fühlen.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

4. November um 13:41
In Antwort auf latte900

Hallo Leute,

ich bin m29. Beruflich eigentlich erfolgreich, obwohl da noch viel mehr gehen würde.

Ich drehe mich schon so einige Zeit im Kreis. Ich lebe vor mich hin, bin selbständig tätig und was Finanzen und Beruf angeht soweit ganz zufrieden. Mehr geht immer, klar.


In meinem bisherigen Leben wurde ich bis ich 18 war natürlich etwas von meinen Eltern "angestupst". Berufsausbildung, etc.

Den Schritt in die Selbständigkeit habe ich mit 24 gewagt, aber eher aus der Not heraus. Rückblickend betrachtet war das aber sicherlich überhaupt kein Fehler, ich bin froh diese Entscheidung damals getroffen zu haben.

Nun habe ich mir das ganze Wochenende lang den Kopf zerbrochen, was genau für Ziele ich denn eigentlich habe?

Ich habe keinerlei Plan wie es in meinem Leben weitergehen soll. Ich interessiere mich für wenig bis nichts. Ich habe nie so wirklich Interessen für etwas entwickelt. Hobbys habe ich auch keine, schon als Kind hatte ich überhaupt keine Hobbys. Außer Technik und Elektronik, das habe ich dann jetzt eben zu meinem Beruf gemacht.

Ich habe auch ohne mir Ziele direkt zu stecken irgendwie unbewusst etwas für mich erreicht, zumindest beruflich. Ansonsten habe ich mir noch nie wirklich irgendwelche Ziele gesteckt oder ähnliches.

Zum Verdienst bzw. Beruf: Das wurde halt irgendwwann immer mehr und mehr aber ich hatte nie wirklich ein Ziel wie viel ich mal in meiner Selbständigkeit verdienen möchte.

Ich lebe und arbeite eben gerade seit Jahren in den Tag hinein, gehe ab und zu in Urlaub, gebe unnötig Geld aus und weiß einfach nichts mit mir anzufangen. Ab und zu gehe ich auch mal in ne Bar und betrinke mich sinnlos - das wars.

Ich bin 29 und weiß einfach nicht genau wo ich hin will. Klar habe ich Träume, ich möchte mal mit meiner Selbständigkeit aufhören und mehrere Firmen haben, welche ich dann nur leite - während ich durch die Welt reise Das ist so das Einzige was mir einfällt.

Dieser Traum ist für mich derzeit aber irgendwie noch so unrealistisch, dass ich erst gar nicht anfange daran zu arbeiten?!


Meine Fragen an euch:

1. Jemand eine Idee, wie man seine Interessen herausfindet bzw. entwickelt?

2. Wie findet man seine Ziele?

3. Wie findet man allgemein heraus, was genau man will? Beruflich und Privat?


Ich freue mich auf eure Antworten und auf eure eigenen Geschichten und Erfahrungen.
 

Indem man einfach Neues ausprobiert, vielleicht auch einmal Dinge die man sich auf den ersten Blick so gar nicht vorstellen kann.
Einen fixen Lebensplan zu haben war fuer mich schon immer etwas was ich nie wollte. Ich will flexibel bleiben, ich weiss nicht was naechstes Jahr oder in 5 Jahren ist. Mir persoenlich auch nicht wichtig, das werde ich dann einfach sehen. Schon die Einstellung wuerde bei vielen Panik ausloesen da halt mein Leben nicht aus Job, Kind, Haus, Hund, Rente besteht.
Meinen Traum im Ausland zu leben habe ich mir vor 10 Jahren erfuellt. Ich lebe mit meinem Mann kinderfrei und wir gehen mehreren schoenen Hobbies nach in unserer Freizeit mit vielen guten Freunden.
Jobmaessig mache ich etwas "Solides" was mich definitiv im Ausland weitergebracht hat aber da ging es mir nie um persoenliche Erfuellung. Ich kann meine Rechnungen & Hobbies bezahlen und das reicht mir. Ich mag meinen Job aber lieben muss ich ihn nicht. Dafuer ist mein Interessengebiet zu gross um das ich mich je haette fuer eine Richtung entscheiden koennen. Insofern bin ich eher ein Freizeitmensch aber die Frage habe ich mir frueher auch immer gestellt ob ich nicht haette einen Job waehlen soll den ich mit Leidenschaft machen soll. Erzwingen kann man aber nichts, wenn ich keine konkrete Leidenschaft fuer etwas habe dann ist es eben nicht so. Dann suche ich mir anderweitig Beschaeftigung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 19:27
In Antwort auf latte900

Hallo Leute,

ich bin m29. Beruflich eigentlich erfolgreich, obwohl da noch viel mehr gehen würde.

Ich drehe mich schon so einige Zeit im Kreis. Ich lebe vor mich hin, bin selbständig tätig und was Finanzen und Beruf angeht soweit ganz zufrieden. Mehr geht immer, klar.


In meinem bisherigen Leben wurde ich bis ich 18 war natürlich etwas von meinen Eltern "angestupst". Berufsausbildung, etc.

Den Schritt in die Selbständigkeit habe ich mit 24 gewagt, aber eher aus der Not heraus. Rückblickend betrachtet war das aber sicherlich überhaupt kein Fehler, ich bin froh diese Entscheidung damals getroffen zu haben.

Nun habe ich mir das ganze Wochenende lang den Kopf zerbrochen, was genau für Ziele ich denn eigentlich habe?

Ich habe keinerlei Plan wie es in meinem Leben weitergehen soll. Ich interessiere mich für wenig bis nichts. Ich habe nie so wirklich Interessen für etwas entwickelt. Hobbys habe ich auch keine, schon als Kind hatte ich überhaupt keine Hobbys. Außer Technik und Elektronik, das habe ich dann jetzt eben zu meinem Beruf gemacht.

Ich habe auch ohne mir Ziele direkt zu stecken irgendwie unbewusst etwas für mich erreicht, zumindest beruflich. Ansonsten habe ich mir noch nie wirklich irgendwelche Ziele gesteckt oder ähnliches.

Zum Verdienst bzw. Beruf: Das wurde halt irgendwwann immer mehr und mehr aber ich hatte nie wirklich ein Ziel wie viel ich mal in meiner Selbständigkeit verdienen möchte.

Ich lebe und arbeite eben gerade seit Jahren in den Tag hinein, gehe ab und zu in Urlaub, gebe unnötig Geld aus und weiß einfach nichts mit mir anzufangen. Ab und zu gehe ich auch mal in ne Bar und betrinke mich sinnlos - das wars.

Ich bin 29 und weiß einfach nicht genau wo ich hin will. Klar habe ich Träume, ich möchte mal mit meiner Selbständigkeit aufhören und mehrere Firmen haben, welche ich dann nur leite - während ich durch die Welt reise Das ist so das Einzige was mir einfällt.

Dieser Traum ist für mich derzeit aber irgendwie noch so unrealistisch, dass ich erst gar nicht anfange daran zu arbeiten?!


Meine Fragen an euch:

1. Jemand eine Idee, wie man seine Interessen herausfindet bzw. entwickelt?

2. Wie findet man seine Ziele?

3. Wie findet man allgemein heraus, was genau man will? Beruflich und Privat?


Ich freue mich auf eure Antworten und auf eure eigenen Geschichten und Erfahrungen.
 

Vielleicht lässt du einfach mal die üblichen Zeitfresser und Betäubungsmittel weg, wie
Alkohol
Internet,
Zeitung
Fernsehen,
Smartfon.
Mach eine Reise ohne Plan und Vorbuchung. Nur von Tag zu Tag. So für 3-4 Wochen mindestens. Suche direkten Kontakt zu vielen Menschen und höre ihnen zu. Schreibe jeden Tag mindestens eine, maximal zwei Seiten in ein Notizbüchlein. Sammle jede Woche in 2-3 extra Seiten.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram