Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie finde ich wieder zurück ins Leben?

Wie finde ich wieder zurück ins Leben?

22. Februar 2013 um 22:35

Hallo,

ich bin 24 Jahre und habe 2 Kinder. Ich komme gleich mal zu dem was mich beschäftigt.

Da ich zweifach Mama bin und alleinerziehend, komme ich oft nicht klar mit mir und der Umwelt. Ich hab so gut wie keine Freunde, keine Abwechslung. Ich lass mich hängen, so das sehr oft nicht mal Lust habe irgendwas zu machen. Ich sitz auf dem Sofa und tu wenig. Das einzige was ich mache ist der Haushalt und mich um meine beiden süßen kümmern, was allerdings nur automatisch läuft.

Ich liebe meine süßen ab göttisch, aber ich hab oft kaum noch nerven oder geschweige denn lust mit ihnen was zu machen. Ich schähme mich dafür so schrecklich, komme trotzdem nicht aus den trott raus.

Ich weiß langsam einfach nicht mehr weiter, irgendwie muss man doch aus dem miest raus kommen. Ich bin nur noch müde und hab keine kraft mehr. Ich will nicht mehr jeden verdammten Tag müde sein. Ich denke das ist mein Hauptproblem, ich bin nuuurrrr müde...

Ist hier jemand dem es genauso erging und mir tipps geben kann?

Mehr lesen

6. März 2013 um 18:24

Freunde helfen oder neuer PArtner
Ist jetzt zwar blöd , weil nicht leicht umzusetzen. Aber letzten Endes klingst auch für mich nach Burn Out und das solltest du ernst nehmen. Das könnte auch noch schlimmer werden und in eine Depression umschlagen. Was du dringend brauchst, ist abwechslung.
Mal ab uznd zu weg gehen mit Freunden, Kinder dann halt mal irgentwo hin geben(wenns geht) und naja meistens hilft es auch, wieder einen neuen Partner haben, neu verliebt sein. Das würde ganz neue Kräfte freisetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 0:33

Such gott ..
Glaub mir dann wirst du merken, dass es dir gleich viel besser geht
Jesus hat mich frei gemacht und das ist so ein bombastisches gefühl versuch es mal an eine sonntag mit einer freievangelischen gemeinde, di wirst sofort merken wie gottes gegenwart dich umhauen wird wenn du ihn mit ehrlichem herzen suchst..
Nur ein tipp meinerseits
Gottes segen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2013 um 11:55

Re
Vielleicht schläfst du früher ein und schläfst was länger .. Du musst immer einen klaren Kopf bewahren. Sollte das nicht der Fall der sein - dann beschäftige dich nicht mit dem Leben - beschäftige dich erstmal mit dem "Klar-kommen". Der Rest müsste von alleine kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2013 um 19:56

Auch Hallo
Also du sprichst mir aus dem Herz,nur das es bei mir glaub noch komplizierter ist.
Ich vermisse es so seeeehr,das glücklich sein,frei sein,dieses Gefühl habe ich schon lang nicht mehr gespürt.
Ich bin auch Mama,und liebe meine Kinder-will sie nicht missen.
Aber doch fehlt es mir an vielen Dingen.
-Freunde
-Job der mir Freude macht
-soziale Kontakte zu anderen Menschen
-Entscheidungen frei treffen zu können
-selbstständig zu sein.
Ich habe einen Lebenspartner der mich sehr einnimmt,und ich bin schon soweit das ich auch gar nicht mehr aus dem Trott raus kann und will.
Ist schon paradox,die Situation.
So etwa wie: was ich will kann ich nicht haben, und was ich habe will ich nicht.
Egal wie es ist ,ist es nicht richtig
Ja manchmal bin ich so angefressen das ich alles hin schmeißen möcht.
Würde abhauen ins Ausland,ans Meer!
Aber geht net ,weil 1. keine 20 mehr,sondern 36,und ich bin Mama und ohne die Kids net vorstellbar das ich glücklich sein könnte.
Ich frage mich auch ,wie wo soll ich nur anfangen,mein Leben zu ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2015 um 16:52

Hallo,ich wollte dir nur sagen das du noch allein bist.
Vielen Frauen geht es so.Geh doch mal in eine Frauengruppe, Krabbelgruppe wo man gemeinsam Frühstück macht.Das treffen mit anderen kann sehr helfen. Ja und wie der junge Mann geraten hat,eine neue Liebe macht ganz viel positive Veränderung (falls du noch keinen hast )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2015 um 16:57
In Antwort auf thirza_12040058

Hallo,ich wollte dir nur sagen das du noch allein bist.
Vielen Frauen geht es so.Geh doch mal in eine Frauengruppe, Krabbelgruppe wo man gemeinsam Frühstück macht.Das treffen mit anderen kann sehr helfen. Ja und wie der junge Mann geraten hat,eine neue Liebe macht ganz viel positive Veränderung (falls du noch keinen hast )

*Hallo ich wollte dir nur sagen ,du bist NICHT alleine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2015 um 23:24

Erfolgskongress
Schau mal beim Erfolgskongress vorbei: http://bit.ly/online-erfolgskongress-2015

Vielleicht kann dir das ja weiterhelfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2015 um 19:23

Sei gut zu dir selbst
Mein wichtigster Rat an dich wäre: sei gut zu dir selbst!
Was du beschreibst klingt sehr nach den ersten Anzeichen einer Depression oder eines Burnouts: du funktionierst nur noch in deinem Leben, lebst es aber nicht mehr.

Wann machst du mal etwas für dich? Wie oft tust du Dinge, die dich glücklich machen? Wie oft solche Dinge, die dich begeistern?

Du solltest auf jeden Fall aktiv werden. Aber in deinem Tempo und nach deinen Vorlieben.

Am besten schreibst du dir mal ein paar Dinge heraus, die dir wirklich Freude machen oder die du gerne mal wieder machen möchtest.

Und dann nimm dir jeden Tag eine Kleinigkeit vor oder jede Woche eine etwas größere Sache. Auf keinen Fall solltest du dir zu viel vornehmen, weil dann machst du am Ende gar nichts.

Nur ein klitzekleiner schritt: z.B. ein Spaziergang für 15 Minuten. Oder 20 Min. lesen deines Lieblingsbuches. Oder ein heißes Wannenbad wenn deine Kinder im Bett sind. Oder du gehst einmal ins Kino, oder...

Sehr gut ist es auch, wenn du aus dem haus kommst und andere Leute triffst. Je nachdem wie alt deine Kinder sind, kannst du bestimmt Kontakte auf dem Spielplatz, in der Kita oder Schule knüpfen.

Weitere Anregungen gibts hier: http://www.gluecksdetektiv.de/dinge-die-gluecklich-machen/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Angst durch Hormonspirale und Pille
Von: nieve_12479227
neu
26. August 2015 um 18:12
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram