Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie ernähre ich mich richtig?

Wie ernähre ich mich richtig?

26. November 2010 um 15:18 Letzte Antwort: 2. Dezember 2010 um 3:29

Hallo Leute,

war gerade im Internet auf der Suche nach einem Ernährungsplan, bei dem es ausnahmsweise mal nicht darum geht, Fettleibigkeit loszuwerden, aber ich bin damit maßlos überfordert.

Immer heißt es dann, man solle sich ballaststoff- und vitaminreich ernähren, aber das ist doch viel zu aufwendig, im Geschäft Kalorien und Vitamine zu kalkulieren, um auf den genauen Tagesbedarf zu kommen. Es ist ja schon fast so kompliziert, sich richtig zu ernähren, dass man dafür bezahlt werden müsste oder man die Aufgabe an eine andere Person delegieren muss, um sich möglichst richtig zu ernähren.

Aber ich muss doch nun wirklich nicht noch die molekulare Struktur meiner Mahlzeiten überprüfen, um mich richtig zu ernähren,oder? Jedenfalls habe ich noch keinen Menschen seine Speisen mit dem Mikroskop oder anderen Gerätschaften untersuchen sehen. Das ist doch alles Wahnsinn!

Also, ich bin normalgewichtig, eher im unteren Bereich des adäquaten BMI und suche nun nach einer Möglichkeit, mich entsprechend meinen Verhältnissen zu ernähren. Aber es gestaltet sich eben schwierig. Jeden Tag esse ich dasselbe und so langsam hängen mir die Nudeln, die Fertiggerichte und die Konservenspeisen zum Hals heraus. Was soll ich tun?

Hat jemand einen Tipp für mich, an wen ich mich zur Klärung meiner Ernährungsprobleme zu wenden habe? Einen professionellen Ernährungsberater kann ich mir nicht leisten, habe eigentlich kaum genug Geld, um über die Runden zu kommen. Aber irgendeine Lösung muss es doch geben, oder? Ich meine, sonst hätten die ganzen Querulanten, die die durchschnittliche deutsche Figur anprangern, doch schon längst das Maul zugemacht, oder? Man wird ja nur schlecht oder unverständlich aufgeklärt.

Mehr lesen

2. Dezember 2010 um 3:29

Antwort
Hallo David,

es ist eigentlich überhaupt nicht schwer, sich gesund zu ernähren. Nur leider mit etwas Zeitaufwand verbunden.
Kauf dir doch mal ein Kochbuch oder schau auf chefkoch.de nach einem Rezept, dass dir gefällt.
Kochen ist kinderleicht und jeder kann es erlernen.
Wenn du keine Zeit dafür findest, dann koche einmal die Woche und frier es ein. Das mache ich auch so. Sonntags ist mein Kochtag. Da koche ich z.B. Bolognesesoße und teile diese in acht Portionen à 125g ein.

Wenn du wissen willst, wieviel kcal du zu dir nimmst, dann melde dich bei fddb.de an und führe ein Ernährungstagebuch.
Anfangs etwas nervig, alles abzuwiegen, aber nach ein paar Wochen, weiß man es auswenig, wieviel man so circa zu sich nimmt und kann damit aufhören.

Bodybuilding Foren sind auch sehr hilfreich, wenn es um gesunde Ernährung geht.

Hier mal ein Beispieltag aus meinem Leben:

Frühstück: Müli mit 1 Apfel, 1 Banane, 200g Joghurt, 20g Rosinen, (je nach Jahreszeit Trauben, Erdbeere, andere Früchte), 50g Haferflocken, 10g Honig.
Dazu 30g whey Proteinshake mit 400ml 1,5% Fett Milch
1,5g Nachtkerzensamenöl

Vormittag: 2 Mandarinen, 1 Kiwi oder 1 Apfel, 1 Esslöffel Leinsamenöl

Mittag: 200g Huhn mit Reis, oder Fisch mit Petersilkartoffeln

Nachmittag: nach dem Training 30g whey Proteinshake und Traubenzucker

Abends: Salat und Obst und vor dem ins Bett gehen 250g Magerquark mit Honig
1,5g Nachtkerzensamenöl

Ich denke damit ernähre ich mich sehr ausgewogen und gesund.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook